Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007."—  Präsentation transkript:

1 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

2 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Bedürfnisargument

3 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Bedürfnisargument natürliche Neugier bezgl. des eigenen Daseins und der Umwelt

4 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Bedürfnisargument natürliche Neugier bezgl. des eigenen Daseins und der Umwelt Sicherheitsbedürfnis, Herrschaftsbedürfnis, Erklärungsbedürfnis

5 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Bedürfnisargument natürliche Neugier bezgl. des eigenen Daseins und der Umwelt Sicherheitsbedürfnis, Herrschaftsbedürfnis, Erklärungsbedürfnis Die moderne Physik hat das neuzeitliche Denken entscheidend geprägt. Teilnahme am kulturellen Leben erfordert Überblick über das Weltbild der Naturwissenschaft und deren Denk- und Arbeitsweisen.

6 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Bedarfsargument

7 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Bedarfsargument eine technisch hochentwickelte Gesellschaft braucht Naturwissenschaftler- und Technikernachwuchs nicht nur um die bestehenden Systeme am Laufen zu halten, sondern um ständig neue Erkenntnisse zu gewinnen (globale Konkurrenzfähigkeit)

8 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Transfer-Argument

9 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Transfer-Argument Problemlösefähigkeit

10 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Transfer-Argument Problemlösefähigkeit kreatives Denken

11 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Transfer-Argument Problemlösefähigkeit kreatives Denken naturwissenschaftlich geschultes Urteilsvermögen

12 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Transfer-Argument Problemlösefähigkeit kreatives Denken naturwissenschaftlich geschultes Urteilsvermögen Aushalten von Ungewissheit statt vorschnelles Urteilen

13 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Transfer-Argument Problemlösefähigkeit kreatives Denken naturwissenschaftlich geschultes Urteilsvermögen Aushalten von Ungewissheit statt vorschnelles Urteilen Skepsis gegenüber dem eigenen Resultat

14 Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Transfer-Argument Problemlösefähigkeit kreatives Denken naturwissenschaftlich geschultes Urteilsvermögen Aushalten von Ungewissheit statt vorschnelles Urteilen Skepsis gegenüber dem eigenen Resultat... sind wünschenswerte Eigenschaften für jeden Menschen

15 Ph NT 7.1 Naturw. Arbeiten NT5.1 Ch Bio NT5.2 Ek 5 Geologie Inf NT7.2 NT6.2 Ch Bio Ch Ph Bio NT6.1Ph Bio Naturwissenschaftliche Fächer im achtjährigen Gymnasium

16 Inhalte des Physikunterrichts in der 8. Jahrgangsstufe Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Die Jugendlichen lernen mit der Energieerhaltung zum ersten Mal ein Grundprinzip genauer kennen, das sämtliche Teilbereiche der Physik und alle Naturwissenschaften miteinander verbindet.

17 Inhalte des Physikunterrichts in der 8. Jahrgangsstufe Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Die Jugendlichen lernen mit der Energieerhaltung zum ersten Mal ein Grundprinzip genauer kennen, das sämtliche Teilbereiche der Physik und alle Naturwissenschaften miteinander verbindet. Bei der Beschäftigung mit Fragen zur Energieversorgung setzen sie sich mit Umwelt- und Zukunftsthemen ihrer Altersstufe entsprechend auseinander.

18 Inhalte des Physikunterrichts in der 8. Jahrgangsstufe Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Die Jugendlichen lernen mit der Energieerhaltung zum ersten Mal ein Grundprinzip genauer kennen, das sämtliche Teilbereiche der Physik und alle Naturwissenschaften miteinander verbindet. Bei der Beschäftigung mit Fragen zur Energieversorgung setzen sie sich mit Umwelt- und Zukunftsthemen ihrer Altersstufe entsprechend auseinander. Am Beispiel des Teilchenmodells werden Sinn und Nutzen einer Modellvorstellung zur Erklärung von Naturphänomenen deutlich.

19 Inhalte des Physikunterrichts in der 8. Jahrgangsstufe Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Die Energie als Erhaltungsgröße (ca. 16 Std.)

20 Inhalte des Physikunterrichts in der 8. Jahrgangsstufe Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Die Energie als Erhaltungsgröße (ca. 16 Std.) Aufbau der Materie und Wärmelehre (ca. 17 Std.)

21 Inhalte des Physikunterrichts in der 8. Jahrgangsstufe Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Die Energie als Erhaltungsgröße (ca. 16 Std.) Aufbau der Materie und Wärmelehre (ca. 17 Std.) Elektrische Energie (ca. 18 Std.)

22 Besonderheiten im Unterricht Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Methodenwissen ist genauso wichtig wie Fachwissen.

23 Besonderheiten im Unterricht Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Methodenwissen ist genauso wichtig wie Fachwissen. Die Schüler kämpfen öfter mit der Fachsprache und der Symbolik als mit dem Verständnis.

24 Besonderheiten im Unterricht Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Methodenwissen ist genauso wichtig wie Fachwissen. Die Schüler kämpfen öfter mit der Fachsprache und der Symbolik als mit dem Verständnis. Es gibt regelmäßige Hausaufgaben – sehr oft schriftlich.

25 Besonderheiten im Unterricht Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Methodenwissen ist genauso wichtig wie Fachwissen. Die Schüler kämpfen öfter mit der Fachsprache und der Symbolik als mit dem Verständnis. Es gibt regelmäßige Hausaufgaben – sehr oft schriftlich. Es gibt je eine Schulaufgabe pro Halbjahr (Sie machen die halbe Jahresnote aus.)

26 Was können Eltern beitragen? Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Physik ist auch ein Lernfach

27 Was können Eltern beitragen? Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Physik ist auch ein Lernfach Definitionen, Gesetze etc. (sprachlich und symbolisch)

28 Was können Eltern beitragen? Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Physik ist auch ein Lernfach Definitionen, Gesetze etc. (sprachlich und symbolisch) Ikonen – einprägsame Bildchen

29 Was können Eltern beitragen? Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Physik ist auch ein Lernfach Definitionen, Gesetze etc. (sprachlich und symbolisch) Ikonen – einprägsame Bildchen Strukturen (z. B. Schema einer Rechenaufgabe oder einer Versuchsbeschreibungen)

30 Was können Eltern beitragen? Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007 Physik ist auch ein Lernfach Definitionen, Gesetze etc. (sprachlich und symbolisch) Ikonen – einprägsame Bildchen Strukturen (z. B. Schema einer Rechenaufgabe oder einer Versuchsbeschreibung) Formelmathematik (Gleichungen umstellen etc.)

31 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

32 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

33 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

34 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

35 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

36 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

37 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

38 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

39 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

40 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007

41 Aus der Unterrichtspraxis Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007


Herunterladen ppt "Legitimation des Physikunterrichts Physik als Kernfach – Stephan Thienel 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen