Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neues vom Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) 2015 in London BKU 2015 Christof Noti 11.9.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neues vom Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) 2015 in London BKU 2015 Christof Noti 11.9.2015."—  Präsentation transkript:

1 Neues vom Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) 2015 in London BKU 2015 Christof Noti

2 Neue ESC Guidelines

3 1. ESC Guidelines ACS ohne ST-Hebungs-Infarkt 2. ESC Guidelines infektiöse Endokarditis 3. ESC Guidelines ventrikuläre Rhythmusstörungen und Prävention des plötzlichen Herztodes 4. ESC Guidelines Erkankungen des Perikards 5. ESC Guidelines Pulmonale Hypertonie Alle am ESC 2015 in London vorgestellt!

4 Full Test Download European Heart Journal Pocket Guidelines App für Download Pocket Guidelines Essentials Messages Slide-Set Related Materials CME-Questions

5 1. ESC Guidelines ACS ohne ST-Hebungs-Infarkt Full Text: 59 Seiten 2. ESC Guidelines infektiöse Endokarditis Full Text: 54 Seiten 3. ESC Guidelines ventrikuläre Rhythmusstörungen und Prävention des plötzlichen Herztodes Full Text: 87 Seiten 4. ESC Guidelines Erkankungen des Perikards Full Text: 44 Seiten 5. ESC Guidelines Pulmonale Hypertonie Full Text: 58 Seiten

6

7 Bisher kardiopulmonal beschwerdefrei Lage- und teilweise atemabhängige thorakale Dauerschmerzen ab dem Keine Zunahme bei körperlichen Belastungen Afebril, aber stark schwitzend RF: – Diabetes mellitus II seit 1995, Insulinbehandlung – Übergewicht (104 kg/182 cm; BMI 31,4 kg/m 2 ) – St. n. Nikotinabusus (25 py) – Arterielle Hypertonie – Hyperlipidämie Herr B. P.,

8 CK normal, Troponin I normal, BNP normal; im Verlauf unverändert CRP 124 mg/l, Leukozytose EKG Zuweisung mit Verdacht auf STEMI Herr B. P.,

9

10 HK/Coro – Normale regionale und globale linksventrikuläre Funktion (AF 74%) – Diffuse KHK 3 (70% RIVA proximal, 70% D1, 70% M-CX, 50-70% Mitte RIVPO-RCA Echo: – Kleiner Perikarderguss posterior über dem linken Ventrikel Diagnose: – Akute Perikarditis ws. viraler Ätiologie, 1. Episode – Stabile KHK 3 Herr B. P.,

11 Procedere: – Indocid Retard 75 mg für 2 Wochen für weitere 2 Wochen – Prophylaktisch Protonenblocker – Entlassung am nächsten Tag – Klinische und Laborkontrolle (CRP) in 1 Woche – Körperliche Schonung vorerst für 3 Wochen – Ätiologische Weiterabklärung nur im Falle eines Rezidives – ACB-Operation bei gutem Verlauf in ca. 6-8 Wochen Herr B. P.,

12 Akute Perikarditis: Diagnose

13

14 Akute Perikarditis: Behandlung (1)

15 Akute Perikarditis: Behandlung (2)

16 Akute Perikarditis: Behandlung (3)

17 Akute Perikarditis: Behandlung (4)

18

19 NSTE-ACS: Diagnose und Risikostratifizierung

20 Verdacht auf akutes Koronarsyndrom (ACS)

21 50% 5-10% 15-20% 10% 15%

22 Verdacht auf akutes Koronarsyndrom (ACS) Vor-EKG Ev. V7-9 Ev. V3R und V4R EKG-Verlauf Echo- kardiographie Quantitativ Verlauf

23

24 High-Sensitivity Troponin (T hs)

25 Ursachen für eine Troponin-Erhöhung (ausser Infarkt)

26 0h/3h ‘rule-in and rule out‘ bei NSTEMI ACS mit hs-cT

27 0h/1h ‘rule-in and rule out‘ bei NSTEMI ACS mit hs-cT

28 NSTE-ACS: Überwachung wo und wie lange?

29

30

31 Einige Studien

32

33

34

35 Hintergrund Kleine und/oder nicht randomisierte Studien: Günstige Effekte von ASV auf Surrogatmarker der Herzinsuffizienz bei Patienten mit zentraler Schlaf Apnoe (ZSA) – Verbesserung der linksventrikulären Funktion – BNP  – Lebensqualität  CANPAP-Studie, post-hoc data: ASV könnte bei Patienten mit eingeschränkter linksventrikulärer Funktion (AF < 40%) die Mortalität reduzieren

36 Einschlusskriterien ≥ 22 Jahre Stabile chronische Herzinsuffizienz LVEF ≤ 45% NYHA III oder IV oder NYHA II und ≥ 1 Hospitalisation wegen Herzinsuffizienz in den vorangegangenen 24 Monaten Dominierendes ZSA (AHI > 15/h mit ≥ 50% zentralen Ereignissen und zentraler AHI > 10/h)

37 Primärer Endpunkt

38 Sekundärer Endpunkt (1)

39 Sekundärer Endpunkt (2)

40 Zudem..... ASV ohne signifikanten Einfluss auf QOL ASV ohne signifikanten Einfluss auf NYHA- Klasse Arbeitskapazität (6 Minuten Geh-Test) in der ASV Gruppe mehr reduziert

41 Conclusions Die Einschlusskriterien der Studie sind nun die Auschlusskriterien für die assistierte Servoventilation bei Patienten mit zentraler Schlafapnoe

42 ESC 2105 (Pressemitteilung)

43 ARNI

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53 Background (1) Hypertonie-Guidelines: 3 Antihypertensiva äquivalent: ACE-Hemmer oder AT-II-Antagonisten (A), Calciumantagonisten(C), Thiazid-Diuretika (D) Therapierefraktäre Hypertonie: unkontrollierte Blutdruckwerte trotz 3 Antihypertensiva in der maximal tolerierten Dosierung Prävalenz der therapiefraktären arteriellen Hypertonie: 10%

54 Background (2) Bisher keine randomisierten Studien, die Spironolacton direkt mit anderen Antihypertensiva vergleichen Spironolacton könnte bei der therapierefraktären Hypertonie zusätzlich zu A, C und D wirksamer sein als β-Blocker (z.B. Bisoprol) oder α-Blocker (z.B. Doxazosin) und oder andere Vasodilatatoren

55

56

57

58

59 K + unter Spironolacton  von 4,1 auf 4,5 mmol/l (10%) (Patienten mit GFR < 45 ml/min ausgeschlossen)

60 Conclusion (1) Spironolacton ist effektiver als Bisoprolol und Doxazosin bei therapierefraktärer Hypertonie Spironolacton konnt bei 60% der Patienten mit therapierefraktärer Hypertonie eine genügende Blutdruckeinstellung erreichen Eine arterielle Hypertonie sollte nicht als therapierefraktär bezeichnet werden, bevor sich Spironolacton als ungenügend wirksam erwiesen hat

61 Conclusion (2) Spironolacton sollte als effektivste Behandlung bei therapierefraktärer Hypertonie in die Guidelines aufgenommen werden Spironolacton erwies sich als gut verträglich. Aber: – Kalium und Nierenfunktion müssen periodisch kontrolliert werden – Studiendauer zu kurz, um Inzidenz der Gynäkomastie zu beurteilen ( ca. 6% in Langzeitstudien) Vergleich mit renale Denervation!?!.....

62 Back up Slides

63

64 Schätzung Ischämie-Risiko: GRACE risk score > 140 = high risk!

65 Schätzung Ischämie-Risiko: GRACE risk score

66 Blutungsrisiko: CRUSADE bleeding risk score

67 ALBATROSS

68 K+ canrenoate = Soldactone (i.v.)

69

70


Herunterladen ppt "Neues vom Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) 2015 in London BKU 2015 Christof Noti 11.9.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen