Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

r e g i o n a l c o n s u l t i n g v i e n n a April 2005 Gemeinsame Regionalentwicklungsstrategie (JOint Regional DEvelopment Strategy) für die Wien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "r e g i o n a l c o n s u l t i n g v i e n n a April 2005 Gemeinsame Regionalentwicklungsstrategie (JOint Regional DEvelopment Strategy) für die Wien."—  Präsentation transkript:

1

2 r e g i o n a l c o n s u l t i n g v i e n n a April 2005 Gemeinsame Regionalentwicklungsstrategie (JOint Regional DEvelopment Strategy) für die Wien - Bratislava - Györ Region cofinanced by INTERREG IIIA

3 Folie Nr. 2 JORDES+ Planungsregion

4 Folie Nr. 3 JORDES+ Projektpartner nÖsterreich Amt der Wiener, Niederösterreichischen und Burgenländischen Landesregierung unter dem Vorsitz der Planungsgemeinschaft Ost (PGO) nSlowakische Republik Umweltministerium, Ministerium für Bauwesen und Regionalentwicklung, Magistrat Bratislava, Kreisamt Bratislava, Kreisamt Trnava nUngarn Magistrat der Stadt Györ

5 Folie Nr. 4 JORDES+ Hintergrund nINTERREG-Erfahrungen in der Region Wien-Bratislava-Györ (Städtekooperationen VITECC - Vienna Tele Co-operation Centre, Euromove - European Regions on the Move, TECNOMAN - TEN and Corridor Nodes Position Management Network) zeigen, dass -die Region über ein hochrangiges Wirtschaftspotenzial verfügt jedoch -effiziente Grundlagen für die Entwicklung gemeinsamer strategischer Ziele und Projekte auf Regionsebene nicht vorliegen und -alltagstaugliche, längerfristige Arbeitsstrukturen fehlen nEntwicklung von Infrastrukturen -Spange Kittsee: A6 Nordost Autobahn von Parndorf nach Kittsee -EWIWA / EWESO - Hochrangige Eisenbahnverbindung Wien - Sopron -Ausbau des Marchegger Astes Anstoß für die Entwicklung der JORDES+ Idee 1/2

6 Folie Nr. 5 JORDES+ Hintergrund nder Beitritt der Slowakei und Ungarns zur EU ndie Programme INTERREG IIIA und Phare CBC der EU sind auf die notwendigen Anpassungsprozesse ausgerichtet nVeränderungen in wichtigen Technologien und der globalen Wirtschaft nErklärungen zur Zusammenarbeit auf Regierungsebene (ÖUROK) Zwischenzeitlich nDIANE - Direct Investment Agency Net (Netzwerk von Betriebsansiedlungsagenturen im zentraleuropäischen Raum) nEntwicklung der CENTROPE-Idee und politischer Start CENTROPE-Initiative: Kittsee 09/2003 Anstoß für die Entwicklung der JORDES+ Idee 2/2

7 Folie Nr. 6 JORDES+ Hintergrund von der Idee zum Projekt nEntschluss der in der Region Wien – Bratislava – Györ gelegenen Gebietskörperschaften zum Start des Projektes JORDES+ zur Förderung der gemeinsamen Regionalentwicklung nINTERREG IIIA unterstützt die unmittelbare grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen benachbarten Regionen (bilaterale Kooperation) nPHARE CBC (Cross Border Co-operation) war das korrespondierende Förderprogramm auf Seite der Beitrittskandidaten nJORDES+ wurde vorbereitet, 2001 in INTERREG IIIA eingereicht und genehmigt, Finanzierungen aus PHARE für einzelne Projektabschnitte, Laufzeit: April 2002 – Juni 2005

8 Folie Nr. 7 JORDES+ Hintergrund Charakteristik der JORDES+ Region nGeographische Lage der JORDES+ Region ist einzigartig und birgt große Entwicklungschancen nmehr als 4 Mio. Menschen in drei Ländern nBislang kaum nennenswerte Zusammenarbeit zwischen den Ländern ngroßes Angebot an hochqualifizierten Arbeitskräften nHohes Qualifikations- und Bildungsniveau der Bevölkerung nhochrangige Verkehrsinfrastrukturen, zwei internationale Flughäfen nEinzigartiger Natur- und Feizeitraum in der Mitte Europas

9 Folie Nr. 8 JORDES+ Hintergrund Hindernisse / Defizite nFehlendes Bewusstsein der Menschen in der Region – Blickrichtung (Umdrehen Richtung Bratislava) nRegionalentwicklung: wesentliche Entscheidungen liegen nicht im Kompetenzbereich der Partner àJORDES+ Maßnahmen im Verantwortungs- und Kompetenzbereich der Projektpartner

10 Folie Nr. 9 JORDES+ Hintergrund nCENTROPE– Central European Region (Partner aus AT, CZ, SR und HU) Hauptziel: Entwicklung einer gemeinsamen Dachorganisation für Bewerbung und Vermarktung der Region und Bündelung und Koordination von Maßnahmen und Projekten nCENTROPE = Schirm für die gesamte (Regional-) Entwicklung in der Region JORDES+ - Teil von CENTROPE 1/2

11 Folie Nr. 10 JORDES+ Hintergrund nJORDES+ –Regionalentwicklung eine Maßstabsebene tiefer in einer Teilregion von CENTROPE –inhaltliche Bearbeitung der einzelnen Sachbereiche für die Entwicklungsstrategie und Überlegungen über Strukturen für eine künftige Kooperation nWichtige Entwicklungen in den Bereichen –Automotive Cluster –Sanfte Mobilität –Nutzung alternativer Energie –Biotechnologie Zentrum in Neusiedl am See –Biosphärenpark Wienerwald JORDES+ - Teil von CENTROPE 2/2

12 Folie Nr. 11 JORDES+ Projektziel nGemeinsame Regionalentwicklungsstrategie für Region Wien-Bratislava-Györ JORDES+ ist Dokument, das die Vorgehensweise der Gebietskörperschaften zur Weiterentwicklung der Region in jenen Bereichen beschreibt, bei denen Zusammenarbeit vorteilhaft ist. nDiese Vorgehensweise orientiert sich an den Möglichkeiten und Zielvorstellungen der involvierten Gebietskörperschaften, z.B. an Entwicklungsleitbildern. nDie abgestimmte Vorgehensweise wird von entsprechenden Unterstützungsstrukturen begleitet und weiter verfolgt.

13 Folie Nr. 12 JORDES+ Projektablauf nProjektphasen: 1.Regionaler Befund Erfassung und Beurteilung der Ausgangssituation Definition und Prüfung der Entwicklungspotenziale 2.Leitidee und Elemente der Entwicklungsstrategie Konzeption eines Szenarios Entwicklung der Leitidee Entwicklung der Strategie nGrenzüberschreitende Workshops als Abschluss jedes Arbeitspaketes nregelmäßige Treffen der österreichischen, slowakischen und ungarischen Projektmanagementteams

14 Folie Nr. 13 JORDES+ Projektstatus

15 Folie Nr. 14 JORDES+ Regionaler Befund - Methode 1/2 nDie Handlungsfelder sind zielübergreifend definiert und umfassen den eigentlichen Aktivitätsspielraum, in dem die Gebietskörperschaften der Region aktiv werden und auf die Umsetzung der gemeinsamen Ziele hinarbeiten können. nDas Handlungsfeld für die JORDES+ Partner wird von zwei Achsen aufgespannt: 1.Handlungsoptionen von Gebietskörperschaften (im Bereich der hoheitlichen Rahmenbedingungen, der öffentlichen Investitionen und im Bereich von öffentlich (mit)finanzierten Initiativen) 2.Optionen der Kooperation (Vernetzung, Abstimmung individueller Handlungen und Zusammenarbeit) Strategische Handlungsfelder

16 Folie Nr. 15 JORDES+ Regionaler Befund - Methode 2/2 Strategische Handlungsfelder

17 Folie Nr. 16 JORDES+ ndas übergeordnete Thema Biosphären-Wachstumsregion nKooperation der Wirtschaftsagenturen bei der Vermarktung des Standortes (erweiterte) Vienna Region mit dem Kernstück Wien-Bratislava-Györ ngrenzüberschreitender Arbeitsmarkt nIntegration der Ziele der erneuerten Lissabon-Strategie nVerwertung des vorhandenen Wissens in einer learning region (OECD Empfehlung) nEntwicklung von Siedlungen und Verkehrswegen unter dem Aspekt der Biosphären-Wachstumsregion ist möglich Regionaler Befund - Ergebnisse 1/3 Entwicklungspotenziale anerkannt und abgestimmte Entwicklungschancen

18 Folie Nr. 17 JORDES+ nZusammenhängender Wirtschaftsraum durch intensivere Kooperation und Vernetzung nregionale Entwicklung durch Aktivierung der Wissensbasis in der Region sowie verstärkte Kooperation zwischen Verwaltung, Wissenschaft/ Forschung und Wirtschaft sowie aktiver Arbeitsmarktpolitik nNeuorientierung der Stadt-Umland-Beziehungen an den Grenzen und in den Teilregionen nStruktur zur Verfolgung und Umsetzung dieser Ziele - neue Wege der Kooperation durch Institutionalisierung der Zusammenarbeit der Teilregionen Regionaler Befund - Ergebnisse 2/3 Entwicklungspotenziale anerkannt und abgestimmte Entwicklungschancen

19 Folie Nr. 18 JORDES+ nBiosphärenregion und Leitbild Grüne Mitte nOrganisationsmodell Siedlungs- und Verkehrsentwicklung und deren Wirkungsbeziehungen nStadt-Umland-Kooperation Bratislava Regionaler Befund - Ergebnisse 3/3 Strategische Projekte

20 Folie Nr. 19 JORDES+ Perspektiven 1/2 unter dem Aspekt einer Biosphären- Wachstumsregion: nKonzept für Investoren nLearing Region nArbeitsmarktpolitische Implikationen nStrukturen der Kooperation wurden eingeleitet Strategische Projekte

21 Folie Nr. 20 JORDES+ Perspektive 2/2 nStrategieentwicklung: Wir erfinden nichts Neues – was kann die Region mit den bestehenden Ressourcen Besonderes entwickeln? nNachhaltigkeit über die Projektlaufzeit hinaus – gemeinsame Entscheidungsfindung über Entwicklungen in der Region nThematische Inputs für das Projekt CENTROPE nErkenntnisse, Erfahrungen auf regionaler Ebene für den CENTROPE- Prozess Integration der Ergebnisse in CENTROPE

22 Folie Nr. 21 JORDES+ Regional Consulting ZT GmbH A-1050 Wien, Schlossgasse 11 Tel.: (+43 1) Fax: (+43 1) Mag. Robert Schodl Kontakt


Herunterladen ppt "r e g i o n a l c o n s u l t i n g v i e n n a April 2005 Gemeinsame Regionalentwicklungsstrategie (JOint Regional DEvelopment Strategy) für die Wien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen