Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1August 2008 Präsentation für den Getränkefachgroßhändler

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1August 2008 Präsentation für den Getränkefachgroßhändler"—  Präsentation transkript:

1 1August 2008 Präsentation für den Getränkefachgroßhändler

2 2August 2008 Grundgedanken Einfache elektronische Abläufe (EDI) z.B. bei Bestellung (ORDERS) Rechnung (INVOIC) Liefermeldung (DESADV) Bestellungen und Absatzdaten über das Internet (Extranet) Ein Ansprechpartner für Hersteller, GFGH, GAM und LEH! GetPort vereinfacht als neutraler Systembetreiber den Datenaustausch für alle Beteiligten in der Getränkebranche

3 3August 2008 Kommunikation GetPort verbindet... Bestellung Rechnung Liefermeldung Hersteller GFGH GAM LEH und weitere Nachrichtenarten

4 4August 2008 Um ein einheitliches automatisiertes Verfahren für den Datenaustausch zwischen GFGH, GAM, LEH und Herstellern zu gewährleisten, nutzen folgende Hersteller (-gruppen) das System der GetPort GmbH. GetPort verbindet

5 5August 2008 Bestellungen Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem (WWS) Übertragung der Bestellung aus dem WWS des GFGH Zentrale GetPort Plattform stellt einheitliches Datenformat sicher Nutzung der eigenen Infrastruktur aus dem WWS Datenerfassung im Extranet Bestellungen werden im Internet (Shop) erfasst und dem Hersteller als elektronische Bestellung übermittelt Einheitliches Bestellformular für alle Hersteller Hinterlegte Artikelstammdaten, Bestellvorlagen sowie Bestellübersichten unterstützen die einfache Nutzung Bestellungen – sicher, einfach, schnell

6 6August 2008 Bestellungen Vereinfachung der Abläufe, da Bestellungen nicht mehr manuell bearbeitet werden müssen. Bestellversand erfolgt direkt aus dem WWS Identifikation von Bestellungen durch die elektronische Übertragung von Bestellnummern Extranet = schnelle Realisierung von EDI-Bestellungen ohne WWS- Schnittstelle Zugriffsmöglichkeit auf eine stets aktuelle Bestellübersicht im Extranet Zeitersparnis durch schnelle Verfügbarkeit aktueller Stammdaten für den Bestellvorgang (Shop) Vorteile für den GFGH Kostenersparnis durch Wegfall von Bestellformularen und Telefonaten!

7 7August 2008 Liefermeldungen Direkte Einspielung von Liefermeldungen (Chargendaten) in das WWS des GFGH Referenz auf Bestelldaten, d.h. vollständige Informationen über Auftragsart, Auftragsnummer, Artikelnummer, Mengen, Maße, Anzahl Positionen und Packstücke, Gewichte und Versandeinheiten Liefermeldungen – sicher, einfach, schnell

8 8August 2008 Aktuelle Logistik-Informationen durch einheitliche Liefermeldungen Eindeutige Artikelidentifikation Sichere Chargenverfolgung Beschleunigte Warenannahme und einfacher Abgleich Liefermeldungen Vorteile für den GFGH Kostenreduzierung durch die automatische Verarbeitung von Produktdaten der Warenlieferung!

9 9August 2008 Rechnungen Elektronische Rechnungen direkt aus dem WWS der Hersteller bzw. GFGH Vollständig automatisierter Empfang und Verarbeitung der Rechnungen Sicherstellen der steuerrechtlichen Anforderungen durch Sammelrechnung oder digitale Signatur Beschleunigte Prozesse für Rechnungsversender und -empfänger Rechnungen – einfach, schnell versenden und verbuchen

10 10August 2008 Rechnungen Rechnungen können direkt in die unterschiedlichen Systeme des GFGH und LEH eingelesen werden GetPort als die Schnittstelle zwischen den Systemen von GFGH, LEH und Hersteller Verkürzung der internen Prozess-Schritte Erfüllung der zunehmenden Handelsanforderungen Kostenersparnis durch vereinfachte Rechnungsbearbeitung! Vorteile für den GFGH

11 11August 2008 Absatzmeldungen Absatzdaten können im Rahmen des GetPort Extranet online erfasst werden Die Erfassungsmasken aller Hersteller sind identisch Einfache Archivierung der Pendellisten Absatzmeldungen – einfach und einheitlich

12 12August 2008 Leistungsumfang GetPort setzt EDI-Nachrichten in alle unterschiedlichen Formatausprägungen um GetPort führt automatische Formatüberprüfungen jeder einzelnen Nachricht durch GetPort realisiert den Datenaustausch in alle möglichen Richtungen GetPort überwacht permanent den Datenaustausch Vorgehensweise

13 13August 2008 Leistungsumfang Nutzen für den GFGH Weniger manueller Aufwand bei Bestellung, Liefermeldung und Rechnung Effektivere Nutzung des eingesetzten WWS Ein Arbeitsablauf für alle angeschlossenen Hersteller Kostenersparnis in Logistik und Administration GetPort als zentraler Dienstleister für Anbindung und Datenaustausch!

14 14August 2008 Realisierungsschritte Evtl. Programmierung Schnittstelle Einrichtung/Installation Einrichtung Schnittstelle Installation Konverter Abgleich Artikelstammdaten Durchführung Test Versand von Testdaten (parallel Fax) Realisierungsphase beim GFGH

15 15August 2008 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Hammer Str Hamburg Tel.: 040 / Fax: 040 / Mail: Web:


Herunterladen ppt "1August 2008 Präsentation für den Getränkefachgroßhändler"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen