Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NEU IM ASE KAMPAGNENKATEGORIEN UND -NAMEN. © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung WAS IST NEU?  Im ASE haben wir zwei neue Positionskriterien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NEU IM ASE KAMPAGNENKATEGORIEN UND -NAMEN. © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung WAS IST NEU?  Im ASE haben wir zwei neue Positionskriterien."—  Präsentation transkript:

1 NEU IM ASE KAMPAGNENKATEGORIEN UND -NAMEN

2 © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung WAS IST NEU?  Im ASE haben wir zwei neue Positionskriterien eingeführt, welche das bisherige Kriterium „Paketfaktura / Vorfaktura“ ablösen:  Kampagnenkategorie  Kampagnenname  Es gibt künftig sechs Kampagnenkategorien:  Medienkooperationen  Sponsorings  Wahlen  Eigenkampagnen  Sonstige Kampagnen  Paketfaktura  Unter Kampagnennamen ist die konkrete Aktion bzw. der Name der Medienkooperation einzufügen. WARUM WURDEN DIESE KATEGORIEN EINGEFÜHRT?  Es sollen künftig gezielte Umsatzanalysen bzw. Auswertungen in zwei Richtungen möglich sein:  Auswertung auf Basis der Kategorie (z.B. Umsätze aller Medienkooperationen 2014)  Auswertung konkreter Kampagnen (z.B. Umsatzentwicklung der Medienkooperation „La Strada“)  Mehr Transparenz, welche (Sponsor)-leistungen für andere Abteilungen erbracht werden NEU IM ASE: KAMPAGNENKATEGORIEN UND -NAMEN

3 © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung MEDIENKOOPERATIONEN  Dieses Kriterium kommt zur Anwendung, wenn die Kleine Zeitung im Gegenzug für ihre Kommunikationslösung nicht nur einen Kooperationsbeitrag erhält, sondern weitere (teils immaterielle) Leistungen wie z.B. Karten, Ermäßigungen für Abonnenten, einen Markenauftritt vor Ort, Logopräsenz auf allen Werbemitteln, etc.. Diese Leistungen werden im Rahmen des Gesamtpakets nach dem Leistungs-/Gegenleistungsprinzip bewertet und teilweise auch von anderen Abteilungen im Haus abgegolten (z.B. Marketing, Lesermarketing). Der Kunde erhält somit eine Gesamtlösung, in die auch nicht finanzielle Leistungen einfließen. Medienkooperationen treten vorwiegend im Veranstaltungsbereich auf und können mit, aber auch ohne Marke umgesetzt werden. (die Einbindung des Marketings ist KEINE Voraussetzung für das Zustandekommen einer MK)  Beispiel: La Strada, SPONSORING  Der Kunde tritt als Sponsor einer Veranstaltung, einer Aktion oder eines Buchs in der Edition der Kleinen Zeitung auf. Die Leistungen werden großteils von der jeweiligen Abteilung erbracht, die den Sponsorbeitrag benötigt. Die Faktura erfolgt über den Werbemarkt und wird intern an die jeweiligen Abteilung weiterverrechnet. (Ausnahme: Eigenveranstaltungen)  Beispiel: Bilder der Welt, Postkartenkalender WAHLEN  Sämtliche Aufträge in Zusammenhang mit Wahlkampagnen.  Beispiel: Landtagswahl, Gemeinderatswahl, Nationalratswahl EIGENKAMPAGNEN  Dieses Kriterium dient der Zuordnung von Eigeninseraten zu einzelnen Kampagnen  Beispiel: Online-Auktion, gutgemacht, willhaben, Stipendium MBA DEFINITION DER KAMPAGNENKATEGORIEN (1/2)

4 © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung SONSTIGE KAMPAGNEN  Kennzeichnung von (wichtigen, regelmäßig wiederkehrenden) Kampagnen, bei denen die Verrechnung derart komplex ist, dass sie eine Paketfakturierung erforderlich machen. Paketfakturierungen sollten aber nur in absoluten Ausnahmefällen erfolgen, da sie keinen Einzelprodukten/-platzierungen zugeordnet werden können und somit Umsatzanalysen (zB für einzelne Produkte) stark verzerren. Dieses Kriterium kann aber auch dazu genutzt werden, um wichtige Kampagnen (auch ohne Paketfaktura) zu kennzeichnen.  Beispiel: Injoy, Kärnten Card, Falkensteiner, redaktionelle Serien wie Wissensserie mit der Steir. Hochschulkonferenz PAKETFAKTURA  Benötigt man eine Paketfakturierung zum Zwecke der Verrechnung einer einmaligen Kampagne (zB Teilfaktura, Nachverrechnung), sodass sich die Anlage eines eigenen Kriteriums unter der Kategorie „Sonstige Kampagnen“ nicht lohnt, kann dieses Kriteriumsfeld herangezogen werden.  Beispiel: Nachverrechnung, Sammelfaktura, Vorfaktura Zur Information: GEGENGESCHÄFTE  Abwicklung wie bisher. (Anmeldung über ein Gegengeschäftsformular, das auf der VU-Plattform abzurufen ist, Genehmigung durch die Verkaufsleitung, Abwicklung durch das Sekretariat Werbemarkt) DEFINITION DER KAMPAGNENKATEGORIEN (2/2)

5 © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung HINTERGRUND:  Der Werbemarkt zieht für andere Abteilungen Sponsoren für bestimmte Aktionen an Land.  Diese Sponsorleistungen sollen immer vom Werbemarkt fakturiert werden. (Ausnahme: Eigenveranstaltungen)  Je nachdem, welche Leistungen der Kunde erhält, ist eine Aufteilung des Sponsorbeitrags Print / Online möglich.  Im Nachhinein wird der Betrag über eine interne Verrechnung an die jeweilige Abteilung überwiesen.  Die Sponsorbeiträge sind NICHT MIS-wirksam. (=Sonstige LE)  Der Betreuer erhält als Anreiz für die Sponsorsuche eine Provision von 3 %.  Daher muss bei der Erstellung/Prüfung der Sponsorpakete von Seiten der KL folgendes berücksichtigt werden:  Das Marketing erhält den Sponsorbeitrag abzügl. 5 %  Es wird direkt beim Sponsorbeitrag ein Aufschlag von 5 % berücksichtigt. Beispiel:  SMS-Voting (Marketing, Sponsor: Brauunion)  Sponsorbeitrag: € 5.000, dem Marketing werden intern € überwiesen ZIEL:  Durch das Anlegen des Kriteriums „Sponsoring“ lässt sich auswerten, welche Sponsorbeiträge der Werbemarkt für welche Abteilungen aufgestellt hat. (mehr Transparenz) SPEZIALFALL „SPONSORING“

6 © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung WIE BUCHE ICH DIESE KAMPAGNEN KORREKT EIN? VERKAUF Einbuchung per Mail über den ID unter Bekanntgabe der üblichen Felder + NEU: Hinweis auf Kampagnenkategorie und -name, die bei jeder Auftragsposition (Beauftragung UND Faktura) der Kampagne erfasst werden müssen! Künftig sind alle Kampagnen, die einer der sechs Kategorien entsprechen, auf diese Weise einzubuchen, um eine lückenlose Auswertung zu ermöglichen! NEU Beispiel:

7 © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung Beispiel: Mail an mit folgenden Kundenname Kundennummer Rechnungsdatum Reiter: Freie Positionen Produkt: Dienstleistung Leistungsgruppe: Sponsorleistung Einzelleistung: Sponsoringleistung_Lesermarketing_Print € netto Einzelleistung: Sponsoringleistung_Lesermarketing_Online € netto Kampagnenkategorie: Sponsoring Kampagnenname: Fußballtrikots Interne Weiterverrechnung an die Kostenstelle Lesermarketing / Verkäufer Lesermarketing Steiermark: € netto (Leistungsgruppe: Interne VW) WIE FAKTURIERE ICH SPONSORINGS KORREKT? VERKAUF

8 © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung "Dies ist ein Produkt der Anzeigen und Marketing Kleinen Zeitung GmbH & Co KG. Sämtliche Texte, Grafiken, Bilder, Ideen, Konzepte, Unterlagen, etc. sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung, Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstige Verwertung, auch von Teilen hiervon, im Sinne des Urheberrechts oder sonstiger in Betracht kommender rechtlicher Bestimmungen bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Anzeigen und Marketing Kleinen Zeitung GmbH & Co KG.“


Herunterladen ppt "NEU IM ASE KAMPAGNENKATEGORIEN UND -NAMEN. © Verkaufsentwicklung / Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung WAS IST NEU?  Im ASE haben wir zwei neue Positionskriterien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen