Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geschichte des BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. 1 ev15.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geschichte des BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. 1 ev15."—  Präsentation transkript:

1 Geschichte des BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. 1 ev15

2 2 1. Rettungshund war Barry vom großen St. Bernhard im 2. Weltkrieg wurden in England Hunde eingesetzt, um Überlebende unterzugeschütteten Häusern zu finden 1953/54in Katastrophenschutzschulen bildet der Bundesluftschutz- 1953/54in Katastrophenschutzschulen bildet der Bundesluftschutz- verband versuchsweise Hunde der Bahnpolizei aus 1961werden die Hunde vom Bundesverband für den Selbstschutz 1961werden die Hunde vom Bundesverband für den Selbstschutzausgebildet 1973 aus Kostengründen wird die Ausbildung der Hunde eingestellt 1973 aus Kostengründen wird die Ausbildung der Hunde eingestellt 1974Gründung der 1. privaten Rettungshundstaffeln 1974Gründung der 1. privaten Rettungshundstaffeln in Baden Württemberg, Unterland, 1975 in Ulm, Rottweil, Enzkreis 1975 in Ulm, Rottweil, Enzkreis 1.deutscher Rettungshund Troll v. Eckbachtal der Rettungshundestaffel Unterland 1976 Gründung des Verbandes für das Rettungshundewesen Baden-Württemberg e. V. Baden-Württemberg e. V.

3 3 ev Rettungshundestaffel Oberrhein und Wesel in NRW 1980/82 Rettungshundestaffel Rhein-Main-Neckar, Oberbayern, Bodensee-Oberschwaben Bodensee-Oberschwaben Einsatz der RHS Oberrhein 1981 Öffnung des Verbandes für Rettungshundestaffeln aus anderen Bundesländern: anderen Bundesländern: Bundesverband für das Rettungshundewesen e. V. (BRH) Bundesverband für das Rettungshundewesen e. V. (BRH) 1979 Mitarbeit im Katastrophenschutz Baden-Württemberg 1982 erstmals Ausbildung in Flächensuche Auslandseinsatz in Italien 1986 Offizielle Anerkennung des BRH als Katastrophenschutz- organisation in Baden-Württemberg organisation in Baden-Württemberg Zuerkennung der BOS-Funkberechtigung Zuerkennung der BOS-Funkberechtigung

4 4 ev Offizielle Anerkennung des BRH als Katastrophenschutz- organisation in Nordrhein-Westfalen. organisation in Nordrhein-Westfalen Vertrag in Hessen über die gemeinsame Zusammenarbeit mit Innenministerium und Polizei Innenministerium und Polizei 2000 Einbeziehung in den Katastrophenplan der Landespolizei- behörden verschiedener Bundesländer behörden verschiedener Bundesländer 2001 Umbenennung in Bundesverband Rettungshunde e.V jähriges Jubiläum in Heilbronn 2012 Etablierung eines Medium – Teams (I:S:A:R: Germany + BRH) Zertifizierung von INSARAG Aufbau des Bereiches für humanitäre Hilfe

5 5 ev bei Explosion Kosmetikfabrik in Buchköbel Erdbeben Arabische Republik Nord-Jemen mit THW Erdbeben Arabische Republik Nord-Jemen mit THW 1985 Dammflutkatastropfe Fleimstal/Italien Erdbeben Mexico mit THW Erdbeben Mexico mit THW 1987 Tanklastunglück Herborn Erdbeben in Erzincan / Osttürkei 1992 Erdbeben in Erzincan / Osttürkei 1998 ICE-Unglück bei Eschede 1999 zwei Erdbeben in der Türkei Taiwan, Indien Taiwan, Indien Nationale und internationale Einsätze 1988 Grubenunglück in Borken 1995 Auslandseinsatz in Jemen

6 6 ev Einsatz der japanischen Mitgliedsorganisation RDTA beim Erdbeben in Japan 2013 Hilfseinsatz auf den Philippinen mit der neugegründeten Abteilung Humanitäre Hilfe 2014 Erdbeben in Neapel Rettungshunde und medizinische Versorgung 2010 Haiti 2003 Erdbeben in Algerien Erdbeben in Iran, Bam Erdbeben in Iran, Bam

7 7 ev15

8 8

9 9 BRH national 2014 Der BRH ist der größte rettungshundeführende Verband in Deutschland mit 82 Staffeln 82 Staffeln 2290 Mitgliedern, davon 2290 Mitgliedern, davon 1728 aktiven Mitgliedern 1728 aktiven Mitgliedern 1610 Hunden, davon 1610 Hunden, davon 686 geprüften Rettungshunden 686 geprüften Rettungshunden 720 Alarmierungen 720 Alarmierungen 575 Einsätzen 71% Fläche 575 Einsätzen 71% Fläche 27% nur Alarmierungen 27% nur Alarmierungen 1% Wasser 1% Wasser 1% Trümmer 1% Trümmer

10 10 ev15 10 BRH international 1992 Veranstalter des 1. Rettungshundesymposiums in Berlin 1993 durch Initiative des BRH wird die IRO gegründet mit Rettungshundeorganisationen aus 48 Ländern Rettungshundeorganisationen aus 48 Ländern 1996/98/99 Weltmeistertitel in Einzel- und Mannschaftswertung

11 11 ev IRO-RH Weltmeisterschaft in Grand Motte, Frankreich: 2. Platz in der Flächensuche (Vizeweltmeister) 2. Platz in der Flächensuche (Vizeweltmeister) 2. Platz Mannschaftswertung (Vizeweltmeister) 2. Platz Mannschaftswertung (Vizeweltmeister) 2000 IRO-Welmeisterschaft in Österreich 2. Platz-Trümmersuche 2. Platz-Trümmersuche 2. Platz Flächensuche 2. Platz Flächensuche 1. Platz Mannschaftswertung 1. Platz Mannschaftswertung Durchführung des 1.BRH-Symposiums 2004 Ausrichter der 10. IRO-RH Weltmeisterschaft in Wittstock Vertreten sind 120 Hundeführer aus 16 Nationen 2. Platz Mannschaftswertung (Vizeweltmeister) 2. Platz in der Flächensuche (Vizeweltmeister) 3. Platz in der Trümmersuche Offene VDH Deutsche Meisterschaft für Rettungshunde 1. Platz Flächensuche (Deutscher Meister) 1. Platz Flächensuche (Deutscher Meister) 1. Platz Trümmersuche (Deutscher Meister) 1. Platz Trümmersuche (Deutscher Meister)

12 12 ev Teilnahme an der IRO-RH Weltmeisterschaft in der Schweiz Offenen VDH Deutsche Meisterschaft für Rettungshunde 1. Platz Trümmersuche (Deutscher Meister) 2. Platz Flächensuche Teilnahme an der IRO-RH Weltmeisterschaft in Österreich Offene VDH Deutsche Meisterschaft für Rettungshunde Teilnahme an der IRO-RH Weltmeisterschaft in Frankreich Teilnahme an der IRO-RH Weltmeisterschaft in Frankreich Offene VDH Deutsche Meisterschaft für Rettungshunde Teilnahme an der IRO-RH Weltmeisterschaft Teilnahme an der IRO-RH Weltmeisterschaft Offene VDH Deutsche Meisterschaft für Rettungshunde IRO-RH Weltmeisterschaft in Kroatien IRO-RH Weltmeisterschaft in Kroatien 1. Platz Flächensuche (Weltmeister) 1. Platz Flächensuche (Weltmeister) IRO-RH Weltmeisterschaft in Belgien 1. Platz Trümmersuche

13 13 ev15 seit 1983 im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband seit 1985 im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) seit 1985 in der FCI-Federation Cynologique Internationale seit 1993 in der ADH-Aktion Deutschland hilf –über den DPWV seit 2003 im DHV-Deutscher Hundesportverband BRH ist Mitglied Kooperationen mit Deutscher Rettungsflugwacht (DRF) Bilaterales Katastrophen-Abkommen EDAK Edirne, Türkei und dem BRH Der amerikanischen Rescue-Dog-Oragnisation ÖRHB, Östereichischen Rettungshunde-Brigade I.S.A.R. Germany (Mitgliedschaft)

14 14 ev15 seit 2008 Ausbildungszentrums mit qm Fläche in Nordrhein-Westfalen Ausbildungszentrum mit 25 ooo qm in Mecklenburg-Vorpommern

15 15 ev15 Quellennachweis: 1. Vizepräsident Dietmar Münch: Wie alles begann - Die Geschichte des Rettungshundewesens aus der Sicht des BRH (bis 2004) Helmut Haller: Der Verband ab 2005 Bilder: Inge Wortmann Maik Späth


Herunterladen ppt "Geschichte des BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. 1 ev15."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen