Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dipl.-Volkswirt Dr. Hanjo Allinger Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Reinar Lüdeke Was aus der Übung übrig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dipl.-Volkswirt Dr. Hanjo Allinger Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Reinar Lüdeke Was aus der Übung übrig."—  Präsentation transkript:

1 Dipl.-Volkswirt Dr. Hanjo Allinger Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Reinar Lüdeke Was aus der Übung übrig blieb...

2 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 2 Wieviel Umweltschutz und wieviel Umweltnutzung? Es gibt eine optimale Umweltverschmutzung: W´ = Grenzwert- schätzung K´= Grenzkosten Preis Umweltnutzung P* U*

3 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 3 Wieviel Umweltschutz und wieviel Umweltnutzung? Es gibt eine optimale Umweltverschmutzung: W kons ´ = Grenzwert- schätzung der Umweltschützer Preis Umweltnutzung P* U* 100 % produktiv 100 % konsumptiv Grenzwert- schätzung der Produzenten W prod ´ = Preis

4 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 4 Internalisierung ext. Effekte durch Pigou-Steuern Kext Kint Kges. W X* P* X tats P tats t Kint + t

5 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 5 CO2 Emmisionshandel zGesamtausstoß CO2 in D 2005: 870 Mill Tonnen Kohlendioxid z499 Mt nahmen 2005 am Emissionshandel teil zUnternehmen bekommen Rechte enstsprechend ihrer Durchschnitts-Emmissionen zwischen 2000 und 2002 zHandel in Leipzig, Wien etc...

6 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 6 Markt für Emissionshandel z EU Emissionsberechtigungen z Quartalsübersicht Preise und Handelsvolumen z Quelle: z – , bzw

7 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 7 Österreich zÖsterreichischer Emissionshandel zQuelle: EXXA zZeitraum Juni 05 – Juli 06

8 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 8 Auflagen sind problematisch und ineffizient. Kext GVK 1 =W Emmission X* X*/2 GVK 2 GVK ges Höchstgrenze für Emmission pro Unternehmen = Wohlfahrtsverlust durch Handelsvermeidung Der Handel mit Umweltzertifikaten führt zu Paretoverbesserungen:

9 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 9 Alte Klausurfragen Erörtern Sie anhand eines finanzwissenschaftlichen Instrumentariums, ob ein staatliches Angebot (gebührenfrei oder mit nicht kostendeckenden einheitlichen Gebührensätzen) von Ganztagskinderbetreuung gerechtfertigt werden kann! Marktversagen bei der Kinderbetreuung? :-( Externalitäten von Kindern? :-) Ganztagskinderbetreuung zur Internalisierung? :-(

10 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke 10 Alte Klausurfragen Beurteilen Sie die Einführung einer Stromsteuer aus allokationspolitischer Sicht. Stellen Sie fest, ob und inwieweit (in Höhe und Form) eine Differenzierung im Rahmen der Strombesteuerung vorgenommen werden sollte! Wo entstehen Externalitäten - bei der Stromproduktion oder beim Stromverbrauch? Wie sollte die Stromsteuer dann aussehen?


Herunterladen ppt "Dipl.-Volkswirt Dr. Hanjo Allinger Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Reinar Lüdeke Was aus der Übung übrig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen