Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Nachfolge von IMST 2: Der MNI-Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung GDM Jahrestagung Augsburg 2. 3. 2004 Ao. Univ. Prof. Dr. Günther Ossimitz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Nachfolge von IMST 2: Der MNI-Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung GDM Jahrestagung Augsburg 2. 3. 2004 Ao. Univ. Prof. Dr. Günther Ossimitz."—  Präsentation transkript:

1 Die Nachfolge von IMST 2: Der MNI-Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung GDM Jahrestagung Augsburg Ao. Univ. Prof. Dr. Günther Ossimitz Universität Klagenfurt

2 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 2 Das Projekt IMST 2 Innovations in Mathematics, Science and Technology Teaching Das größte Projekt zur Förderung von MNI-Unterricht in Ö Sekundarstufe II sowie Lehrerbildung (Uni, Päd. Akademie) Laufzeit , über 200 geförderte Projekte 4 Schwerpunktprogramme: –S1: Grundbildung: Interdisz. Grundbildungskonzept (Heymann) –S2: Schulentwicklung –S3: Lehr- und Lernprozesse: Mikroanalysen von Unterricht –S4: Praxisforschung: selbstständiges Lernen –Gender Sensitivity –Kooperation mit Naturwissenschaftswerkstatt NWW

3 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 3 Stärken von IMST 2 Unmittelbarer Bezug zu konkretem Unterricht enge Kooperation Lehrer-Fachdidaktiker Synthese von Eigeninitiative und fachlicher Betreuung Zusammenwirken von didaktischer Theorie und Schulpraxis Projektbericht: Verschriftlichung der Erfahrungen Aktion und Reflexion Jeder Schwerpunkt hat ist weitgehend autonom Evaluation auf der Ebene von Einzelprojekten, Schwerpunkten und für Gesamt IMST 2

4 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 4 Erbe von IMST 2 : Unterstützungssystem Eine Reihe von unterschiedlichen Maßnahmenbündeln auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene lokal: Stärkung von Lehrer-Eigeninitiativen (MNI-Fonds) Schaffung bzw. Ausbau regionaler Netzwerke Schaffung nationaler didaktischer Kompetenzzentren (an Universitäten) – für alle MNI-Fächer ausser Mathematik dringend nötig! MNI-Fonds: Didaktik der Mathematik, Naturwissenschaften und Informationstechnologien. Nachfolgekonstruktion für alle IMST2-Schwerpunkte und NWW - auf Basis von S4.

5 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 5 MNI-Fonds ab Herbst 2004 Förderung von ca. 120 Innovationen p.a. Gesamtvolumen ,- Hauptfinancier: Technologiefonds (Industrieforschung) Neben Sek II und Tertiärausbildung auch Sek I Projekte Förderung von Projekten nach Einreichung eines Antrages und positiver Begutachtung Verpflichtender Projektbericht ( 1.000,- Honorar) Jahrestagung im September (Präsentation der Ergebnisse des letzten Projektjahres; Start-Up für das neue Projektjahr.

6 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 6 Ziele des MNI-Fonds Steigerung der Qualität des Unterrichts in den MNI-Fächern. Qualifikationsenwicklung von Lehrkräften und Lehrerbildner(inne)n. Vernetzung zwischen Praxis und fachdidaktischer Wissenschaft. Wissenschaftliche Nachwuchsförderung in der Didaktik der MNI- Fächer. Verankerung und Verbreitung von Unterrichtsinnovationen und guter Praxis wie auch fachdidaktischer Forschungsergebnisse. Insgesamt strebt der Fonds ein balanciertes Wechselspiel von Theorie und Praxis an, von dem sowohl die Schule als auch der Wissenschaftsbereich profitieren sollen.

7 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 7 Organisation des MNI-Fonds Operative Leitung durch Vorstand (4 Pers, davon 1 GF) Gliederung in sechs Schwerpunkte: (1)Lernen mit Neuen Medien (2)Grundbildung und Standards (3)Themenorientierung im Unterricht (4)Interaktionen im Unterricht (5)Teambezogenes und selbstständiges Lernen (6)Anwendungsorientierung und Berufsbildung Schwerpunktleitung durch 3-köpfiges Team: Koordinator (Lehrer), Mitarbeiter, wiss. Berater Vergabe der Mittel durch Kuratorium (Vorstand, Koordinatoren)

8 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 8 Angebote des MNI-Fonds Der MNI-Fonds fördert innovative Vorhaben auf mehreren Ebenen: Unterstützung bei der Beantragung von Projekten Finanzierung von Sachressourcen (Materialien, Spezialliteratur, etc.) Projektbezogene Beratung und Unterstützung durch Experten Durchführung und Auswertung von projektbezogenen Erhebungen, Befragungen, Unterrichtsanalysen und Evaluationen. schwerpunktspezifische Workshops und Schreibwerkstätten Honorar für das Verfassen eines Projektberichtes Support bei Vernetzung und Verbreitung der Projektergebnisse (Publikationen, Präsentationen, Web-Site zum Projekt…) projektergänzende Seminar- und Fortbildungsangebote Durchführung einer jährlichen Tagung im September

9 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 9 Ablauf eines MNI-Projekts 1.Sich informieren (Website, Info-Veranstaltungen) 2.Projektantrag erstellen (per Web-Formular) 3.Antrag einreichen 4.Begutachtung – Bewilligung 5.Projektstart mit Start-Up bei Jahrestagung 6.Projektdurchführung 7.Besuch von Workshops und ergänzenden Modulen 8.Projektbericht verfassen und abgeben 9.Präsentation bei nächstjähriger Jahrestagung (September)

10 G. Ossimitz: Von IMST 2 zum MNI-Fonds Seite 10 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Diesen Vortrag gibt es unter zum Download!


Herunterladen ppt "Die Nachfolge von IMST 2: Der MNI-Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung GDM Jahrestagung Augsburg 2. 3. 2004 Ao. Univ. Prof. Dr. Günther Ossimitz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen