Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung!"—  Präsentation transkript:

1 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Einführung in die Systemwissenschaften für Raumplaner/-innen Wintersemester 2006 / 2007 Univ. Prof. Dr. rer. nat. Dr. rer. pol. Walburga Rödding in Vertretung Dr.-Ing. Stephan Wilforth

2 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Termin für die SYS / Statistik-Klausur: Freitag 02. Februar Uhr Hörsaalgebäude 1, Hörsaal 6 Anmeldung bis

3 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Umweltabkommen auf internationaler Ebene

4 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Ausgangslage: n-Staaten heterogene Staaten Gemeinwohlmaximierung nicht einzige Verhaltensmaxime gesellschaftliche Entscheidungsprozesse innerhalb der Staaten beeinflussende exogene Faktoren Spielsituation ist asymmetrisch Umweltabkommen auf internationaler Ebene

5 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Abstraktion: 2-Staaten homogene Staaten individuelle Gemeinwohlmaximierung Abstraktion von gesellschaftliche Entscheidungsprozessen innerhalb der Staaten Abstraktion von beeinflussenden exogenen Faktoren Spielsituation ist strikt symmetrisch Umweltabkommen auf internationaler Ebene

6 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Formale Darstellung der Spielsituation: Menge der Spieler n=2 Diskrete und endliche Strategiemenge S = (e 1, e 2 ) (Reduzierung: e 1 / keine Reduzierung: e 2 ) Strategiekombinationen: S ij = (S i1j1 ; S i1j2 ; S i2j1 ; S i2j2 ) Nutzenfunktion: u i = b i (e i ) - d i (E) u j = b j (e j ) - d j (E) Umweltabkommen auf internationaler Ebene

7 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Gefangenendilemma als ONE-SHOT-GAME: Beide Spieler verhalten sich vollkommen rational. Sie streben nach Nutzenmaximierung. Beide sind in Kenntnis der Spielregeln, der Strategiemenge und der Auszahlungsfunktion. Möglichkeit Vereinbarungen zu treffen ist ausgeschlossen. Die Staaten entscheiden simultan und nur ein einziges Mal. Spielsituation ist strikt symmetrisch. Umweltabkommen auf internationaler Ebene

8 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Gefangenendilemma als ONE-SHOT-GAME: Beide Spieler verhalten sich vollkommen rational. Sie streben nach Nutzenmaximierung. Beide sind in Kenntnis der Spielregeln, der Strategiemenge und der Auszahlungsfunktion. Möglichkeit Vereinbarungen zu treffen ist ausgeschlossen. Die Staaten entscheiden simultan und nur ein einziges Mal. Spielsituation ist strikt symmetrisch. Umweltabkommen auf internationaler Ebene

9 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Gefangenendilemma als ONE-SHOT-GAME: Die Strategien e i2 und e j2 sind dominante Strategien. Das Ergebnis ist die Wahl der dominanten Strategie. Das Ergebnis stellt ein Nash-Gleichgewicht dar. Das Ergebnis ist jedoch nicht pareto-optimal. Auch für den einzelnen Spieler ist das Ergebnis ineffizient. Umweltabkommen auf internationaler Ebene

10 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Erweiterung: Iteratives Gefangenendilemma mit unendlichem Zeithorizont (Superspiel): Iterative Spielsituation: Die Spieler treffen in Zukunft wieder aufeinander. unendliche Anzahl von Interaktionen Total Recall: Es wird ein Spielergedächnis im Sinne einer vollständigen Erinnerung an vorherige Spielzüge unterstellt. Die Kündigung des Spiels wird ausgeschlossen, d.h. der Gegenspieler kann weder ausgeschaltet, noch kann die Interaktion verlassen werden. Es besteht die Möglichkeit unverbindliche Vereinbarungen zu treffen. Umweltabkommen auf internationaler Ebene

11 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Erweiterung: Iteratives Gefangenendilemma mit unendlichem Zeithorizont (Superspiel): Iterative Spielsituation: Die Spieler treffen in Zukunft wieder aufeinander. unendliche Anzahl von Interaktionen Total Recall: Es wird ein Spielergedächnis im Sinne einer vollständigen Erinnerung an vorherige Spielzüge unterstellt. Die Kündigung des Spiels wird ausgeschlossen, d.h. der Gegenspieler kann weder ausgeschaltet, noch kann die Interaktion verlassen werden. Es besteht die Möglichkeit unverbindliche Vereinbarungen zu treffen. Umweltabkommen auf internationaler Ebene

12 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund Erweiterung: Iteratives Gefangenendilemma mit unendlichem Zeithorizont (Superspiel): Die Strategien e i2 und e j2 sind individuell rational. Das Ergebnis stellt ein teilspielperfektes Nash-Gleichgewicht dar. Das Ergebnis ist pareto-optimal. Auch für den einzelnen Spieler ist das Ergebnis effizient. Umweltabkommen auf internationaler Ebene

13 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund 2. Erweiterung: Kooperatives iteratives Gefangenendilemma (Superspiel): Es besteht die Möglichkeit verbindliche, d.h. optional einklagbare Vereinbarungen zu treffen. Umweltabkommen auf internationaler Ebene

14 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund 2. Erweiterung: Kooperatives iteratives Gefangenendilemma (Superspiel): Es besteht die Möglichkeit verbindliche, d.h. optional einklagbare Vereinbarungen zu treffen. 1. Lösung des Gefangenendilemmas durch Implementierung von Regeln, die Defektion sanktionieren: Die so genannte Mafia-Lösung Umweltabkommen auf internationaler Ebene

15 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund 2. Erweiterung: Kooperatives iteratives Gefangenendilemma (Superspiel): Es besteht die Möglichkeit verbindliche, d.h. optional einklagbare Vereinbarungen zu treffen. 2. Lösung des Gefangenendilemmas durch Implementierung von Regeln, die Kooperation belohnen: Positive Anreiz Lösung Umweltabkommen auf internationaler Ebene

16 Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung! Ergänzungen und Vertiefungen in der Veranstaltung sind zu berücksichtigen! Dr.-Ing. Stephan Wilforth, Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung, Universität Dortmund 2. Erweiterung: Kooperatives iteratives Gefangenendilemma (Superspiel): Die Strategien e i1 und e j1 sind dominante Strategien. Das Ergebnis ist die Wahl der dominanten Strategie. Das Ergebnis stellt ein Nash-Gleichgewicht dar. Das Ergebnis ist pareto-optimal. Auch für den einzelnen Spieler ist das Ergebnis effizient. Umweltabkommen auf internationaler Ebene


Herunterladen ppt "Folien zur Veranstaltung Einführung in die Systemwissenschaften Wichtig: Die Folien dienen nur zur Präsentation, sie enthalten nicht die vollständige Veranstaltung!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen