Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wirkungsmechanismen von Arzneistoffen 1. Interaktion mit spezifischen Rezeptoren (Aktivierung oder Hemmung) 2. Interaktion mit spannungsabhängigen Ionenkanälen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wirkungsmechanismen von Arzneistoffen 1. Interaktion mit spezifischen Rezeptoren (Aktivierung oder Hemmung) 2. Interaktion mit spannungsabhängigen Ionenkanälen."—  Präsentation transkript:

1 Wirkungsmechanismen von Arzneistoffen 1. Interaktion mit spezifischen Rezeptoren (Aktivierung oder Hemmung) 2. Interaktion mit spannungsabhängigen Ionenkanälen (Öffnen oder Schließen) 3. Hemmung von Transportsystemen 4. Interaktion mit Enzymen (Hemmung oder Aktivierung) 5. Beeinflussung von Biosynthesen in Mikroorganismen Beispiele Morphin Diazepam Lidocain Digitoxin Acetylsalicyl- säure Penicillin

2 Neuronenschaltung im körpereigenen schmerzhemmenden System

3 Wirkungen von Morphin Analgesie Sedierung Euphorie Hemmung von Atem- und Hustenzentrum Stimulierung des Brechzentrums Toleranzentwicklung Entwicklung von Sucht und Abhängigkeit

4 Aktivierung von GABA A -Rezeptoren - Wirkungen Sedierend, beruhigend Anxiolytisch Schlafanstoßend Antikonvulsiv Muskelrelaxierend Narkotisch Tranquillantien Schlafmittel Antiepileptika Narkosemittel

5 Wirkungen der Prostaglandine Prostaglandin E 2 – Sensibilisierung von Schmerzrezeptoren – Fieber – Entzündungen – Uteruskontrahierend – Steigerung der Nierendurchblutung – Hemmung der Magensaftsekretion – Kontraktion der Muskulatur im Gastrointestinaltrakt Thromboxan A 2 (Thrombozyten) – Förderung der Thrombozytenaggregation – Vasokonstriktion Prostacyclin (Gefäßendothel) – Hemmung der Thrombozytenaggregation – Vasodilatation

6 L-Ala D-Glu L-Lys-Gly-Gly-Gly-Gly-Gly-D-Ala D-Ala -NAG-NAM-NAG-NAM-NAG- 5. Beeinflussung von Biosynthesen in Mikroorganismen Beispiel Penicillin Gly-Gly-Gly- L-Ala D-Glu L-Lys-Gly-Gly-Gly-Gly-Gly-D-Ala -NAG-NAM-NAG-NAM-NAG- L-Ala Zucker Tetrapeptid Pentaglycin N-AcetylglucosaminN-Acetylmuraminsäure Aufbau der Bakterienzellwand (Murein)


Herunterladen ppt "Wirkungsmechanismen von Arzneistoffen 1. Interaktion mit spezifischen Rezeptoren (Aktivierung oder Hemmung) 2. Interaktion mit spannungsabhängigen Ionenkanälen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen