Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Edelstahl Rostfrei - ein Werkstoff im Trend Köln, 02. Februar 2011 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Edelstahl Rostfrei - ein Werkstoff im Trend Köln, 02. Februar 2011 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei."—  Präsentation transkript:

1 Edelstahl Rostfrei - ein Werkstoff im Trend Köln, 02. Februar 2011 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei

2

3 DIN EN 10088, Teil 1-3 Nichtrostende Stähle korrosionsbeständige Stähle - min. 10,5 Massen-% Chrom - max. 1,2 Massen-% Kohlenstoff

4 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Metallgewinnung unter Zuführung von Energie energiearmer Zustand (stabil)energiereicher Zustand (instabil) FeO Fe + ½ O 2 Korrosion elektrochemische chemische - wässrige Medien - heiße, trockene Gase - Atmosphäre Angriffsmedien - Schmelzen - feuchte Gase - sehr häufig Häufigkeit - im Industriebereich - Rosten von - Anlauffarben Stahlteilen Beispiele - Verzunderung - Patina auf Kupfer

5 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Passivschicht

6 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei verbrannte Schweißnähte, Poren, Schlackereste

7 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Wesentliche Legierungsbestandteile Cr Korrosionsbeständigkeit Ni, Cu Zähigkeit Mo Korrosionsbeständigkeit N Zugfestigkeit Ti, Nb Schweißbarkeit P, S Zerspanbarkeit Wirksumme W W = M.-% Cr + 3,3 x M.-% Mo + (16-30) x M.-% N

8 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei 1 Jahr Auslagerung Spritzwasserzone/Helgoland

9 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Atmosphärische Auslagerung in Halle/Saale

10 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei

11 mit austenitischem Gefüge (Cr, Ni) (1.4307, , , )

12 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Merkmale austenitischer Edelstähle nicht magnetisierbar sehr gute Korrosionsbeständigkeit mit steigendem Legierungsgehalt anfällig für Spannungsrisskorrosion sehr gute Warm- und Kaltumformbarkeit (Duktilität, Dehnung) nicht härtbar durch Wärmebehandlung, Festigkeitssteigerung durch Kaltumformung lassen sich gut schweißen hohe Zähigkeit auch bei tiefen Temperaturen hoher Wärmeausdehnungskoeffizient niedrige Wärmeleitfähigkeit

13 Entwicklungstendenzen /Type 304 Focus - UmformbarkeitFocus - Kosten AusteniteDuplexFerrite /Type /Type /S /S /Type /Type /Type /Type 444

14 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Merkmale mangan-austenitischer Edelstähle preiswerter als nickel-austenitische Edelstähle hohe Festigkeit schlechte Kaltumformbarkeit durch starke Kaltverfestigung gute Korrosionsbeständigkeit schlecht zerspanbar schwierig schweißbar (Heißrisse) hoher Oberflächenaufwand bei der Stahlherstellung inhomogene Werkstoffeigenschaften bei großen Querschnitten

15 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei mit ferritischem Gefüge (Cr) (1.4003, , , )

16 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Merkmale ferritischer Edelstähle magnetisierbar bedingt schweißbar, Grobkornbildung beim Schweißen, Verlust der Kerbschlagzähigkeit, 475 °C-Versprödung, geringere Bruchdehnung (20 %) gegenüber Austeniten bedingt zerspanbar und kalt bearbeitbar geringere Festigkeit, nicht härt- und vergütbar nicht für tiefe Temperaturen geeignet nicht spaltkorrosionsbeständig hohe Beständigkeit gegen chloridinduzierte Spannungsrisskorrosion Wärmeausdehnungskoeffizient wie Edelbaustahl

17 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei mit austenitisch- ferritischem Gefüge (+Cr, -Ni, Mo) (1.4362, , , )

18 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Merkmale austenitisch-ferritischer Edelstähle häufig als Duplex-Stähle bezeichnet magnetisierbar 0,2%-Dehngrenze oberhalb der Austenite, bei guten Zähigkeitswerten gute Korrosionsbeständigkeit günstige Dauerschwingfestigkeit Beständigkeit gegen chloridinduzierte Spannungsrisskorrosion gegenüber Austeniten bedingte Zerspanbarkeit gute Schweißbarkeit mäßiger Wärmeausdehnungskoeffizient mäßige Wärmeleitfähigkeit

19 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei mit martensitischem Gefüge (Cr, C, Ni) (1.4507, , , )

20 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Merkmale martensitischer Edelstähle magnetisierbar gute Umformbarkeit hohe Festigkeit härtbar bzw. vergütbar durch Wärmebehandlung mäßige Warm- und Kaltumformbarkeit Wärmebehandlungsaufwand, speziell nach dem Schweißen geringere Bruchdehnung gegenüber Austeniten hohe Verschleißfestigkeit und Schneidhaltigkeit niedriger Wärmeausdehnungskoeffizient hohe Wärmeleitfähigkeit

21 Neue Herausforderungen Leistungsprofil unzureichend 2 genügend befriedigend 4 gut 5 sehr gut

22 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei

23

24 Innerhalb jeder Ausführungsbeschreibung können die Oberflächeneigenschaften (z.B. Oberflächenrauheit, Reflexion) variieren!

25 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Angaben einer normgerechten Bestellung verlangte Menge Erzeugnisform Nennmaße, Grenzabmaße, Maßnorm Art des Werkstoffs Technische Lieferbedingungen Werkstoff - Kurzname oder - Werkstoffnummer Lieferzustand - Wärmebehandlungszustand oder - Kaltverfestigungszustand Oberflächenzustand - Ausführungsart Abnahmeprüfzeunis 3.1

26 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei Prüfbescheinigungen (DIN EN 10204) Abnahmeprüfzeugnis 3.1 Bestätigung auf der Grundlage spezifischer Prüfung, daß die gelieferten Erzeugnisse die in der Bestellung festgelegte Anforderung erfüllen Bestätigung durch den von der Fertigungs- abteilung unabhängigen Abnahmebeauftragten des Herstellers

27

28 Linienförmige Korrosionserscheinungen

29 Regellose Verfleckungen

30 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei temperaturunempfindlich verschleiß-/hochfest langlebig wirtschaftlich Edelstahl Rostfrei korrosionsbeständig schweißbar hygienisch wartungsarm leitfähig

31


Herunterladen ppt "Edelstahl Rostfrei - ein Werkstoff im Trend Köln, 02. Februar 2011 Informationsstelle Edelstahl Rostfrei."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen