Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rechte und Pflichten der Schülermitverantwortung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rechte und Pflichten der Schülermitverantwortung."—  Präsentation transkript:

1 Rechte und Pflichten der Schülermitverantwortung

2 Falsche Frage: Was gibt euch eigentlich das Recht, hier die Schule zu schwänzen?

3 Richtige Frage: Was gibt der SMV das Recht, sich in die Belange der Schule und der Schülerschaft einzumischen?

4 Artikel 21 der Landesverfassung BW Absatz 1: Die Jugend ist in den Schulen zu freien und verantwortungsfreudigen Bürgern zu erziehen und an der Gestaltung des Schullebens zu beteiligen.

5 Das Schulgesetz BW § 62 Absatz 1 – 3: Die SMV dient … der Erziehung der Schüler zu Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Die Schüler haben … die Möglichkeit, … selbst gewählte … Aufgaben zu übernehmen. Die SMV ist von allen am Schulleben Beteiligten … zu unterstützen. § 66 Absatz 2: Der Schulleiter unterrichtet den Schülerrat über Angelegenheiten, die für die SMV von allgemeiner Bedeutung sind.

6 Das Schulgesetz BW § 68 Absatz 2: Die Verbindungslehrer beraten die SMV, unterstützen sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und fördern ihre Verbindung zu den Lehrern, dem Schulleiter und den Eltern. Vorsicht: Loyalitätspflicht gegenüber der Schulleitung!

7 SMV-Verordnung § 1 Absatz 2: Die SMV ist von allen am Schulleben Beteiligten … zu unterstützen. Auf Antrag der Schüler ist ihre Tätigkeit in der SMV im Zeugnis oder in anderer geeigneter Form ohne Wertung zu bescheinigen.

8 SMV-Verordnung § 7 Absatz 1 – 4: Die Schülermitverantwortung ist … Sache aller Schüler … Die Schülermitverantwortung … stellt sich Ihre Aufgaben selbst … Der Schülermitverantwortung ist Gelegenheit zu geben, … in geeigneten Aufgabenberei- chen der Schule mitzuarbeiten.

9 SMV-Verordnung Im § 11 steht: Der Schulleiter sorgt im Rahmen des Möglichen dafür, dass … geeignete Räume und … die erforderliche Zeit zur Verfügung stehen. Schulleiter, Verbindungslehrer und Schülersprecher treffen sich (gemäß § 67 SchG BW) zu regelmäßigen Informationsgesprächen (monatlich).

10 Feststellung: Schüler sind in Sachen Selbstbestimmung und demokratischer Mitbestimmung Lernende sie dürfen Fehler machen!!!

11 Wichtig ist … Information: Alle Beteiligten sollen die Aufgaben der SMV, deren Rechte, Möglichkeiten und Pflichten kennen. Akzeptanz: Schüler müssen Freiraum zu selbständigem Handeln und Erproben haben, in dem auch Fehler erlaubt sind (Versuch und Irrtum). Unterstützung: Nicht bevormunden, sondern mit Augenmaß fördern.

12 Kleine Hilfen der Lehrer: Einige Minuten Unterrichtszeit einräumen, z. B. für den Bericht aus dem Schülerrat SMV-Protokoll weiter geben Klasse/Schüler ermuntern, sich beim nächsten Schulfest aktiv zu beteiligen

13 Erfolgreiche SMV-Arbeit … beeinflusst das Schulklima nachhaltig positiv, stabilisiert den psychosozialen Rahmen der Schule, trägt zu Rechtssicherheit bei und führt zu demokratischem Handeln.

14 Wo gibt es die Infos?

15 Rechte und Pflichten der SMV Überarbeitet als CD-ROM 6,- Bestellung: Literatur

16 SMV-Handbuch Neues Buch mit CD-ROM 15,- Bestellung:


Herunterladen ppt "Rechte und Pflichten der Schülermitverantwortung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen