Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 „Für den Sport vor Ort“ Herzlich Willkommen zu unserer Regionaltagung 2015 Regionaltagungen am 29.09. + 01.10.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 „Für den Sport vor Ort“ Herzlich Willkommen zu unserer Regionaltagung 2015 Regionaltagungen am 29.09. + 01.10.2015."—  Präsentation transkript:

1 1 „Für den Sport vor Ort“ Herzlich Willkommen zu unserer Regionaltagung 2015 Regionaltagungen am

2 2 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Top 1: Begrüßung Top 2: Informationen über Eckpunkte der Sportentwicklung 2015

3 3 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Eckpunkte 2015 KSB-Klausurtagung am 20./ Motto: Veränderungen systematisch angehen (Interne Abläufe, Sportregion) etc. Kreissporttag am mit 104 Teilnehmern aus 77 Vereinen Ziel: Teilnahme von noch mehr Vereinen (insgesamt 282 Vereine) Planungstagungen von Steuerungs-/Arbeitsgruppen für die Zusammenarbeit in der Sportregion Osterholz-Rotenburg-Verden Kreis-Kinder-Sportfest am in Bremervörde mit ca. 600 Kindern Ideenworkshop Integration und Soziales am 28. April 2015 mit 41 TN aus 15 Vereinen Entwicklung und schrittweise Einführung neues KSB-Kommunikationskonzept (Erscheinungsbild/Logo, Internet, Facebook etc.) Durchführung von ca. 150 LE (Qualifix, LQZ, Bausteine..etc.)

4 4 „Für den Sport vor Ort“ Anforderungen Status Bemerkungen Ausrichtung der KSB-Organisationsstruktur nach Handlungsfeldern s. Organigramm Durchführung Auftaktworkshop der Sportbünde Grasberg am Lenkung der Zusammenarbeit durch Steuerungsgruppe KSB Rotenburg (W.): H. Tietjen, Th. Lange regelmäßige Meetings Maßnahmenplanung innerhalb der Handlungsfelder in Arbeit Finanzierung der Sportreferenten durch LSB/KSB seit Festlegung d. Handlungsfelder/Aufgaben für die Sportreferenten  in Arbeit, Findungsprozess Vollumfänglicher Einsatz der Sportreferenten in den Aufgabenbereichen  in Arbeit, hoher Planungsaufwand Regionaltagungen am Status der Kooperationen KSB Osterholz-KSB Rotenburg (W.)-KSB Verden

5 5 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Top 3: Informationen über Strukturen / Organisationen und Homepage-Neuerungen

6 6 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Strukturelemente KSB Rotenburg (W.) Vorstand KSB gemäß Satzung Vorstand Sportjugend gemäß Jugendordnung Geschäftsstelle -Geschäftsführerin -Service-Mitarbeiterin Kreissportjugendtag wählt Kreissporttag wählt Mitgliedsvereine aus dem Landkreis Rotenburg (W.) Ehrenrat Ausschüsse - Sportausschuss - Sportstättenbau - Ehrungsausschuss Fachverbände Delegierte entsendet Vorsitzende beruft berät J - Team kooperiert

7 7 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Vorsitzender H. Tietjen Sportreferenten Handlungsfelder Funktionen Geschäftsstelle Vereinsentwicklung K. Roll (0,5) KSB Verden Bildung H. Rosenbrock (0,5) Sportentwicklung T. Schanz (0,5) KSB OHZ Sportjugend T. Schanz (0,5) KSB OHZ Vereinsentwicklung G. Kück Bildung S. Sethmann Sportentwicklung S. Kuppler Sportjugend I. Schwone Finanzen/Organisation Th. Lange Öffentlichkeitsarbeit P. Bergstermann Protokollwesen M. Meyer Frauensport aus Handlungsfeldern Geschäftsführung H. Rosenbrock (0,5) Service S. Holsten (0,25) Ehrenvorsitzender/ -vorstandsmitglied P. Schmöe K. Dreyer beratend: Vorstandmitglieder im Sinne § 26 BGB Strukturelemente KSB Rotenburg (W.)

8 8 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am

9 9 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Unser neues Logo Festlegung von Bildmarke und Schriftzug offener Kreis, offen für alle Sportinteressierte Unsere Hausfarbe grün steht für vital, frisch und lebendig grün in Verbindung mit weißer oder schwarzer Schrift Unsere Positionierung wir verstehen uns als Dienstleister für die Vereine Für den Sport vor Ort und den Sport in den Vereinen

10 10 „Für den Sport vor Ort“

11 11 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Top 4: Ein Verein auf dem richtigen Weg „Fit für die Zukunft-am Beispiel des TV Sottrum“

12 12 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Top 5: Informationen zum Sportstättenbau

13 13 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Förderung von Sportstättenbau 2.Bewilligte Förderungen für Förderanträge für Neuerungen seit Sportverein als Öffentlicher Auftraggeber 6.Förderung von Sport(raum)entwicklungsprozessen Informationen zum Sportstättenbau

14 14 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Richtlinie zur Sportstättenbauförderung ermöglicht eine finanzielle Förderung von Baumaßnahmen, die die Aufrechterhaltung und Ausweitung von Aktivitäten als Ziel haben, die diesem Zweck dienen. Dazu gehören alle baulichen Anlagen für Sport, Bewegung und Begegnung. Förderung Bis zu 35 % der förderungsfähigen Ausgaben, maximal € Die Richtlinie findet Ihr auf unserer Internetseite als PDF-Datei. Richtlinie zur Sportstättenbauförderung

15 15 „Für den Sport vor Ort“ Qualifix-Baustein „Sportstättenbau – Von der Idee bis zur Nutzung“ im Jahr der Antragsstellung besuchen (nächster Termin ca. März 2016) Beratungsgespräch (verbindlich für Maßnahmen über €) Antrag spätestens bis einreichen Baugenehmigung und Nutzungsrechte für die Baumaßnahme müssen zur Antragsstellung vorliegen. Fehlende Unterlagen bis Mitte September nachreichen Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn nur bei vollständigen Unterlagen! Kontingenterteilung durch den LSB zum Jahreswechsel Auswahlverfahren im Sportbund Erteilung der Bewilligung spätestens bis Februar 2016 Beginn der Baumaßnahme im Jahr der Bewilligung Fristen und Fördervoraussetzungen für Sportstättenbauförderung Regionaltagungen am

16 16 „Für den Sport vor Ort“ Bewilligte Förderungen für 2015 Regionaltagungen am Schützenverein BoitzenUmbau Schützenhalle19.910,00 2. Schützenverein FindorfNeubau Schießstand37.458,00 3. SV Germania Hetzwege-AbbendorfAnbau Sporthaus12.300,00 4. Reit- und Fahrverein VisselhövedeNeubau Reit-Vereinsheim25.207,00 5. MTSV SelsingenFlutlichtanlage am Sportplatz13.050,00 6. Schützenverein HassendorfErweiterung Schießsportanlage7.800,00 7. TSV StuckenborstelErweiterung Umkleidetrakt20.767,00 8. Schützenverein WilstedtModernisierung Schiesstand20.000,00 9. Reitverein SelsingenDachsanierung Reithalle4.307, SV Eintracht Hepstedt-BreddorfAufstockung Flutlichtanlage3.753, TC Aue-EversenBau einer Tenniswand3.360, TV HassendorfSanierung Duschräume6.143, Sottrumer TennisclubAnbau Gerätehaus2.450, Schützenverein EbersdorfAustausch der Heizungsanlage3.740, Schützenverein SottrumSanierung Schießstand3.083,00 SUMME: €

17 17 „Für den Sport vor Ort“ Förderungszuwendungen seit 2007 Regionaltagungen am Auflistung von Förderungen von Sportstätten-Baumaßnahmen seit 2007 im Kreissportbund Rotenburg JahrZuwendung 2007Summe der bewilligten Förderungen ,00 € 2008Summe der bewilligten Förderungen ,00 € 2009Summe der bewilligten Förderungen ,00 € 2010Summe der bewilligten Förderungen ,00 € 2011Summe der bewilligten Förderungen ,00 € 2012Summe der bewilligten Förderungen ,00 € 2013Summe der bewilligten Förderungen ,00 € 2014Summe der bewilligten Förderungen ,00 € 2015Summe der bewilligten Förderungen ,00 € Summe der Förderungen seit 2007: ,00 €

18 18 „Für den Sport vor Ort“ Förderanträge für 2016 Regionaltagungen am Eingereichte Förderanträge :17 Anträge Gesamtantragssumme :ca €

19 19 „Für den Sport vor Ort“ Neuerungen seit 2015 Regionaltagungen am Bei allen Maßnahmen die eine Baugenehmigung erfordern muss ein Bau- bzw. Sponsorenschild aufgestellt werden NEU !

20 20 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am NEU ! Bei Baumaßnahmen mit öffentlichen Zuschüssen über 50% wird ein Sportverein zum öffentlichen Auftraggeber und hat u.a. das Nieders. Tariftreue- und Vergabegesetz zu beachten. Das bedeutet, er hat z.B. das Vergaberecht anzuwenden sowie die Tariftreue des Bauunternehmens zu kontrollieren. Zwei Vorgehensweisen sind aufgrund der Komplexität des Vergaberechts und der sonstigen Vorgaben zu empfehlen:  Die Kommune wird zum Bauherrn und führt das Vergabeverfahren durch. Die Vereine beteiligen sich entsprechend der Nutzungszeiten an der Baumaßnahme. Es muss ein Förderantrag nach Punkt 2.2 der Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus gestellt werden.  Die Vereine bleiben Bauherr und müssen die Vorgaben des Niedersächsischen Tariftreue- und Vergabegesetzes und somit auch des Vergaberechts befolgen. Hier empfiehlt sich dringend die Beauftragung eines Fachplaners (Architekt, Ingenieur, Landschaftsplaner…). Niedersächsisches Tariftreue- und Vergabegesetz

21 21 „Für den Sport vor Ort“ mind. 3 vergleichbare Angebote Bieter werden vom AG ausgesucht Beschränkte Ausschreibung mind. 3 vergleichbare Angebote Bieter werden vom AG ausgesucht Bieter bewerben sich auf Veröffentlichung Jeder qualifizierte Bieter kann ein Angebot abgeben ab € (Landschaftsbau, Straßenausstattung, Aus- baugewerke ohne Energie- und Gebäudetechnik,) ab € (Tief-, Verkehrsanlagen und Ingenieurbau) ab € (alle übrigen Gewerke) Hoher Aufwand Dokumentations- pflicht, Angebotsfrist, Submission, Zuschlagsfrist etc. Bieterauswahl Wertgrenzen Freihändige Vergabe Öffentliche Ausschreibung Hoher Aufwand wie bei öffentl. Ausschreibung Vergabeart Formaler Aufwand bis € ab € Geringer Aufwand NEU ! Regionaltagungen am

22 22 „Für den Sport vor Ort“ Richtlinie zur Förderung Sport(raum)entwicklungsprozessen Regionaltagungen am Sport(raum)entwicklungsprozesse der Sportvereine und -bünde Um Sportraumnutzungen zu optimieren oder Baumaßnahmen vorzubereiten Förderung 80 % der förderungsfähigen Ausgaben, maximal € Die Richtlinie findet Ihr auf unserer Internetseite als PDF-Datei. NEU !

23 23 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Top 6: Allgemeine Informationen

24 24 „Für den Sport vor Ort“ Regionaltagungen am Top 7: Ehrungen

25 25 „Für den Sport vor Ort“ Vielen Dank! Wir wünschen allen eine gute Heimfahrt! Regionaltagungen am


Herunterladen ppt "1 „Für den Sport vor Ort“ Herzlich Willkommen zu unserer Regionaltagung 2015 Regionaltagungen am 29.09. + 01.10.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen