Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mit 30 Partnern: BASF, Borderstep, CSCP, Daimler, demea - VDI / VDE-IT, ECN, EFA NRW, FhG IAO, FhG UMSICHT, FU Berlin, GoYa!, GWS, Hochschule Pforzheim,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mit 30 Partnern: BASF, Borderstep, CSCP, Daimler, demea - VDI / VDE-IT, ECN, EFA NRW, FhG IAO, FhG UMSICHT, FU Berlin, GoYa!, GWS, Hochschule Pforzheim,"—  Präsentation transkript:

1 mit 30 Partnern: BASF, Borderstep, CSCP, Daimler, demea - VDI / VDE-IT, ECN, EFA NRW, FhG IAO, FhG UMSICHT, FU Berlin, GoYa!, GWS, Hochschule Pforzheim, IFEU, Institut für Verbraucherjournalismus, IÖW, IZT, MediaCompany, Ökopol, RWTH Aachen, SRH Hochschule Calw, Stiftung Warentest, Thyssen Krupp, Trifolium, TU Berlin, TU Darmstadt, TU Dresden, Universität Kassel, Universität Lüneburg, ZEW Das Projekt wird gefördert von: Der Rechtrahmen für Elektronik(alt)-Geräte und seine Effekte auf die Abfallvermeidung Henning Wilts Abfallvermeidende und recyclinggerechte Konstruktion, Fachgespräch zur Öko-Design-Richtlinie, 3. März 2010, Berlin

2 mit 30 Partnern: BASF, Borderstep, CSCP, Daimler, demea - VDI / VDE-IT, ECN, EFA NRW, FhG IAO, FhG UMSICHT, FU Berlin, GoYa!, GWS, Hochschule Pforzheim, IFEU, Institut für Verbraucherjournalismus, IÖW, IZT, MediaCompany, Ökopol, RWTH Aachen, SRH Hochschule Calw, Stiftung Warentest, Thyssen Krupp, Trifolium, TU Berlin, TU Darmstadt, TU Dresden, Universität Kassel, Universität Lüneburg, ZEW Das Projekt wird gefördert von: Inhalte Abfallvermeidung durch Abfallrecht? Rechtlicher Rahmen des ElektroG Hemmnisse aus der Perspektive des Recyclings

3 2 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Abfallvermeidung durch Abfallrecht? Abfallrahmen-Richtlinie: Abfallvermeidung als oberstes Prinzip der Abfallhierarchie -Bisher kein systematischer Ansatz -Neu: Pflicht zur Erstellung eines Abfallvermeidungsprogramms Einwände: -Das Abfallgesetz greift erst, wenn der Abfall bereits entstanden ist. -Die nach Abfallgesetz Verantwortlichen haben keinen Einfluss auf Produktdesign (und Konsumverhalten!)

4 3 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Abfallvermeidung durch Abfallrecht? Ansatz der WEEE-Richtlinie: Extended Producer Responsibility -Der Hersteller oder Importeur trägt sowohl die physische als auch die finanzielle Verantwortung für die Nachnutzungsphase seines Produkts. -Finanzieller Anreiz durch Internalisierung von Kosten

5 4 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Abfallvermeidung durch Abfallrecht? Quelle: Lifset 2009

6 5 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Abfallvermeidung durch Abfallrecht? Quelle: Lifset 2009

7 6 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Rechtlicher Rahmen des ElektroG Geteilte Verantwortung zwischen Kommunen, Industrie und KonsumentInnen -Registrierungspflicht aller Hersteller und Importeure -Gesonderte Erfassung der Altgeräte in fünf Klassen -Sammelziel 4 kg pro Kopf und Jahr -Sammelgruppenspezifische Verwertungsvorgaben Stoffverbote durch die ROHS-Richtlinie

8 7 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Rechtlicher Rahmen des ElektroG Vorgegebene Verwertungsquoten im ElektroG

9 8 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Hemmnisse Quelle: Klausner et al. 2003

10 9 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Hemnisse Quelle: Chancerel/ Rotter 2009 Anteile an Masse, Wert und TMR verschiedener Stofffraktionen im Handy

11 10 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Hemnisse Quelle: Intel Steigende Komplexität von Leiterplatten

12 11 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Erfasste Mengen -Schubladenlagerung -Entsorgung über den Restabfall -Export von Gebrauchtgütern Mögliche Ansätze: -WEEE-Revision ab Mögliche Ansätze: Pfandsysteme, globale Recyclingpartnerschaften Hemmnisse

13 12 ## Datum ## ## Veranstaltung ## Hemmnisse Individuelle vs. kollektive Produzentenverantwortung -Kosten und Nutzen eines recyclingfreundlichen Designs deutlich unterschiedlich verteilt -Möglicher Ansatz: RFID-Tags?

14 mit 30 Partnern: BASF, Borderstep, CSCP, Daimler, demea - VDI / VDE-IT, ECN, EFA NRW, FhG IAO, FhG UMSICHT, FU Berlin, GoYa!, GWS, Hochschule Pforzheim, IFEU, Institut für Verbraucherjournalismus, IÖW, IZT, MediaCompany, Ökopol, RWTH Aachen, SRH Hochschule Calw, Stiftung Warentest, Thyssen Krupp, Trifolium, TU Berlin, TU Darmstadt, TU Dresden, Universität Kassel, Universität Lüneburg, ZEW Das Projekt wird gefördert von: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !!! Mehr Informationen unter:


Herunterladen ppt "Mit 30 Partnern: BASF, Borderstep, CSCP, Daimler, demea - VDI / VDE-IT, ECN, EFA NRW, FhG IAO, FhG UMSICHT, FU Berlin, GoYa!, GWS, Hochschule Pforzheim,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen