Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

in meiner Präsentation

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "in meiner Präsentation"—  Präsentation transkript:

1 in meiner Präsentation
Willkommen in meiner Präsentation

2 bin 10 Jahre alt, und wohne in Michelstadt
Ich heiße Natalie Orth bin 10 Jahre alt, und wohne in Michelstadt

3 Ballet, Qerflöte spielen
Meine Hobbys sind : Ballet, Qerflöte spielen und Turnen

4 Meine Lieblings Fächer:
MATHE SPORT DEUTSCH Musik

5 Meine Lieblings Tiere:
Hunde Katzen

6 Meine Lieblingsmusik:
Sahra Conner

7 Meine Grundschule

8 Mein Klassenlehrer

9 Meine Klasse besteht aus 22 Mädchen und 7 nervigen Jungs

10 Linn, Leonie B. , Janina, Anna-Lena, Xuan Nghi, Laura,
Meine Freunde: Linn, Leonie B. , Janina, Anna-Lena, Xuan Nghi, Laura, Leonie I. ,Madeleine, Sofia, Ann-Kristin, Lorena, Viola, Fabienne, Paula Linn

11 Ich esse am liebsten Spinat mit Kartoffeln

12 Meine Lieblings Bücher sind: Neues aus Internat Hohenstein
Neues vom Ponyclub

13 Mein Haustier

14 Dass wars auch schon

15 Der Brei Es war einmal eine große dicke Prinzessin sie lebt in einem Schloss und hatte eine große Mutter. Eines Tages brachte ein Jäger einen Topf, er sagte:,, Hier eure Majestät diesen Topf habe ich im Wald gefunden für euch!“ er gab ihr den eine Touristenstadt. Busse und Touristen mit vielen Menschen die den Brei probieren wollten. Topf und ging wieder. Als sich die Prinzessin den Topf einmal näher ansah bemerkte sie dass ein Zettel daran befestigt war auf dem stand.,, Willst du das Töpfchen bringen zum kochen sage:,, Töpfchen mache dass es koche.“ willst du dass das Töpfchen steh sage:,, Töpfchen ja dass geht!“

16 ,, Seltsam, dass muss ich gleich mal ausprobieren
,, Seltsam, dass muss ich gleich mal ausprobieren!“ meinte die Prinzessin. Als sie es probierte merkte sie dass es funktionierte. Und weil sie so Hunger hatte aß sie einen kleinen teil und weil es ihr so gut schmeckte hatte sie kurzerhand den ganzen Brei aufgegessen. Doch oje, sie vergaß den Topf auszustellen da lief der Brei über. Erst war der Brei nur in ihrem Zimmer dann nach und nach im ganzen Schloss und später dann die ganze Stadt bis nur noch ein einziges Haus übrig war. Da fiehl ihr ein dass sie den Topf noch nicht ausgestallt hatte da sprach sie:,, Willst du das Töpfchen bringen zum stehen sage Töpfchen ja dass geht.“ Da hörte es auf zu kochen. Nach ein paar Wochen wurde dass kleine Dorf


Herunterladen ppt "in meiner Präsentation"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen