Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Forget Your Plates.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Forget Your Plates."—  Präsentation transkript:

1 1© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Forget Your Plates

2 2© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Die MAN Roland Lösung für kleine Auflagen DICOweb Das einzige Offsetdrucksystem ohne Platten Das hochproduktive System mit integrierter Weiterverarbeitung Erstmals präsentiert auf der drupa 2000

3 3© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Film- und plattenloses Produktionssystem Revolutionäres, flexibles, offenes Plattformkonzept Eine durchgehende Lösung für den gesamten Prozess von PrePress bis PostPress Deutlich verkürzte Umrüstzeiten im Vergleich zu sonstigen Drucksystemen am Markt Wirtschaftliche Flexibilität über den Kurzauflagenbereich hinaus Neue Horizonte für unsere Kunden Möglichkeiten für neue Geschäftsmodelle DICOweb Das CtPress-System von MAN Roland

4 4© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOweb Systemübersicht Druckeinheiten Rollenwechsler Trockner Kühlwerk Querschneider Falz Leitstand & Steuerung Vorstufen- anbindung

5 5© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Konventioneller Druck und CtPress

6 6© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Marktdifferenzierung: Short Run Color und High-Volume-Optimierung

7 7© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Logik des konventionellen Drucks Teure Druckformen, hoher Umrüstaufwand Wenige Umrüstvorgänge Hohe Auflagen Hohe Maschinengeschwindigkeit Große Maschinenformate Hohe Investition in Maschinentechnologie Hohe Lagerhaltung Geringe Zielgruppenorientierung Amortisation durch hohe Druckvolumina Konventioneller Druck: Das Volumen zählt

8 8© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Schnelles Umrüsten, niedrige Formkosten Häufigere Umrüstvorgänge möglich Niedrige Auflagen Angepasste Maschinengeschwindigkeit Kleinere Maschinenformate Investition in Maschine und Bebilderung Print-on-demand, Just-in-time Zielgruppenorientierung durch gesplittete Auflagen Amortisation durch häufige Auftragswechsel CtPress: Die Flexibilität zählt Logik von CtPress

9 9© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOweb: Prozessintegration Beispiel 16. Seiten Produkt: Breites Einsatz- spektrum Hohe wirtschaftliche Elastizität Platten- kopie Druck- form DruckFinishing Keine manuellen Arbeiten Keine Zwischenlager Keine Trocknungszeit Voll automatisierter Produktionsfluß

10 10© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Traditionelle Segmentierung im Druckmaschinenbau - Orientiert an Produktgruppen - Zeitschriften Zeitung Werbedruck Formulare Faltschachteln Etiketten Bücher Die Druckmaschinen sind auf die speziellen Bedürfnisse der Segmente zugeschnitten Segmentierung Druckmaschinen

11 11© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Hoher Wettbewerbsdruck in Druckereien Trend zu kürzeren Auflagen & stärkerer Segmentierung Eine kurzauflagen-optimierte Plattform kann mit entsprechenden Anpassungen mehrere Segmente wirtschaftlich abdecken Zeitschriften Zeitung Werbedruck Formulare Faltschachtel Etiketten Bücher Hochauflagen-optimierter Druck Personalisierter Druck Kurzauflagen-optimierter Druck Segmentierung Druckmaschinen

12 12© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Qualität niedrig hoch Auflagen kleingroß Tiefdruck Offset Farb- Digital- Druck S/W Digital- druck SOHO Drucker Farbkopierer Positionierung verschiedener Druckverfahren

13 13© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Cost-per-copy Vergleich Bereiche höchster Wirtschaftlichkeit Elektronische Drucksysteme CtPlate in der Maschine (Kleinformat) DICOweb CtPlate Auflage Seitenzahl Vergleichsbasis: Kontinuierliche Produktion von 4/4-C Drucken mit variierenden Seitenzahlen, gefalzt und zusammengetragen

14 14© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Entwicklung

15 15© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOweb Entwicklungsziele Größtmögliche Flexibilität für Anwender und Hersteller Auf Basis der von MAN Roland entwickelten Thermotransfer Bebilderungstechnik Optimal auf Kurzauflagen abgestimmtes Maschinenkonzept Integration des gesamten Prozesses von Vorstufe bis Weiterverarbeitung Freiheit und Sicherheit für die Zukunft Beste Wirtschaftlichkeit im Bereich für kleine farbige Auflagen

16 16© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOweb Entwicklung Technologiedemonstration der MAN Roland Bebilderungsverfahren Thermotransfer Offset und Tiefdruck auf der Drupa 95 In die DICOweb Entwicklung wurden mehr als 35 Mio. Euro investiert.

17 17© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Teaminnovation Synthese innovativer Konzepte aus verschiedenen Disziplinen: Bilddaten- und Vorstufentechnologie Elektronik Druck- und Oberflächenchemie Maschinenbau Produktionstechnologien Design und Anwendungstechnik Geschäftsmodellierung

18 18© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Innovation für Anwender und Hersteller Zukunftsfähigkeit der Druckindustrie: Wirtschaftlich und inhaltlich interessante Druckprodukte und Cross- Media-Anwendungen Verschiedene Ausgabewege digitaler Daten Notwendigkeit von Synergien durch vernetzte Workflows. Natürliche Verantwortung eines Druckmaschinenherstellers: Angebot offener, integrierter Systeme keine Einschränkungen in der Zukunft Möglichkeiten, Marktänderungen aufzugreifen und Märkte mitzugestalten. Printbusiness im Medienzeitalter bedeutet, nicht nur Farbe auf Papier zu bringen, sondern auch, neue oder veränderte Geschäftsmodelle zu entwickeln!

19 19© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Das Thermotransfer-Verfahren

20 20© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Der Thermotransferprozess Plattenlos - Filmlos Die DICOweb ist kein Computer-to-Plate in der Maschine Die DICOweb benötigt keine Platten und Filme Die DICOweb verwendet Image Management: Bebildern - Entbildern - Wiederbebildern in der Maschine Bebilderung erfolgt direkt aus dem elektronischen Datenbestand Patentierte Lösung von MAN Roland

21 21© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Thermo-Transfer-Prozess: Bebilderung Ein Transferband mit MAN Roland patentiertem Polymer-Beschichtung wird in Kontakt mit der Formzylinderober-fläche gebracht. Als Bildträger dient ein Edelstahl-Sleeve (Hülse) Ein CreoScitex Infrarotlaser mit 208 Kanälen erhitzt punktweise das Polymer, dies wird auf den Zylinder übertragen und bildet die druckenden Stellen Das Band und die Bebilderungseinheit traversieren die gesamte Breite des Zylinders Das Polymer ist farbannehmend, der Stahlsleeve wasserführend Thermotransfer- band DICOtape IR-Laser Edelstahl Sleeve

22 22© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Echte 3200 dpi Auflösung. Feinste Rasterweiten sind möglich, ideale Voraussetzungen für stochastische Raster Reine Bebilderungszeit unter 2 min. Alle Zylinder werden gleichzeitig bebildert Keine manuellen Vorgänge nötig Sehr wenig Material wird übertragen Standard Papier und Offset-Farbe Thermotransferband wird in handlichen DICOtape Kassetten von MAN Roland geliefert. Etwa 20 Bebilderung pro Kassette (je nach Format) Bebilderungssystem mit 208 Kanälen Thermo-Transfer-Prozess: Bebilderung

23 23© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Thermo-Transfer-Prozess: Fixierung Ein kontaktloses Heizelement fixiert das Druckbild auf dem Formzylinder für eine gute Haltbarkeit der Bebilderung Unter normalen Druckbedingungen sind mehr als Drucke in hoher Qualität erreichbar Ein Konditionierungsschritt stellt optimale Verdruckbarkeit und Wasserführung im Standard Offset- prozess sicher Dauer von Fixierung und Konditionierung ca. 3 min. Form ist vorbereitet für den Auflagendruck

24 24© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Thermo-Transfer-Prozess: Entbilderung Automatische Entbilderung nach dem Auflagendruck, zuvor Entfernung der verbliebenen Druckfarbe Gute Haltbarkeit der Zylinderoberfläche, mehrere hundert mal verwendbar Entbilderung in ca. 3 min. Gummituch wird gleichzeitig gewaschen Für die Entbilderung werden ökologisch unbedenkliche Substanzen verwendet

25 25© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Charakteristika des Thermotransferprozesses Materialverbrauch Deutlich geringerer Materialverbrauch des Dico-Systems Kosten bei löschbaren Verfahren am geringsten Keine ökologisch bedenklichen Substanzen Bebilderung Bebilderung mit dpi Bebilderung in unter 2 min (A3) Auflagenbeständigkeit Mehrere Zehntausend Drucke Auf nichtlöschbaren Oberflächen über Drucke Sleeve-Oberfläche sehr lange haltbar Farbsysteme Druck mit handelsüblichen Naß-Offset Farben

26 26© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Plattformkonzept: Don´t fence me in!

27 27© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Plattformkonzept Entkopplung des Systems von den unterschiedlichen Innovationszyklen der Plattformen Eindeutige Schnittstellendefinition Basis der Modularisierung Kundengerechte Konfiguration, schnelle Lieferung, einfacherer Service

28 28© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Plattformkonzept Die 4 Plattformen der DICOweb mechanische Plattform Druckwerke, Antriebe, Sleevetechnologie, Linearantriebe, Farbwerke elektronische Plattform Steuerungskonzept, offene Systemarchitektur, Rechnerhardware Software-Plattform Vorstufeneinbindung, Netzwerke, Leitstand Prozess-Plattform Druckverfahren (Offset, wasserlos/Heatset/Coldset/UV, Tiefdruck, Flexo) Bebilderungsverfahren

29 29© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Innovationszyklen Problematik unterschiedlicher Innovationszyklen in Maschinenplattform, Prozeß, Elektronik und Software: Im Spaghetti-Design sind die Ebenen unlösbar miteinander verbunden. Das Konzept entflochtener Plattformen der DICOweb ermöglicht hingegen die Anpassung an aktuelle Marktbedingungen. Software Prozeß Mechanik 10 Jahre Elektronik

30 30© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Module DICOweb: Druckeinheit Einzelantrieb Konsequenter Einzelantrieb Jeder Form- und Gummizylinder hat einen eigenen Antrieb Exakte Positionierung jedes Zylinders durch hochaufgelöste Encodersignale Minimale Vibrationen und kein Überschwingen bei Beschleunigung und Verzögerung Volle Kontrolle über Bahnzug Unabhängige Bewegung jedes Zylinders Keine Getriebe, keine Schmierung Ferndiagnose der Maschine möglich

31 31© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Mechanische Plattform Basiskonzept mit linearer Zylinderverstellung Zylinder sind beidseitig auf linearen Führungen gelagert Lineare An- und Abstellbewegung Einzelantriebe für jede Achse, Durchgängige Sleevetechnologie Gummisleeve - Formsleeve Offene Seitenwand, dadurch: Einfache Bestückung mit den Druckwerkskomponenten, auch nachträglich erweiterbar Angepaßte Geschwindigkeit konstant 3,5 m/sec. Druckeinheit wird als Komplett- einheit geliefert

32 32© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Einzelantrieb Laser-System Zylinder Einzelantrieb

33 33© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Druckeinheit Doppel-Druckeinheiten Gummi/Gummi Steife Guss-Rahmenkonstruktion Linearführung der Zylinderlager Sleeve-Technik für Form- und GT-Zylinder Offene Seitenwand für Sleeve- und Hülsentausch Einzelantriebe für Zylinder und Komponenten BebildernDruckenSleeve-Wechsel

34 34© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOweb Druckwerkskomponenten Farb-/Feuchtwerk Gummituch- wascheinrichtung Löschvorrichtung Bandstation Farb-/Feuchtwerk Gummituch- wascheinrichtung Löschvorrichtung Bandstation Fixiereinheit Zylindergruppe

35 35© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Formatvariabilität

36 36© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Bahnbreiten: mm Formatkonzept max min. 610 Diskrete Abschnittlängen im Bereich von 610 bis 1260 mm lieferbar Optional: Abschnittlängenänderung beim Anwender um bis zu 200 mm durch Hülsentausch < 200

37 37© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Option: Formatvariabilität Erstmalig werden 3 Technologien zusammengeführt, die das Potential für einfachen Formatwechsel im Rollenoffsetdruck bieten: Einzelzylinderantrieb Lagerung der Zylinder auf Linearführungen Sleeve-Technologie (Formzylinder und Gummituchzylinder) BebilderungspositionDruckpositionWechseln der Sleeves

38 38© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Option: Formatvariabilität Formatwechsel durch Sleevetausch Sleevewechsel Wechsel von Form- und Gummituchsleeves mit verschiedener Wandstärke Vom Operator durchführbar Druckwerkskomponenten werden an den neuen Umfang angepaßt

39 39© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOforms Offset Tiefdruck Flexo

40 40© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Modularität

41 41© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Flexibilität für die Zukunft: Das modulare Drucksystem Vielseitige Modularität und hohe Kompatibilität der Systembestandteile gewährleisten die Integration künftiger Entwicklungen für höchste Zukunftssicherheit:

42 42© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOweb Module Drucksystem Die DICOweb ist entsprechend den spezifischen Produktionserfordernissen des Kunden konfigurierbar. Standardmodule: Rollenwechsler Druckeinheiten Trockner/Kühlwalzenständer Querschneider Taschenfalz/Bogenauslage/Wiederaufrollung

43 43© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Drucklinie: Rollenwechsler Automatischer Rollenwechsler Bahneinzugsystem bis zum Querschneider Einfache Bedienung, einfaches Rollenhandling Große Papierauswahl, von Dünndruck bis 250 g/m²

44 44© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Module DICOweb Druckeinheit Doppeldruckeinheiten (Gummi/Gummi) oder Einzeldruckwerke Offene Seitenwand für schnellen Sleeve- / Zylindertausch Lineare Zylinderverstellung Variables Format Modularer Aufbau mit einfacher Erweiterung der Druckwerkskomponenten und der Anzahl der Druckwerke Optimal vorbereitet für In-Press Bebilderung

45 45© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Druckwerk - Einfärbung Nassoffset (Heatset oder Coldset) Druckgeschwindigkeit: 3,5 m/s Farb-/Feuchtwerk mit Bogencharakteristik Farb-/Feuchtwerk zustellbar an unterschiedliche Zylinderdurchmesser In-line Regelung für Farbregister und Dichte Automatische Farbversorgung Zonenlose, kurze Einfärbung als Alternative

46 46© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Integrierte Abgasreinigung Integrierter Wärmetauscher Kühlwerk im Gehäuse integriert Optionale Rückbefeuchtung Komplett voreinstellbar über Leitstand und Produktdaten Drucklinie: Trockner & Kühlwerk Zwei-Zonen-Trockner für Heatset-Anwendungen

47 47© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Module DICOweb: Weiterverarbeitung Querschneider + variabler Falz Wiederaufrollung für off-line Weiterverarbeitung 100% angepaßt an das DICOweb System Basierend auf neuem Design Abstapler 100% angepaßt an das DICOweb System Non-Stop Auslage, Hochstapel, automatisch voreinstellbar kann in 30 min. gegen Falz ausgetauscht werden Weitere Weiterverarbeitungsaggregate in Vorbereitung Personalisierung, Digitales Lackwerk, Stapler/Bündler, Stanzen, Prägen, Applizieren.....

48 48© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Querschneider mit variabler Abschnittslänge von 270mm – 1260mm Grammaturen bis 250 g/m² Schnittgenauigkeit mindestens +/- 0,15mm Automatische Papierumstellung und Schnittlängenänderung über Leitstand Optionaler Randbeschnitt und Mittelschnitt bzw. Mittenperforation Integrierte Makulaturweiche Drucklinie: Querschneider

49 49© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Drucklinie: Falz Taschenfalzapparat für variable Formate und Falzschemata Automatische Falztaschenverstellung Fernverstellung für Bedruckstoffstärke Fernverstellung der Bogenausrichtung Lärmreduziert durch Verkleidung

50 50© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Zentraler Leitrechner für Abwickler bis Nachverarbeitung Touch-Screen Bedienung mit grafischer Oberfläche Menü-Führung und Hilfefunktionen Zentralsteuerung mit Ethernet und INTERBUS S als Backbone Ein Steuerrechner je Druckeinheit Steuerrechner für Zusatzaggregate Antriebe mit SERCOS vernetzt Leitstand & Steuerung

51 51© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Vorstufenanbindung Vorstufenanbindung z.B. an Agfa Apogee Workflow Job Ticket (z.B. Farbvoreinstelldaten) Universelle Schnittstelle über TIFF-Download Bitmap Puffer für schnelle Bebilderung Bebilderung Leitstand RIP Vorstufendaten (PDF/PS) Job Ticket Bitmap Puffer Vorstufen Workflow

52 52© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Plattformkonzept Komponenten können unabhängig ausgetauscht und hinzugefügt werden. Neueste technologische Entwicklungen können beim Kunden integriert werden. Maximale Kompatibilität von Modulen. Einfache Konfiguration für vielfältige Anwendungen. Zusätzliche Druckeinheiten oder Module können sehr einfach ergänzt werden.

53 53© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Wirtschaftlichkeit

54 54© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Fortdruckproduktivität Fortdruckleistung A4 / h Xeikon 0B 8c 3B 4c 3B 8c DICOWEB QM- DI 0B 4c 74 Karat 8 Seiten Rolle 16 Seiten Rolle Vergleich der Fortdruckgeschwindigkeiten verschiedener Drucksysteme Rolle Bogen (Rolle)

55 55© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September Aufträge / Schicht 0B 8c 3B 4c 0B 4c 74 Karat 16 Seiten Rolle 250 * 8S A4 - 4/4 QM- DI Xeikon Produktivität der DICOWEB im Vergleich zu anderen Drucksystemen ==> Aufträge pro Schicht, für kontinuierliche Produktion von Aufträgen mit beidseitig bedruckten A4 Bogen DICOWEB 3B 8c 8 Seiten Rolle Bogen (Rolle) Produktivität incl. Umrüstung

56 56© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September Aufträge / Schicht 0B 8c 3B 4c 0B 4c 74 Karat 16 Seiten Rolle 2500 * 8S A4 - 4/4 QM- DI Xeikon Produktivität der DICOWEB im Vergleich zu anderen Drucksystemen ==> Aufträge pro Schicht, für kontinuierliche Produktion von Aufträgen mit beidseitig bedruckten A4 Bogen DICOWEB 3B 8c 8 Seiten Rolle Bogen (Rolle) Produktivität incl. Umrüstung

57 57© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Xeikon QM- DI Aufträge / Schicht 0B 8c 3B 4c 3B 8c 74 Karat 16 Seiten Rolle * 8S A4 - 4/4 Produktivität der DICOWEB im Vergleich zu anderen Drucksystemen ==> Aufträge pro Schicht, für kontinuierliche Produktion von Aufträgen mit beidseitig bedruckten A4 Bogen DICOWEB 0B 4c 8 Seiten Rolle Bogen (Rolle) Produktivität incl. Umrüstung

58 58© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Xeikon QM- DI Aufträge / Schicht 0B 8c 3B 4c 3B 8c 74 Karat 16 Seiten Rolle Produktivität der DICOWEB im Vergleich zu anderen Drucksystemen ==> Aufträge pro Schicht, für kontinuierliche Produktion von Aufträgen mit beidseitig bedruckten A4 Bogen 0B 4c * 8S A4 - 4/4 8 Seiten Rolle DICOWEB Rolle Bogen (Rolle) Produktivität incl. Umrüstung

59 59© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Wirtschaftlichkeitsvergleich

60 60© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Wirtschaftlichkeitsvergleich

61 61© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Wirtschaftlichkeitsvergleich Beispiel 16 Seiten- Produkt: Just in time zu den geringsten Kosten Hohe wirtschaftliche Elastizität Geeignet für hohe und geringe Seitenumfänge

62 62© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Fact sheet DICOweb Druckgeschwindigkeit 3,5 m/s Produktionsleistung Expl./h (bei 630 mm Abschnittlänge) Abschnittlängevariabel Bahnbreite max/min520 – 300mm DruckverfahrenNassoffset (später erweiterbar) QualitätsniveauIllustrationsdruck Formwechselzyklus 12 Minuten (formatabhängig) Haltbarkeit der Bebilderung> Expl. Auflösung der Bebilderung3200 dpi Maße(L x B x H)27m x 4,6m x 2,3m (Konfiguration 4/4, Heatset, Falz) LasertypLaserdiode nm Anzahl der Druckwerkebeliebig (z. Zt. beschränkt auf 6) Typ der AuslageFalz / Bogen / Rolle (optional) Bedruckstoffe g/m² je nach Weiterverarbeitung / Trockner Einzelzylinderantrieb, Automatische Farbversorgung, Automatische Registerregelung, In- line Dichtemessung, Gummituchwascheinrichtung, Netzwerkintegration

63 63© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 In der Praxis

64 64© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOweb: Erfahrungen im Druck Laufende Drucktests im Geschäftsfeld Digitaldruck in Augsburg 3 Drucklinien im Testfeld installiert Kontinuierliche Tests und Verbesserungen bei Druckwerkskomponenten, Verfahren und Materialien

65 65© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Druckt vorwiegend wöchentliche Amtsblätter für die Gemeinden in Baden-Württemberg Lokale Nachrichten und lokale Anzeigen 150 verschiedene Ausgaben pro Woche, derzeit in schwarz/weiß mit Spotfarbe Auflagen zwischen ein paar Hundert und ca Exemplaren Höherer Einsatz von Farbe Sehr schnelle Auslieferung gefordert Effiziente Vierfarb-Produktion ist nötig Der erste DICOweb-Kunde: Nussbaum Medien

66 66© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Fortschritt Nussbaum Installationsbeginn April 2001 Erste Drucke im Mai 2001 Start mit realen Druckaufträgen im Juni 2001

67 67© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Konfiguration je nach Produktionsanforderungen Anforderung Nussbaum: Effiziente Produktion von vierfarbigen 8-Seitern für lokale Zeitungen (Amtsblätter) Zeitungspapier, Coldset-Farben Konfiguration: Autopaster, 4 Doppeldruckwerke, formatfixer Falz Anilox-Farbwerke für sehr geringe Anfahrmakulatur

68 68© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 DICOweb - Künftige Installationen 8 zusätzliche Systeme auf der drupa 2000 verkauft Stufenweise Einführung bei Pilotkunden Fortschritt des Projekts durch Meilensteine definiert Enge Zusammenarbeit zwischen MAN Roland und den Pilotkunden

69 69© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001


Herunterladen ppt "1© MAN Roland Gruppe DICOweb RT September 2001 Forget Your Plates."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen