Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ERWEITERUNG VON TUPLE SPACES IN RICHTUNG EINER MIDDLEWARE FUER eCOMMERCE Philipp Obreiter Telecooperation Office (TecO) Universitaet Karlsruhe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ERWEITERUNG VON TUPLE SPACES IN RICHTUNG EINER MIDDLEWARE FUER eCOMMERCE Philipp Obreiter Telecooperation Office (TecO) Universitaet Karlsruhe."—  Präsentation transkript:

1 ERWEITERUNG VON TUPLE SPACES IN RICHTUNG EINER MIDDLEWARE FUER eCOMMERCE Philipp Obreiter Telecooperation Office (TecO) Universitaet Karlsruhe

2 Tuple Spaces Field: Typ und ggf. Wert Tuple: Reihung von Fields Tuple Space: ungeordnete Mehrfachmenge von Tuples Template: Matching gegen Tuples Verteilter, geteilter Speicher

3 Middleware fuer eCommerce Ziel: Eine Kooperationsmiddleware fuer eCommerce Anwendungen Ausfallsicherheit Zugriffssicherheit Persistenz Transaktionen Skalierbarkeit JadaJavaSpacesT Spaces o +

4 Ausfallsicherheit Dynamische Redundanz Konzeption eines dedizierten Protokols: –Koordination zwischen Servern untereinander Server und Client –in-band –dezentral

5 Skalierbarkeit (1) Durch Verteilung Inhaerente Probleme: I.Zugriff voll assoziativ II.Spezifikation der Anfrage unvollstaendig Spezialfall (nur I.): –schon im Parallel Computing behandelt –volle Skalierbarkeit moeglich, z.B. mit Hashen –jedoch nur anwendbar bei Synchronisationen einfache Koordinationsmechanismen

6 Skalierbarkeit (2) Allgemeiner Fall: –neues Forschungsfeld Konzeption der Signaturtheorie: algebraische Spezifikation von Tuplen beschreibt die Beziehung zwischen Tuplen Verallgemeinerung aller bisherigen Ansaetze noch nicht alle Fragen geloest Entwurfsentscheidung: –Implementierung des Spezialfalls –best effort im allgemeinen Fall

7 Architektur (1) IBM-TSpaces Native API S-Layer (Ausfallsicherheit durch Redundanz) S-API M-Tier (Management) M-API D-Layer (Skalierbarkeit durch Verteilung) D-API xTSpaces-User xTSpaces

8 Architektur (2) TCP/IP TSpaces S-Layer M- Tier D-Layer TSpaces S-Layer M- Tier Monitor Client(1) TSpaces S-Layer M- Tier D-Layer Client(2) Application Link mServer TSServer sEntity TSServer sEntity sServer dEntity (1) TSServer sEntity TSServer sEntity sServer dEntity (2) TSServer sEntity TSServer sEntity sServer dServer

9 Zusammenfassung Implementierung: –voll ausfallsicher –zum Teil skalierbar Offene Forschungsfragen: –Wie kann volle Skalierbarkeit erreicht werden? –Wie integriert man andere Forderungen? Eignung von Tuple Spaces als Kooperations- middleware fuer eCommerce Anwendungen

10 Fragen?


Herunterladen ppt "ERWEITERUNG VON TUPLE SPACES IN RICHTUNG EINER MIDDLEWARE FUER eCOMMERCE Philipp Obreiter Telecooperation Office (TecO) Universitaet Karlsruhe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen