Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin26.10.2000 Norbert Martin Elektronisches Publizieren von Dissertationen Von der Herstellung bis zum Dokumentenserver.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin26.10.2000 Norbert Martin Elektronisches Publizieren von Dissertationen Von der Herstellung bis zum Dokumentenserver."—  Präsentation transkript:

1 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Norbert Martin Elektronisches Publizieren von Dissertationen Von der Herstellung bis zum Dokumentenserver

2 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Die Dissertationen sind geblieben und heute so wenig wert wie früher..... Jedes Jahr haben die Universitätsbibliotheken 3000 in- und ausländische Doktordissertationen zu verarbeiten. Welche Summe nutzloser Arbeit, welche Verschwendung von Zeit und Geld steckt darin. Ewald Horn: Disputationen und Promotionen an deutschen Universitäten. 1893

3 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Mehrjährige Arbeit eines jungen Wissenschaftlers unter Aufsicht eines ausgewiesenen Wissenschaftlers über ein spezielles Thema mit umfassender Literaturauswahl und vielen Detailinformationen Dissertation

4 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Kooperative Bearbeitung von Dissertationen Heimathochschule Vollständige Bearbeitung der eigenen Dissertationen Die Deutsche Bibliothek Archivierung Nationalbibliographische Verzeichnung Alle anderen Hochschulen keinerlei Arbeiten

5 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Die Einführung elektronischer Dissertationen darf keine zusätzlichen Kosten verursachen. Thomas Hilberer, 2000

6 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Beteiligte Instanzen Doktorand Fakultät Verlag Rechenzentrum Bibliothek Die Deutsche Bibliothek

7 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Workflow Workflow ist die teilweise oder vollständige Automatisierung eines Geschäftsprozesses, während dem Dokumente, Informationen oder Aufgaben von einem Teilnehmer zum anderen gereicht werden, um deren Bearbeitung nach einer Menge von prozeduralen Regeln zu erreichen.

8 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Doktorand Schreiben der Arbeit Abgabe der elektronischen Arbeit Abgabe von vier Druckexemplaren Ausfüllen von Formularen Abgabe rechtlicher Erklärungen

9 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Rechenzentrum Überprüfung der Arbeit auf Erfüllung der Vorgaben Signierung Konvertierung nach SGML Nachricht an Bibliothek Ablage auf dem Server Herstellung der Retrievalfähigkeit

10 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Bibliothek Bereitstellung von Acrobat Distiller Bestätigung der Abgabe (für Promotionsbüro) Herstellung der Papierexemplare Katalogisierung und Sacherschließung Meldung an Die Deutsche Bibliothek

11 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Tools Tools zur Abgabe und Erzeugung von Metadaten MMMfT (Duisburg, Osnabrück) Uploadtools (versch. Universitäten) Automatische Speicherung, Archivierung, Indexierung URL -Vergabe (Chemnitz) Konvertierungstools Workflow- und Metadatendatenbank (HU) Elektronischer Laufzettel (DDB) automatisierte Erschließung (Suchmaschinen, TheO)

12 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Alternativen RAK-OPACDC Metadaten SGMLPDF Archivierung HochschuleArchivierung DDB Strukturierte SucheMetadaten + Volltext

13 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Dissertation Word/LaTeX schreibt konvertiert sendet HU Distiller

14 Humboldt-Universität zu Berlin Datenfluss in MONARCH (Chemnitz) Formular (Metadaten, Quelle) Archiv.tu.chemnitz.de lokale Zwischen- speicherung asynchron WWW-Browser /afs/tucz/archiv/ Archivierung (Dokument, index.html, soif, index) nach: Thümer/Ziegler ABI-Technik S.376

15 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Archivierung in Monarch (Chemnitz) Bereitstellung der Metadaten in einem für die Recherche geeigneten Format Generierung einer einheitlichen Startseite Indexierung Dokumentenspeicherung auf der Basis des Filesystems AFS Adressvergabe

16 Humboldt-Universität zu Berlin Doktorand Upload-Tool Rechenzentrum DIDI Dissertation Word PDF Einverständnis- erklärung Universitätsbibliothek Druckauftrag Herstellung vier Papierexemplare Prüfung Eingabe Workflow- Datenbank automat. Mail Bescheinigung der Abgabe Signieren

17 Humboldt-Universität zu Berlin

18 Doktorand Upload-Tool Rechenzentrum DIDI Dissertation Word PDF Einverständnis- erklärung Universitätsbibliothek Druckauftrag Herstellung vier Papierexemplare Prüfung Eingabe Workflow- Datenbank automat. Mail Bescheinigung der Abgabe Signieren

19 Humboldt-Universität zu Berlin Universitätsbibliothek Rechenzentrum DIDI Formalka- talogisierung Sacher- schließung ALEPH500 Herstellung vier Papierexemplare Metadaten- Datenbank Meldung DDB Listenerzeugung Dokumenten- server Workflow- Datenbank Konvertierung Signierung OPAC

20 Humboldt-Universität zu Berlin

21

22 Universitätsbibliothek Rechenzentrum DIDI Formalka- talogisierung Sacher- schließung Herstellung vier Papierexemplare Metadaten- Datenbank Meldung DDB Listenerzeugung Dokumenten- server Workflow- Datenbank Konvertierung Signierung OPAC ALEPH500

23 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin

24 Humboldt-Universität zu Berlin Universitätsbibliothek Rechenzentrum DIDI Formalka- talogisierung Sacher- schließung Herstellung vier Papierexemplare Metadaten- Datenbank Meldung DDB Listenerzeugung Dokumenten- server Workflow- Datenbank Konvertierung Signierung OPAC ALEPH500

25 Humboldt-Universität zu Berlin Dokumenten- server Metadaten- Datenbank Opac HU DDB Suchmaschine DiDi Listen NDLTD AltaVista etc. TheO

26 Humboldt-Universität zu Berlin Kooperation Universitätsbibliothek Rechenzentrum DIDI Einbringen der jeweiligen Kenntnisse und Fähigkeiten gegenseitiges Lernen Speicherung, Konvertierung und Langzeitarchivierung elektronischer Dokumente Verwaltung, Erschließung und Verbreitung von Dokumenten

27 Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin Personalbedarf (ca. 100 Arbeiten jährlich) 1 Stelle Höherer Dienst Leitung und Weiterentwicklung des Projektes zu einer Gesamtkonzeption Elektronisches Publizieren 100 Stunden studentische Hilfskräfte SGML Konvertierung, Signierung, Serverbetreuung 1 Bibliothekarstelle (0,5 GD; 0,5 MD) Katalogisierung, Zusammenführung von Daten

28 Humboldt-Universität zu Berlin Vom Dissertationsarchiv zum Dokumentenserver

29 Universitätsverlage

30 Humboldt-Universität zu Berlin Insbesondere kann durch konsequente Nutzung der elektronischen Medien die bedrohliche Kostenexplosion im wissenschaftlichen Publikationswesen gestoppt werden. Wir sollten nicht vergessen, dass Wissenschaft, Forschung und qualitativ hochwertige Ausbildung zu den wichtigsten Gütern eines demokratischen Staatswesens gehören und dass nicht nur aus diesem Grunde der freie Zugang zu wissenschaftlicher Literatur zu gesamtwirtschaftlich niedrigen Kosten zu sichern ist. M.Grötschel, J. Lügger ZfBB 42 (1995) S. 301

31 Humboldt-Universität zu Berlin Vom Dissertationsarchiv zum Dokumentenserver


Herunterladen ppt "Humboldt-Universität zu Berlin Dr. N. Martin26.10.2000 Norbert Martin Elektronisches Publizieren von Dissertationen Von der Herstellung bis zum Dokumentenserver."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen