Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in das Judentum Das Zeitalter des zweiten Tempels.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in das Judentum Das Zeitalter des zweiten Tempels."—  Präsentation transkript:

1 Einführung in das Judentum Das Zeitalter des zweiten Tempels

2 Unsere Geschichte bis jetzt... Historisch Skizze – Ca v.d.Z.: Israel erscheint alt Ethnos – Ca. 960: der erste Tempel wird gebaut – 586 BCE: Zerstörung des 1. Tempels; Exil – 515 BCE: Zweiter Tempel eingeweiht Religionsgeschichte – Israel ursprünglich polytheistisch (s. die Namen Gottes) – Judäer mögen ein Götterpaar verehrt haben – Monolatrie führt zum Monotheismus – 6. Jh. Hoseas Heiratsmetapher & die Bundestheologie

3 Einmalige theologische Chuzpe Eduard Bendemann, Die Juden im Exil Wie ein zerschlagenes Volk aus ihrem Nationalgott einen universellen machten.

4 Historische Skizze des Zeitalters des 2. Tempels 539 v.d.Z. – Kyros Erlass – Judäer dürfen in ihr Land ziehen und ihren Tempel bauen 515 – Einweihung des zweiten Tempels 411 – Tempel zu Elephantine zerstört 330 – Alexander erobert das Perserreich – der Aufstand der Makkabäer leitet das Hasmonäerreich ein 63 – Pompeius macht Judäa zur Provinz des römische Reichs 37-4 –Herodes der Große (73/74) u.Z.– der große jüdische Aufstand gegen Rom – der Bar Kochba Aufstand

5 Theologie Bis zur Zeit von Deutero-Jesaja hat sich der Monotheismus durchgesetzt Tempel-zentrierter Kult Der Opferkult versucht, das Gleichgewicht in der Welt zu erhalten Spannungen zwischen Jehud/Judäa (das Heimatland) und der Diaspora Tempel in Ägypten (Elephantine & Leontopolis) Vorläufer der späteren Synagogen in Judäa (& Babylon?)

6 Bestattungspraxis in der späten 2. Tempelzeit

7 Literarische Quellen Der Tanach (Hebräische Bibel) –In weit größerem Maße, als man bisher hat wahrhaben wollen, ist das Alte Testament nicht mehr die Literatur des Alten Israel, sondern von der Wurzel her die Heilige Schrift des Judentums der persischen und hellenistischen Epoche. – Christoph Levin, Das Alte Testament, S. 8 – Übersetzt ab dem 3. Jh. v.d.Z. und kanonisiert bis ca. 100 u.Z. Die Apokryphen – Bücher, die ihren Weg in den Tanach nicht gefunden haben Tobit, Judit, Zusätze zu Daniel & Esther, Baruch, usw. Griechische und lateinische Quellen Philo Alexandrinus Josephus Flavius Elephantine Papyri Die Qumranrollen bzw. die Schriften vom Toten Meer

8 Fromme Geschich- ten Daniel Ester Susanna Judit Lucas CranachFranz von Stuck

9 Apokalyptik Daniel (Teile), Baruch, Krieg der Söhne des Lichts gegen die Söhne der Finsternis, das Neue Testament (Teile), usw. Apokalyptische (Enthüllte) Literatur verstecktes & offenbartes Wissen Entwicklung aus der prophetischen Eschatologie – Mit einem Hauch der Weisheitsliteratur – Proto-Apokalyptik: Jes 24-27; Ez 38-39; Sach 9-14 Eigenschaften – Eschatologie – Offenbartes Wissen Träume & Visionen – Symbolik Ausleger: s. Sacharjas Nachtgesichte – Gabriel & Michael – die einzigen namentlich genannten Boten bzw. Engel in der HB – Dualismus (kosmisch & zeitlich) – Einfluss des Zoroastrismus? Gut & Böse, Licht & Finsternis, Gott & Satan Diese Welt/Zeit & die kommende Welt/Zeit Baldiger Umbruch – Racheliteratur Pseudonym Pseudepigraphen (enorme Literatur!) – Beinhalten immer die Verhüllungsklausel

10 Elephantine/Jeb

11 Jedonias Bitte an Bagohi den Tempel zu bauen in 408 v.d.Z. (s. auch den Pessach-Papyrus 419 v.d.Z.)

12 Rekonstruktionen des herodianischen Tempels

13 Überreste des Tempels Zum Posaunenplatz... Robinsons Bogen

14 Die Westmauer

15 Zeugnisse für frühe Synagogen Theodotos Inschrift, Jerusalem Masada Synagoge

16 Judentum & Hellenismus Intoleranter Monotheismus gegen toleranten Polytheismus Schönheit der Heiligkeit gegen Heiligkeit der Schönheit seltsame jüdische Bräuche: – Beschneidung – Essensvorschriften (Kaschrut) – Ruhen am 7. Tag (Schabbat) – Absonderung der Juden von ihrer Umwelt (Ahad Haam: Mehr als Israel den Sabbat gehalten/ bewahrt hat, hat der Sabbat Israel gehalten/ bewahrt) Aufkommen von antijüdischen Tendenzen bes. in Alexandria – S. Peter Schäfers These bez. der Geburt des Antisemitismus

17 Der Aufstand der Makkabäer Aufstand von Mattatias (Mattitjahu) und seinen Söhnen gegen die Seleukiden und Antiochus IV. Epiphanes Ursprung von Hanukkah Ursprünglich eine späte Feier von Sukkot (dem Laubhüttenfest) Einige Jahrhunderte danach haben die Rabbinen den Feiertag mit einer Wundergeschichte über eine Ölkanne begründet Mündete in der Dynastie der Hasmonäer Die dann selbst hellenisierend war

18 Qumran und die Schriften vom Toten Meer Archiv mit tausenden Schriftrollen und Rollenfragmenten bei Qumran nahe dem Toten Meer ab 1947 gefunden Werden vom 2. Jh. V.d.Z. bis 68 u.Z. datiert Einer der wichtigsten archäologischen Funde des. 20. Jh.s Drei literarische Gattungen – Biblische Bücher – Biblische Kommentare (pescharim) – Sektenliteratur Bibliothek der Essener? Des Jerusalemer Tempels? Am Anfang vom Lehrer der Gerechtigkeit geleitet

19 Qumran und die Schriften vom Toten Meer

20 Sadduzäer Name wurde von Zadok abgeleitet Zadokiter Priesterliche Partei, die den Tempel und den Kult kontrollierte (zumindest bis zur Hasmonäerzeit) Glaubten nicht an ein Nachleben/ eine Auferstehung (d.h., Belohnung & Bestrafung nach dem Tod)

21 Pharisäer Nachkommen der Chassidim (Pietisten) der Makkabäerzeit? Entstammten der Mittelschicht Alexander Jannai ( BCE) hat sie verfolgt Salome Alexandra (76-67 BCE) hat sie gefördert Glaubten an eine Belohnung & eine Bestrafung in der kommenden Welt Überlebten die Zerstörung

22 Essener Archäologisch nicht sicher identifiziert, nur in den Schriften von Josephus und Plinius Mit den Bewohnern von Qumran gleichzusetzen? Übten das Zölibat? Waren Täufer? Eingang zu einer Zisterne bei Qumran

23 Zeloten Anführer des Aufstands gegen Rom Die Sicarii waren eine gewalttätige Gruppierung Nach dem Fall Jerusalems flüchteten sie zu Masada, wo sie weitere 3-4 Jahre lebten Nordpalast bei Masada

24 Die Jesus Bewegung Jesus und die Jünger waren Juden Die Jesus Bewegung wurde auf den messianischen Zukunftshoffnungen aufgebaut Die frühe Jerusalemer Kirche wollte jüdisch bleiben Paulus gründete das Christentum durch seine Völkermission Überlebte die Zerstörung Giotto, Vorstellung im Tempel, Scrovegni Kapelle, Padua

25 Zerstörung und... Francesco Hayez, Zerstörung des Tempels, 1867

26 ... Erneuerung? Titusbogen, Rom


Herunterladen ppt "Einführung in das Judentum Das Zeitalter des zweiten Tempels."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen