Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dipl.-Ing. CHRISTINE RABEOctober 13 th 2011 visit from Malaysia 1 Gender Budgeting in Charlottenburg- Wilmersdorf von Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dipl.-Ing. CHRISTINE RABEOctober 13 th 2011 visit from Malaysia 1 Gender Budgeting in Charlottenburg- Wilmersdorf von Berlin."—  Präsentation transkript:

1 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABEOctober 13 th 2011 visit from Malaysia 1 Gender Budgeting in Charlottenburg- Wilmersdorf von Berlin

2 October 13 th 2011 visit from Malaysia2 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Gender Budgeting im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Teil des Gender Mainstreaming Konzeptes

3 October 13 th 2011 visit from Malaysia3 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Systematische Einführung politische Spitze beschließt Gleichstellungsziele alle Abteilungen sind beteiligt schrittweise erweitert jede Abteilung GM auf weitere Fachbereiche in eigener Verantwortung Gender Budgeting ist ausdrücklich Teil von GM Analysen sind Maßnahmen und werden ausschließlich zur Gewinnung neuer Erkenntnisse durchgeführt Zeitplan, Akteure, Ablauf und Instrumente sind top down zu beschließen

4 October 13 th 2011 visit from Malaysia4 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Bezirksverwaltung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Bezirksamt (BA) Monika Thiemen Bezirksbürgermeisterin Abteilung Finanzen und Kultur Klaus-Dieter Gröhler Stellv. Bezirksbürgerm. Abteilung Bauwesen Reinhard Naumann Abteilung Jugend, Familie, Schule und Sport Martina Schmiedhofer Abteilung Soziales, Gesundheit, Umwelt und Verkehr Joachim Krüger Abteilung Bürgerdienste, Ausbildungsförderung und Personal Marc Schulte Abteilung Wirtschaft, Organisations- angelegenheiten und Weiterbildung Bezirksverordneten- versammlung (BVV) Dr. Marianne Suhr

5 October 13 th 2011 visit from Malaysia5 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE

6 October 13 th 2011 visit from Malaysia6 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Gender Mainstreaming in Charlottenburg- Wilmersdorf von Berlin – Konzept FGA® Organisatorische Komponente: Ablauf – Akteure – Zeitplan Instrumente: Gleichstellungsberichte – Fachkonferenzen Fachlich-gleichstellungspolitische Komponente: Operationalisierung = Antwort auf die Frage: wie geht Gender Mainstreaming?

7 October 13 th 2011 visit from Malaysia7 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE GM-Konzept in CW: Ablauf Initiierung GM Gleichstellungsziele FGA® – Fachbezogene Gender Analyse Maßnahmenplanung und -umsetzung Auswertung und Weiterentwicklung

8 October 13 th 2011 visit from Malaysia8 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE GM-Konzept in CW: Akteure BA: Beschluss zum Arbeitsplan und zu gleichstellungs- politischen Zielsetzungen, Berichte an die BVV Steuerungsrunde des BA befasste sich mit der Konzeptentwicklung Gleichstellungsbeauftragte: Konzeptentwicklung, Steuerung, Koordinierung GM-Ansprechpartner/innen koordinieren innerhalb der Abteilung Mitarbeiter/innen entwickeln Teilziele und Maßnahmen (FGA®) mit Hilfe externer Beratung GM-Ausschuss der BVV: Kontrolle und Bewertung der Ziele und Maßnahmen

9 October 13 th 2011 visit from Malaysia9 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE GM-Konzept in CW: Zeitplan 2003 bis 2006 – Phasen I bis III: Einführung jährliche Arbeitspläne im BA beschlossen jede Abteilung drei Fachbereiche seit Juli 2007 – Umsetzung 2011 Evaluation

10 October 13 th 2011 visit from Malaysia10 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Gender Mainstreaming in Charlottenburg- Wilmersdorf Beschluss zur Einführung – Gleichstellungspolitische Leitlinien – Gleichstellungsbericht – Beschluss zur Weiterführung – Gleichstellungsbericht – Gleichstellungsbericht – Beschluss zur Umsetzung – Gleichstellungsbericht – Gleichstellungsbericht – Gleichstellungsbericht – Gleichstellungsbericht –

11 October 13 th 2011 visit from Malaysia11 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE GM-Konzept in CW: FGA®-Fachbezogene Gender Analyse Analysefrage bezieht sich auf den Arbeitsplatz, auf die Dienstleistung, auf das Produkt: Was kann ich an meinem Arbeitsplatz, in meiner Fachabteilung tun, um gleichstellungspolitische Zielsetzungen mit umzusetzen bzw. zu befördern? Welchen Beitrag kann das zu untersuchende Produkt/der Haushaltstitel leisten zur Umsetzung der gleichstellungspolitischen Ziele?

12 October 13 th 2011 visit from Malaysia12 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Wie geht Gender Mainstreaming ? (Gleichstellungs-)politische Ziele Genderkompetenz Fachkompetenz

13 October 13 th 2011 visit from Malaysia13 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Guidelines based on gender equality policy I. Equal participation of women and men in decision processes II. Improved economical self- reliance of women and share of both genders regarding all levels of the labour market III. Advancement regarding compatibility of work and family IV. Equal opportunities within urban planning V. Advancement regarding public debate on violence against women and children within the family and the public as well as according advisory and assistance services VI. Advancement regarding gender-specific health planing VII. Targeted gender-specific advancement regarding self- organisation throughout different circumstance and ages VIII. Gender appropriate educational process at the VHS City West (adult education school)

14 October 13 th 2011 visit from Malaysia14 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Maßnahmenplan zur FGA® GleichstellungszieleTeilzieleMaßnahmenTermineZuständigkeitenZielerrei- chungsgrad

15 October 13 th 2011 visit from Malaysia15 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Teilziele der Abteilung Bauwesen Verankerung des Grundsatzes der Gleichstellung der Geschlechter als integraler Bestandteil der städtebaulichen Planungen Definition geschlechtsspezifischer Belange für die Bauleitplanung Gleichwertige Teilhabe von Männern und Frauen am Planungsprozess Paritätische Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern bei den jeweiligen Bebauungsplanverfahren Bedarfsweise geschlechtssensible Planung und Erhalt von Spielplätzen und Grünanlagen mehr Prüfingenieurinnen für Baustatik

16 October 13 th 2011 visit from Malaysia16 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Teilziele der Abteilung Jugend, Familie, Schule und Sport – Beispiele Mädchen in der offenen Jugendarbeit fördern Förderung der gleichberechtigten Teilnahme von Frauen/Müttern und Männern/Vätern an Erziehungsprozessen Förderung der Selbstorganisation von Mädchen und Frauen

17 October 13 th 2011 visit from Malaysia17 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Teilziele der Abteilung Jugend, Familie, Schule und Sport – Beispiele Information und Unterstützung von Frauenorganisationen und -gruppen für besondere Sportangebote Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Mädchen und Jungen unter besonderer Berücksichtigung von geschlechterdifferenzierten und koedukativen Angeboten Förderung von geschlechtsspezifischen und altersgerechten Sportangeboten

18 October 13 th 2011 visit from Malaysia18 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Teilziele der Abteilung Soziales, Gesundheit, Umwelt und Verkehr – Beispiele geschlechtergerechte und geschlechterdifferenzierte Ausrichtung der Eingliederungsmaßnahmen für behinderte Menschen geschlechtsspezifisch angepasste Beratung von Behinderten und chronisch Kranken geschlechtsspezifische Beratung der Träger und Institutionen, die an der Versorgung Behinderter und chronisch Kranker beteiligt sind Förderung der Kenntnisse über weibliches und männliches Rollenverhalten, z. B. in der Krise

19 October 13 th 2011 visit from Malaysia19 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Teilziele der Abteilung Soziales, Gesundheit, Umwelt und Verkehr – Beispiele Förderung und Unterstützung der gemeinsamen Verantwortung der Paare für Schwangerschaft und Schwangerschaftsverhütung Förderung von Seniorensportgruppen, die gezielt auf geschlechtsspezifische und altersbedingte Erfordernisse ausgerichtet sind Förderung der Selbstorganisation von Mädchen und Frauen

20 October 13 th 2011 visit from Malaysia20 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Teilziele der Abteilung Bürgerdienste, Ausbildungsförderung und Personal – Beispiele ausgewogene Beteiligung von Frauen und Männern bei der Gestaltung der Arbeitsabläufe gezielte geschlechtergerechte Personalentwicklung in der Verwaltung familienfreundlichere Arbeitszeiten und Öffnungszeiten in den Bürgerämtern für Frauen und Männer, bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Mitarbeiter/innen

21 October 13 th 2011 visit from Malaysia21 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE

22 October 13 th 2011 visit from Malaysia22 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Geplante Maßnahmen – Beispiele flexible betriebliche Kinderbetreuung (Abteilung Bauwesen, Abteilung Bürgerdienste…) Berücksichtigung der unterschiedlichen Bedürfnisse von Frauen, Männern und Kindern beim Bau von Sportanlagen sowie der Ausstattung vorhandener Anlagen Kriterienkatalog für öffentliche Spiel- und Bewegungsflächen

23 October 13 th 2011 visit from Malaysia23 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE

24 October 13 th 2011 visit from Malaysia24 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Geplante Maßnahmen – Beispiele exemplarische geschlechtssensible Untersuchung des Georg- Wilhelm-Spielplatzes (Bauwesen) Wünsche von Kitas, Kinderläden und Schulen werden in Nutzungsprofile von Spielplätzen aufgenommen (Bauwesen) Genderbezogene Befragung der Trägervereine (Soziales…) Workshop zur Neuausrichtung der kulturellen Altenarbeit unter Berücksichtung geschlechtsspezifischer Ansprüche von Männern und Frauen, auch Migrantinnen und Migranten (Soziales…)

25 October 13 th 2011 visit from Malaysia25 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE

26 October 13 th 2011 visit from Malaysia26 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Umgesetzte Maßnahmen Geschlechtssensible Untersuchung des offenen Bereiches der Jugendarbeit GM-Training für Mitarbeiter/innen aller bezirklicher Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen Mädchentreff D3 und Lisa e. V. Geschlechtssensible Jungenarbeit – Veranstaltungen, Boys`Day Frauenwohnprojekte (Soziales)

27 October 13 th 2011 visit from Malaysia27 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Umgesetzte Maßnahmen Werbung männlicher Migranten in Ausbildungsplätze der Verwaltung Mädchenspielplatz Wettbewerb FiV – Frau in Verantwortung Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen im Baubereich

28 October 13 th 2011 visit from Malaysia28 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Umgesetzte Maßnahmen UCW – Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf Gründungsbegleitung für Frauen Förderprojekte des BBWA nach GM-Kriterien (Checkliste) PEB-Projekt für Frauen Leitfaden Basiswissen für Existenzgründerinnen

29 October 13 th 2011 visit from Malaysia29 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Umgesetzte Maßnahmen Sensibilisierung der Kursleitenden für Genderaspekte (Volkshochschule) WPP – Workplace Policy – Mut zum Gespräch am Arbeitsplatz (Personalabteilung) Selbstbehauptungstraining für Frauen mit Suchtproblemen (Gesundheit) Gründung einer Frauengruppe mit Suchtproblemen (Gesundheit) Befragung in den Seniorenfreizeitstätten

30 October 13 th 2011 visit from Malaysia30 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Beispiel Ordnungsamt Wirtschaftsordnung Analyse von Gewerbeanmeldungen und Maßnahmen

31 October 13 th 2011 visit from Malaysia31 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Teilziele der Abteilung Wirtschaft, Ordnungsangelegenheiten und Weiterbildung Stärkung der ökonomischen Eigenständigkeit von Frauen Stärkung von Frauen in Führungspositionen

32 October 13 th 2011 visit from Malaysia32 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Nutzer/innen-Analyse Produkt Gewerberechtliche Zulassungen Nutzerinnen 2006: 25,5 % 2009: 32,7 % Nutzer 2006: 74,5 % 2009: 67,3 %

33 October 13 th 2011 visit from Malaysia33 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Maßnahmen der Abteilung Wirtschaft, Ordnungsangelegenheiten und Weiterbildung Gründungsbegleitung für Frauen – gezielte Beratung von Existenzgründerinnen Leitfaden Basiswissen für Existenzgründerinnen Wettbewerb FiV – Frau in Verantwortung UCW Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf

34 October 13 th 2011 visit from Malaysia34 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE

35 October 13 th 2011 visit from Malaysia35 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE

36 October 13 th 2011 visit from Malaysia36 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE

37 October 13 th 2011 visit from Malaysia37 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE Literatur: Gender Mainstreaming in Charlottenburg- Wilmersdorf – eine Dokumentation in 15 Teilen Teil 1 Eine Handlungsanleitung Teil 2 Erster Gleichstellungsbericht Teil 3 Dokumentation 1. Fachkonferenz Teil 4Gender Budgeting Teil 5Zweiter Gleichstellungsbericht Teil 6 Dokumentation 2. Fachkonferenz Teil 7 Dritter Gleichstellungsbericht Teil 8 Dokumentation 3. Fachkonferenz Teil 9 Vierter Gleichstellungsbericht Teil 10 Dokumentation der 4. Fachkonferenz Teil 11Fünfter Gleichstellungsbericht Teil 12Dokumentation der 5. Fachkonferenz Teil 13 Sechster Gleichstellungsbericht Teil 14 Siebenter Gleichstellungsbericht Teil 15 Evaluation

38 October 13 th 2011 visit from Malaysia38 Dipl.-Ing. CHRISTINE RABE

39 October 13 th 2011 visit from Malaysia 39 THANK YOU FOR YOUR ATTENTION!


Herunterladen ppt "Dipl.-Ing. CHRISTINE RABEOctober 13 th 2011 visit from Malaysia 1 Gender Budgeting in Charlottenburg- Wilmersdorf von Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen