Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN 04.11.2010 Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN 04.11.2010 Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner."—  Präsentation transkript:

1 KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner

2 Gliederung Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner 1.Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2.Recherche mit COSMAS II 3.Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4.Offene Fragen KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN –

3 Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

4 Recherche mit COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Was ist COSMAS II? Co rpus S earch, M anagement and A nalysis S ystem Eine am IDS konzipierte Volltextdatenbank für das linguistisch motivierte Recherchieren in den Textsammlungen (= Korpora) des IDS. KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

5 COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner COSMAS II Windows-Vollversion Online-Version 1.1 (reduziert) https://cosmas2.ids-mannheim.de/cosmas2-web/ KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

6 DeReKo und COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Deutsches Referenzkorpus (http://www.ids-mannheim.de/kl/projekte/korpora/).http://www.ids-mannheim.de/kl/projekte/korpora/ Umfang von ca. 3,2 Mrd. Wörtern (laut IDS-Homepage). Das Deutsche Referenzkorpus umfasst Zeitungen, Sach-, Fach- sowie schöngeistige Literatur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von 1772 bis heute. Zugang über COSMAS II in der eingeschränkten Web-Version (keine Installation nötig) oder der normalen Installations-Version. Für den Zugang zu COSMAS II ist eine Registrierung aus urheberrechtlichen Gründen erforderlich. Die Nutzung von COSMAS II ist kostenlos. KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

7 Mit COSMAS II arbeiten Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner So könnte eine Arbeitssitzung mit COSMAS II aussehen: KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

8 Mit COSMAS II arbeiten Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Die Kookkurrenzanalyse gibt für die erzielten Treffer Auskunft über die statistische Wahrscheinlichkeit von gemeinsam auftretenden Wörtern und deren syntagmatischen Mustern. Die KWIC-Ansicht (Key Word In Context) stellt zeilenweise die jeweiligen Treffer farblich hervorgehoben in ihrem Kontext dar. In der Beleg-Ansicht werden die Treffer - im Unterschied zur KWIC-Ansicht - nicht in einem auf eine Zeile begrenzten Ausschnitt angezeigt, sondern in einem größeren Kontext, der bis zur drei Absätze umfassen kann. Aus diesem Grund spricht man auch von einer Volltext-Ansicht. Zusätzlich werden Quelleninformationen eingeblendet, die als Zitierform der Belege für wissenschaftliche Arbeiten benutzt werden können. KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

9 Ergebnis-Ansicht in COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

10 KWIC-Ansicht Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

11 Beleg-Ansicht Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

12 Recherche mit COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

13 Suchanfragen in COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Suchanfragen in COSMAS II werden u.a. gebildet aus Wörtern, Teilwörtern, Wortgrundformen, Wortklassen (z.B. Verb, Artikel) und grammatikalischen Mustern, Angaben zu Wort- und Satzabstand, Angaben zu Textbereichen und Position (z.B. erstes Wort eines Satzes). KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

14 Suchoperatoren in COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner logische Operatoren: UND, ODER, NICHT (beziehen sich auf ganze Texte) Platzhalteroperatoren: * beliebig viele Zeichen als Lückenfüllung + 0 oder 1 beliebiges Zeichen als Lückenfüllung ? Genau ein Zeichen als Lückenfüllung Grundformenoperator: & Ignorierungsoperator: $ Abstandsoperatoren: /w (Wörter), /s (Sätze), /p (Absätze), /z (Zeilen) KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

15 Recherche mit COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

16 Beispiele für Suchanfragen in COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Suchanfrage: &blau /+w5 &Himmel Viel Spass unter blauem Himmel Im Judentum symbolisiert das Blau des Himmels Gott, den Glauben und die Offenbarung; Die Farbe Blau erinnert an einen wolkenlosen Himmel, an das blaue Blut der Aristokratie, an einen herrlichen Gebirgssee oder das südliche Mittelmeer, vielleicht auch an einen Zustand oder eine politische Richtung. Beide sagten aus - und einer log dabei das Blaue vom Himmel herunter. KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

17 Beispiele für Suchanfragen in COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Suchanfrage: &blau /-w5 &Himmel Denn der Himmel lacht in blassem Blau über dem See. Schon früh am Morgen war der Himmel strahlend blau und die Sonne zeigte sich in voller Pracht. Kreuzlingen hat die ersten Spiele unter freiem Himmel mit einem blauen Auge überstanden. Als sie die Augen wieder öffnete, war der Himmel über ihr gewesen, ein blauer, riesiger Himmel, wie sie ihn noch nie gesehen hatte. KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

18 Beispiele für Suchanfragen in COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Suchanfrage: entweder /+s0 "oder Geprobt wird einmal pro Woche, entweder am Donnerstag oder Freitag. Die Gruppe trifft sich entweder zum theoretischen Büffeln oder zum konkreten Lernen vor Ort, nämlich in einem Stall. «Alle Frauen schwimmen im Fluss der weiblichen Sexualität. Entweder sie dümpeln gemütlich vor sich hin, oder sie ertrinken fast in ihren Erotiksehnsüchten», schreibt Maya Onken in ihrem neuesten Buch. Man hatte sich zu entscheiden - entweder oder. KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

19 Beispiele für Suchanfragen in COSMAS II Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Suchanfrage: der /+w1 (kleine ODER große) /+w1 Mann Der große Mann mit den kräftigen Händen hat Routine darin, nach Erdbeben vor Ort Soforthilfe zu leisten. Der kleine Mann blieb stumm, fassungslos. Der große Mann des deutschen Tischtennis bestreitet in Viernheim sein letztes Spiel als Einzelspieler, bevor er seine Trainer-Karriere startet. Der kleine Mann wog bei seiner Geburt Gramm und war 49 Zentimeter groß. KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

20 Wie heißt die Suchanfrage? Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Beispiele für Belege: rotnasigen Roto-Hallen Rotor-Anlagen rotorangenen Rotrücken-Totenkopfäffchen Rotsandplätzen Rotzgören KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen Suchanfrage: rot*en

21 Wie heißt die Suchanfrage? Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Beispiele für Belege: Schachteinsturz Schauspielerherz Schlangenwurz Schleudersturz Schmerz Schnurzdiburz Schwarz-Silber-Schwarz KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen Suchanfrage: sch*rz

22 Wie heißt die Suchanfrage? Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Beispiele für Belege: 3D-Gestalt aufgestachelt aufgestapelt eingestampft eingestellt Flugestablishment Folgestreit hingestottert KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen Suchanfrage: ???gest*t

23 Wie heißt die Suchanfrage? Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Beispiele für Belege: zerfallen hinfällig Gammelfleischabfällen Alltagsfallen Verteidigungsfalles Friedhofallee KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen Suchanfrage: *fall??

24 Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Internetseite: KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

25 Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

26 Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen

27 Offene Fragen Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner Haben Sie noch Fragen zur korpuslinguistischen Recherche? Sie können mich unter kontaktieren, wenn sich später weitere Fragen ergeben Eine gute Einführung zur Korpuslinguistik: Lemnitzer, Lothar und Zinsmeister, Heike (2006): Korpuslinguistik. Eine Einführung. Tübingen: Narr. Online-Einführungskurs zur Korpuslinguistik von Noah Bubenhofer (IDS Mannheim): Einführung in die Korpuslinguistik: Praktische Grundlagen und Werkzeuge. KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN – Einstieg: Korpuslinguistisches Arbeiten 2. Recherche mit COSMAS II 3. Recherche in der Datenbank Gesprochenes Deutsch 4. Offene Fragen


Herunterladen ppt "KORPUSLINGUISTISCHE RECHERCHEN 04.11.2010 Philipp Dorok M.A. Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Karin Pittner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen