Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1© Rödl & Partner19.04.2013 Weltweit engagiert Gilching 19.04.2013 Rechtliche Rahmenbedingungen zum Markteinstieg in Mexiko.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1© Rödl & Partner19.04.2013 Weltweit engagiert Gilching 19.04.2013 Rechtliche Rahmenbedingungen zum Markteinstieg in Mexiko."—  Präsentation transkript:

1 1© Rödl & Partner19.04.2013 Weltweit engagiert Gilching 19.04.2013 Rechtliche Rahmenbedingungen zum Markteinstieg in Mexiko

2 2© Rödl & Partner19.04.2013 Agenda 03 Mexikanisches Steuersystem 0201 Über uns 04 Bilanzierungsrecht 0506 Wirtschaftsförderungsprogramm - IMMEX Freihandelsabkommen - MEUFTA Markteinstieg in Mexiko

3 3© Rödl & Partner19.04.2013 Über uns Daten und Fakten Gründung 1977 Heute eines der führenden international tätigen Beratungs- und Prüfungsunternehmen Fokus auf den Mittelstand, insbesondere weltweit tätige deutsche Familienunternehmen Interdisziplinäres Angebot von Dienstleistungen in der Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechts- beratung und Unternehmensberatung 3200 Mitarbeiter, 39 Länder, 89 Standorte Gründung 1977 Heute eines der führenden international tätigen Beratungs- und Prüfungsunternehmen Fokus auf den Mittelstand, insbesondere weltweit tätige deutsche Familienunternehmen Interdisziplinäres Angebot von Dienstleistungen in der Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechts- beratung und Unternehmensberatung 3200 Mitarbeiter, 39 Länder, 89 Standorte In Kürze 19901994199820022006 455 174 645 918 1250 2000 2300 2350 2550 3000 2011 3050 3200 Anteile der Unternehmensbereiche (Umsatz) Unternehmens- und IT-Beratung 9% Wirtschafts- prüfung 31% Steuerberatung 25% Rechtsberatung 35%

4 4© Rödl & Partner19.04.2013 Rödl & Partner weltweit 3.200 Mitarbeiter - 89 Niederlassungen - 39 Länder Brasilien Bulgarien Deutschland Estland Frankreich Georgien Großbritannien Hongkong Indien Indonesien Italien Kasachstan Kroatien Lettland Litauen Mexiko Moldawien Österreich Polen Rumänien Russische Föderation Schweden Schweiz Serbien Singapur Slowakei Slowenien Spanien Südafrika Thailand Tschechische Republik Türkei Ukraine Ungarn USA Vereinigte Arabische Emirate Vietnam VR China Weißrussland

5 5© Rödl & Partner19.04.2013 Unsere Büros in Mexiko Einziges deutsches Beratungs- und Prüfungsunternehmen Büros in Mexiko-Stadt und Puebla mit derzeit 25 deutschen und mexikanischen Mitarbeitern Eigenes Mexiko-Beraterteam in Deutschland Maßgeschneidertes Leistungspaket für Investoren aus dem deutschen Sprachraum – Wirtschaftsprüfung, Rechts- und Steuerberatung, Business Process Outsourcing Aktuelle Themen Beratung bei Investitionen und Unternehmensgründungen in Mexiko Beratung bei Fragen zu MEUFTA, NAFTA und IMMEX Beratung zu Outsourcing-Modellen in Mexiko Verrechnungspreisprüfungen

6 6© Rödl & Partner19.04.2013 Sociedad Anónima (S.A.) Sociedad de Responsabilidad Limitada (S. de R.L.) Personengesellschaften Sociedad Anónima (S.A.) Sociedad de Responsabilidad Limitada (S. de R.L.) Personengesellschaften Gesellschafts- gründung Keine selbständige juristische Person Haftungsdurchgriff auf die ausländische Gesellschaft Genehmigung durch das Wirtschaftsministerium erforderlich Keine selbständige juristische Person Haftungsdurchgriff auf die ausländische Gesellschaft Genehmigung durch das Wirtschaftsministerium erforderlich Niederlassung Sofern keine Aktivitäten mit Gewinnerzielungs- absicht Aktivitäten sind auf Marketing und Kundenpflege beschränkt Registrierung erforderlich Sofern keine Aktivitäten mit Gewinnerzielungs- absicht Aktivitäten sind auf Marketing und Kundenpflege beschränkt Registrierung erforderlich Repräsentanz Direktinvestitionen in Mexiko Markteinstieg Übersicht über Direktinvestitionsmöglichkeiten

7 7© Rödl & Partner19.04.2013 C.V. = Capital Variable Gesellschaftskapital kann in einen festen und in einen variablen Anteil unterteilt werden. Der variable Kapitalanteil kann ohne größere Formalitäten erhöht bzw. verringert werden. C.V. = Capital Variable Gesellschaftskapital kann in einen festen und in einen variablen Anteil unterteilt werden. Der variable Kapitalanteil kann ohne größere Formalitäten erhöht bzw. verringert werden. Optional Markteinstieg Gesellschaftsgründung I - Gesellschaftsformen

8 8© Rödl & Partner19.04.2013 Gründungsverfahren einer Gesellschaft Antragstellung zur Genehmigung der Firma Erstellung des Gesellschaftsvertrages Gründung muss nicht durch Gesellschafter persönlich erfolgen; Vollmachterteilung möglich Pflichten nach der Gründung Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister Eintragung in das nationale Register für ausländische Investitionen Beantragung der Steuernummer Ggf. Beantragung der Importlizenz Markteinstieg Gesellschaftsgründung II

9 9© Rödl & Partner19.04.2013 Merkmale des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts in Mexiko Leitgedanke – unbefristeter Arbeitsvertrag Kündigung nur bei Vorliegen eines gesetzlichen Kündigungsgrundes seitens des Arbeitgebers Wahlrecht zwischen Weiterbeschäftigung oder Entschädigung bei unberechtigter Kündigung Arbeitnehmergewinnbeteiligung in Höhe von 10% des steuerlichen Gewinns Im Vergleich zu Deutschland geringere Anzahl von Urlaubstagen Urlaubsprämie von 25% des Gehaltes Weihnachtsgeld von mindestens 15 Tageslöhnen (Auszahlung vor dem 20. Dezember) Die Sozialversicherungsbeiträge werden zu einem großen Teil vom Arbeitgeber getragen und belaufen sich für diesen auf ca. 20 – 30% der Lohnsumme Markteinstieg Personaleinsatz I Arbeitsgesetz änderte sich zum 01.12.2013

10 10© Rödl & Partner19.04.2013 Änderungen des Arbeitsgesetzes seit 01.12.2013 Probe- und Ausbildungszeit Arbeitnehmerüberlassung (Outsourcing) Vergütungsmodalität Vertragsbeendigung /-aufhebung Lohnfortzahlung bei Streitigkeiten Arbeitgeberpflichten Arbeitnehmerentsendung Gewerkschaften Markteinstieg Personaleinsatz II

11 11© Rödl & Partner19.04.2013 Markteinstieg Arbeitserlaubnis / Immigration Für die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit in Mexiko kann ein Ausländer folgende Aufenthaltstitel beantragen: Visitante Aufenthaltstitel ist nicht verlängerbar Residente Visum muss beim mexikanischen Konsulat / Botschaft beantragt werden Einreisende müssen innerhalb von 30 Kalendertagen bei der örtlichen Ausländerbehörde eine Aufenthaltskarte beantragen

12 12© Rödl & Partner19.04.2013 Steuersystem Besteuerung von Unternehmen I Identische Besteuerung von S.A. und S. de R.L. Übersicht über wichtige Unternehmenssteuern

13 13© Rödl & Partner19.04.2013 Merkmale des mexikanischen Steuerrechts DBA zwischen Deutschland und Mexiko Steuererklärungen sind bis zum 31.03. (Unternehmen) bzw. bis zum 30.04. (Privatpersonen) des Folgejahres einzureichen Ein vom Wirtschaftsprüfer geprüftes Dictamen fiscal ist bei Überschreiten bestimmer Höchstgrenzen bis zum 30.06. des Folgejahres einzureichen Umsatz > ca. 2 Mio. EUR Bilanzsumme > ca. 4 Mio. EUR Arbeitnehmerzahl > 300 Die Erstellung einer Verrechnungspreisstudie durch einen Wirtschaftsprüfer bzw. einen Sachverständigen ist bei Transaktionen mit ausländischen verbundenen Unternehmen Pflicht Das mexikanische Recht kennt keine Zusammenveranlagung von Ehegatten Steuersystem Besteuerung von Unternehmen II

14 14© Rödl & Partner19.04.2013 Einkommen- / Körperschaftsteuer sehr restriktiv bei der Anerkennung abzugsfähiger Betriebsausgaben z.B. keine pauschalen Reisekosten, strenge Anforderungen an Rechnungen, Forderungs- und Vorratsabschreibung Verlustvortrag auf 10 Jahren begrenzt; Verlustrückträge sind nicht erlaubt Dividenden unterliegen nicht der Quellensteuer, wenn sie aus bereits versteuerten Gewinnrücklagen erfolgen Inflationsbereinigung bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens: Lizenzgebühren, die an nicht in Mexiko ansässige Personen bezahlt werden, unterliegen der Quellensteuer 30% für Patente und Marken 25% für alle andere Lizenzen Steuersystem Besteuerung von Unternehmen III

15 15© Rödl & Partner19.04.2013 Grundsätzliches Normas de Información Financiera (NIF) NIF ist stark an IFRS und US-GAAP angelehnt Impairment Test Ansatz und Fair-Value Bewertung von derivativen Finanzinstrumenten etc. Sowohl das Umsatz- wie auch Gesamtkostenverfahren sind zulässig (in der Regel wird aber das Umsatzkostenverfahren angewandt) Gliederung nach Fristigkeit in der Bilanz Bis zum 31.12.2007 waren in der Handelsbilanz Inflationsanpassungen vorzunehmen Funktionale Währung ist bei vielen mexikanischen Gesellschaften nicht MXN, sondern USD Bilanzierungsrecht Rechnungslegung I

16 16© Rödl & Partner19.04.2013 In der Regel keine Einheitsbilanz (Steuerbilanz = Handelsbilanz) möglich Abweichungen z.B. bei Abschreibungen Rückstellungen Forderungsabschreibung Inflationsanpassung Häufige Anpassungen im Rahmen der Überleitung von HB I (NIF) auf HB II (HGB) Fremdwährungsbewertung Rückstellungen Abschreibungssätze Forderungsabschreibung Vorratsbewertung Latente Steuern Bilanzierungsrecht Rechnungslegung II

17 17© Rödl & Partner19.04.2013 Freihandelsabkommen zwischen Mexiko und der EU (MEUFTA) Steigerung des Handels zwischen der EU und Mexiko sowie der Förderung von Investitionen

18 18© Rödl & Partner19.04.2013 Wirtschaftsförderungsprogramm IMMEX I

19 19© Rödl & Partner19.04.2013 Mexikanische Gesellschaft mit Produktionsprozessen bzw. Exportaktivitäten in Mexiko Exportumsatz bei ca. 400.000 EUR bzw. 10% des Gesamtumsatzes Zurverfügungstellung von 30% der Maschinen und Betriebsmaterialien Antrag beim mexikanischen Wirtschafts- ministerium Eintragung in das Import-Register Jährlicher Bericht über den Gesamtumsatz Monatlicher Bericht über die durch das IMMEX-Programm erzielten Umsätze VoraussetzungenVorteile Mehrwertsteuer beträgt 0% Zollbefreiung bei: Ein- und Ausfuhr von für die Produktion benötigen Maschinen Zollbefreiung bei Einfuhren von Betriebsmittel und Rohstoffe Erleichterte Transfer-Pricing Regeln Wirtschaftsförderungsprogramm IMMEX II

20 20© Rödl & Partner19.04.2013 1 Fehlendes Bewusstsein der mañana- Mentalität 2 Verwendung eigener Vertragsmuster für lokale Arbeitsverträge 3 Kompliziertes Rechts- und Steuersystem 4 Geschäfte werden im sozialen Umfeld geschlossen 5 Geduld mitbringen! 6 Deutsche Standards 1:1 übertragen zu wollen Die häufigsten Fallstricke

21 21© Rödl & Partner19.04.2013 Ihre Ansprechpartner Mexiko Mexiko-Stadt José A. García Paseo de la Reforma 284 Torre Magenta (Piso 17) Col. Juárez 06600 Mexico, D.F. Tel.: + 52 (55) 4739-2227 Fax: + 52 (55) 4739-2001 E-Mail: mexiko-stadt@roedl.pro Puebla José A. García Vía Atlixcáyotl 5208 Torre JV III (Piso 5) Col. Territorial Atlixcáyotl 72810, San Andrés Cholula, Puebla Tel.: + 52 (222) 431-0027 Fax: + 52 (222) 431-0169 E-Mail: puebla@roedl.pro Deutschland Berlin Dr. Marcus Felsner Straße des 17. Juni 106 10623 Berlin Tel.: + 49 (30) 81 07 95-51 Fax: + 49 (30) 81 07 95-59 E-Mail: marcus.felsner@roedl.pro

22 22© Rödl & Partner19.04.2013 Wir und die Castellers de Barcelona Die Menschentürme sind wie wir: Jeder Einzelne zählt – im Miteinander und bei der Beratung unserer Mandanten.


Herunterladen ppt "1© Rödl & Partner19.04.2013 Weltweit engagiert Gilching 19.04.2013 Rechtliche Rahmenbedingungen zum Markteinstieg in Mexiko."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen