Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anwendungsinformationen für Prüfung der FDM Frequenzmultiplexverfahren-Systeme mit ET 91 Basic-, Super- & Master-Gruppe Tonfrequenzgeräuschmessung END.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anwendungsinformationen für Prüfung der FDM Frequenzmultiplexverfahren-Systeme mit ET 91 Basic-, Super- & Master-Gruppe Tonfrequenzgeräuschmessung END."—  Präsentation transkript:

1 Anwendungsinformationen für Prüfung der FDM Frequenzmultiplexverfahren-Systeme mit ET 91 Basic-, Super- & Master-Gruppe Tonfrequenzgeräuschmessung END to END Messung Pilotpegelmessung Geräuschpegelmessung Pegelmessung in Mitlauf-Betriebsart Impulsgeräusch-Messung Psophometrische Geräuschmessung Dämpfungsmessung mit MTTS-Messsignal Automatische Master-Slave-Kanalmessungen Messung der Gruppenlaufzeitverzerrung Unterbrechungsanalyse Phasenjitter- und Frequenzfehlermessung ELEKTR NIKA Klicken Sie auf die Felder für weitere Informationen!

2 Pegelmessung in Mitlauf-Betriebsart von ET 91 Die Empfängerfrequenz folgt automatisch die Senderfrequenzänderung gemäß der Formel: Rx = Träger +Tx oder Träger -Tx ELEKTR NIKA

3 Geräuschpegelmessung an Master-Gruppe mit ET 91 ELEKTR NIKA

4 Pilotpegelmessung in Super-Group mit ET 91 Klicken Sie hier für die Zuordnung der Pilotfrequenzen. ELEKTR NIKA

5 Schema der Zuordnung von Pilotfrequenzen ELEKTR NIKA

6 Psophometrische Geräuschmessung mit ET 91 Displayformat bis 1 min Displayformat über 1 min ELEKTR NIKA

7 Impulsgeräusch-Messung mit ET 91 Displayformat bis 30 sec Displayformat über 30 sec Ein Impuls wird gezählt, wenn der empfangene Geräuschsignalpegel den voreingestellten Pegel-Schwellwert für mindestens 500 ns überschreitet. ELEKTR NIKA

8 Automatische Master-Slave-Kanalmessungen mit ET 91 Klicken Sie hier für die Messergebnisse. ELEKTR NIKA

9 Messergebnisse der Master-Slave-Kanalmessungen Die Messergebnisse stehen sowohl in graphischer als auch in numerischer Form zur Verfügung und können an einen PC übertragen werden. ELEKTR NIKA

10 Dämpfungsmessung mit MTTS-Messsignal MTTS-METHODE: Der Pegelsender erzeugt ein Mehrtonsignal mit 36 Tönen Frequenzbereich: 100 bis 3600 Hz Frequenzschritte: 100 Hz Pegel: -20 dBm / Frequenz Der Selektive Pegelmesser misst gleichzeitig an den 36 Frequenzen VORTEILE: Keine Synchronisierung zwischen Sender und Empfänger ist nötig Die Messzeit ist viel kürzer als bei den klassischen Methoden ELEKTR NIKA

11 Unterbrechungsanalyse mit ET 91 Eine Unterbrechung wird detektiert und gezählt, wenn der Pegel des empfangenen Signals für eine Zeitdauer von mehr als 0.6 ms unter den ausgewählten Schwellen- pegel fällt. Die gezählten Unterbrechungen werden, abhängig von der Unterbrechungszeit, in fünf Zeit- kategorien aufgeteilt. Klicken Sie hier für die Messergebnisse. ELEKTR NIKA

12 Messergebnisse der Unterbrechungsanalysen Die Messergebnisse stehen sowohl in graphischer als auch in numerischer Form zur Verfügung und können an einen PC übertragen werden. ELEKTR NIKA

13 Messung der Gruppenlaufzeitsverzerrung mit ET 91 Das ET 91 wendet die Multiton-Test Methode an gemäß Empfehlung ITU-T O.81 Appendix I. Der Pegelsender erzeugt ein Mehrtonsignal mit 36 Tönen Frequenzbereich: 100 bis 3600 Hz Frequenzschritte: 100 Hz Pegel: -20 dBm / Frequenz Der Pegelmesser misst gleichzeitig an den 36 Frequenzen Ausgewählte Referenz- Gruppenlaufzeit ELEKTR NIKA

14 Phasenjitter- und Frequenzfehlermessung mit ET 91 Das ET 91 führt die Jitter- und Frequenzfehlermessungen gemäß Empfehlung ITU-T O.91 parallel durch. Diese Messmethode braucht zwei Messgeräte: Ein Gerät sendet ein quarzgenaues und jitterfreies, 1020 Hz Messsignal. Das andere Gerät empfängt das Signal und wertet das Messergebnis aus. ELEKTR NIKA

15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Anwendungsinformationen für Prüfung der FDM Frequenzmultiplexverfahren-Systeme mit ET 91 Basic-, Super- & Master-Gruppe Tonfrequenzgeräuschmessung END."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen