Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.1 Version 02.2000 Umlaufwasserheizer Logamax U 122 Logamax U 124 Buderus Logamax.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.1 Version 02.2000 Umlaufwasserheizer Logamax U 122 Logamax U 124 Buderus Logamax."—  Präsentation transkript:

1 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.1 Version 02.2000 Umlaufwasserheizer Logamax U 122 Logamax U 124 Buderus Logamax U122

2 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.2 Version 02.2000 Buderus Logamax U122 Logamax U124 -24(K) Nomenklatur Logamax Dachname für wandhängende Heizwertgeräte Umlaufwasserheizer Leistung (5 – 24 kW) Generationskennung Leistungsgröße 24 kW Integrierte Warmwasserbereitung Gerät mit Strömungssicherung

3 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.3 Version 02.2000 Buderus Logamax U122 Nomenklatur Logamax Dachname für wandhängende Heizwertgeräte Umlaufwasserheizer Leistung (5 – 24 kW) Generationskennung Leistungsgröße 20 kW Gerät mit Gebläse Logamax U122 –20

4 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.4 Version 02.2000 Wassererwärmung mit Speicher Systemwelt Logamax U 124/122 Logamax U124-24 K Logamax U124-20 K Logamax U122-24 Logamax U124-20 Logamax U124-24 Logamax U122-20 Integrierte Wassererwärmung mit THERMOquick- System Logamax U122-24 K HT70HT110 S120 SU 160-200 0 Luft- und Abgassysteme konzentrisch Anschlusstechnik für Gas- und Wasser Regelsystem Logamatic RC / ERC / 4111 Logamax U124-11 Logamax U122-11

5 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.5 Version 02.2000 Technische Daten U 124 1) Gemessen nach der Strömungssicherung mit 0,5 Meter Abgasrohr bei Systemtemperaturen 80/60 °C (DIN 4705) Nennwärmeleistung (modulierend) bei Systemtemperaturen 80/60 °CkW 5,5 - 10,99,8 - 20,010,9 - 24,0 Feuerungswärmeleistung (modulierend)kW6,3 - 12,210,7 - 22,012,1 - 26,7 Normnutzungsgrad (nach DIN 4702-8)%9293,893,1 Kategorie Gasart Deutschland II 2ELL3P II 2ELL3P Kategorie Gasart Österreich I 2H II 2H3B/P Abgastemperatur 1) bei Volllast°C 110121120 bei Teillast°C808984 5,76,75,9CO 2 - Gehalt bei Volllast% (Erdgas E) bei Teillast% 3,5 3,83,3 Normemissionsfaktoren COmg/kWh NO x mg/kWh Gas- Wandheizkessel LogamaxU 124-11U 124-20U 124-24 KesselgrößekW112024 < 60

6 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.6 Version 02.2000 Technische Daten U 122 Gas- Wandheizkessel LogamaxU 122-11U 122-20U 122-24 KesselgrößekW112024 Nennwärmeleistung (modulierend) bei Systemtemperaturen 80/60 °CkW 5,2 - 10,99,8 - 20,010,9 - 24,0 Feuerungswärmeleistung (modulierend)kW6,0 - 11,910,4 - 21,811,9 - 26,1 Normnutzungsgrad (nach DIN 4702-8)%bis 929392,5 Kategorie Gasart Deutschland II 2ELL3P Kategorie Gasart Österreich I 2H Abgastemperatur 1) bei Volllast°C 150128135 bei Teillast°C 11095 7,06,8 CO 2 - Gehalt bei Volllast% (Erdgas E) bei Teillast% 3,33,02,8 Normemissionsfaktoren COmg/kWh NO x mg/kWh 1) Abgastemperatur gemessen am Abgasstutzen des Gerätes bei Systemtemperaturen 80/60 °C < 60

7 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.7 Version 02.2000 Funktionsschema U 124 - 20 / 24 kW RK RS G VKVS M 1 1 1 Strömungssicherung 2 2 Abgassensor 3 3 STB 4 4 Glühzünder 10 10 Handentlüfter 11 11 Wärmetauscher 12 12 Ionisationselektrode 13 13 Ausdehnungsgefäß 14 14 autom. Entlüfter 16 16 3 -Wegeventil 15 15 Umwälzpumpe 17 17 Sicherheitsventil 18 18 Überströmventil STB FV 5 5 Brenner 6 6 Gasarmatur 7 7 Vorlauffühler 8 8 UBA 1.5 9 9 KFE - Hahn ATB

8 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.8 Version 02.2000 Funktionsschema U 122 - 20 / 24 kW RK RS G VKVS M 1 M 1 Abgasanschluss 2 Differenzdruckschalter 3 Abgasgebläse 4 STB 5 Glühzünder 6 Brenner 1 2 3 4 5 6 7 Gasarmatur 8 Vorlauffühler 9 UBA 1.5 10 KFE- Hahn 7 8 9 10 11 12 14 15 13 11 Handentlüfter 12 Wärmetauscher 13 Ionisationselektrode 14 Ausdehnungsgefäß 15 automatischer Entlüfter 16 Umwälzpumpe 17 3- Wegeventil 18 Sicherheitsventil 19 Überströmventil 16 17 18 19 STB FV

9 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.9 Version 02.2000 Funktionsschema U 124 (K) RK KE G VKWA M 1 1 1 WW- Standbyfühler 2 2 WW- Auslauffühler 3 3Durchflussmengen- begrenzer STB FV ATB

10 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.10 Version 02.2000 Universeller Brennerautomat (UBA) Ein Feuerungsautomat für alle Wandheizkessel Regelfunktionen des UBA im Gesamtsystem: Überwachung aller Sicherheitsfunktionen Ansteuerung aller elektrischen u. elektronischen Bauteile z. B.: Modulation der Geräte Warmwasserbereitung Modulierende Pumpe Kommunikation mit den Regelsystemen Service- und Betriebszustandsmeldungen Schnelldiagnose mit UBA-Handterminal

11 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.11 Version 02.2000 Anschluss für UBA- Handterminal Hilfsmittel für den Servicetechniker bei Montage, Wartung und Störungsbeseitigung. Stromversorgung über das Anschlusskabel. Bei Batteriebetrieb als unabhängiges Service- und Diagnosegerät. Einfache Aktualisierung durch eine PCMCIA- Karte. Eine Software für alle Wandheizkessel. UBA- Handterminal

12 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.12 Version 02.2000 Betriebs- und Störmeldungen 1 - 9 Betriebsmeldungen Störungsmeldungen 0, -., =., r, P Durch drücken der Servicetaste erscheint ein Buchstabe im Display! Anhand dieser Kombinationen, z.B. 0y oder 6L, ist es mit Hilfe der Serviceanleitung möglich zu erkennen was der Kessel gerade macht b.z.w. was für eine Fehlermeldung vorliegt. Bei Fehlermeldungen ist noch zu unterscheiden ob die angezeigte Zahl zwischen 1 und 9 blinkend oder stetig angezeigt wird. Stetig > blockierende Störung. Blinkend > verriegelnde Störung

13 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.13 Version 02.2000 Niederspannungsleiste Schaltspannung 3- Wege- Ventil (9+11) Stromversorgung 24 VAC/max. 6VA Außentemperaturfühler Ein / Aus- Temperaturregler (24 VAC) Modulierender (digitaler) Regler ERC oder RC oder Logamatic 4111 I/O- Port/ Kommunikationsanschluss Klemme 1/2 nichtleitende Brücke Klemme 3/4 leitende Brücke Klemme 5/6 leitende Brücke

14 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.14 Version 02.2000 Warmwasser- auslauffühler Warmwasser- standbyfühler Neues THERMOquick-System Vorlagebehälter ca. 0,65 l Inhalt Heizschlange ca. 0,3 l Inhalt Heizwasserinhalt ca. 0,6 l VK RK EK AB Mehr Komfort - konstante Warmwasser- auslauftemperatur durch neue Warmwasserauslauf- temperaturregelung Serviceintervalle verlängert, da - geringere Verkalkungsneigung durch neues Wärmetauscherkonzept - niedrigere Temperaturen im Speicher - optimiertes Wasserverhältnis - geringere Nachheizung Einfacher Service - Wärmetauscher kann über Sensoranschlüsse gespült werden

15 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.15 Version 02.2000 Speicheraufheizzeiten U122 / U124 Angaben gelten für die Aufheizung der Speicher von 10°C auf 60°C 0,85 = Korrekturfaktor für modulierende Kessel Speichergröße 70 l 110 l 120 l 160 l 200 l Leistungsgröße 11 kW 26 min 41 min 45 min 60 min ---- 20 kW 14 min 23 min 25 min 33 min 41 min 24 kW 12 min 19 min 21 min 27 min 34 min

16 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.16 Version 02.2000 Heizbetrieb B B vom Heizungsrücklauf A A vom WW- Wärmetauscher AB AB zum Kessel (Heizungsvorlauf) F F Feder (entspannt) Im Heizbetrieb liegt am Umschaltventil eine 24 Volt Spannung an und der Weg von B nach AB wird freigegeben.

17 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.17 Version 02.2000 Warmwasserbetrieb A vom WW- Wärmetauscher A B vom Heizungsrücklauf B AB AB zum Kessel (Heizungsvorlauf) F Feder (zusammengedrückt) F Im Warmwasserbetrieb wird durch die Umschaltung von Spannungssignalen am Umschaltventil der Weg von A nach AB freigegeben.

18 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.18 Version 02.2000 U-KS 11 Kurzschlussleitung Bypassleitung bei reinem Heizbetrieb erforderlich!

19 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.19 Version 02.2000 Netz 3*1,5 2 Hydraulik U122 / U124 (K) 2*0,75 2 RC

20 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.20 Version 02.2000 Hydraulik U122 / U124 mit Speicher Netz 3*1,5 2 FA 2*0,75 2 ERC S / SU-Speicher FB

21 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.21 Version 02.2000 Pumpenkennlinie U122 / U124 0 50 100 150 200 250 300 020040060080010001200 Wassermenge in l/h Restförderhöhe in mbar 20/24 kW 11 kW Welche Spreizung bei 24 kW und 200 mbar ? bei 200 mbar: 24kW = 20,6 K 20kW = 17,2 K 11kW = 16,3 K

22 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.22 Version 02.2000 Regelkonzept UBA Universeller Brennerautomat 1 Heizkreis mehrere HK OM 1.0 Onlinemodul BM 1.0 Barometermodul HM 1.0 Hygrometermodul Raumtemperatur- führung Aussen- und Raum temperaturführung Regelgerät Logamatic RC Regelgerät Logamatic ERC Regelgerät Logamatic ERC Regelgerät Logamatic HW 4111 Diverse Erweiterungs- module AM 1.0 Modul Außen- temperatuführ.

23 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.23 Version 02.2000 Kesselstart 02201610461218148 Zeit [sec] Anforderung an Kessel Glühzünder Glühzünder glüht Gasarmatur (Magnetventile) Magnetventile öffnen Differenz- druckschalter SchaltpunktStromkreis geschlossen Pumpe Pumpe läuft Gebläse Gebläse läuft Max. Sicherheitszeit (ca. 6 sec.) Brenner brennt weiter wenn IO-Strom fließt Brenner Brenner brennt

24 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.24 Version 02.2000 Kesselabschaltung Glühzünder 030202510 Zeit [sec] Keine Anforderung an Kessel Gasarmatur (Magnetventile) Magnetventile schließen sofort Pumpe Pumpe läuft nach, mit eingestellter Pumpennachlaufzeit Gebläse Gebläse läuft nach Nachspülzeit Differenz- druckschalter Schaltpunkt Stromkreis wird geöffnet (bleibt offen)Stromkreis geschlossen BrennerBrenner schaltet sofort ab

25 Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.25 Version 02.2000 Anforderung an die Betriebsweise U124 U124 (K) U122 U122 (K) U114 U114 (K) U112 U112 (K) Gas- Umlaufwasserheizer Logamax Betriebsbedingungen (Gewährleistungsbedingungen!) Mindest- Kesselwasser- Volumenstrom Mindest- Kesselwasser- Temperatur Wird kesselintern sichergestellt Keine direkte Anbindung an Fußbodenheizung möglich; Heizkennlinie mindestens 60/40 °C Der Anlagendruck sollte 1 - 1,2 bar betragen!


Herunterladen ppt "Buderus Heiztechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Modul Nr.:1.8Folie Nr.1 Version 02.2000 Umlaufwasserheizer Logamax U 122 Logamax U 124 Buderus Logamax."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen