Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. Oktober 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. Oktober 2010."—  Präsentation transkript:

1 1. Oktober 2010

2 Der ökologische Nutzen alternativer Kraftstoffe
Beispiel Biomethan Aleksandar Lozanovski Abt. Ganzheitliche Bilanzierung (GaBi) Lehrstuhl für Bauphysik (LBP) Universität Stuttgart 1. Oktober 2010 2

3 Übersicht Übersicht über verwendete Wirkungskategorien
Ökobilanz von Biomethan für Kfz Übersicht Produktsystem Rohstoffe Vergärung Upgrading Verteilung Nutzung 3

4 Ökobilanz – Umweltwirkungen
„Umwelt“ mehr als nur Klima Wirkungskategorien in Biogasmax Treibhauspotential (GWP100) Eutrophierungspotential (EP) Versauerungspotential (AP) Photooxidantienbildungspotential (POCP) Primärenergiebedarf (PE) Präsentation beschränkt auf Treibhauspotential Siehe Abschlussbericht 2010 für Details 4

5 Produktsystem Biomethan
Rohstoff Vergärung Upgrading Verteilung Nutzung Druck-wasser-wäsche Amin-wäsche Druck-wechsel- adsorption LKW Pipeline Abfall Schlamm Biomasse Gärung Kfz 5

6 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 6

7 Klimawirkung Biomethan
„Tail pipe emissions“ GWP [kg CO2 Äquivalent] „Life cycle emissions“ Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 7

8 Rohstoffe Bioabfälle Klärschlamm Energiepflanzen
Umweltlasten werden vorangegangenem Produktsystem zugewiesen Abfälle “lastenfrei” im Produktystem Biomethan Klärschlamm Wie Bioabfälle Energiepflanzen Produktion nur für die Treibstoffproduktion Umweltlasten zählen zu Produktsystem Biomethan 8

9 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 9

10 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung Biogenes CO2 = Teil des natürlichen Kohlenstoffhaushalts 10

11 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Abgabe derselben Menge CO2 an die Atmosphäre Aufnahme von CO2 aus der Atmosphäre Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung Biogenes CO2 = Teil des natürlichen Kohlenstoffhaushalts 11

12 Produktion (Vergärung)
Wärmemanagement Trockenmasseanteil bestimmt Heizwärmebedarf Wirkung abhängig von Brennstoff, Wirkungsgrad Biogasverlust aus Fermenter Potentiell relevant für GWP und POCP Reststoffverwertung  Gutschriften Biodünger Brennstoff Inertmaterial 12

13 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Schlamm-eindickung Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 13

14 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 14

15 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Methanverlust? Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 15

16 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung Reststoffverwertung 16

17 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung Reststoffverwertung 17

18 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 18

19 Produktion (Vergärung)
Fernwärme Hauptsächlich Abwärme aus Industrie Umweltlasten der Erzeugung größtenteils der primären Wirkung des erzeugenden Prozesses zugewiesen Deponiegas Enthält ca. 40% Methan und viele Verunreinigungen Verbrennung zur Wärmegewinnung gegenüber Upgrading bevorzugt Umweltlasten der Deponie größtenteils der Funktion “Abfallentsorgung” zugewiesen 19

20 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Abwärme bzw. Wärme aus Sekundärbrennstoff Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 20

21 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 21

22 Upgrading Druckwasserwäsche, Druckwechseladsorption Aminwäsche
Stromverbrauch entscheidend Aminwäsche Wärmebedarf entscheidend Methanverlust Bedeutsame Emission für GWP und POCP Diverse Vermeidungstechniken verfügbar 22

23 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Methanelimination aus Abgas Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 23

24 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 24

25 Verteilung Transport per Pipeline oder LKW? Tankstellen
Transport per Pipeline hat grundsätzlich geringeren Einfluss Methanverlust potentiell relevant für GWP, POCP Tankstellen Geringer Einfluss auf das Gesamtergebnis Einfluss des Strombedarfs abhängig vom Strombedarf 25

26 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 26

27 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Methanverlust? Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 27

28 Nutzung Fahrzeuge Busse Nutzfahrzeuge, z.B. Müllfahrzeuge
Taxen, private PKW 28

29 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Motoremissionen, z.B. NOX, CO Biogenes CO2 Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 29

30 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 30

31 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Rohstoff Produktion Upgrading Verteilung Nutzung 31

32 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Biomethan gesamt 32

33 Klimawirkung Biomethan
GWP [kg CO2 Äquivalent] Biomethan gesamt 33

34 Environmental impact (climate)
34

35 Environmental impact (climate)
35

36 Zusammenfassung Ökobilanz
Klimaneutralität von Biomethan Geringe Klimawirkung, allerdings nicht 100% klimaneutral Deutliches Optimierungspotential (Technologie noch verhältnismäßig jung) Kritische Punkte für Klimawirkung Herkunft der Rohstoffe Effizienter Einsatz von Energie Verwertung von Reststoffen/Coprodukten Vermeidung von Methanverlust Präsentation beschränkt auf Klimawirkung Andere Wirkungskategorien verhalten sich anders Biogasmax Abschlussbericht Ende 2010 36

37 Kontakt Dipl.-Ing. Aleksandar Lozanovski
Abt. Ganzheitliche Bilanzierung (GaBi) Lehrstuhl für Bauphysik (LBP) Universität Stuttgart Hauptstr. 113 70771 Echterdingen Tel Fax


Herunterladen ppt "1. Oktober 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen