Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Euroregionale Strategie ERN Euroregionalna Strategia ERN (Euroregion Neisse-Nisa-Nysa) 1 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal 27.06.2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Euroregionale Strategie ERN Euroregionalna Strategia ERN (Euroregion Neisse-Nisa-Nysa) 1 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal 27.06.2013."—  Präsentation transkript:

1 Euroregionale Strategie ERN Euroregionalna Strategia ERN (Euroregion Neisse-Nisa-Nysa) 1 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

2 Partner Partnerzy Lead-Partner Euroregion Neisse e.V. Neustadt Zittau PP1 Stowarzyszenie Gmin Polskich Euroregionu Nysa ul. 1 Maja Jelenia Góra 2 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

3 Räumliche Einordnung Klasyfikacja przestrzenna Prioritätsachse Oś priorytetowa Grenzübergreifende Entwicklung Rozwój transgraniczny VorhabensbereichDziedzina wsparcia Raumordnung und RegionalplanungŁad przestrzenny i planowanie regionalne AktivitätDziałanie Zusammenarbeit im Bereich Współpraca w zakresie Raumordnung und Regionalplanung ładu przestrzennego i planowania regionalnego 3 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

4 Eckdaten Dane kluczowe Projektregistrierung - > Projektbeginn Rejestracja projektu -> Rozpoczęcie projektu Projektbewilligung Zatwierdzenie projektu Projektabschluss Zakończenie projektu Laufzeit Czas trwania 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

5 Realisierung/Gliederung Realizacja/Struktura 5 Modul Moduł 1 Strategie zur Entwicklung der ERN (deutscherseits und in der ERN) Strategia dot. rozwoju ERN (po stronie niemieckiej i w ERN) 2 Diskussionsprozess zur zukünftigen Ausrichtung, Status und Struktur der ERN Proces dyskusyjny dot. przyszłego ukierunkowania, status i struktura ERN 3 Erarbeitung von Lösungsansätzen zur zukünftigen Förderung kleiner Projekte Wypracowanie koncepcji rozwiązań przyszłego dofinansowania małych projektów 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

6 Realisierung Realizacja Informationsaustausch mit parallelen Projekten: Wymiana informacji z równoległymi projektami Kooperation + Synchronisierung = Synergieeffekt Kooperacja+synchronizacja=efekt synergii 6 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

7 Lfd.ProjekttitelProgrammzuordnungLaufzeit 1 Strategia Rozwoju Euroregionu Nysa CZ-PL Die Entwicklung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Rahmen der Euroregion Nysa PL-SN Euroregionale Strategie ERN (Euroregion Neisse-Nisa-Nysa) SN-PL Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa CZ-SN Gemeinsam für den Grenzraum Niederschlesien-Sachsen PL-SN Strategia zintegrowanej współpracy czesko-polskiego pogranicza CZ-PL Lebensqualität im GrenzraumPL-SN Euroregionale Konferenz St. Marienthal

8 Modul 1 Zwischenergebnisse Moduł 1 Wyniki pośrednie Strategie zur Entwicklung der ERN Strategia dot. rozwoju ERN 8 Mitwirkung bei der Erarbeitung einer Entwicklungsstrategie für die Oberlausitz (deutscher Teil der ERN) (fertiges Produkt Juli 2013) Współdziałanie przy wypracowaniu rozwoju strategii dla Górnych Łużyc (niemiecka część ERN) (gotowy produkt lipiec 2013) Strategie –Workshop (DE/CZ/PL) – Ausarbeitung der Harmonisierung der gemeinsamen Prioritäten für die ERN (siehe nächste Folie) Warsztaty dot. strategii (DE/CZ/PL) – wypracowanie ujednolicenia wspólnych priorytetów dla ERN (patrz następna folia) 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

9 Strategie ERN (deutsche Seite) Strategia ERN (strona niemiecka) 9 Mitglieder der Strategiegruppe: Członkowie grupy strategicznej: Amt für Kreisentwicklung des Landkreises Görlitz Landkreis Bautzen Regionaler Planungsverband Oberlausitz-Niederschlesien Euroregion Neisse e.V. Regionale Experten Experci regionalni Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Internationales Hochschulinstitut, Hochschule Zittau-Görlitz Marketinggesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH Touristische Gebietsgemeinschaften, Europastadt Görlitz/Zgorzelec GmbH ZVON PONTES-Agentur Regionalmanagements LEADER/ILE 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

10 A. Sicherheit und Daseinsvorsorge B. Tourismus C. Lebenslanges Lernen (Bildung, Qualifizierung) D. Begegnungen der Bürger und Institutionen D. Sicherheit A. Tourismus und Wirtschaft E. Verkehr F. Kultur G. Umweltschutz, nachhaltige Ressourcen- nutzung H. Stärkung Wettbewerbs- fähigkeit KMU I. Energie und Klimaschutz J. Wissenschaft, Forschung, Innovation C. Umwelt B. Verkehr E. Kultur und Bildung F. Unterstützung der grenz- übergreifenden Zusammenarbeit A. Tourismus und Wirtschaft B. Verkehr C. Energie,Umwelt und Klimaschutz D. Sicherheit und Daseinsvorsorge E. Kultur, Bildung und Wissen F. Unterstutzüng der grenz- übergreifenden Zusammenarbeit 10

11 A. Wirtschaft und Tourismus B. Verkehr C. Energie,Umwelt und Klimaschutz A. Sicherheit und Daseinvorsorge E. Kultur, Bildung und Wissen F. Unterstutzung der grenz- übergreifenden Zusammenarbeit EU 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

12 EU 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

13 Beschluss der Mitgliederversammlung Euroregion Neisse e.V Euroregionale Konferenz St. Marienthal

14 Vorschlag der VB SN-CZ sowie CZ-PL für OP Euroregionale Konferenz St. Marienthal

15 Thematisches Ziel 10- Bildungsziel Investitionsprioritäten: Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer Programme der allgemeinen und beruflichen Bildung Investitionen in Kompetenzen, Bildung, lebenslanges Lernen durch Entwicklung der Aus- und Weiterbildungsinfrastruktur 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

16 16 Auswahl der EU-Prioritäten Wybór priorytetów UE Vorschlag der VB SN-CZ OP Euroregion Neisse e.V. SN-PL OP PL-CZ OP Euroregionale Konferenz St. Marienthal

17 Thematisches ZielInvestitionsprioritätMaßnahme/ angemeldete Fördergegenstände 10. Investitionen in Bildung, Kompetenzen und lebenslanges Lernen 10a.Investitionen in Kompetenzen, Bildung und lebenslanges Lernen durch Entwicklung der Aus- und Weiterbildungsinfrastruktur Lt. VB-Vorschläge 10 a) iii) Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer Programme der allgemeinen und beruflichen Bildung Lt. VB-Vorschläge 11. Verbesserung der Institutionellen Kapazitäten und Förderung einer effizienten öffentlichen Verwaltung z.B. Kleinprojektefonds E. Kultur, Bildung und Wissen Beispiel

18 InvestitionsprioritätMaßnahme/ angemeldete Fördergegenstände Investitionen in Kompetenzen, Bildung und lebenslanges Lernen durch Entwicklung der Aus- und Weiterbildungsinfrastruktur Auf- und Ausbau akademischer Kooperationsnetzwerke Unterstützung der Mobilität von Studierenden, Promovierenden und Wissenschaftlern zum Zwecke des Auslandsstudiums Unterstützung des wissenschaftlichen Austauschs Förderung von Maßnahmen der Umweltbildung Förderung von Maßnahmen frühkindlicher Bildung sowie von Innovationsprozessen in Kindertageseinrichtungen Maßnahmen zur Verbesserung der Sprachkompetenz sowie der interkulturellen Kompetenzen Förderung von Maßnahmen für junge und ältere Menschen Beispiel 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

19 InvestitionsprioritätMaßnahme/ angemeldete Fördergegenstände Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer Programme der allgemeinen und beruflichen Bildung Förderung schulischer Projekte Förderung von gemeinsamen Berufsausbildungen Förderung von Maßnahmen grenzübergreifender Ausbildung und Qualifizierung Beispiel 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

20 Modul 2 Zwischenergebnisse Moduł 2 Wyniki pośrednie Diskussionsprozess zur zukünftigen Ausrichtung, Status und Struktur der ERN Proces dyskusyjny dot. przyszłego ukierunkowania, status i struktura ERN 20 Prüfung der Möglichkeiten zur Bildung eines EVTZ / Umsetzungsverhandlungen -Konsultationen/Untersuchungen eines Gutachters Sprawdzenie możliwości dot. utworzenia EUWT/ negocjacje wdrożeniowe Konsultacje, analizy zlecone, wykonane przez rzeczoznawcę Organisation, Durchführung und Nacharbeitung des EVTZ –Workshops EVTZ – ein Instrument zur Entwicklung der Euroregionen – Chancen und Risiken aus rechtlicher und kommunaler Sicht (siehe Webseite – nächste Folie) Organizacja, przeprowadzenie i rozliczenie warsztatów dot. EUWT EUWT- instrument w celu rozwoju Euroregionu -Szanse i zagrożenia z prawnego i komunalnego punktu widzenia (patrz strona internetowa – następna folia) Gutachten – Haftungsfragen - EVTZ Gutachten – Arbeitsrecht - EVTZ Ekspertyza – pytania dot. odpowiedzialności cywilnej - EUWT Ekspertyza – prawo pracy - EUWT 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

21 21 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal

22 22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dziękujemy za uwagę 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal Magdalena Dziuk Gritt Borrmann-Arndt


Herunterladen ppt "Euroregionale Strategie ERN Euroregionalna Strategia ERN (Euroregion Neisse-Nisa-Nysa) 1 5.Euroregionale Konferenz St. Marienthal 27.06.2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen