Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentationstitel 4. Februar 2014 Management Public Sector mps ) software) systems) solutions) Herzlich Willkommen zur Veranstaltungsreihe Neues Kommunales.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentationstitel 4. Februar 2014 Management Public Sector mps ) software) systems) solutions) Herzlich Willkommen zur Veranstaltungsreihe Neues Kommunales."—  Präsentation transkript:

1 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Management Public Sector mps ) software) systems) solutions) Herzlich Willkommen zur Veranstaltungsreihe Neues Kommunales Finanzwesen Referent: Diplom-Kaufmann Gerhard Sisterhenn Datum: 4. Februar 2014

2 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Spezialisiert auf Lösungen für das Finanzmanagement und Einwohnermeldewesen von öffentlichen Verwaltungen und Einrichtungen 2Unternehmenspräsentation4. Februar 2014 Das Unternehmen mps mps )

3 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Das Unternehmen mps mps ) Das Unternehmen mps Umfangreiches Serviceportfolio: Software-Entwicklung/-pflege, Consulting, Support, Helpline, Schulungen/Seminare Niederlassungen: Koblenz (Rheinland-Pfalz, Hauptsitz) Hildesheim (Niedersachsen) Dresden (Sachsen) Taunusstein (Hessen) Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg) München (Bayern; in Vorbereitung) Kiel (Schleswig-Holstein) 3Unternehmenspräsentation4. Februar 2014

4 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Ihr kompetenter Partner mps ) Das Unternehmen mps Über 25 Jahre Erfahrung im Public Sector 100 Mitarbeiter deutschlandweit Spezialisten aus Informationstechnik, Betriebswirtschaft und Verwaltungswissenschaft Microsoft Gold Certified Partner Umsatz- und leistungsstarker Partner Verfügbarkeit neuester zukunftssicherer Technologie Kompetenz umfassend aus einer Hand Erfahrung, Know-how, hochwertige Technik 4Unternehmenspräsentation4. Februar 2014

5 Präsentationstitel 4. Februar 20145Unternehmenspräsentation4. Februar 2014 Über Kunden bundesweit mps ) Öffentliche und kirchliche Verwaltungen, Körperschaften/Haushalte Kommunen: Gemeinden, Städte, Landkreise Rechenzentren Kirchliche Organisationen

6 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Über Kunden bundesweit mps ) Das Unternehmen mps Institutionell und projektorientiert geförderte Organisationen und Körperschaften: Wissenschaftliche Institutionen Berufsbildungseinrichtungen Privatrechtlich organisierte Gebietskörperschaften und öffentlich-rechtliche Gesellschaften Eigenbetriebe Zweckverbände 6Unternehmenspräsentation4. Februar 2014

7 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Referenzen mps ) Das Unternehmen mps Öffentliche und kirchliche Verwaltungen, Körperschaften/Haushalte Stadt Kamen, Stadt Ratingen, Kreis Borken, Kreis Recklinghausen, Kreis Offenbach Stadt Laubach, Stadt Hünfeld, Stadt Eschborn Stadt Wächtersbach, Stadt Mülheim amMain, Stadt/Stadtwerke Hochheim am Main, Bistum Fulda Institutionell und projektorientiert geförderte Organisationen und Körperschaften: Berufsbildungswerk Arolsen Privatrechtlich organisierte Gebietskörperschaften und öffentlich-rechtliche Gesellschaften Abfallwirtschaftsbetrieb Limburg-Weilburg 7Unternehmenspräsentation4. Februar 2014

8 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Überblick mps ) Finanzmanagement mit mpsNF Moderne Technologie Einzigartige Vorteile Organisatorische Unterstützung Einsatzvarianten 8Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

9 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Für alle Aufgaben des modernen Finanzwesens Planung Buchhaltung inklusive Veranlagungswesen Controlling Berichtswesen 9 Finanzmanagement mit mpsNF mps ) Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

10 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Die Finanzsoftware mpsNF mps ) Finanzmanagement mit mpsNF Ein leistungsstarkes und flexibles System für kommunale Doppik, Kameralistik, erweiterte Kameralistik, kaufmännische Buchführung Variable, individuelle Übergangsmodelle Einfacher, verständlicher Umstieg Erfüllung aller gesetzlichen Vorgaben und kommunalen Besonderheiten 10Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

11 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Die Finanzsoftware mpsNF mps ) Finanzmanagement mit mpsNF Nur eine Lösung für den Konzern Kommune Mandantenfähigkeit: Verwaltung Eigenbetriebe Beteiligungsgesellschaften Nur ein System, nur eine Datenbank Konsolidierte Konzern-Bilanz Das Komplettsystem aus einer Hand Modular und voll integriert Basis: Microsoft Business Solutions-Navision 11Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

12 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Die Konzern-Bilanz mps ) Finanzmanagement mit mpsNF 12 Anlagenbuchhaltung Gebäudemanagement Anlagenbuchhaltung Kostenrechnung Y Konzern Bilanz/GuV StadtverwaltungStadtentwässerung Kostenrechnung X HKR Kostenrechnung Bilanz/GuV FiBu XFiBu Ymps NF kameral und kaufmännisch mit integrierter Vermögensbuchhaltung mps NF kameral und kaufmännisch mit integrierter Vermögensbuchhaltung mit integrierter Kostenrechnung Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

13 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Das Komplett-System mps ) Finanzmanagement mit mpsNF 13 Work Flow / Data Warehouse / Archiv Navision SW-Entwicklungs-Tools Microsoft Business Solutions-Navision SchnittstellenverfahrenERP - Enterprise Resource Planing Einwohner- melde- wesen Haushalts-/ Budget-/ Produkt- planung Mittel- bewirt- schaftung Kasse Voll- streckung Steuern Abgaben Gebühren Finanz- buch- haltung Kosten-/ Leistungs- rechnung Vermögens- verwaltung Digant Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

14 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Das Integrations-Modell mps ) Finanzmanagement mit mpsNF 14 Controlling Kosten- und Leistungsrechnung Haushaltsplanung Mittelbewirtschaftung Kasse Vollstreckung Steuern/ Abgaben Produktplan Plan und IST nach Kontenrahmen Interne Leistungs- verrechnung/ Umlagen Anlagenbuchhaltung Anschaffung, Verkauf,... Abschreibungen Controlling: Sicht auf Produkte (Kostenträger) FIBU Sicht auf Finanzbuchung Vermögensverwaltung Sicht auf Anlagenwert und Bewertung IST nach Kto. Rahmen Kontenplan FIBU Budgetierung kamerale Sicht Einnahmen / Ausgaben Kameralistik ControllingDoppik Abschreibungen u. Anschaffungen auf KST /Kto. Ergebnisrechnung Finanzrechnung Bilanz, GuV Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

15 Präsentationstitel 4. Februar Moderne Technologie mps ) Relationales Datenbanksystem Moderne Client/Server-Entwicklungswerkzeuge Terminal Server Computing Citrix-fähig, Einsatz im WAN Browser-bedienbar, auch über Internet Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

16 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Sicher und zukunftsweisend mps ) Moderne Technologie große Skalierbarkeit plattformübergreifend integrierbar hohe Verfügbarkeit und Performance hohe Zuverlässigkeit optimale Sicherheit zukunftssichere Investition 16Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

17 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Software-Ergonomie mps ) Moderne Technologie Anwenderfreundliche, einheitliche Windows-Benutzeroberfläche Effektive Informations- und Arbeitsabläufe Offene Schnittstellen Office-Integration 17Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

18 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Das universelle Werkzeug mps ) Moderne Technologie Report- und Formulargenerator Crystal Reports echtes SQL-Abfrageinstrument individuelle Auswertungen leichtgemacht individuelle Formulargestaltung Umwandlung/Export des Datenformats in Excel, Word, HTML, XML, PDF uvm. Höchstmaß an Datensicherheit und Datenschutz 18Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

19 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Data Warehouse mps ) Moderne Technologie Geschütztes intelligentes Reporting Hoch performant und datenbank-neutral Archiv-Funktion integriert Basis für eGovernment Microsoft EGSK voll integriert Microsoft geht gleichen Weg 19Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

20 Präsentationstitel 4. Februar Einzigartige Vorteile von mpsNF mps ) mpsNF unterstützt durchgehend die kommunale Doppik Stringente Einbeziehung kommunaler Besonderheiten Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

21 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Einzigartige Vorteile von mpsNF mps ) Finanzmanagement mit mpsNF Vollintegrierte Vollstreckung und integrierte Archivierung Moderne Datenbank für zwei Fachverfahren: mpsNF und mpsEM Für individuelle Workflow-Anpassungen zwischen Finanzwesen und Einwohnermeldewesen Variables und integriertes Reporting – mit Crystal Reports Data Warehouse 21Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

22 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Organisatorische Unterstützung mps ) Finanzmanagement mit mpsNF Technische Einführungsberatung Organisatorische Beratung Konzeptionelle Einführung Kaufmännische/betriebswirtschaftliche Beratung Einführungsberatung NKR/NKF/NKRS Begleitende Beratung und Unterstützung im Echteinsatz Konzeptionelle Beratung und Umsetzung von der Kameralistik bis zur Abschlussbilanz – einzeln oder im Geleitzug Personalleasing: mps kann Personal für Abschlussbilanz stellen 22Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

23 Präsentationstitel 4. Februar Einsatzvarianten mps ) Organisatorische / technische Anwendungsverfahren Variante 1: autonomer Einsatz Variante 2: halbautonomer Einsatz Variante 3: Einsatz in Anwendergemeinschaft Variante 4: Einsatz als Rechenzentrums-Lösung Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

24 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Variante 1: autonomer Einsatz mps ) Einsatzvarianten Merkmale: Vollständige Installation der Software beim Kunden Nutzung verwaltungseigener Server bzw. Infrastruktur Vorteile: Unabhängigkeit mps-Service vor Ort / Fernwartung Leitungskosten entfallen 24Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

25 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Variante 2: halbautonomer Einsatz mps ) Einsatzvarianten Merkmale: Nutzung verwaltungseigener Server bzw. Infrastruktur Administrative Betreuung und Wartung der Lösung durch mps Leistungen sind frei konfigurierbar Vorteile: mps-Fullservice durch Fernwartung / -betreuung Unabhängigkeit Leitungskosten entfallen Personalkostenersparnis 25Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

26 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Variante 3: Einsatz in Anwendergemeinschaft mps ) Einsatzvarianten Merkmale: mehrere Verwaltungen nutzen zentral eingerichtete Installation bei einer Verwaltung der Gemeinschaft Vorteile: weniger Aufwand rund um Infrastruktur, Einrichtung und Pflege Kostenersparnis durch gemeinsame Nutzung der Infrastruktur und der Lösung Interkommunaler Erfahrungsaustausch und Synergieeffekte Fullservice möglich 26Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

27 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Variante 4: Einsatz als Rechenzentrums-Lösung mps ) Einsatzvarianten Merkmale: zentrales Hosting in einem Rechenzentrum Beispiel: GKD Recklinghausen Vorteile: weniger Aufwand rund um Infrastruktur bzgl. Einrichtung und Pflege Kostenersparnis durch gemeinsame Nutzung der Infrastruktur und der Lösung Full-Service 27Produktpräsentation mpsNF4. Februar 2014

28 Präsentationstitel 4. Februar 2014 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit mps ) software) systems) solutions)


Herunterladen ppt "Präsentationstitel 4. Februar 2014 Management Public Sector mps ) software) systems) solutions) Herzlich Willkommen zur Veranstaltungsreihe Neues Kommunales."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen