Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sport in MOL Zur Entwicklung des Sports im Landkreis Märkisch-Oderland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sport in MOL Zur Entwicklung des Sports im Landkreis Märkisch-Oderland."—  Präsentation transkript:

1 Sport in MOL Zur Entwicklung des Sports im Landkreis Märkisch-Oderland

2 KSB MOL e.V. KSB größte Bürgerorganisation des Landkreises Mitglieder/ 267 Sport – und Angelvereinen –insgesamt Sporttreibende in MOL ca Bürger Über 1500 Übungsleiter Nahezu 4000 Sportorganisatoren in den Vorständen 10 Landesleistungsstützpunkte für Nachwuchs- leistungssport ca. 50 Sportarten werden betrieben (Exoten: Skispringen, Base- und Softball, Sportakrobatik, Fallschirmspringen) 85 Sporthallen/räume, 98 Sportplätze und 122 andere Sportflächen stehen zur Verfügung/ nutzbar

3 KSB MOL e.V. Zahlen der Sportvereine: Mitglieder (12910 m/ 8116 w) Kinder / Jugend (40 %) Seniorinnen/ Senioren (14,1 %) Vorschulkinder (5,5 %) Kinder 7-14 Jahre (20 %) 10,96 % der Bevölkerung ist organisiert

4 Struktur KSB MOL KSB MOL e.V. Dachorganisation für 267 Sport + Angel Vereine Abteilung Breitensport mit 111 Sportgruppen in 41 Gemeinden Bildungswerk e.V. Des KSB mit interner und externer Aus- und Fortbildung

5 Sportvereine im KSB KSB Statistik 2007

6 Mitglieder im KSB Stand

7 Die größten Vereine in MOL Sportverein Mitgliederm/ wKinder/ Jugend ( %) KSC Strausberg / 94362,2 Abteilung Breitensport KSB (41 Ortschaften – 111 Gruppen) / 83248,6 SG Rot - Weiss Neuenhagen / 40845,8 SV Glück Auf Rüdersdorf / 59432,3 SG Blau – Weiss Eggersdorf / 28336,0 TSG Fredersdorf / 27940,2 MTV Altlandsberg / 22750,9 SV Jahn Bad Freienwalde / 14035,7 SV Victoria Seelow / 04639,9 TC Neuenhagen / 13737,0

8 Abteilung Breitensport KSB 111 Gruppen in 41 Ortschaften Sport in 26 Kindergärten (28 Gruppen) Sport mit SeniorInnen (35 Gruppen) Sport in Pflegeheimen/ VfmH (6 Gruppen) Sport mit Menschen mit Beh. (5 Gruppen) Breitensportgruppen (31 Gruppen) Ganztagsschulprogramm (6 Gruppen)

9 Einsätze Sportmobile KSB

10 Bildungswerk KSB Interne Aus –und Fortbildung für Vereine jährlich ca. 200 Stunden (ÜL 120 Std. Programm, Lizenzerhaltung, ÜL Ass.) Externe Aus- und Fortbildung (Brandenburgischen Weiterbildungs- gesetz) ca. 320 Std. jährlich – offen für alle im Rahmen der Erwachsenenbildung (VHS) – vielseitige Themen 15 ehrenamtliche Referenten + Gastrefernten

11 Organisation in den Städten BFW Mü SRB

12 Organisation Gemeineden P/Egg Rüderdf.

13 Organisation in Ämtern F/Hö Hopp. Mär.S See-L

14 Forderungen an die Politik Eine durch den Kreistag bestätigte Sportstättenentwicklungs- konzeption in Abstimmung mit den Ämtern und Gemeinden Erhaltung und schrittweise Erhöhung der Sportförderung durch den Landkreis, Städte, Änmter und Gemeinden Kostenfreie Nutzung der kommunalen Sportstätten, insbesondere für Kinder und Jugendliche (Zugang zum Sporttreiben darf keine soziale Frage sein) Sportförderung muss sich in Förderrichtlinien wieder finden, die Kommunen müssen verlässliche Partner sein Die Anerkennung des Ehrenamtes muss noch stärker in den Mittelpunkt gerückt werden (öffentliche Würdigung) Sportbeiräte in den Gemeinden sollen das kommunalpolitische Mitwirken gewährleisten (neue Kommunalverfassung) Sport, Kommune und Wirtschaft sind Partner – Nutzen für alle durch enge Kooperation


Herunterladen ppt "Sport in MOL Zur Entwicklung des Sports im Landkreis Märkisch-Oderland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen