Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen!.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen!."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen!

2 Arnold Jäger Thies Röschmann Helmut Grimmig

3 Zeitrahmen 25.08 : 11:00 Uhr Start, Begrüßung, Einführung
12:30 – 13:30 Mittag 13:30 – ca. 19:00 Fehlerdiagnose Ottomotoren dazwischen: - Besprechung der Arbeitsergebnisse - Kaffeepausen

4 26.08. Beginn 8:30 Uhr 12:00 – 13:00 Uhr Mittag 17:00 Ende
OBD Fehlerdiagnose FSI Readinesscodes in der Werkstatt 12:00 – 13:00 Uhr Mittag 17:00 Ende

5

6

7 Steuergeräte sind W E I B L I C H !!
Sie sagen nicht immer, was sie wissen Sie sagen etwas, aber es ist unverständlich Sie schweigen Sie sagen zuviel Sie sagen etwas in einer Sprache, die nur Weiber Steuergeräte verstehen

8 Abgaszusammensetzung LL-----------max. 0,5% erh. LL-----max. 0,3%
Abgas-komponente AU gez. Fehlersuche LL max. 0,5% erh. LL-----max. 0,3% CO  0,1% HC  20 ppm O2  0,2% CO2  15% Lambda 0, ,03 0, ,02

9 Richtwerte für die Abgaszusammensetzung und mögliche Ursache bei Abweichung

10 ⁁ O2 CO2 HC CO ⁁ O2 CO2 HC CO ⁁ O2 CO2 HC CO ⁁ O2 CO2 HC CO 1,053
2,37% O2 13,4% CO2 3 ppm HC 0,001% CO 0,997 1,3% O2 14,6% CO2 185 ppm HC 0,785% CO 0,947 0,08% O2 13,9% CO2 280 ppm HC 1,87% CO Kat. defekt Gemisch zu mager Gemisch zu fett 1,16 4,86% O2 10,7% CO2 1360 HC 0,008% CO Zündaussetzer

11 Die Lambdasonden und der Regelkreis

12 Durch die Lambdaregelung wird sichergestellt,dass immer
ausreichend Sauerstoff für die Oxidation von HC, CO und für die Reduktion von NOX vorhanden ist. Zweipunktsonde LSH ( beheizte Spannungs- Sprung- Sonde ) Fingerkeramiksonde Heizung

13 Überprüfung der Lambdasonde
1V Spannung fett mager 0V Zeit 1. Frequenz mind. 0,5 HZ (1Periode / 2 Sekunden) 2. Mittelwert ca. 0,5 Volt 3. U min – max mind 0,4 Volt 4. U max mind. 0,65 Volt

14 Überprüfung der Lambdasonde bei fettem Gemisch
Sonde i.O. 1V Lambdaregelung im Notlauf Sonde konkret prüfen Sonde wahrscheinlich defekt 0V Evtl. Stg. Oder Kabelbaum

15 Lambdasonde und Integrator und Adaption
Lambdasondenspannung 1 V Falschluft 0 V Adaption greift Integrator (-Regler) 20% ti 3,0ms 0% ti 3,0ms 0% ti 2,5ms

16 Lambdasonde und Integrator und Adaption
Lambdasondenspannung Integrator (-Regler) 0% ti 2,5ms 1 V 0 V Falschluft 20% ti 3,0ms Adaption greift 20% Adaption 0%

17 Lambdasonde und Integrator und Adaption
Lambdasondenspannung Integrator (-Regler) 0% ti 2,5ms 1 V 0 V Falschluft 20% ti 3,0ms Adaption greift Kurzzeitige Gemischanpassung (short term fuel trim) Adaption max.+/- 25 % 20% 0 % Langzeitige Gemischanpassung (long term fuel trim) wenn die Adaptionsgrenze von über 25 % +/- erreicht ist, geht die Integratorspannung auf 0%

18 Gemischanpassung Lambda-Integrator = kurzzeitige Gemischanpassung schwankend Lambda-Regler /- max. 25% Short term fuel trim Lambda-Adaption = langzeitige Gemisch Anpassung Lambda-Lernwert 0 % +/- 10 % Long term fuel trim feststehend

19 Additive und multiplikative Adaption
Keine Abweichungen Last in % 100 80 60 40 20 ti in ms 4 6 8 10

20 Additive und multiplikative Adaption
Last in % ti in ms 20 40 60 80 100 4 6 8 10 Keine Abweichungen Falschluft + 0,5 ms additive Adaption 4,5 6,5 8,5 10,5

21 Additive und multiplikative Adaption
Last in % ti in ms 20 40 60 80 100 4 6 8 10 Keine Abweichungen Falschluft 4,5 6,5 8,5 10,5 + 0,5 ms additive Adaption ( LL- Adaption, +/- 0,5ms ) Erhöhter Kraftstoffdruck -10 % multiplikative Adaption (TL-VL Adaption , +/-20%) 3,6 5,4 7,2 9 -10% -10% -10% -10%

22 Additive Adaption Solche Fehler werden bei geringem Luftdurchsatz, also im Leerlauf am deutlichsten. Im Leerlauf und im Leerlauf – nahen Bereichen erkannte Abweichungen werden für alle Betriebsbereiche additiv korrigiert.

23 Anpassung, Adaption Multiplikativer Faktor: 1,5 Additiver Anteil 1,0 ms
Leerlauf: (Grundeinspritzzeit 1 ms) 1 ms x Faktor 1,5 = 1,5 ms 1 ms + Anteil 1 ms = 2 ms Last: (Grundeinspritzzeit 3 ms) 3 ms x Faktor 1,5 = 4,5 ms 3 ms + Anteil 1 ms = 4 ms

24 Ausnahmen Bei Opel wird die Gemischanpassung nicht in %, sondern in Schritten vorgenommen. 100 % = 128 Schritte +/- 10 % = 13 Schritte

25 Multiplikative Adaption
Diese Fehler treten z.B. durch Unterschiede in der Luftdichte auf. Sie werden bei großen Luftdurchsätzen erfaßt, bei denen sich additive Fehler kaum auswirken. Wird die Grundeinspritzzeit mit einem Faktor multipliziert, so spricht man von einer multiplikativen Adaption. Die ermittelte Abweichung wird als konstanter Faktor mit der Einspritzzeit multipliziert. Die Faktorwerte können kleiner oder größer 1 sein. Die Adaptionswerte werden wieder zurückgenommen, wenn sich die Voraussetzungen geändert haben bzw. die Fehler behoben wurden.

26 Potentialfreie Lambdasonde mit Masseversatz (Spannungs- Sprung- Sonde)

27 Potentialfreie Lambdasonde mit Masseversatz
700 1150 1700 mv t Falschluft Masseschluß Regelbereich der Standard- Lambdasonde

28 Lambdasonde mit Masseversatz
700 1150 1700 mv t Falschluft Masseschluß Regelbereich der Masseversatz- Lambdasonde Definierter Masseversatz Signalmasse

29 Planare Lambdasonden Vorteile: kleine Bauform schnell betriebsbereit
geringe Heizleistung Heizung Sensorelement 2.Außenelektrode 4.Innenelektrode

30 Planare Lambdasonde Planare Sprungsonde Planare Sprungsonde
Fingerkeramik Sprungsonde

31 Widerstandssonde Äußerlich ist die Widerstandssonde kleiner, und sie besitzt 4 Kabelanschlüsse. Die Widerstandsonde braucht keinen Referenzsauerstoff weil sie auf den Partialdruck (Sauerstoffmenge) und die Temperatur reagiert. Anschluss 1 = Sondensignal 2 = Sondenmasse 3 = Heizung Plus 4 = Heizung Minus Titania-Sonden (Widerstandssonden) kommen bei folgenden Herstellern zum Einsatz. BMW, Jaguar, Opel, Rover, Volvo Der Nachteil aller bisherigen Sonden ist, dass sie nur erkennen können, ob der Lambdawert über oder unter 1 liegt.

32

33 Planare Breitbandsonde

34 Planare Breitbandlambdasonde (LSU- universal, keine Sprungsonde)
Elektrode Pumpzelle innen Ip Elektrode Pumpzelle außen

35 Planare Breitband-Lambdasonde (LSU) Lambda 0,7 - 3
450 mV 450 mV 1. Abgas Keramikschicht 13. Diffusionsbarriere 2. Pumpzelle Messpalt 3. Platinelektrode Referenzluft Sensorzelle 4. Heizelemente 10. Außenelektroden Sensorzelle 5. Sondenheizung 11. Platinelektroden Pumpzelle außen 6. Referenzluftspalt 12. Platinelektroden Pumpzelle innen

36 Funktion OP (Operationsverstärker)
UB Stromrichtung 0,5 V 0,45 V UB Eingänge OP Ausgang 0V 0,45 V Masse

37 Abgaszusammensetzung = Lambda 1 = 0mA Pumpstrom
UB Masse Elektrode Sensorzelle Elektrode Pumpzelle Abgas 0,45V Referenzluft 0,45V Elektrode Pumpzelle Elektrode Sensorzelle

38 UB Masse Funktion bei magerem Abgas : viel Restsauerstoffgehalt in Messkammer US 0,45V 0,35V 0,45V

39 fett mager

40 Verschaltung

41 Messtechnisch nicht prüfbar
Breitbandlambdasonde Genaue Information für das Steuergerät bezüglich der Gemischzusammensetzung Funktionsprüfung: Fehlerspeicher Parameter: Stromwert -2 – 2 mA(schwankend) Spannungswert 0,45 V (1,2-1,7V Audi/DB) permanent Lambdawert 0,98 – 1,02 Integrator schwankender Wert Erkennung: 5 bzw. 6 Leitungsanschlüsse Messtechnisch nicht prüfbar

42 Parameter Breitbandsonde (Gutbild)
Integrator Differenz min / max Wert Ca. 6 % Sondenspannung permanent bei ca. 0,45 Volt Zul. Toleranz Ca. 50 mVolt

43 Parameter Breitbandsonde (Fehlerbild)
Integrator Differenz min / max Wert Ca. 18 % Fehler nur bei erhöhter Drehzahl lokalisierbar Sondenspannung schwankt um bis zu 200 mVolt

44

45

46

47 Widerstandssprungsonden
Bei der Widerstandssprungsonde (Siemens), wird als Sondenmaterial Titandioxid (TiO2) verwendet. Die Widerstandssonde ist kein galvanisches Element, sondern arbeitet mit einer Widerstandsänderung bei Veränderung der Gemischzusammensetzung. Dies wird durch den Sondenwerkstoff ohne Zuhilfenahme von Referenzluft möglich. Die Auswertung erfolgt über einen in Reihe geschalteten Vergleichswiderstand im Steuergerät. Dabei sind thermodynamische Effekte zu berücksichtigen.

48 Widerstands-Sprungsonde in Planartechnik aus Titanium

49

50 Widerstandssonde (Titanium)
Beim Ändern des Gemisches von fett zu mager ( also bei Lambda 1) wird schlagartig der Widerstandswert vergrößert. Der Widerstand der Sonde liegt in Reihe zu einem Messwiderstand im Steuergerät, beide liegen an einer Spannung von 5Volt. Der Spannungsabfall am Messwiderstand dient als Messgröße und beträgt bei magerem Gemisch unter 0,4 , bei fettem Gemisch über 3,8 Volt. Die Sonde arbeitet in einem Temperaturbereich von 500° C bis 850° C am besten. Die Sonde wird elektrisch beheizt.

51 Siemens Widerstandssonde
Gemisch mager Spannung ca. 4,8 Volt Gemisch fett Spannung ca. 0,3 Volt 5V E Oszi getaktet

52 CO2 ist am aussagekräftigsten, 15,6% oder ähnlich geht nur, wenn alles in Ordnung ist!
EOBD prüft nicht unbedingt Plausibilität, sondern elektrisch, d.h. allenfalls bis zum Relais OBD und herstellerspezifische OBD abfragen! z.B. BMW macht OBD-mäßig nur das allernötigste! Readinesscodes werden teilweise, z.B. VW durch Löschen des Fehlerspeichers mitgelöscht!!!! Ohne Fahrzyklus kein 0-setzen!!!! Wenn Ri-Code auf 1 steht , kein Eintrag in den Fehlerspeicher!!!

53 Welche Parameter sind interessant? Überprüfung der Abgaswerte
Fehlersuche Kundenbeanstandung: Erhöhter Kraftstoffverbrauch Ergebnis der Probefahrt: Laufverhalten und Leistung i.O. Eintrag im Fehlerspeicher: Kein Fehler gespeichert Welche Parameter sind interessant? Überprüfung der Abgaswerte Drehzahl Batteriespannung Lambdaregler Spannung ⁁-Sonde ⁁-Lernwert LL ⁁-Lernwert TL Anges. Luftmasse Motortemp. Lufttemp. Zündw. Rückn. Zyl. 1 Zündw. Rückn. Zyl. 2 CO 0,037% HC 18ppm CO2 15,6% O2 0,08% 1,012 -2 – 2% schwankend 0 – 1 V schwankend -19,5% (102 Schr.) 0 % (128 Schr.) Kunde ist verrückt ?

54 Bedeutung Lambdalernwert LL -19,5%
Einspritzzeit musste um 19,5% verringert werden (gegenüber dem normalen Wert), damit der Motor wieder mit einem Gemisch von Lambda = 1 läuft und die Lambdaregelung wieder arbeitet = Abmagerung. Fehler im System hat für zu fettes Gemisch gesorgt. Mögliche Ursachen Überprüfung Kühlmitteltemp. Fühler Parameter Ansauglufttemp. Fühler Parameter Luftmassenmesser Parameter Kraftstoffdruck Druckmanometer Einspritzvent. undicht (Mono-Jetronic) optisch

55 Kontrolle, ob Fehler momentan vorliegt
Fehlersuche Kundenbeanstandung: Kraftstoffverbrauch zu hoch Bedeutung: Lambdasonde defekt Problem der Gemischzusammensetzung Evtl. Undichtigkeit der Abgasanlage vor der Lambdasonde Fehlerspeicher: Lambdasonde Zusatzinformation: Signal unplausibel Kontrolle, ob Fehler momentan vorliegt Parameter: Spannung Lambdasonde 0,01 V Lambda Integrator 0,0% (128 Schr.) Lambda Adaption 0,0% (128 Schr.) Lamdaregelung aus Einspritzzeit 2,1 ms Angesaugte Luftmasse 386 mg/h CO HC CO2 O2 Lambda 1,83% 286 ppm 13,7% 0,07% 0,943

56 Überprüfung der Lambdasonde Bereich Lambdasonde
Fehler: Überprüfung der Lambdasonde Bereich Lambdasonde Steckverbindung der Lambdasonde trennen Vorgehensweise: Motor mit erhöhter Drehzahl mind 1 Min. laufen lassen (Sonde auf Betriebstemperatur bringen) V V sw ws ws gr sw System manuell anfetten (Gasstoß, Startpilot etc.) Sonde Bosch Sonde Bosch Sondenspannung steigt an ? Ja Nein Sonde i.O. Sonde defekt


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen!."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen