Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einweisung Operation Russian Occupation JgBtl533.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einweisung Operation Russian Occupation JgBtl533."—  Präsentation transkript:

1 Einweisung Operation Russian Occupation JgBtl533

2 1 - Lage Feindlage Im Anschluss an die Operation Moonwalk trat eine feindliche mechanisierten Brigade zum Angriff aus Nordwesten an. (±) 1 Zg (+) JgBtl533

3 1 - Lage Feindlage (±) (+) Der 1 Zug des JgBtl533 weicht in Verzögerungsgefechten auf der Linie Kabanino, Novy Lug, Krasnostav zum nordöstlichen Flugfeld aus. Die mechanisierte Feindkräfte stoßen Richtung Stary Sobor und Nadezhdino vor.

4 1 - Lage Feindlage Die feindlichen Hauptkräfte haben Chernogorsk eingenommen und richten Verteidigungsstellungen ein. Rebellen im Raum Grishno, Polana und Khelm betreiben aggressiver Jagdkampf. Mit der Unterstützung russischer gepanzerter Kräfte in diesem Raum ist zu rechnen, der Luftraum ist umkämpft. (±)

5 1 - Lage Eigenlage Durch die Verzögerung konnte in unserem rückwärtigen Raum Nachschub angelandet werden. Die vorbereiteten Auffangstellungen um das Nordöstliche Flugfeld wurden bezogen. Gruppe Alpha und Bravo wurde mit HMMWV aufgewertet, ausgerüstet mit MG ( M240 ), TOW und GraMaWa. Munitions- und Betriebsstoffe wurden nachgeführt und die Inf Grp mit Scharfschützen verstärkt. Ein Schwarm Transporthubschrauber und nahe Luftunterstützung sind vorhanden. Den Gruppe werden zwei FAC Offiziere bereit gestellt. 1 (+) I./JgBtl533 Charly(+) Delta(+) Habicht Alpha(+) Bravo(+)

6 2 - Entschluss Ziel ist es, die russischen Rebellen im Bereich Höhe 396 in der Schloss Ruine Teufelsschloss stellen und werfen, sowie im Bereich der Fabrik Nordöstlich Dollin werfen. Im Koordinierten Angriff auf Chernogorsk den Feind zu stellen und zu vernichten. Die Operation soll in 3 Phasen durchgeführt werden, die FAC Offiziere werden frei beweglich sein, sind aber angehalten im Schutz der Infanteriegruppen zu agieren. 1 (+) I./JgBtl533

7 3 - Aufträge In Phase 1 müssen die Stützpunkte der Rebellen aufgeklärt und vernichtet werden. Hier ist mit starker russischer Unterstützung aus Luft und mit mechanisierten Kräften zu rechnen. (+)

8 3 - Aufträge Geplant ist, die luftbeweglichen Kräfte an den Feind zu bringen, um zusätzliche Aufklärung betreiben zu können. Diese Transporte müssen jeweils mit einem Helikopter zur Sicherung begleitet werden. Charly(+) Delta(+) Alpha(+) Bravo(+)

9 3 - Aufträge In Phase 1 müssen feindbesetzte Gebiete gesichert werden, hierzu ist zwingend ein überschlagenes Vorgehen unter eigener Sicherung anzuwenden. Dieses kann gruppenweise oder truppweise erfolgen. (+)

10 3 - Aufträge In Phase 1 ist das überschlagene Vorgehen der Einheiten wichtig, hier zu sehen sind 3 HMMWV. Führendes Fahrzeug MG, zweites GraMaWa und schließendes die TOW.

11 3 - Aufträge Führendes Fahrzeug mit MG fährt in die Ortschaft, zweites mit GraMaWa und schließendes mit TOW überwachen dieses aus geschützten Feuerstellungen.

12 3 - Aufträge Klärt ein Fahrzeug feindliche Kräfte auf, so können eigene Kräfte Ausweichen und überwachenden Kräften Feuerkampf einleiten. Wobei bei der TOW die hohe Kampfentfernung zu nutzen ist, bei der GraMaWa die Flächenwirkung.

13 3 - Aufträge Während die Fernwaffen das Feuergefecht führen, hat das führende Fahrzeug Möglichkeiten, die Infanterie auszubooten und den Infanteriekampf einzuleiten.

14 3 - Aufträge Phase 2, Aufreiben der restlichen Rebellen und die russische Unterstützung werfen. Unzweckmäßiges Vorstürmen ohne eigene Sicherung ist hier Auftrags gefährdend! (+)

15 3 - Aufträge Phase 3 – Angriff auf Chermogorsk Hier ist der Plan aus 4 verschiedenen Richtungen anzutreten und die feindlichen Kräfte zu einzukesseln. Wichtig ist das der Radioturm zerstört wird, damit der Nachschub und die Luftversorgung gestoppt wird und zeitnah das Kraftwerk im Westen.

16 3 - Aufträge Phase 3 – Angriff auf Chermogorsk Hier ist es zweckmäßig die Eigenarten der TOW ( hohe Kampfentfernung gegen Hartziele ) und der GraMaWa ( Flächenwirkung gegen weiche Ziele ) voll aus zu nutzen. Es ist die Aufgabe der GrpFhr zweckmäßige Feuerstellungen zu erkunden.

17 4 – Versorgung / Zielansprache Zielangabe: Roter Rauch bedeutet -> Feindliche Ziele markiert, Feuer Frei FAC hat Priorität auf lohnenswerte Ziele, in eigener Verantwortung Versorgung: Zur Zeit ist die Lage bzgl. Munitionstransport mit dem Lkw unklar. Infanterie wird mit Lkw und Lufttransport (Hubschrauber) versorgt. GraMaWa Munition und TOW wird ggf. nur im Zuggefechtsstand versorgt werden, ist aber noch in Klärung mit dem Befehlshaber. Instandsetzung: Die HMMWVs müssen durch die Bordmittel in der Gruppe gefechtsklar gehalten werden, eine Instandsetzung ist von der OPZ hier nicht vorgesehen.

18 5 - Anmerkung TOW und GMW sind taktisch zweckmäßig einzusetzen, um die vorrückende Infanterie im Gefecht zu unterstützen. Die HMMWV sind in den ersten zwei Phasen nicht unnötigem Risiko aus zu setzen, der Gruppenführern hat darauf zwingend zu achten. In Phase 3 und ggf. in Phase 2 ist mit luftnaher Unterstützung zu rechnen. Gruppe Alpha und Bravo sind bodengestützt, Gruppe Charly und Delta sind luftbeweglich geplant. Nachschub Lkw und Versorgungspunkte wird durch die Flugbereitschaft bereit gestellt.

19 5 - Anmerkung ZgFhr und ZgTrp befindet sich im Bereich des Flugfeldes und werden später durch Führung von Hinten nachrücken. Mit zusätzlichen Aufträgen der OPZ ist während der gesamten Operation zu rechnen. Es sind bei Anfrage Positionsmeldungen der Gruppen an die OPZ zu melden, diese werden auf der Karte wie folgt gekennzeichnet: Es ist ein Punkt, Kennbuchstaben und Zeit an zu geben. Hier weitere Zeichen auf für die Karte: A 2015 Standortmeldung Evac- / Relasepoint Landezone T Feindmeldung

20 Horrido JgBtl533


Herunterladen ppt "Einweisung Operation Russian Occupation JgBtl533."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen