Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sozialdemokratische Partei Deutschlands Ortsverein Steinbach (Taunus) Einkaufen in Steinbach eine unendliche Geschichte? Autor der Präsentation: Thomas.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sozialdemokratische Partei Deutschlands Ortsverein Steinbach (Taunus) Einkaufen in Steinbach eine unendliche Geschichte? Autor der Präsentation: Thomas."—  Präsentation transkript:

1 Sozialdemokratische Partei Deutschlands Ortsverein Steinbach (Taunus) Einkaufen in Steinbach eine unendliche Geschichte? Autor der Präsentation: Thomas Winter Technische Mithilfe: Rudolf Stadler

2 Einkaufen Penny REWE Netto Eschborner Weg Niederhöchstädter Straße Königsteiner/Kronberger Str. Brummermannsiedlung Feldbergstraße

3 Einkaufen 2011 Blaue Kreise: Gebiete mit fußläufig erreichbarem Lebensmittelmarkt (Radius: 500m) Rote Kreise: Wohngebiet ohne fußläufig erreichbaren Lebensmittelmarkt

4 Einkaufen 2011 Verkaufsflächen: REWE (1300 m²) Aldi(700 m²) Netto (Edeka-Konzern)(450 m²) Penny (REWEKonzern)(ca. 400 m²) REWE Taubenzehnter(ca m² ?)

5 Verkaufsflächen Die Verkaufsflächenausstattung des Steinbacher Einzelhandels im periodischen Bedarfsbereich ist […] im Vergleich zu benachbarten Städten höherer Zentralität als mittelhoch bis hoch einzustufen, so dass hier die Entwicklungsspielräume begrenzt sind bzw. bei Neuansiedlungen eine gleichzeitige Vergrößerung des Einzugs gebiets erforderlich wäre. GfK, Einzelhandelskonzept, Mai 2006, S

6 Einkaufen 2011 Der gesamte Süden ist gut versorgt Schlechte Versorgung für –Steinbacher Norden –Niederhöchstädter Straße –Eschborner Weg

7 Die Entscheidung Lebensmittelmarkt (CDU / FDP) Ablauf der Bindefrist November 2010 Verkauf zugunsten des Rewe- Konzerns Wohnbebauung (SPD/ tw.Grüne) Nutzung für Wohnbebauung Sinnvolle Ergänzung der Wohngebiete Eschborner Weg und Hinterer Taubenzehnter

8 Argumente für den Markt Kaufpreismaximierung Zuschlag an REWE (= Höchstbieter) wahrscheinlich Lebensmittelversorgung wird langfristig gesichert Versorgung des Steinbacher Nordens

9 Warum kein Lebensmittelmarkt? (1) Schließung der bestehenden Märkte im Zentrum (Netto und Penny) Versorgung des Steinbacher Nordens wird nicht verbessert für große Bereiche des Steinbacher Südens wird sie deutlich schlechter (s. Karte)

10 Warum kein Lebensmittelmarkt? (2) Die Lebensmittelversorgung der Steinbacher wird auf Gedeih und Verderb von den Konzerninteressen der Firma REWE abhängig gemacht Menschen ohne Auto, vor allem viele ältere Menschen werden die Verlierer sein

11 Warum Wohnbebauung? (1) Rückgang der Einwohnerzahlen muss gestoppt werden. Sonst massiver Abbau der städtischen Leistungen Einnahmen aus der Einkommenssteuer sind deutlich höher als aus Gewerbesteuern eines Lebensmittelmarktes

12 Warum Wohnbebauung? (2) Zusätzliche Bürger bedeuten mehr Kaufkraft und stabilisieren die bestehenden Märkte im Zentrum

13 Aktuelle politische Situation Angebote für beide Alternativen liegen vor Maximalangebot von REWEInvestor Keine Diskussion, keine konkreten Planansätze, keine fundierten Zahlen StVV 31.1.: Grundsatzbeschluss für Lebensmittelmarkt Überweisung in Ausschuss abgelehnt

14 Vorgehen der Koalition sachorientierte Entscheidung unmöglich Bürger wird für unmündig erklärt Es soll verhindert werden soll, dass eine neue Mehrheit nach dem eine andere Entscheidung fällt

15 Unsere Forderungen Bürgerversammlung Ergebnisoffene Diskussion Alle Zahlen und Fakten auf den Tisch Entscheidung durch neue StVV

16 Bürgerversammlung 1.3. auf Druck der SPD TOP 2: Lebensmittelmarkt im Baugebiet Taubenzehnter Bericht des Magistrates zu den Vermarktungsmöglichkeiten

17 REWE Eschborner Weg Niederhöchstädter Straße Königsteiner/Kronberger Str. Brummermannsiedlung Feldbergstraße ??? Wingertsgrund Stettiner Str. Frankfurter Str. Hessenring Hintere Berliner Str. Weiterhin fehlend Verschlechtert Verbessert 2015 ?? Schöne Neue Einkaufswelt Einkaufen in Steinbach mit Lebensmittelmarkt am Taubenzehnten, aber ohne Netto und Penny Lebensmittelmarkt mit fußläufigem Einzugsgebiet (Radius 500m)

18 Einkaufen Keine Verbesserung: Steinbacher Norden Deutliche Verschlechterung: Große Teile des Steinbacher Südens + Verbesserung: Niederhöchstädter Straße und Eschborner Weg

19 Was noch kommen kann: In Frankfurt sind seit 2006 zwar sieben Märkte eröffnet, aber auch fünf geschlossen worden. In Zukunft geht es weniger um neue märkte als um ´qualitatives Wachstum´, also um zusätzlichen Umsatz in den vorhandenen Geschäften. ReweSprecher in Köln, zit. n. Die Region ist fest in ReweHand, FAZ v

20 Unsere Ziele eine menschengerechte, nicht eine autogerechte Stadtentwicklung Einkaufsmöglichkeiten im Zentrum Einbeziehung der Bürger bei wichtigen Entscheidungen

21 Was können wir tun? Die Bürger informieren In der Bürgerversammlung auf Informationen zur Wohnbebauung drängen Die Wahlen gewinnen

22 Vielen Dank an Rudi Stadler für technische Unterstützung (v.a. bei der Gestaltung der Karten) für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Sozialdemokratische Partei Deutschlands Ortsverein Steinbach (Taunus) Einkaufen in Steinbach eine unendliche Geschichte? Autor der Präsentation: Thomas."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen