Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 © LVM Versicherungen Agenda: Verwaltung von MQ-Objekten in Endevor Agenda: 1.Vorstellung LVM 2.Endevor - Lotus Notes - MQ 3.MQ Grundlagen 4.Endevor beim.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 © LVM Versicherungen Agenda: Verwaltung von MQ-Objekten in Endevor Agenda: 1.Vorstellung LVM 2.Endevor - Lotus Notes - MQ 3.MQ Grundlagen 4.Endevor beim."—  Präsentation transkript:

1 1 © LVM Versicherungen Agenda: Verwaltung von MQ-Objekten in Endevor Agenda: 1.Vorstellung LVM 2.Endevor - Lotus Notes - MQ 3.MQ Grundlagen 4.Endevor beim LVM 5.MQ System-Objekt Verwaltung im Endevor 6.MQ Applikations-Objekt Verwaltung im Endevor 7.Konsistenz MQ-Definitionen - Endevor

2 2 © LVM Versicherungen LVM-Versicherungen: Rund-um-Versicherer Die LVM-Versicherungen sind ein Rund-um-Versicherer...

3 3 © LVM Versicherungen LVM-Versicherungen: Bunte Palette an Versicherungen... und wir bieten eine bunte Palette an Versicherungen.....

4 4 © LVM Versicherungen LVM-Versicherungen: Markenzeichen Pferd.... unser Markenzeichen ist das Pferd.....

5 5 © LVM Versicherungen LVM-Versicherungen.... und wir wollen auch noch hoch hinaus.

6 6 © LVM Versicherungen LVM-Versicherungen in Zahlen Kunden : ca. 3 Millionen Verträge: 8,9 Millionen Beitragseinnahmen: über 2,27 Milliarden Euro Kapitalanlagen: 11,6 Milliarden Euro Mitarbeiter in der Unternehmenszentrale in Münster ca Mitarbeiter ca. 100 Azubis und Praktikanten 2100 Agenturen in Deutschland Einer der Top 5 Kfz-Versicherer bundesweit

7 7 © LVM Versicherungen Der Referent ist: seit 1985 beim LVM bis 1990 Anwendungsprogrammierer seit 1990 Endevor-Administrator seit 2000 Notesadministrator seit 2008 MQ-Administrator

8 8 © LVM Versicherungen Endevor - Lotus Notes - MQ Start 1985 als Anwendungsprogrammierer Rail and Fly seit 1991 Endevor-Administrator Die Flucht 1999 IMS-Administration Die Hölle seit 2000 Notesadministrator Die Initiative seit 2008 MQ-Administrator

9 9 © LVM Versicherungen MQ – Grundlagen: QMGR Queues und Datasets Put Applikation Queue Manager Application Queue Dead Letter Queue Transmission Queue Queue Holding Datasets Log Datasets

10 10 © LVM Versicherungen MQ – Grundlagen: Alias-Konzept für Queues Put Applikation Queue Manager Local - Queue Alias-Queue für Put Alias-Queue für Get Get Queue Holding Datasets Put Get

11 11 © LVM Versicherungen Remote Queue Manager MQ – Grundlagen: Applikation - Local-QMGR – Remote-QMGR Put Get Local Queue Manager Local Queue Remote Queue Put Get

12 12 © LVM Versicherungen MQ – Grundlagen: QMGR-Clustering QMGR1 QMGR 2 QMGR 4 QMGR 3

13 13 © LVM Versicherungen MQ – Grundlagen: QMGR-Clustering QMGR1 QMGR 2 QMGR 3 QMGR 4 Transmission Queue Cluster Command Application Queues Cluster Sender Channel Cluster Receiver Channel Cluster Repository Queue Applikationsmessages werden im Cluster über Auto-Defined Sender Channels verschickt.

14 14 © LVM Versicherungen MQ – Grundlagen: QMGR-Clustering Vorteile bei 4 QMGR = 68 = 16

15 15 © LVM Versicherungen Z/OS Queue Manager LVM – MQ-Cluster Infrastruktur Websphere Applikation AIX Queue Manager Batch Put IMS

16 16 © LVM Versicherungen MQ Batchtriggering auf Z/OS Websphere MQ Z/OS 1xTrigger-Queue für Batch-Trigger: LVM.BATCH.INITQ Z/OS Batch Started Task MQ Batch-Trigger z.B: MQT1BATR Überwacht die MQ-Trigger- Queue und submittet die in der Verarbeitungsmessage enthaltene Procedur Datenqueues z.B. Lvm.Unfall.Provison Daten von: MQ-AIX IMS, Batch Internet MQ-Prozeßdefinition je Queue: Prozedurname,Parameter Bsp: //MQUO0316 EXEC MQUO316,JCLMEM=U Seq. Bestand Wird mit Verarbeitungsmessage gefüllt wenn Triggerbedingung der Jeweiligen Datenqueue erfüllt ist Enthält Triggerdefinitionen: Was, wie (Prozeßdefinition) wann (z.B. ab Satz) ablaufen soll 3 4 Batch-Job: MQT1BAxx Procedur aus MQ- Prozeßdefinition z.B. MQUO0316 Batch-Job z.B. U Entladen Lvm.Unfall.Provision 5

17 17 © LVM Versicherungen Endevor Infrastruktur des LVM Eigenständige Environments ISPFSYSTEMDEMO TEST Gemappte Environments PROD ARCHIVE PRODFIX

18 18 © LVM Versicherungen Endevor Systeme SystemeTypen Environments: TEST – PROD - ARCHIVE PGM IMS,DB2 VVS,Dope JCL Pylon PLI*,BND*,ASM*,COB* (LVM-Sourcen) DBD*,PSB*,MFS,SQL* COBOL (Fremd-Software) CNTL,INPUT-Anweisungen,Proceduren C-Sourcen (Fremd-Software) MQxnQLOCAL, QALIAS, PRO Environment: System Util ZOS PRZMAC,PROCESS PROCEDUREN MQQMGRDEF,-INP,-PROC, PAGESET etc

19 19 © LVM Versicherungen MQ – Endevor Struktur: Applikationsobjekte Test Env: DVIUnfallCTV Sub: Prod Sys: MQPnMQFnMQQnMQTn Typ: QLOCAL QALIAS PRO

20 20 © LVM Versicherungen MQ – Endevor Struktur: Environment System System MQ System Env: Sys: Sub: QMGRINP QMGRDEF QMGRPROC QMGRCHG Typ: CHANNEL CLUSTNL ALIAS STGCLASS PAGESET

21 21 © LVM Versicherungen MQ-QMGR System-Verwaltung (1) System MQ QMGRINPQMGRDEFQMGRPROC Stage AStage B Keine Verarbeitung Nur Source- Vorbereitung DBS. MQP. DEFSLVM MQxxINP1 MQ##CHIN Typ: Bsp: MQxxBSDS MQxxPAGE MQxxMSTR MQxxCHIN Stage A Endevor. Systemp Proclib Keine Verarbeitung Nur Source- Vorbereitung Stage B JCL-Submit Stage A Keine Verarbeitung Nur Source- Vorbereitung Stage B Endevor-Processor: Submit JCL //******************************************************* //* STEP : SOURCE //* PROGRAMM: CONWRITE //* FUNKTION: ENDEVOR-ELEMENT IN EINE DATEI UEBERTRAGEN //* (C) LVM VERSICHERUNG //****************************************************** //SOURCE EXEC PGM=CONWRITE,MAXRC=0,COND=(8,LE), // PARM='EXPINCL(N)' //ELMOUT DD DSN=&&JCLIN, // DISP=(,PASS,DELETE), // UNIT=VIO, // SPACE=(TRK,(15,5),RLSE), // DCB=(RECFM=FB,LRECL=080,BLKSIZE=3200) //* *** //* SUBMIT DER JCL IM ONLINE *** //* *** //BC1PTMP0 EXEC PGM=BC1PTMP0,COND=(8,LE), // PARM='ENDEVOR.ISPFPROD.HAUPT.CLIST(ENDJCLSU)' //JCLIN DD DSN=&&JCLIN,DISP=(SHR,PASS) //* *** //* SUBMIT DER JCL IM BATCH *** //* *** //IF IF (BC1PTMP0.RUN & BC1PTMP0.RC = 5) THEN //IKJEFT01 EXEC PGM=IKJEFT01,COND=(8,LE) //JCLIN DD DSN=&&JCLIN,DISP=(SHR,PASS) //SYSPRINT DD SYSOUT=* //SYSTSPRT DD SYSOUT=* //SYSTSIN DD * EXEC 'ENDEVOR.ISPFPROD.HAUPT.CLIST(ENDJCLSU)' /* //ENDIF ENDIF Allgemein gültige Parameter QMGR-spezifische Parameter

22 22 © LVM Versicherungen MQ-QMGR System-Verwaltung (2) System MQ Typ: Bsp: QMGRCHGCLUSTNLCHANNEL MQT1ALTERMQT1LASMQT1CLNL Stage A Keine Verarbeitung Nur Source- Vorbereitung Stage B MQ-Command Mittels CSQUTIL Endevor-Processor: //************************************************* //* STEP : CSQUTI //* PROGRAMM: CSQUTIL //* FUNKTION: MQ-DEFINITIONEN DURCHFüHREN //* (C) LVM VERSICHERUNGEN //************************************************* //CSQUTI EXEC PGM=CSQUTIL,MAXRC=4,COND=(8,LE), // PARM='&QMGR' //STEPLIB DD DSN=DBS1.MQP.SCSQANLE,DISP=SHR // DD DSN=DBS1.MQP.SCSQAUTH,DISP=SHR //SYSPRINT DD DSN=&&CSQLST,DISP=(SHR,PASS,DELETE) //SYSIN DD * COMMAND FAILURE(STOP) /* //CSQUCMD DD DSN=&&SRCIN,DISP=(SHR,PASS,DELETE)

23 23 © LVM Versicherungen MQ-Applikationsobjektverwaltung: LVM-Namenskonzept Beispiele: MQ-Typ 1.Qualifier 2.Qualifier 3.Qualifier4.Qualifier 5. Qualifier Local-Queue Umgebung Domain FachlichkeitSubdomain LVMUNFALL PROVISION LVMUNFALL PROVISIONUBR Alias-Queue Umgebung Domain FachlichkeitSubdomain LVMUNFALL PROVISIONIN/OUT LVMUNFALL PROVISIONUBR IN / OUT 1.Maximale Länge der Objektnamen 48 Stellen 2.1. Qualifier = Umgebung 3.2. Qualifier = Domain, Fachabteilung 4.3. Qualifier = Fachlichkeit 5.4. Qualifier = Subdomain oder IN/OUT 6.5. Qualifier = IN / OUT 7.Bezeichnung IN / OUT nur für MQ-Typ Alias zulässig

24 24 © LVM Versicherungen MQx-Applikationsobjekt-Verwaltung Z/OS MQxn QLOCAL OR7023 TESTQ#1 Keine Verarbeitung Nur Source- Vorbereitung Stage B QALIAS Typ: Bsp: OR7023 TESTQ#1 MQ-Command Mittels CSQUTIL X = T,F,Q N = QMGR-Nummer PRO OR7023 TESTQ#1 TEST PROD MQPn System Environment Stage A Endevor-Processor: 1.Source einlesen 2.Rexx zur Prüfung ob MQ-Objekt vorhanden ist.Ggf. Anpassung der Input-Statements(Define statt Alter) 3.MQ-Command durchführen: //*********************************************** //* STEP : CSQUTI //* PROGRAMM: CSQUTIL //* FUNKTION: MQ-DEFINITIONEN DURCHFüHREN //*********************************************** //CSQUTI EXEC PGM=CSQUTIL,MAXRC=4, // COND=(8,LE),PARM='&QMGR //STEPLIB DD DSN=DBS1.MQP.SCSQANLE,DISP=SHR // DD DSN=DBS1.MQP.SCSQAUTH,DISP=SHR //SYSPRINT DDDSN=&&CSQLST,DISP=(SHR,PASS,DELETE) //SYSIN DD * COMMAND FAILURE(STOP) /* //CSQUCMD DD DSN=&&SRCIN,DISP=(SHR,PASS,DELETE) 4.Endevor-Listing erstellen

25 25 © LVM Versicherungen MQx-Applikationsobjekt-Verwaltung AIX MQLASx X = (T,F,Q) QLOCAL OR7023 QALIAS Typ: Bsp: OR7023 TEST PROD MQLASP System Environment Keine Verarbeitung Nur Source- Vorbereitung Stage B MQ-Command auf AIX ausführen Stage A Endevor-Processor-Aktivitäten: 1.Source einlesen 2.Arbeitsdateien initialisieren 3.Mittels FTP ein Script auf der AIX aktivieren welches eine Liste aller gewünschten MQ-Objekte liefert 4.Erstellte AIX-Liste mittels FTP hochladen 5.Rexx zur Auswertung der Liste und ggf Modifikation des Endevor-Source (Define statt Alter,wenn Objekt nicht auf AIX) 6.Rexx zur Erstellung von FTP-Commands um MQ-Objekte auf der AIX zu definieren 7.Mittels FTP ausführen der MQ-Commands für die Erstellung der MQ-Objekte 8.Mittels FTP AIX-Log der MQ-Aktion hochladen 9.MQ-Log auswerten 10.Mail an MQ-Aix-Administrator versenden 11.Endevor-Listings schreiben

26 26 © LVM Versicherungen Beispiel FTP-Commands //****************************************************************************************** //* STEP : FTPLAS //* PROGRAMM: UCMD, Stonebranch //* FUNKTION: MQ-Definitionen auf AIX des jeweiligen QMGR schieben //* (C) LVM VERSICHERUNGEN //****************************************************************************************** //FTPLAS EXEC PGM=UCMD,PARM='&UPARM',MAXRC=0 : //UNVIN DD DSN=&&SRCIN,DISP=(SHR,PASS,DELETE) Endevor-Source //SCRIPT DD DSN=&&MQCMD,DISP=(SHR,PASS,DELETE) AIX-Aktionen //SYSIN DD * -script script -host mqlast -f login -login yes Inhalt der Datei &&MQCMD erstellt durch Rexx cd /home/mqm/ rm "W1".endv ucopy > /home/mqm/"W1".endv Source aus DD UNVIN chgrp mqm /home/mqm/"W1".endv runmqsc "QMGR" "W1".endvlog sleep 10 W1 = Dateiname = Objektname z.B. LVM_UNFALL_PROVISION QMGR = Endevor-Systemname z.B. MQLAST

27 27 © LVM Versicherungen MQ-Applikationsobjektverwaltung : Repository – Endevor - MQ Repository Anlegen / Ändern von MQ-Definitionen je QMGR Plausiprüfung

28 28 © LVM Versicherungen MQ-Applikationsobjektverwaltung: Repository – Endevor - MQ Repository Anlegen / Ändern von MQ-Definitionen je QMGR Plausiprüfung Endevor System MQxn Gen= Add + Move MQ-Definitionen Endevor-Anweisungen

29 29 © LVM Versicherungen MQ-Applikationsobjektverwaltung: Repository – Endevor - MQ Repository Anlegen / Ändern von MQ-Definitionen je QMGR Plausiprüfung Endevor System MQxn Queue Manager MQxn Add + Move Erstellung / Update MQ-Definitionen durch Endevor-Processor

30 30 © LVM Versicherungen Konsistenz: Repository – Endevor - MQ Repository Endevor System MQxn Queue Manager MQxn Problemstellung: Was passiert, wenn MQ – Definitionen direkt über die MQ-ISPF-Oberfläche verändert werden ? Wie und durch wen werden diese Änderungen im Endevor bzw. Repository aktualisiert ?

31 31 © LVM Versicherungen Konsistenz: Endevor – MQ – Repository Endevor System MQxn Queue Manager MQxn Abgleich Endevor-Source zu MQ-Definition per Rexx Retrieve MQ-Display-CMD

32 32 © LVM Versicherungen Konsistenz: Endevor – MQ – Repository Repository Endevor System MQxn Queue Manager MQxn Abgleich Endevor-Source zu MQ-Definition per Rexx Je Differenz Erstellung von: Endevor-Source Repository Source Update Source-Update ohne Generierung

33 33 © LVM Versicherungen Endevor Mengengerüst Environment Prod Environment Archiv Elemente Elemente Stmts Stmts Environment Test Elemente Stmts Environment Test,Prod,Archive Elemente Stmts


Herunterladen ppt "1 © LVM Versicherungen Agenda: Verwaltung von MQ-Objekten in Endevor Agenda: 1.Vorstellung LVM 2.Endevor - Lotus Notes - MQ 3.MQ Grundlagen 4.Endevor beim."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen