Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Modellvarianten Photovoltaik. Einteilung der gängigsten Modelle: A: Beteiligungsmodelle Kommanditgesellschaft, a-typisch stille Gesellschaft Genossenschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Modellvarianten Photovoltaik. Einteilung der gängigsten Modelle: A: Beteiligungsmodelle Kommanditgesellschaft, a-typisch stille Gesellschaft Genossenschaft."—  Präsentation transkript:

1 Modellvarianten Photovoltaik

2 Einteilung der gängigsten Modelle: A: Beteiligungsmodelle Kommanditgesellschaft, a-typisch stille Gesellschaft Genossenschaft B: Anlagemodelle Sparbuchmodell Kassenobligationsmodell Nachrangige Darlehen C: Sale and Lease Back SALB mit Tilgung D: Warenmodelle Gutscheinmodell

3 E: Netzparitätsmodelle Netzparitätscontracting F: Fondsmodelle Überregionale Nachhaltigkeitsfonds

4 Worauf muß man aufpassen? Finanzmarktaufsicht: Bankwesengesetz: Hereinnahme von Geldern ist Bankgeschäft Kapitalmarktgesetz: Prospektpflicht ab oder 150 Personen Wertpapieraufsichtsgesetz: Transparenz bei Wertpapieren gegenüber dem Anleger Steuer: Einkommensteuer, Kapitalertragssteuer Sonstiges: Handelsrecht/Gesellschaftsrecht Einmaliger Aufwand <> laufender Aufwand Wirtschaftlichkeitsrechnung

5 Kommanditbeteiligung, a-typisch Stille, Genossenschaft Beteiligung Gewinn Stromverkauf ÖMAG oder Dritte Echte Unternehmensbeteiligung Teilnahme am Gewinn/Verlust Anwendung: große Projekte, Vielzahl von Projekten oder höhere Einzelbeteiligungsvolumina Keine Bankenkonzession Grundsätzlich Prospektpflichtig bei Anbot ans Publikum Projekte: Wind, Wasser, Biomasse, Biogas, fallweise Photovoltaik

6 Sparbuchmodell, Kassenobligationsmodell Nachhaltige Veranlagung für Bürger mit Ökobonus auf Zinsen Anwendung: Sparbuch bei kleineren Projekten, Kassenobligation bei größeren höherwertigen Projekten Keine Bankkonzession da Bank involviert, keine Prospektpflicht Projekte: kleinere PV-Projekte, Windkraft, Kleinwasserkraft

7 nachrangige Darlehen Nachrangiges Darlehen Verzinsung Strom an ÖMAG oder Dritte Nachhaltige Veranlagung für Bürger mit Ökobonus auf Zinsen, fallweise Bonus auf Energieertrag über Plan Anwendung: bei großen Emissionen Keine Bankkonzession, Prospektpflicht ( nachrangige Darlehen bei richtiger Gestaltung weder BWG noch Prospekt pflichtig) Projekte: größere PV Anlagen,Windkraft, Wasser,

8 SALE Lease Back Kaufpreis Miete ÖMAG oder Dritte Strom Errichtung der Anlage durch Gesellschaft Verkauf Paneele an Bürger Rückmiete der Paneele an Gesellschaft, Miete inkl Zinsen an Bürger Strom an ÖMAG oder Dritte Keine Bankenkonzession, keine Prospektpflicht Projekte: ausschließlich bei PV Projekten anwendbar SALE and LEASE BACK

9 Gutscheinmodell Kunde kauft Gut- scheine Investition Stromertrag Kunde tauscht jährlich Gutschein gegen Ware Nachhaltige Ertragspartizipation für Kunden durch Discount und Kundenbindungsprogramm für Unternehmen. Keine BWG und KMG Pflicht Projekte: primär Photovoltaik,

10 Netzparitätscontracting Anleger Investiert in PV Anlage StromNetzparitätstarif Stromabnehmer Beteiligung Investor investiert in PV Anlage Liefert Strom zum Netzparitätstarif ohne ÖMAG Förderung Bürger können sich über verschiedene Modelle beteiligen Nach 20 Jahren kann Stromabnehmer die Anlage zu einem Fixpreis übernehmen. BWG bzw KMG Pflicht je nach Modell Projekte: primär PV Projekte ohne ÖMAG Tarif

11 Fondsmodelle Anleger Investiert in mehrere Anlage Strom Stromabnehmer oder ÖMAG Beteiligung Fonds investiert in Anlagen Liefert Strom zum Netzparitätstarif oder an ÖMAG Bürger können sich über verschiedene Modelle beteiligen BWG bzw KMG Pflicht je nach Modell Projekte: Wind, PV, Biomasse, Biogas, Wasser Fonds Stromerlöse

12 ARGE Bürgerkraftwerk 5 Gesellschafter Schwerpunkt : Finazierungsberatung, Bürgerbeteiligungen Beratung + Umsetzung Kontakt: Mag Reinhard Würger

13 Reden wir über Bürgerkraft für nachhaltige Energie


Herunterladen ppt "Modellvarianten Photovoltaik. Einteilung der gängigsten Modelle: A: Beteiligungsmodelle Kommanditgesellschaft, a-typisch stille Gesellschaft Genossenschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen