Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein Was den Lateinunterricht ab Klasse 6 am Gymnasium so sinnvoll macht… Latein - die richtige Wahl für Ihr Kind !?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein Was den Lateinunterricht ab Klasse 6 am Gymnasium so sinnvoll macht… Latein - die richtige Wahl für Ihr Kind !?"—  Präsentation transkript:

1

2 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein Was den Lateinunterricht ab Klasse 6 am Gymnasium so sinnvoll macht… Latein - die richtige Wahl für Ihr Kind !?

3 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Alte Vorurteile – neue Wege Manche Eltern haben aus ihrer Schulzeit unangenehme Erinnerungen an den Lateinunterricht: pauken, Formen aufsagen, stures Übersetzen Das möchte ich meinem Kind ersparen. Doch moderner Lateinunterricht ist vielfältig und methodisch facettenreicher als es viele von früher her kennen. Diese Präsentation wird Ihnen zeigen, welche Vorteile Lateinunterricht für Ihre Kind haben kann und was das Lernen erleichtert. Viel Spaß dabei!

4 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Welchen Nutzen hat mein Kind vom Lateinunterricht? Latein… … ist die Muttersprache Europas! (Selbst im Englischen stammen ca. 60% aller Wörter aus dem Lateinischen! Bei Italienisch, Spanisch, Französisch ist der Prozentsatz deutlich höher.) … hilft Ihrem Kind, ein grundlegendes Modell für Sprache zu entwickeln (Grammatik) ! … vertieft die Reflexion der eigenen Muttersprache!

5 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Latein … … fordert und fördert ein genaues Lesen und verbessert damit die Lesekompetenz Ihres Kindes! … ist Grundlage der meisten geisteswissen- schaftlichen Studiengänge; das Latinum an der Universität nachzuholen, kostet aber meistens viel Zeit, die heutzutage bei der Studiendauer negativ zu Buche schlägt! Welchen Nutzen hat mein Kind vom Lateinunterricht?

6 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Latein… … hilft ihrem Kind, Fremdwörter und viele Alltagsbegriffe von ihrem Ursprung her besser zu verstehen. … vermittelt Ihrem Kind eine klassische Bildung und eröffnet durch die Auseinandersetzung mit Rezeptionen aus der Antike wichtige Zugänge zu unserer westlichen Kultur in Kunst, Literatur, Staatsdenken, Philosophie und Religion. Welchen Nutzen hat mein Kind vom Lateinunterricht?

7 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Latein … … vermittelt über Original-Texte grundlegende Werte und ethische Prinzipien, die unsere gesamte abendländische Kulturgemeinschaft prägen (Demokratieverständnis, Humanität usw.). … bietet entgegen kurzfristigem, zweckrationalem Kalkül dauerhafte Werte und Inhalte, die bis heute hin Basis unseres neuzeitlichen und wissenschaftlichen Denkens sind (die Halbwertzeit modernen Wissens liegt im Augenblick bei ca. 2-4 Jahren). Welchen Nutzen hat mein Kind vom Lateinunterricht?

8 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Latein … … leistet einen Beitrag zur interkulturellen Kompetenzbildung –durch die Auseinandersetzung mit der multikulturellen römischen Denk- und Lebensweise. –durch die Auseinandersetzung mit einer wirklich europäischen Sprache. Welchen Nutzen hat mein Kind vom Lateinunterricht?

9 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Latein … … fördert Ihr Kind in Bezug auf soft-skills, wie sie heute in der Berufswelt vorausgesetzt werden: Welchen Nutzen hat mein Kind vom Lateinunterricht? Genauigkeit, Durchhaltevermögen, Disziplin, analytisches, logisches Denken (Lesekompetenz, Texterfassung etc.), Kommunikationsfähigkei t (Sprachstile, Synonymik, präzise, sinn-volle Übersetzung).

10 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Latein … … ermöglicht durch die historische Distanz zum Unterrichtsgegenstand einen differenzierten und umfassenden Blick und Zugriff auf die Themen und einen emotional weniger hemmenden Zugang zu menschlichen Lebensbezügen, die auch die alltäglichen persönlichen Erfahrungen Ihres Kindes betreffen (in Symbolgeschichten, Liebesgedichten, persönlichen Briefen, ethischen Schriften). Welchen Nutzen hat mein Kind vom Lateinunterricht?

11 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Latein ist keine tote Sprache. Vielmehr lebt die lateinische Sprache nicht nur in den romanischen Sprachen weiter, sondern sie wird auch heute noch aktiv verwendet (z.B. bei Produktnamen oder in der Werbung: Audi, Volvo, Nivea, Norma, Plus, Nutella, Cerealien, Ajax, Vobis, Omnibus, Obsession, Aqua-Land und viele, viele mehr). Latein ist neben Englisch nach wie vor auch die Sprache der Wissenschaft, denn in allen wichtigen Bereichen leiten sich die Fachbegriffe und termini technici direkt aus dem Lateinischen ab. Aber ist Latein denn nicht nutzlos, weil man es nirgendwo sprechen kann?

12 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Aber ist Latein denn nicht nutzlos, weil man es nirgendwo sprechen kann? Internationale Gesellschaften verfassen auch heute noch Texte auf Latein und benutzen Latein als Sprache der alltäglichen Verständigung, wie z.B. die societas latina. In der katholischen Kirche sind heute noch offizielle Dokumente in ihrer rechtsgültigen Form auf Latein verfasst, und an den Universitäten des Vatikans gibt es sogar noch Vorlesungen auf Latein. Schließlich lebt Latein so sehr wie die, die sich mit dieser Sprache beschäftigen. Also los!

13 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Moderne Fremdsprachen und Latein als kontrastive Unterrichtsfächer Schwerpunkte in modernen Fremdsprachen Kommunikation durch Sprache Gebrauchstexte und gesprochene Sprache stärker gegenwartsorientierte Thematik Vertrautheit mit den behandelten Situationen pragmatisch auf Anwendungssituationen gerichtet Leseverstehen durch (häufig) kursorische Lektüre aufgeklärte Einsprachigkeit Imitation, Generierung und produktive Montage von Sprachmustern Schwerpunkte in Latein Reflexion über Sprache Literarische Texte als zentraler Unterrichtsgegenstand eher historische Perspektive Verfremdung durch kulturelle Distanz "idealistisch" auf Erkenntnissituationen gerichtet Textreflexion durch mikroskopisches Lesen betonte Kontraste durch Übersetzen Decodierung von komplexen Satzmustern (nach Klaus Westphalen)

14 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Hauptvorteil: Latein als alternatives Sprachmodell Lateinunterricht vermittelt also bewusst einen alternativen Zugang zu Sprache, insofern er nicht intuitiv und anwendungsbezogen eine alltagsübliche Sprache mit ihren bekannten Dialogen und Denkmustern erschließt, sondern mehr idealistisch und erkenntnisbezogen ein analytisches Nachdenken über Sprache und über lebensrelevante Themen aus dem philosophischen Bereich ermöglicht. Somit ist der Lateinunterricht eine ideale Ergänzung und Vervollständigung der Spracherwerbsmodelle Ihres Kindes.

15 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Halten wir zum Abschluss fest: Latein macht Spaß – da gibts spannende Geschichten aus dem richtigen Leben: Abenteuer, Action, Heldenmut, Kampf, Naturkatastrophen, Liebe und Hass, Lust und Leidenschaft, wahre Freundschaft, Suche nach der Wahrheit, aber auch Alltags- ereignisse – kurz: alles, was zum menschlichen Leben dazugehört! Latein vermittelt Kulturtechniken (Lernen lernen!).

16 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Halten wir zum Abschluss fest: Latein bringt Erfolgserlebnisse. Fremdes wird als Herausforderung angenommen und integriert. Und nichts macht erfolgreicher als Erfolg! Latein überwindet oberflächliches Zweck- denken und vermittelt einen dauerhaften Wissensschatz, der nicht selten auch Vorteile bei Wer wird Millionär? verschafft!

17 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Halten wir zum Abschluss fest: Latein ist exklusiv: Gewiss nicht für jeden was, aber sicher für Leute mit Grips und Biss, die Spaß an Nachfragen und Forschen, an Gehirnjogging und Gedächtnistraining haben – und die sich einem Fach mit vielen Facetten stellen möchten, um eine gute Basis für den Start ihrer akademischen Ausbildung zu gewinnen.

18 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Da will ich mitmachen. Aber wie lernt man heute und an dieser Schule Latein?

19 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Wie lernt mein Kind Latein? Es wird: spielerisch gelernt entdeckend gelernt kontinuierlich gelernt über Inhalte diskutiert umfassend gelernt (für alle Sprachen!)

20 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Ein Lektionstext:

21 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Eine Übung:

22 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Spielerische Methoden Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein ©032006

23 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Spielerische Methoden Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein ©032006

24 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Spielerische Methoden Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein ©032006

25 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Wo führt der Lateinunterricht hin? Originallektüre: Lesen und Interpretieren von Dichtung, Geschichtsschreibung, Philosophie. Es geht um: Liebe und Tod (Catull; Ovid) Leben und leben lassen (Cicero, philosoph. Schriften) Aufstieg und Untergang (Livius; Caesar) Mythos und Wahrheit (Vergil)

26 Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein © Welche Arbeitsweisen gibt es? Schülerorientierte … … Textarbeit: genau und analytisch … Interpretation: analytisch und kritisch. … Produktion: kritisch und kreativ Ziel: Kompetenz und Bildung (= Latinum)


Herunterladen ppt "Rolf Faymonville AMG, Fachschaft Latein Was den Lateinunterricht ab Klasse 6 am Gymnasium so sinnvoll macht… Latein - die richtige Wahl für Ihr Kind !?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen