Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Korruption als Blockade für die Entwicklung – Ansätze zu Good Governance - Februar 2007Mauricio Salazar, STUBE Baden-Württemberg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Korruption als Blockade für die Entwicklung – Ansätze zu Good Governance - Februar 2007Mauricio Salazar, STUBE Baden-Württemberg."—  Präsentation transkript:

1 Korruption als Blockade für die Entwicklung – Ansätze zu Good Governance - Februar 2007Mauricio Salazar, STUBE Baden-Württemberg

2 Was ist Korruption? Korruption ist der Missbrauch von Macht zum privaten Nutzen. Definition von Transparency International

3 Was ist Korruption? Brockhaus-Konversationslexikon (1894): Korrumpieren (lat.), verderben in moralischer Beziehung, bestechen, korrumpiert, verdorben, verderbt, bestechlich. Korruption, Verderbnis, Bestechlichkeit. Korrupt, verdorben, verschroben.

4 Was ist Korruption? Hundert Jahre später im Herder-Lexikon 1994: Korrumpiert (lat.), bestechlich, sittenlos. Korruption, die (lat.= Verderbtheit), Bestech- lichkeit, mangelnde Standhaftigkeit gegenüber den Verlockungen zu wirtschaftlich oder dienstlich unlauteren Handlungen. Sowie weiter: Die Korruption ist als solche kein fester strafrechtlicher Begriff.

5 Unterschiedliche Formen der Korruptionswahrnehmung Kriminalität Geldwäsche Ämterpatronage Terrorismus Klientelismus Nepotismus

6 Annäherung Korruption Normativ (politisch kulturell): Hier ist das Bild der Korruption negativ und steht unter ständiger Beobachtung. Funktionalistischer Ansatz: Das Bild der Korruption ist entweder wertneutral oder positiv. Die Wirkung der Korruption wird analysiert. Expost Rational Choice: Das Bild der Korruption ist wertneutral. Hier werden die Ursachen der Korruption beobachtet. Exante

7 Facetten der Korruption Strategien der Korruptionsbekämpfung Individuelle Korruptionsneigung Appelle an die private Moral, das Gewissen des Einzelnen Politisch-kulturelle Korruptionsneigung Veränderung der gesell- schaftlichen Ursachen, sozialer Wandel Korruptes Handeln durch Amtsmissbrauch Gesetzliche Maßnahmen Ämterrotation, Kontrollen, Überwachung Ausnutzen von Defiziten politischer Systeme Gesellschaftsreform

8 7 Punkte nach Mahatma Gandhi Reichtum ohne Arbeit Genuss ohne Gewissen Wissen ohne Charakter Geschäft ohne Moral Wissenschaft ohne Menschlichkeit Religion ohne Opfer Politik ohne Prinzipien

9 Bereiche, die für Korruption anfällig sind: Öffentliche Verwaltung Gesundheitssystem Justiz Bauwirtschaft

10 Korruptionsbekämpfung Unterstützung der medialen Öffentlich- keit, Transparenz, Skandalisierung be- kannter Einzelfälle Unterstützung zivilgesellschaftlicher Or- ganisationen der Korruptionsbekämpfung Öffentliche Supervision staatlicher Käufe und Verkäufe

11 Korruptionsbekämpfung Mobilisierung von multinationalen Unter- nehmen. Einforderung von Rechtsstan- dards Anerkennung und Schutz von den Whistle Blowers Gewährleistung völliger Anonymität und Schutz bei Aussagen

12 Korruptionsbekämpfung Konditionierung der Entwicklungs- zusammenarbeit Unabhängige Kontrollmechanismen, wie z.B. Wirtschaftsprüfung

13 RangLand/TerritoriumCPI 2006 Punktwert*Vertauens- intervall**Anzahl Unter- suchungen *** 1 Finnland Island Neuseeland Dänemark Singapur Schweden Schweiz Norwegen Australien Niederlande Österreich Luxemburg Großbritannien Kanada Hongkong Deutschland Japan Frankreich Irland Belgien Chile USA Spanien Barbados Estland

14 26 Macao Portugal Malta Slowenien Uruguay Vereinigte Arabische Emirate Bhutan Katar Israel Taiwan Bahrain Botswana Zypern Oman Jordanien Ungarn Mauritius Südkorea Malaysia Italien Tschechische Republik Kuwait Litauen Lettland Slowakei

15 51 Südafrika Tunesien Dominica Griechenland Costa Rica Namibia Bulgarien El Salvador Kolumbien Türkei Jamaika Polen Libanon Seychellen Thailand Belize Kuba Grenada Kroatien Brasilien China Ägypten Ghana Indien Mexiko Peru Saudi-Arabien Senegal

16 79 Burkina Faso Lesotho Moldawien Marokko Trinidad and Tobago Algerien Madagaskar Mauretanien Panama Rumänien Sri Lanka Gabun Serbien Surinam Argentinien Armenien Bosnien und Herzegowina Eritrea Syrien Tansania

17 RangLand 2005 CPI Punktwert Verwendete Unter- suchungen Standard- abweichu ng Vertraue ns- intervall 1Island9,780, Finnland9,690, Neuseeland9,690, Dänemark9,5100, Singapur9,4120, Schweden9,2100, Schweiz9,190, Norwegen8,990, Australien8,8130, Österreich8,790, Niederlande8,690, Großbritannien8,6110, Luxemburg8,580, Kanada8,4110, Hongkong8,3121, Deutschland8,2100, USA7,6121, Frankreich7,5110, Belgien7,490, Irland7,4101,

18 21Chile7,3100, Japan7,3141, Spanien7,0100, Barbados6,931, Malta6,651, Portugal6,591, Estland6,4111, Israel6,3101, Oman6,351, Vereingten Arabischen Emirate6,261, Slowenien6,1111, Botswana5,981, Katar5,950, Taiwan5,9141, Uruguay5,960, Bahrain5,860, Zypern5,750, Jordanien5,7101, Malaysia5,1141, Ungarn5,0110, Italien5,090, Südkorea5,0120, Tunesien4,971, Lithauen4,880, Kuwait4,761, Südafrika4,5110, Tschechische Republik4,3101, Griechenland4,390,

19 47Namibia4,381, Slowakei4,3101, Costa Rica4,270, El Salvador4,261, Lettland4,270, Mauritius4,261, Bulgarien4,081, Kolumbien4,090, Fidschi4,031, Seychellen4,030, Kuba3,841, Thailand3,8130, Trinidad und Tobago3,861, Belize3,730, Brasilien3,7100, Jamaika3,660, Ghana3,580, Mexiko3,5100, Panama3,570, Peru3,570, Türkei3,5111, Burkina Faso3,430, Kroatien3,470, Ägypten3,490, Lesotho3,430,

20 70Polen3,4111, Saudi Arabien3,451, Syrien3,451, Laos3,332, China3,2140, Marokko3,280, Senegal3,260, Sri Lanka3,270, Surinam3,231, Libanon3,140, Ruanda3,131, Dominikanische Republik3,060, Mongolei3,040, Rumänien3,0110, Armenien2,940, Benin2,951, Bosnien-Herzegowina2,960, Gabon2,941, Indien2,9140, Iran2,950, Mali2,981, Moldavien2,951, Tansania2,980, Algerien2,870, Argentinien2,8100, Madagascar2,851, Malawi2,870,

21 97Mozambik2,880, Serbien and Montenegro2,870, Gambia2,770, Mazedonien2,770, Swasiland2,730, Jemen2,750, Belarus2,651, Eritrea2,631, Honduras2,670, Kasachstan2,660, Nikaragua2,670, Palestina2,630, Ukraine2,680, Vietnam2,6100, Sambia2,670, Simbabwe2,670, Afghanistan2,531, Bolivien2,560, Ecuador2,560, Guatemala2,570, Guyana2,530, Libyen2,540, Nepal2,540, Philippinen2,5130, Uganda2,580, Albanien2,430, Niger2,440, Russland2,4120, Sierra Leone2,430,

22 130Burundi2,330, Kambodscha2,340, Kongo, Republik2,340, Georgien2,360, Kirgisien2,350, Papua-Neuguinea2,340, Venezuela2,3100, Aserbaidschan2,260, Kamerun2,260, Äthiopien2,280, Indonesien2,2130, Irak2,241, Liberien2,230, Usbekistan2,250, Kongo, Demokratische Republik2,140, Kenia2,180, Pakistan2,170, Paraguay2,170, Somalia2,130, Sudan2,150, Tadschikistan2,150, Angola2,050, Elfenbeinküste1,940, Äquatorialguinea1,930, Nigeria1,990, Haiti1,840, Myanmar1,840, Turkmenistan1,840, Bangladesch1,770, Tschad1,760,

23 Informationen zum Thema

24 Arbeitsgruppen Gruppe I stellt eine Firma dar, die eine Behörde schmiert, um einen Auftrag zu bekommen. Gleichzeitig werden in der Firma Maßnahmen zur Korruptionsbe- kämpfung erarbeitet. Definieren Sie selbst das Firmenbild Maßnahmen gegen Korruption.

25 Arbeitsgruppen Gruppe II stellt eine Behörde dar, die sich für Genehmigungen etc. schmieren lässt. Gleichzeitig werden in der Behörde Maßnahmen zur Korruptionsbe- kämpfung erarbeitet. Definieren Sie selbst das Behördenbild Maßnahmen gegen Korruption.

26 Arbeitsgruppen Gruppe III erarbeitet Lösungsansätze zur Korruptionsbekämpfung. Diese Gruppe soll die Firma und die Behörde beraten bei der Einführung von Maßnahmen gegen Korruption.


Herunterladen ppt "Korruption als Blockade für die Entwicklung – Ansätze zu Good Governance - Februar 2007Mauricio Salazar, STUBE Baden-Württemberg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen