Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leibliche Kommunikation Izabela Borowka, Carina Männel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leibliche Kommunikation Izabela Borowka, Carina Männel."—  Präsentation transkript:

1 Leibliche Kommunikation Izabela Borowka, Carina Männel

2 2 Gliederung 1. Leibliche Kommunikation - Nonverbale Kommunikation 2. Mead vs. Schmitz 3. Leibliche Kommunikation nach Schmitz - Einleibung

3 Izabela Borowka, Carina Männel3 Leibliche Kommunikation - Nonverbale Kommunikation Leibliche Kommunikation nach Schmitz: Einleibung Einleibung Einseitige Einleibung: z.B. Faszination Einseitige Einleibung: z.B. Faszination Zweiseitige Einleibung Zweiseitige Einleibung Nonverbale Kommunikation: Gestik Gestik Mimenspiel Mimenspiel Sprachliche Variationen Sprachliche Variationen Körperhaltung Körperhaltung Kleidung Kleidungetc. Nonverbale Kommunikation wird für Einleibung benutzt!

4 Izabela Borowka, Carina Männel4 Mead vs. Schmitz Mead: Aktion durch Reaktion Aktion durch Reaktion Erlernt durch Erfahrung Erlernt durch Erfahrung Reaktion auf Bewegungen des Gegners Reaktion auf Bewegungen des Gegners Schmitz: Aktion durch Einleibung Aktion durch Einleibung ein Gefühl, eine Bewegung ein Gefühl, eine Bewegung Keine Reaktion auf Bewegungen, sondern Aktion mit den Bewegungen des Gegners Keine Reaktion auf Bewegungen, sondern Aktion mit den Bewegungen des Gegners Bsp. Boxkampf:

5 Izabela Borowka, Carina Männel5 Einleibung Gegenstände, die nicht zum eigenem Leib gehören aber trotzdem in sein Befinden eingreifen Gegenstände, die nicht zum eigenem Leib gehören aber trotzdem in sein Befinden eingreifen Fast alle Wahrnehmung ist Einleibung Fast alle Wahrnehmung ist Einleibung Im Prozess der Einleibung kommt es zur Bildung eines übergreifenden Quasi- Leibes Im Prozess der Einleibung kommt es zur Bildung eines übergreifenden Quasi- Leibes Einleibung kommt vor allem über zwei Kanäle: Einleibung kommt vor allem über zwei Kanäle: Blick Blick Stimme Stimme zu Stande. zu Stande.

6 Izabela Borowka, Carina Männel6 Haupttypen der Einleibung Haupttypen der Einleibung Solidarische Einleibung durch einen vitalen Antrieb werden mehrere Leiber in der Einstellung auf ein faszinierendes, fesselndes Ding oder ein Thema zusammengeschlossen durch einen vitalen Antrieb werden mehrere Leiber in der Einstellung auf ein faszinierendes, fesselndes Ding oder ein Thema zusammengeschlossen bedarf keiner Zuwendung unter den Partnern, die in die Einleibung einbezogen werden bedarf keiner Zuwendung unter den Partnern, die in die Einleibung einbezogen werden keine Rivalität unter den Beteiligten keine Rivalität unter den Beteiligten die Beteiligten brauchen nicht Personen zu sein die Beteiligten brauchen nicht Personen zu seinBeispiel: Gemeinsames Singen, Klatschen, Rufen, Rudern; Aufbau eines gemeinsamen Rhythmus Antagonistische Einleibung durch einen vitalen Antrieb werden mehrere Leiber in der Einstellung auf ein faszinierendes, fesselndes Ding oder ein Thema zusammengeschlossen durch einen vitalen Antrieb werden mehrere Leiber in der Einstellung auf ein faszinierendes, fesselndes Ding oder ein Thema zusammengeschlossen feste oder fluktuierende Rollenverteilung: einseitige und wechselseitige Einleibung feste oder fluktuierende Rollenverteilung: einseitige und wechselseitige Einleibung

7 Izabela Borowka, Carina Männel7 Einseitige Einleibung starre Rollenverteilung starre Rollenverteilung keine Erwiderung des Objekts an dem sie geknüpft ist keine Erwiderung des Objekts an dem sie geknüpft istBeispiel: ein heran fliegender Stein, der zum Ausweichen zwingt ein heran fliegender Stein, der zum Ausweichen zwingt alles Fesselnde und Faszinierende: Fußballspiel oder Kunststücke, an den der Blick der Zuschauers hängt alles Fesselnde und Faszinierende: Fußballspiel oder Kunststücke, an den der Blick der Zuschauers hängt

8 Izabela Borowka, Carina Männel8 Wechselseitige Einleibung Wechselseitige Einleibung kurzfristig wechselnde Rollenverteilung, Fluktuieren der Dominanz kurzfristig wechselnde Rollenverteilung, Fluktuieren der DominanzBeispiel: Kampf der Blicke Kampf der Blicke Händedruck bei der Begrüßung Händedruck bei der Begrüßung sportlicher Zweikampf z.B. Boxen sportlicher Zweikampf z.B. Boxen Quelle der Du- Evidenz Quelle der Du- Evidenz Wechselseitige Einleibung im Verhältnis zu nicht menschlichen Partnern, die keine Bewußthaber sind Wechselseitige Einleibung im Verhältnis zu nicht menschlichen Partnern, die keine Bewußthaber sind bedarf keiner Sprache bedarf keiner Sprache Beispiel: Autofahrer und sein Fahrzeug Autofahrer und sein Fahrzeug Pferd und sein Reiter Pferd und sein Reiter


Herunterladen ppt "Leibliche Kommunikation Izabela Borowka, Carina Männel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen