Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Pripravila: LIDIJA MUNDA NEMŠ Č INA ZA POTREBE DELA V TUJINI.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Pripravila: LIDIJA MUNDA NEMŠ Č INA ZA POTREBE DELA V TUJINI."—  Präsentation transkript:

1 Pripravila: LIDIJA MUNDA NEMŠ Č INA ZA POTREBE DELA V TUJINI

2 Programi splošnega neformalnega izobra ž evanja odraslih od 2012 do 2014 Operacijo delno financira Evropska unija iz Evropskega socialnega sklada ter Ministrstvo za izobra ž evanje, znanost, kulturo in šport. Operacija se izvaja v okviru Operativnega programa razvoja č loveških virov za obdobje , razvojne prioritete: Razvoj č loveških virov in vse ž ivljenjskega u č enja; prednostne usmeritve Izboljšanje usposobljenosti posameznika Zadelo in ž ivljenje v dru ž bi temelje č i na znanju.

3 Predstavitev programa Program NEMŠČINA ZA POTREBE DELA V TUJINI: -je za udeležence brezplačen, -vsebuje naslednje vsebinske sklope:

4 1. Sklop (12 ur) Osebni podatki Družina Stanovanje

5 2. Sklop (9 ur) Hrana in pijača Nakupovanje Prosti čas

6 3. Sklop (9 ur) Telo in zdravje Medčloveški odnosi

7 4. Sklop (6 ur) Šola in izobraževanje Delo in poklic

8 5. Sklop (14 ur) Zaposlitev (prošnja, življenjepis, razgovor)

9 DIE DEUTSCHSPRACHIGEN LÄNDER Vir:

10 WÖRTER UND AUSDRÜCKE

11

12 DAS DEUTSCHE ALPHABET

13 WICHTIGE SÄTZE: Aufforderungen Noch einmal, bitte! Sprechen Sie langsam, bitte! Wiederholen Sie, bitte! Schreiben Sie, bitte! Buchstabieren Sie, bitte! Erklären Sie, bitte! Helfen sie mir, bitte! Fragen Sie, bitte! Antworten Sie, bitte! Machen Sie die Hausübung, bitte! Machen wir etwas anderes! Machen wir eine Pause!

14 WICHTIGE SÄTZE: Fragen Wie bitte? Was bedeutet/heißt das? Wie heißt das auf Deutsch? Wie schreibt man das? Wie spricht man das aus? Ist das richtig? Können Sie das noch einmal wiederholen? Können Sie mir bitte helfen? Wie spät ist es?

15 GRAMMATIK Verbkonjugation (Hilfsverben) Personalpronomenseinhaben ichbinhabe dubisthast er/sie/esisthat wirsindhaben ihrseidhabt sie/Siesindhaben

16 GRAMMATIK Verbkonjugation (Vollverben) Personalpronomenlernenarbeitenheißen ichlernearbeiteheiße dulernstarbeitest !heißt ! er/sie/eslerntarbeitet !heißt wirlernenarbeitenheißen ihrlerntarbeitet !heißt sie/Sielernenarbeitenheißen

17 VERBEN MIT VOKALWECHSEL IM PRÄSENS Pri tej spregatvi se »E« spremeni v »I«ali »IE« in pa »A« v »Ä« lesenessenfahrennehmen! ichleseessefahrenehme duliestisstfährstnimmst ! er/sie/esliestisstfährtnimmt ! wirlesenessenfahrennehmen ihrlestesstfahrtnehmt sie/Sielesenessenfahrennehmen

18 Übung lesen Ich __________ abends einen Roman. __________ du gern? Peter __________ viel im Urlaub. Ihr __________ zu schnell. geben Das Kind __________ keine Ruhe. Du _________ mir einen Stift. Wir __________ immer Trinkgeld. Dort __________ es einen Park. nehmen Die Gäste __________ Platz. Er ________ ein Stück Torte. Du __________ einen Kaffee. Was __________ ihr mit? essen __________ ihr gern Fleisch? Ute __________ Schokolade. Du __________ zu viel. Ich __________ eine Scheibe Brot.

19 TRENNBARE VERBEN (Ločljivi glagoli) Beispiele: aufräumen: Die Mutter räumt die Küche auf. einkaufen: Karmen kauft im Supermarkt ein. Ločljive predpone so: ab-, an-, auf-, aus-, ein-, mit-, um-, weiter-, zurück-, vor Neločljive predpone so: be-, ent-, er-, mis-, ver-, zer- Lösen Sie die Aufgaben auf den Arbeitsblättern!

20 SICH VORSTELLEN Hallo! Guten Tag! Mein Name ist Ulrike. Ich bin 33 Jahre alt und Sekretärin von Beruf. Ich komme aus Wien aber lebe schon 14 Jahre in Graz. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Meine Tochter Lisa ist 12 und geht aufs Gymnasium. Mein Sohn Max ist 5 und besucht den Kindergarten. Mein Mann Peter arbeitet als Autoverkäufer. Wir sind seit 13 Jahren verheiratet. Meine Hobbys sind Musik hören, wandern und Rad fahren. Und wer sind Sie? Stellen Sie sich bitte vor!

21 Partnerinterview Fragen Sie Ihren Nachbarn. 1.Wie heißen Sie? 2.Woher kommen Sie? 3.Wo wohnen Sie? 4.Seit wann lernen Sie Deutsch? 5.Sind Sie verheiratet? 6.Haben Sie Kinder? 7.Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit? 8.Was essen Sie am Liebsten? 9.Was essen Sie nicht gern? 10.Warum besuchen Sie diesen Kurs?

22 DIE ZAHLEN 0 null 1 eins 2 zwei 3 drei 4 vier 5 fünf 6 sechs 7 sieben 8 acht 9 neun 10 zehn 11 elf 12 zwölf 13 dreizehn 14 vierzehn 15 fünfzehn 16 sechzehn 17 siebzehn 18 achtzehn 19 neunzehn 20 zwanzig

23 DIE ZAHLEN 21 einundzwanzig 22 zweiundzwanzig 23 dreiundzwanzig 24 vierundzwanzig 25 fünfundzwanzig 26 sechsundzwanzig 27 siebenundzwanzig 28 achtundzwanzig 29 neunundzwanzig 30 dreißig 40 vierzig 50 fünfzig 60 sechzig 70 siebzig 80 achtzig 90 neunzig 100 (ein)hundert 200 zweihundert 300 dreihundert 1000 (ein)tausend

24 DIE ORDNUNGSZAHLEN 1. der erste 2. der zweite 3. der dritte 4. der vierte 5. der fünfte 10. der zehnte 11. der elfte 12. der zwölfte 19. der neunzehnte 20. der zwanzigste 21. der einundzwanzigste

25 DIE TAGESZEITEN, WOCHENTAGE, MONATE, JAHRESZEITEN Die Tageszeiten: der Morgen – morgens der Vormittag – vormittags der Mittag – mittags der Nachmittag – nachmittags der Abend – abends die Nacht – in der Nacht

26 DIE TAGESZEITEN, WOCHENTAGE, MONATE, JAHRESZEITEN Die Wochentage: der Montag der Dienstag der Mittwoch der Donnerstag der Freitag der Samstag der Sonntag

27 DIE TAGESZEITEN, WOCHENTAGE, MONATE, JAHRESZEITEN Die Monate: der Januar der Februar der März der April der Mai der Juni der Juli der August der September der Oktober der November der Dezember

28 DIE TAGESZEITEN, WOCHENTAGE, MONATE, JAHRESZEITEN Die Jahreszeiten: der Frühling der Sommer der Herbst der Winter Vir:www.musikverein-trulben.de

29 DAS DATUM UND DIE JAHRESZAHLEN Heute ist der __________________________________ Ich wurde geboren am __________________________ Schreiben Sie! 2012: _________________________________________ 1989: _________________________________________ 1465: _________________________________________ 1023: _________________________________________ 1279: _________________________________________

30 DIE FAMILIE / DIE VERWANDTEN VerwandteBeschreibungSlowenisch die Mutter der Vater der Bruder die Schwester die Geschwister die Großmutter (Oma) der Großvater (Opa) die Großeltern die Tante der Onkel die Cousine der Cousin

31 DIE FAMILIE / DIE VERWANDTEN VerwandteBeschreibungSlowenisch die Nichte der Neffe die Tochter der Sohn die Enkelin der Enkel die Ehefrau der Ehemann die Schwiegermutter der Schwiegervater die Schwägerin der Schwager

32 DIE MODALVERBEN müssenkönnenwollendürfensollenmögen ichmusskannwilldarfsollmag dumusstkannstwillstdarfstsollstmagst er/sie/esmusskannwilldarfsollmag wirmüssenkönnenwollendürfensollenmögen ihrmüsstkönntwolltdürftsolltmögt sie/Siemüssenkönnenwollendürfensollenmögen

33 DIE MODALVERBEN - ÜBUNG Ergänzen Sie bitte die Modalverben 1.Ich ________ jeden Morgen um 7.00 Uhr aufstehen. 2.Petra ________ nicht ins Kino gehen, weil sie schlechte Noten hat. 3.Was ________ Sie trinken, Herr Müller. 4.Wann ________ du morgens aufstehen? 5.Wir ________ heute nicht ausgehen, denn wir haben eine Erkältung. 6.Hier ________ man nicht rauchen. 7.Toni ________ unbedingt nach Hause. 8.________ ihr wircklich ein Eis essen, in dieser Kälte? 9.Ich ________ nicht gut kochen. 10.Die Schüler ________ richtig gut Englisch sprechen.

34 DER IMPERATIV INFINITIVDU - FORMIHR - FORMHÖFLICHKEITS- FORM lernenLern!Lernt!Lernen Sie! kommenKomm!Kommt!Kommen Sie! nehmenNimm!Nehmt!Nehmen Sie! aufpassenPass auf!Passt aufPassen Sie auf! seinSei!Seid!Seien Sie!

35 DIE UHRZEIT

36 Wie spät ist es? Wieviel Uhr ist es? Vir:www.grundschulmaterial.de

37 WANN? Die Uhrzeit: um zwei Uhr um halb neun um achtzehn Uhr fünfunddreißig Die Tageszeit: am Morgen am Abend in der Nacht Der Wochentag: am Montag am Dienstag am Wochenende

38 WANN? der Monat: im Februar im Dezember Die Jahreszeit: im Frühling im Sommer in den Ferien im Urlaub zu Ostern zu Weihnachten zu Mittag um Mitternacht

39 DAS HAUS Vir:

40 DIE MÖBEL Welche Möbel kommen in den Raum? DIE KÜCHE DAS ESSZIMMER DAS WOHNZIMMER DAS SCHLAFZIMMER DAS KINDERZIMMER

41 DIE MÖBEL DAS BADEZIMMER DER FLUR DER KELLER DIE GARAGE

42 DIE DEKLINATION DES SUBSTANTIVS Die starke Deklination MaskulinumFemininumNeutrumPlural 1.NOMINATIV (Wer oder Was?) der Mann ein Mann kein Mann die Frau eine Frau keine Frau das Kind ein Kind kein Kind die Leute - keine Leute 2.GENITIV (Wessen?) des Mannes eines Mannes keines Mannes der Frau einer Frau keiner Frau des Kindes eines Kindes keines Kindes der Leute - keiner Leute 3.DATIV (Wem oder Was?) dem Mann einem Mann keinem Mann der Frau einer Frau keiner Frau dem Kind einem Kind keinem Kind den Leuten - keinen Leuten 4.AKKUSATIV (Wen oder Was?) den Mann einen Mann keinen Mann die Frau eine Frau keine Frau das Kind ein Kind kein Kind die Leute - keine Leute

43 DIE DEKLINATION DES SUBSTANTIVS Die schwache Deklination MASKULINIMPLURAL 1.NOMINATIVder Kundedie Kunden 2.GENITIVdes Kundender Kunden 3.DATIVdem Kundenden Kunden 4.AKKUSATIVder Kundedie Kunden

44 Moškega spola so samostalniki: I. Z OBRAZILOM: 1. –er, -el: der Lehrer, der Deckel 2. –ig, -ling: der Pfennig, der Lehrling 3. –ent, - ant,- är, -eur, -or, -ist, -us: der Student, der Spekulant, der Doktor, der Ingenieur, der Professor, der Terrorist, der Zyklus II. PO POMENU: 1. imena strani neba, vetrov in padavin: der Norden, der Osten, der Monsun, der Schnee, 2. imena letnih časov, mesecev in dni v tednu: der Sommer, der Winter, der März, der Montag 3. imena avtomobilov in vlakov: der Merzedes, der Tauernexpress 4. večina imen gora: der Großglockner, der Himalaja, der Triglav 5. imena kamnin: der Granit, der Basalt 6. alkoholne pijače: der Alkohol, der Whisky, der Wein, der Wodka

45 Ženskega spola so samostalniki: I. Z OBRAZILOM: 1. –heit, -keit, -schaft, -ung: die Freiheit, die Landschaft, die Rechnung 2. –ei, -in: die Arznei, die Köchin 3. –ie, -ik, -ion, -age, -itis, -ur (tujke): die Familie, die Melodie, die Physik, die Nation, die Zensur II. PO POMENU: 1. imena cigaret, ladij in letal: die Astor, die Titanic, die Boeing 2. večina dreves in cvetic: die Eiche, die Buche, die Nelke, die Tulpe 3. večina nemških rek: die Donau, die Elbe, (toda: der Rhein, der Inn, der Main) 4. nekatere države: die Schweiz, die Türkei, die USA, die Slowakei, die Niederlande, die Kanaren

46 Srednjega spola so samostalniki: I. Z OBRAZILOM: 1. –chen, -lein (pomanjševalnice): das Mädchen, das Bettchen, das Fräulein 2. –sel, -tel: das Rätsel, das Drittel 3. –um, -ma, -ment, -o, -ett (tujke): das Minimum, das Thema, das Testament, das Kabinett 4. –en (samostalniško rabljeni nedoločniki): das Leben, das Essen, das Fernsehen II. PO POMENU: 1. imena živalskih vrst in mladičev: das Pferd, das Schwein, das Kalb, das Lamm 2. skupna imena: das Gemüse, das Gebirge, das Volk, das Vieh 3. imena kovin, kemijskih elementov: das Kupfer, das Gold, das Chlor 4. večina snovnih imen: das Wasser, das Holz, das Glas 5. imena držav in mest (ki sicer nimajo člena), če jih natančneje določa prilastek: Das unabhängige Slowenien wurde in die EU aufgenommen. Das malerische Dubrovnik zieht jedes Jahr tausende von Touristen an.

47 Možnosti za tvorbo množine: der Schlosser – die Schlosser (-) der Vater – die Väter (¨-) das Boot – die Boote (-e) der Kopf – die Köpfe (¨-e) das Kind – die Kinder (-er) das Buch – die Bücher (¨-er) die Lampe – die Lampen (-n) die Frau – die Frauen (-en) das Kino – die Kinos (-s)

48 Edninski in množinski samostalniki EDNINSKI SAMOSTALNIKI SO: pojmi (Abstrakta): die Geduld snovna imena (Stoffnamen): die Milch, das Gold Če za navedbo količine uporabljamo samostalnike moškega ali srednjega spola, ostanejo ti samostalniki v ednini. (Er hat zwei Glas Bier getrunken.) Toda: Če količino označujemo s samostalniki ženskega spola, uporabljamo množino. (Er hat zwei neue Gläser zerbrochen.) MNOŽINSKI SAMOSTALNIKI SO: imena gorovij, otočij, nekaterih držav: die Alpen, die Azoren, die Niederlande skupine ljudi: die Eltern, die Geschwister, die Leute imena nekaterih bolezni (izpuščaji): die Pocken, die Röteln, die Masern skupna imena v trgovini, gospodarstvu, pravu: die Lebensmittel, die Spirituosen, die Finanzen, die Mittel, die Kosten, die Zinsen

49 DIE WORTSTELLUNG Der Hauptsatz SUBJEKT VERB OBJEKT Sie Dein Bruder schreibt kauftein Buch. einen Brief.

50 DIE NEGATION V nemščini zanikamo dva načina: 1.z nicht Z besedo nicht zanikamo celo poved. Primer: Ich komme heute nicht. 2. z kein- Z besedo kein- zanikamo določeno stvar. Stoji pred samostalnikom, katerega zanikamo. Primer: Ich esse keine Torte.

51 Übung ERGÄNZEN SIE MIT NICHT ODER KEIN- 1.Das ist ________ Tisch. 2.Das Wohnzimmer ist _________ sehr groß. 3.Die Küche ist _________ klein. 4.Der Keller ist _________ sehr hell. 5.Was ist das? Ein Sofa? nein, __________ Sofa. 6.Sie kommt heute _________ zum Unterricht. 7.Heute habe ich __________ Zeit. 8.Thomas geht _________ gern einkaufen. 9.Meine Augen sind _______ blau. 10.Ich habe ________ Angst vor Feuer. 11.Du hast _________ Bruder. 12.Ich bin _________ zwanzig Jahre alt. 13.Anna spielt ________ gern Fußball. 14.Du hast ________ Freunde. 15.Ich habe _______ viele Freunde.

52 DIE LEBENSMITTEL das Brot (Brote) ____________________________ das Brötchen/ die Semmel____________________________ das Kipferl (Kipferln) ____________________________ die Brezel (Brezeln) ____________________________ der Kuchen (Kuchen) ____________________________ die Torte (Torten) ____________________________ die Butter ____________________________ das Öl ____________________________ die Milch ____________________________ der Joghurt ____________________________ das Ei (Eier) ____________________________ das Mehl ____________________________ der Zucker ____________________________ der Käse ____________________________ die Wurst (Würste) ____________________________ die Nudel (Nudeln) ____________________________ der Reis ____________________________ das Eis ____________________________

53 DIE LEBENSMITTEL die Schokolade (Schokoladen) _____________________ das Bonbon (Bonbons) ____________________________ der Kaugummi (Kaugummis) _______________________ die Marmelade (Marmeladen) _____________________ der Honig ____________________________ die Suppe ____________________________ die Pommes frites ____________________________ der Hamburger (Hamburger) _______________________ das Kotelett (Koteletts) ____________________________ das Schnitzel (Schnitzel) ____________________________ der Spieß (Spieße) ____________________________ das Faschierte ____________________________ das Rindfleisch (die Kuh) ___________________________ das Kalbfleisch (das Kalb) __________________________ das Schaffleisch (das Schaf) _______________________ das Lammfleisch (das Lamm) _______________________ das Huhn / Hühnchen / Henderl ____________________ das Schweinefleisch (das Schwein) _________________

54 DIE LEBENSMITTEL das Kaninchen ____________________________ der Hase ______________________________ der Fisch (Fische) ____________________________ die Ziege ____________________________ der Aufstrich ____________________________ der Topfen ____________________________ der Sauerrahm ____________________________ das Schlagobers / die Schlagsahne____________________________ das Ketchup ____________________________ die Majonäse ____________________________ der Senf ____________________________ Vir:

55 DAS OBST der Apfel (Äpfel) ____________________________ die Birne (Birnen) ____________________________ die Banane (Bananen) ____________________________ die Zitrone (Zitronen) ____________________________ der Granatapfel (Granatäpfel) ___________________________ der Pfirsich (Pfirsiche) ____________________________ die Marille (Marillen) ____________________________ die Orange (Orangen) ____________________________ die Mandarine (Mandarinen) ____________________________ die Kiwi (Kiwis) ____________________________ die Weintraube (Weintrauben)____________________________ die Ananas (Ananas) ____________________________ die Erdbeere (Erdbeeren) ____________________________ die Himbeere (Himbeeren) ____________________________ die Brombeere (Brombeeren) ____________________________ die Kirsche (Kirschen) ____________________________ die Wassermelone (Wassermelonen) ______________________

56 DAS OBST die Zuckermelone (Zuckermelonen) ______________________ die Honigmelone (Honigmelonen) ________________________ die Grapefruit (Grapefruits) ____________________________ die Pflaume (Pflaumen) ____________________________ die Mango (Mangos) ____________________________ die Feige (Feigen) ____________________________ Vir:

57 DAS GEMÜSE die Tomate (Tomaten) ____________________________ die Gurke (Gurken) ____________________________ der Paprika (Paprika) ____________________________ der Pfefferoni (Pfefferoni) ____________________________ die Karotte (Karotten) ____________________________ die Zwiebel (Zwiebeln) ____________________________ der Knoblauch (Knoblauchzehen) ________________________ die Melanzani (Melanzani) ____________________________ die Zucchini (Zucchini) ____________________________ die Bohne (Bohnen) ____________________________ die Erbse (Erbsen) ____________________________ die Linse (Linsen) ____________________________ der Mais____________________________ das Kraut ____________________________ der Kohlrabi (Kohlrabi) ____________________________ die Kartoffel (Kartoffeln) ____________________________ der Porree/Lauch ____________________________ das Radieschen (Radieschen) ____________________________

58 DAS GEMÜSE der Pilz (Pilze) ____________________________ die Avocado (Avocados) ____________________________ die Artischocke (Artischocken)____________________________ der Broccoli ____________________________ der Kürbis (Kürbisse) ____________________________ die Olive (Oliven) ____________________________ der grüne Salat ____________________________ der Karfiol / der Blumenkohl ____________________________ der Radicchio ____________________________ der Chinakohl ____________________________ der Spargel ____________________________ die Sellerie ____________________________ Vir: www. spielzeug-truhe.de

59 DIE KRÄUTER die Petersilie ____________________________ der Schnittlauch ____________________________ der Oregano ____________________________ der Thymian ____________________________ das Basilikum ____________________________ der Lorbeer ____________________________ die Minze ____________________________ der Rosmarin ____________________________ Vir: www. kleinezeitung.at

60 WO KANN MAN EINKAUFEN? Im Lebensmittelgeschäft Im Supermarkt Im Gemüsegeschäft In der Bäckerei In der Fleischerei / Metzgerei In der Konditorei Auf dem Markt

61 Aufgabe: 1.Sie möchten ein Frühstück für 6 Personen machen. 2.Sie möchten ein Mittagessen für 4 Personen kochen. 3.Sie möchten ein Abendessen für 8 Personen zubereiten. 4.Sie möchten einen Kuchen backen. 5.Sie möchten einen Salatteller machen. Was und wieviel müssen Sie einkaufen? Wo kaufen Sie das?

62 DER AKKUSATIV Wen oder Was? Wohin? MFNPL 1.NOMINATIVDER EIN DIE EINE DAS EIN DIE -- 4.AKKUSATIVDEN EINEN DIE EINE DAS EIN DIE --

63 DER AKKUSATIV Zum Frühstück esse ich ein Brötchen mit Butter und Marmelade und trinke einen Kaffee. Mittags esse ich eine Suppe, ein Schnitzel mit Pommes frites und einen Salat. Zum Abendessen esse ich ein Wurstbrot und Gemüse und trinke einen Wein. Was essen und trinken Sie morgens, mittags und abends?

64 Kleines Wiener Kaffee - Lexikon CAPPUCINO Eine Tasse Kaffee mit viel heißer, schaumiger Milch VERLÄNGERTER Eine Tasse leichter Kaffee mit Sahne KLEINER BRAUNER Eine kleine Tasse schwarzer Kaffee mit Sahne GROßER BRAUNER Eine Tasse schwarzer Kaffee mit Sahne KLEINER SCHWARZER Eine kleine Tasse kräftiger, schwarzer Kaffee GROßER SCHWARZER Eine Tasse kräftiger, schwarzer Kaffee MELANGE Milchkaffee mit Schlagsahne KAISERMELANGE Schwarzer Kaffee mit Eidotter KAPUZINER Kleiner schwarzer Kaffee mit einem Tropfen Sahne TÜRKISCHER KAFFEE Fein gemahlener Kaffee mit Zucker in einem Kupferkännchen in kochendem Wasser kurz aufgewallt WIENER EISKAFFEE Kalter schwarzer Kaffee im Glas mit Vanilleeis und Schlagsahne

65 DAS SCHARFE ß Uporaba ostrega s-ja (ß) Uporaba črke ß je bila prvotno precej nedosledna. Po pravopisni reformi 1996 pa je raba črke ß točno določena: ß se uporablja za zapis glasu s za dolgim samoglasnikom. Če stoji za samoglasnikom enojni s, se ga izgovarja z, npr.: lesen (beri lezen) Glas s za kratkim samoglasnikom se piše ss, npr. : lassen (beri lassen) Glas s za dolgim samoglasnikom pa se piše kot ß, npr.: gießen, Straße (beri gisen, štrase)

66 DIE KÖRPERTEILE Vir: www. lct.eforp-group.com

67 DIE KÖRPERTEILE Bilden Sie den Plural Die Hand, ______ Der Arm, ______ Die Nase, _______ Der Finger ______ Das Gesicht, ______ Der Fuß, ______ Das Auge, ______ Der Rücken, ______ Das Bein, ______ Das Ohr, ______ Der Kopf, ______ Der Zahn, ______

68 DIE ORGANE das Herz die Lunge das Gehirn die Leber v nemščini edninski samostalniki der Magen der Darm die Niere die Blase die Gebärmutter Vir:www.iza.de

69 DIE POSSESSIVPRONOMINA M + NF + PL ichmeinmeine dudeindeine erseinseine sieihrihre esseinseine wirunserunsere ihreuereure sieihrihre SieIhrIhre

70 Übung PERSONALPRONOMEN UND POSSESSIVPRONOMEN 1._______ bin Claudia. _______ Vater heißt Mathias. _______ Mutter heißt Karin. 2.Wie heißt du? Wie heißt _______ Vater? Wie heißt _______ Mutter? 3.Das ist Opa. _______ wohnt in Berlin. _______ Hund heißt Fifi. _______ Wohnung ist nicht groß. 4.Mein Freund heißt Lars. _______ wohnt in Dresden. _______ Vater arbeitet bei VW. 5.Habt _______ ein Auto? Ja, _______ VW ist aber schon 10 Jahre alt. Ist _______ Auto auch so alt? Lösen Sie die Aufgaben auf dem Arbeitsblatt!

71 DAS PERFEKT (Sestavljeni preteklik) V nemščini tvorimo sestavljeni preteklik s pomožnim glagolom sein ali haben ter deležnikom preteklega časa (Partizip Perfekt). Spregamo pomožni glagol, deležnik pa je vedno enak in stoji na koncu stavka. sein / haben + Partizip Perfekt Pomožni glagol HABEN stoji pri prehodnih glagolih (se vežejo na predmet v 4.sklonu), povratnih glagolih in modalnih glagolih. Pomožni glagol SEIN stoji pri glagolih premikanja, pri glagolih, ki označujejo spremembo stanja, ter pri glagolih sein, bleiben, werden, geschehen in passieren.

72 DAS PERFEKT (Sestavljeni preteklik) Partizip Perfekt: predpona ge- in končnica -t (pravilni glagoli) predpona ge- in končnica -en (nepravilni glagoli – koren glagola se pogosto spremeni: trinken-getrunken, schwimmen-geschwommen, bringen- gebracht ločljive predpone: pri teh glagolih se ge- vrine med predpono in glagol: aufmachen-aufgemacht, ankommen-angekommen brez predpone ge- – neločljive predpone: pri teh glagolih ge- odpade: bestellen-bestellt, erklären- erklärt. Neločljive predpone so: be-, emp-, ent-, er-, ge-, miss-, ver-, zer-, hinter- – glagoli, ki se končajo na –ieren: servieren-serviert, telefonieren-telefoniert

73 Übung Ergänzen Sie im Perfekt! 1.Ich ______ in einer kleinen Stadt __________. (wohnen) 2.Das Hotel ______ einen großen Pool __________. (haben) 3.Ich ______ gerne ans Meer __________. (fahren) 4.Sie ______ ist leider zu spät __________. (kommen) 5.Wir ______ einen neuen Tisch __________. (kaufen) 6.______ ihr gestern im Kino ___________? (sein) 7.Er ______ einen Brief __________. (schreiben) 8.Die Mutter ______ mit ihren Kindern __________. (spielen) 9.Karl ______ gern __________. (reisen) 10.______ du gut __________? (schlafen) 11.Ich ______ immer viel Gemüse __________. (essen) 12.Vorgestern ______ ich meinen guten Freund __________. (besuchen) 13.Mit wem ______ du __________ ?(telefonieren) 14.Der Hund ______ im Gras ___________. (liegen) 15.Oma ______ mir ein Stück Torte ___________. (bringen)

74 ALS ODER WENN? ALS: Zeitangabe, bestimmter Zeitabschnitt; spezieller Moment WENN: Bedingung: Wiederholung; kein spezieller Moment Beispiel: Wenn ich meine Großeltern besucht habe, haben sie sich immer gefreut. Als ich gestern meine Großeltern besucht habe, waren sie sehr glücklich.

75 ALS ODER WENN? Übung Ergänzen Sie als oder wenn! 1.Rufst du mich an, ______ du wieder zurück bist? 2.Ich war unter der Dusche, ______ du angerufen hast. 3.______ es regnet, bleiben wir zu Hause. 4.______ es gestern regnete, hatte ich keinen Schirm dabei. 5.______ er morgen schön ist, gehen wir in den Park. 6.Warum antwortest du nie, ______ ich dich etwas frage. 7.______ ich noch ein Kind war, gingen wir oft in den Zoo. 8.______ wir in Wien waren, besuchten wir den Prater. 9.______ du Zeit hast, kannst du heute zu mir kommen. 10.Er kann seine Freunfin mitbringen, ______ er möchte.

76 DIE PERSONALPRONOMINA NOMINATIV WER ODER WAS? DATIV WEM ODER WAS? AKKUSATIV WEN ODER WAS? ichmirmich dudirdich erihmihn sieihrsie esihmes wiruns ihreuch sieihnensie SieIhnenSie

77 Übung 1.Wie geht es _______? (du) 2.Können Sie ________ (ich) helfen? 3.Liebst du _______ ? (ich) 4.Bitte, antworten Sie _______ (wir) bald. 5.Petra besucht _______ (ihr) morgen. 6.Ich liebe _______ (du). 7.Wir fahren zu _________ (er). 8.Gehört der Koffer __________ ? (Sie) 9.Sie fragt _______ (ich) und nicht _______ (du). 10.Er gibt _______ (sie) einen Kuss.

78 PRÄPOSITIONEN MIT DEM GENITIV anstatt, statt, anstelle, anlässlich, aufgrund, bezüglich, einschließlich, außerhalb, innerhalb, oberhalb, unterhalb, diesseits, jenseits, inmitten, infolge, längs, trotz, während, wegen,... Beispiel: Während des Regens marschierten wir nach Hause.

79 PRÄPOSITIONEN MIT DEM DATIV aus, außer, bei, binnen, entgegen, gegenüber, gemäß, mit, nach, samt, seit, von, zu, Beispiel: Außer dem Lehrer wusste niemand davon.

80 PRÄPOSITIONEN MIT DEM AKKUSATIV durch, für, gegen, ohne, um, wider(=gegen) Beispiel: Ich kümmere mich um den Hund. Vir:www.kiqai.de

81 PRÄPOSITIONEN MIT DATIV UND AKKUSATIV an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen Beispiel: Das Buch liegt auf dem Tisch. – DATIV Ich lege das Buch auf den Tisch. – AKKUSATIV Lösen Sie die Aufgaben auf den Arbeitsblättern!

82 ORIENTIERUNG links rechts in der Mitte oben unten vorne hinten gegenüber über die Straße die Straße entlang durch den Park über die Brücke an der Ecke an der Kreuzung an der Ampel

83 ORIENTIERUNG IN DER STADT Wo kauft man ein? Hier kauft man Lebensmittel. Hier kauft man Brot. Hier kauft man Fleisch. Hier kann man Medikamente kaufen. Hier kann man Briefmarken kaufen. Hier kann man Zeitungen und Zigaretten kaufen.

84 ORIENTIERUNG IN DER STADT Wohin geht man in der Freizeit? Hierher geht man, wenn man essen will. Hierher geht man, wenn man einen Film sehen will. Hierher geht man, wenn man ein Fußballspiel sehen will. Hierher geht man, wenn man tanzen will. Hierher geht man, wenn man nur etwas trinken will. Hierher geht man, wenn man Theaterstücke sehen will.

85 ORIENTIERUNG IN DER STADT Wo macht man das? Hier kann man schwimmen. Hier kann man mit dem Zug fahren. Hier wartet man auf den Bus. Hier gibt es Gras, Blumen und Bäume. Hier muss man bleiben, wenn man eine Operation hat.

86 BERUFE der Arzt die Ärztin der Lehrer die Lehrerin der Friseur die Friseurin der Automechaniker die Automechanikerin der Kellner die Kellnerin der Bäcker die Bäckerin der Polizist die Polizistin der Koch die Köchin der Installateur die Installateurin der Elektriker die Elektrikerin der Krankenpfleger die Krankenpflegerin der Kassierer die Kassiererin der Sekretär die Sekretärin der Briefträger die Briefträgerin der Verkäufer die Verkäuferin der Fotograf die Fotografin

87 das Zimmermädchen der Priester der Bauer die Bäuerin der Tischler die Tischlerin der Rauchfangkehrer / der Schornsteinfeger die Rauchfangkehrerin / die Schornsteinfegerin der Feuerwehrmann die Feuerwehrfrau der Dachdecker die Dachdeckerin der Apotheker die Apothekerin der Architekt die Architektin der Kindergärtner die Kindergärtnerin der Fliesenleger die Fliesenlegerin der Taxifahrer die Taxifahrerin der Masseur die Masseurin der Flugbegleiter die Flugbegleiterin der Gärtner die Gärtnerin der Glaser die Glaserin der Richter die Richterin der Tierarzt die Tierärztin

88 DAS ÖSTERREICHISCHE SCHULSYSTEM Vir: www tu-dresden.de

89 DAS DEUTSCHE SCHULSYSTEM Vir: www. commons.wikimedia.org

90 NEMŠKA POSLOVNA IN OSEBNA KORESPONDENCA Naslavljanje ime stoji vedno pred priimkom (Hans Mayer) navedbe akademskega naziva (Dr., Dr.med., …) vljudnostni nagovor stoji pred akademskim nazivom (Frau Dr. Ilse Huber) če v naslovu navedemo vrsto organizacije, pred imenom podjetja ne uporabimo besedice 'Firma' (Müller & Meiner GmbH, Firma Carl Wagner) d.d. AG (Aktiengesellschaft) d.o.o. GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) uporabljamo vljudnostne nagovore Herr / Frau

91 NEMŠKA POSLOVNA IN OSEBNA KORESPONDENCA Kraj in datum Hamburg, Hamburg, am Hamburg, den Hamburg, den 19. April 2002 Hamburg, den 19. Apr (Janaur, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember Jan., Feb., März, Apr., Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt., Nov., Dez.)

92 NEMŠKA POSLOVNA IN OSEBNA KORESPONDENCA Nagovor Nikogar ne poznate osebno (v pismih organizacijam in uradom): Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen, Sehr geehrte Herren, S prejemnikom ste že bili seznanjeni, a vseeno želite uporabiti uradni naziv (brez imena): Sehr geehrter Herr Minister, Sehr geehrter Herr Direktor, Sehr geehrte Frau Präsidentin,

93 NEMŠKA POSLOVNA IN OSEBNA KORESPONDENCA Prejemnika poznate: Sehr geehrte Frau Müller, Sehr geehrter Herr Dr. Walther, Prejemnika dobro poznate oz. sta prijatelja: Liebe Frau Wagner, Lieber Herr Professor, Prejemnika tikate: Lieber Hans, Liebe Renate,

94 NEMŠKA POSLOVNA IN OSEBNA KORESPONDENCA Zaključek in podpis Vedno lahko napišete: Mit freundlichem Gruß Mit freundlichen Grüßen Mit bestem Gruß Mit besten Grüßen Na dnu poslovnega pisma pogosto stoji: Mit besten Empfehlungen (Z najboljšimi željami) Če prejemnika ne poznate: -Hochachtungsvoll! (S spoštovanjem)

95 NEMŠKA POSLOVNA IN OSEBNA KORESPONDENCA Če dobro poznate prejemnika ali sta prijatelja: Mit herzlichen Grüßen Ihr(e) Mit herzlichen Grüßen Ihr(e) dein(e) euer(eure) Vir: Tako se podpišete na poslovno pismo: (akademski naziv, ime in priimek, uradni naziv) Dr. Fritz Neumann Abteilungsleiter

96 NEMŠKA POSLOVNA IN OSEBNA KORESPONDENCA Na dopisih organizacij se pogosto pojavijo izrazi: i. V. (= in Vollmacht, in Vertretung kot zastopnik, ki ga zastopa) i. A. (= im Auftrag po naročilu) ppa. (= per procura po pooblastilu) sporočila oz. pisma uradov pogosto podpiše sekretar, referent: f.d. R. (= für die Richtigkeit odgovorna oseba) priloga Anlage: 1 Diplom Anlagen: 1 Diplom 3 Anlagen 1 Lebenslauf 1 Arbeitserlaubnis Vir: Werner Schmitz, Nemška poslovna in osebna korespondenca

97 LEBENSLAUF ŽIVLJENJEPIS Vir: www. klasmann.eu

98 ARBEITSSUCHE ISKANJE ZAPOSLITVE

99 Literatura Unternehmen Deutsch 1: Norbert Beckert, Jörg Braunert, Wolfram Schlenker Alltag, Beruf & Co.: Norbert Becker, Jörg Braunert Themen aktuell 1, 2: Hartmut Aufderstraße, Heiko Bock, Jutta Müller, Helmut Müller Vaje iz nemščine: Nanika Muster Deutsche Grammatik für slowenische Schulen: Miki Benčik Deutsch Perfekt: Kasilda Bedenk, Ana Marija Muster-Čenčur

100 Ohne Flei ß, kein Preis.


Herunterladen ppt "Pripravila: LIDIJA MUNDA NEMŠ Č INA ZA POTREBE DELA V TUJINI."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen