Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Honorarsystem 2009. Informationsveranstaltung 24.11.2008 Seite 2 Grundsätzliches Wegfall der Kopfpauschalen Bundeseinheitlicher Punktwert Inflationsausgleich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Honorarsystem 2009. Informationsveranstaltung 24.11.2008 Seite 2 Grundsätzliches Wegfall der Kopfpauschalen Bundeseinheitlicher Punktwert Inflationsausgleich."—  Präsentation transkript:

1 Honorarsystem 2009

2 Informationsveranstaltung Seite 2 Grundsätzliches Wegfall der Kopfpauschalen Bundeseinheitlicher Punktwert Inflationsausgleich Morbiditätszuwachs

3 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 3 Systematik Alle Zahlungen abzgl. Extrabudgetäres –Erhöhung um GLS 08 (0,64%) & 09 (1,47%) –Erhöhung um 2% Geteilt durch Alle Punkte diese Leistungen –Anpassungen von Bewertungen –Faktor 0,9059 (HVM) –Erhöhung 9,7% (EBM-Effekt)

4 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 4 Punktwert 3,5001 Cent unveränderlich

5 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 5 Extrabudgetäres Sonderverträge Regional vereinbarte, nicht im EBM enthaltene Leistungen, Belegärztliche (kurativ-stationäre) Leistungen (Leistungen des Kapitels 36, die Gebührenordnungspositionen 13311, und Geburtshilfe), Leistungen des Kapitels 31 sowie die Gebührenordnungspositionen bis sowie 04514, 04515, und 04520, Leistungen der Abschnitte bis 1.7.4, Früherkennungsuntersuchung U 7a, Hautkrebsscreening, Durchführung von Vakuumstanzbiopsien, Strahlentherapie, Phototherapeutische Keratektomie, Leistungen der künstlichen Befruchtung.

6 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 6 Nicht RLV-Leistungen Besondere Inanspruchnahme (GOP bis 01102) Leistungen im organisierten Notfalldienst und im Notfall (GOP bis 01222) Dringende Besuche (GOP 01411, 01412, 01415) Ambulante praxisklinische Betreuung und Nachsorge (GOP bis 01531) Behandlung von Naevi Flammei und Hämangiomen (GOP bis 10324) Histologie, Zytologie (GOP bis 19312, 19331) ESWL (GOP 26330) Schmerztherapie durch nicht ausschließlich schmerztherapeutisch tätige Ärzte Akupunktur des Abschnitts Polysomnographie (GOP 30901) Laboratoriumsmedizinische Untersuchungen des Kapitels 32 Diagnostische Radiologie (GOP bis 34297), soweit nicht durch Fachärzte für Diagnostische Radiologie erbracht MRT-Angiographie des Abschnitts 34.7 Kostenpauschalen des Kapitels 40

7 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 7 RLVs Verteilung des Geldes auf die Fachgruppen nach Anforderung 2007 Geldmenge/Fallzahl=Fallwert Fallzahl x Fallwert = RLV

8 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 8 Fallzahl Vorjahresfallzahl Abstaffelung großer Praxen –um 25 % für Fälle über 150 % bis 170 % –um 50 % für Fälle über 170 % bis 200 % –um 75 % für Fälle über 200 %

9 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 9 Bewertungsanpassungen Notfallbehandlung1,10183,3856 Screening1,27194,4518 Substitution 1,12063,9222 Schmerztherapie ( ) 1,3223 4,6282 Akupunktur 1,1733 4,1067 Polysomnographie 1,2063 4,2222 MRT-Angiographie 1,1687 4,097 Psychotherapie ,3196 4,6187

10 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 10 Bewertungen Pkt.AOKBKKIKKEK ,00 48,76 49,82 50,88 49, ,00 29,21 29,85 25,15 29, , , ,73

11 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 11 Ausschließlich schmerztherapeutisch tätig Max. 300 Fälle Mindestens 75% Schmerztherapie Quartalsweise Feststellung Berechnung jetzt pro Arzt!

12 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 12 Abrechnung von Komplexen Die Abrechnung erfolgte praxisbezogen und erfolgt jetzt arztbezogen. Konsequenz: Mehrfachabrechnung?

13 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 13 Praxisbesonderheit Überschreiten des (RLV-)Fallwertes um mindestens 30% Dies bedingt durch einen Versorgungsschwerpunkt =>Erhöhung des Fallwertes

14 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 14 Subvention Fall des Honorares um mehr als 15% Unter Einschluss aller Leistungen => möglicher Ausgleich bis auf 15%

15 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 15 Fallzahlsteigerungen Neupraxenregelung Altpraxenregelung

16 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 16 Berechnung der Leistungsmenge Kap 35.2

17 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 17 Systematik PT Zeitbudget Andere Fachgruppen

18 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 18 Überprüfung von Behandlungen >2 Jahre Schmerztherapiekommission Vorstand VV

19 Honorarsystem 2009 Informationsveranstaltung Seite 19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Honorarsystem 2009. Informationsveranstaltung 24.11.2008 Seite 2 Grundsätzliches Wegfall der Kopfpauschalen Bundeseinheitlicher Punktwert Inflationsausgleich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen