Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Einführung BOS Supplier Guidelines v6.1 August 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Einführung BOS Supplier Guidelines v6.1 August 2010."—  Präsentation transkript:

1 BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D Ostfildern Einführung BOS Supplier Guidelines v6.1 August 2010

2 2 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Inhalt der Präsentation: 1.Ziele der Richtlinien 2.Funktion der Richtlinien 3.Wie die Richtlinien verwendet werden sollen 4.Aufbau 5.Inhalt 6.Was ist neu? (Übersicht über die wichtigsten Neuerungen, aber nicht alle Details)

3 3 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Ziel der Richtlinien Bemerkung: Diese Richtlinie ist keine Überarbeitung der Version 4, es handelt sich um eine vollkommen neue Ausarbeitung, die den letzten Stand darstellt, ein neues Layout mit zusätzlichen Grafiken und einer Hilfe-Funktion. Wie bei allen Lieferantenhandbücher, handelt es sich um Bestimmungen, was BOS von seinen Lieferanten erwartet, d.h. ein Regelwerk. Bestimmung, wie mit BOS zusammengearbeitet wird. Bereitstellung von Dokumentenvorlagen, die verwendet werden müssen. Dem Lieferanten Best Practice Beispiele zum Lernen und Verwenden zur Verfügung stellen. Richtlinien für die Lieferantenentwicklung. Links auf andere Seiten zur Verfügung stellen, die für den Lieferanten hilfreich sein könnten. Die Richtlinien sind vertragliche Anforderungen, auf die im Lieferantendatenblatt und den Einkaufsbestellungen verwiesen wird. Um BOS intern einen Standard für die Zusammenarbeit mit den Lieferanten festzulegen.

4 4 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Funktionen der Richtlinien Hilfreiche Funktionen im Handbuch Einfacher Rechtsklick auf ein Thema im obigen Index, als Abkürzung in die entsprechende Sektion. Einfacher Rechtsklick auf, als Abkürzung zu weiteren Informationen. Einfacher Rechtsklick auf blaue Dokumente / Webseiten um das Dokument oder die Seite aufzurufen. Einfacher Rechtsklick auf als Abkürzung zurück zum Inhaltsverzeichnis oder zurück zur den Richtlinien, nach dem Öffnen eines Anhangs. Ziel ist es die Richtlinien auf Chinesisch, Englisch, Deutsch und Spanisch zur Verfügung zu stellen. Wenn man die Funktionen oben verwendet, lässt sich schnell in den Richtlinien navigieren - was essentiell für eine Nachschlagewerk wie dieses ist.

5 5 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Wie die Richtlinien verwendet werden sollen Von BOS Ermutigen Sie den Lieferanten zum kontinuierlichen Gebrauch, nicht nur zum einmaligen Lesen. Anstatt einen Sachverhalt im Detail erklären zu müssen, können Mitarbeiter von BOS, den Lieferanten auf das entsprechende Kapitel in den Richtlinien verweisen. Verweisen Sie auf eine Stelle in einem anderen Dokument – ermutigen Sie dessen Verwendung. Auch für BOS Mitarbeiter werden nützliche Referenzquellen geboten, da viele der Prozesse für BOS die gleichen sind, wie für die Lieferanten. Gut für Antworten auf Was wenn…? - und Was als nächstes…? - Fragen. Vom Lieferanten Um die Erwartungen von BOS zu klären und Anleitungen zu geben, wie diese erfüllt werden können. Als Nachschlagewerk – da viele der Themen einen Industriestandard darstellen könnte es nicht nur für die Zusammenarbeit mit BOS sondern auch für die Beziehungen zu anderen Kunden hilfreich sein. Es ist wesentlich besser, wenn auch andere Kunden von diesen Richtlinien profitieren, als dass sie nie angeschaut werden.

6 6 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur Mitteilung des Managements Teil 1 – Einführung Bietet einen Überblick und Fokus auf Schlüsselthemen Teil 2 – Anforderungen von BOS Automotive Products Die folgenden Unterkapitel sind in diesem Teil enthalten: 2A. Lieferantenauswahl 2B. Serienvorbereitung neuer Produkte 2C. Serienfertigung 2D. Kontinuierliche Verbesserung und Lieferantenentwicklung Anmerkungen – die helfen könnten! Dokumenten Tabelle Glossar Änderungsverzeichnis

7 7 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu? Teil 1 - Einführung 1A. Strategie und Vision 1B. Zweck 1C. Umfang 1D. Spezielle Pflichten des Lieferanten: 1E. Sprache 1F. Einhaltung gesetzliche Bestimmungen 1G. Verhaltenscodex

8 8 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

9 9 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

10 10 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu? Teil 1 - Einführung 1A. Strategie und Vision 1B. Zweck 1C. Umfang 1D. Spezielle Pflichten des Lieferanten: 1E. Sprache 1F. Einhaltung gesetzliche Bestimmungen 1G. Verhaltenscodex

11 11 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

12 12 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu? Teil 1 - Einführung 1A. Strategie und Vision 1B. Zweck 1C. Umfang 1D. Spezielle Pflichten des Lieferanten: 1E. Sprache 1F. Einhaltung gesetzliche Bestimmungen 1G. Verhaltenscodex

13 13 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

14 14 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Teil 2 - Anforderungen von BOS Automotive Products –2A. Lieferantenauswahl 2A.1. ISO/TS16949:Akutelle Version 2A.2. E-Business Ressourcen 2A.3. Neuer Lieferantenbewertungs- und Lieferantenfreigabeprozess Struktur & welche Themen sind neu?

15 15 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

16 16 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2B. Serienvorbereitung neuer Produkte 2B.1. Einführung 2B.2. Advanced Product Quality Planning (APQP) - Produktqualitätsvorausplanung) 2B.2.1. APQP Aktivität des Lieferanten 2B.2.2. Produktentwicklungsplan (Ablaufdiagramm) 2B.2.3. The Design Failure Modes Effects Analysis (DFMEA) - (Fehler-Möglichkeits-und Einflussanalysse Konstruktion) 2B.2.4. Critical To Quality (Qualitätskritische Merkmale eines Produktes) - CTQ List 2B.2.5. Die Prozess-FMEA 2B.2.6. Prototypenfertigung, Qualitätsbeurteilung, Prozessänderungen in der Vorserie 2B.2.7. Prototypen / Beurteilung von Vorserienteilen 2B.2.8. Produktvalidierung (DVP & R) 2B.2.9. Prozessablaufplan und Kontrollplan 2B Prozessfähigkeitsstudien 2B Management von nachgeordneten Lieferanten im Serienanlauf 2B Konstruktionsänderung und/oder Produktionsänderung 2B APQP Prozess Checkliste (Lieferant) 2B Mess- und Versuchsinstrumente 2B Qualitätsvorausplanung (Quality Forward Planning - QFP) 2B Bewertung des Produktionsverfahrens (Production Process Review) 2B Verpackung und Etikettierung 2B.3. Bemusterungsverfahren (Production Part Approval Process - PPAP & VDA Versionen) 2B.4. Chargen Rückverfolgbarkeit Struktur & welche Themen sind neu?

17 17 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

18 18 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2B. Serienvorbereitung neuer Produkte 2B.1. Einführung 2B.2. Advanced Product Quality Planning (APQP) - Produktqualitätsvorausplanung) 2B.2.1. APQP Aktivität des Lieferanten 2B.2.2. Produktentwicklungsplan (Ablaufdiagramm) 2B.2.3. The Design Failure Modes Effects Analysis (DFMEA) - (Fehler-Möglichkeits-und Einflussanalysse Konstruktion) 2B.2.4. Critical To Quality (Qualitätskritische Merkmale eines Produktes) - CTQ List 2B.2.5. Die Prozess-FMEA 2B.2.6. Prototypenfertigung, Qualitätsbeurteilung, Prozessänderungen in der Vorserie 2B.2.7. Prototypen / Beurteilung von Vorserienteilen 2B.2.8. Produktvalidierung (DVP & R) 2B.2.9. Prozessablaufplan und Kontrollplan 2B Prozessfähigkeitsstudien 2B Management von nachgeordneten Lieferanten im Serienanlauf 2B Konstruktionsänderung und/oder Produktionsänderung 2B APQP Prozess Checkliste (Lieferant) 2B Mess- und Versuchsinstrumente 2B Qualitätsvorausplanung (Quality Forward Planning - QFP) 2B Bewertung des Produktionsverfahrens (Production Process Review) 2B Verpackung und Etikettierung 2B.3. Bemusterungsverfahren (Production Part Approval Process - PPAP & VDA Versionen) 2B.4. Chargen Rückverfolgbarkeit Struktur & welche Themen sind neu?

19 19 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

20 20 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2B. Serienvorbereitung neuer Produkte 2B.1. Einführung 2B.2. Advanced Product Quality Planning (APQP) - Produktqualitätsvorausplanung) 2B.2.1. APQP Aktivität des Lieferanten 2B.2.2. Produktentwicklungsplan (Ablaufdiagramm) 2B.2.3. The Design Failure Modes Effects Analysis (DFMEA) - (Fehler-Möglichkeits-und Einflussanalysse Konstruktion) 2B.2.4. Critical To Quality (Qualitätskritische Merkmale eines Produktes) - CTQ List 2B.2.5. Die Prozess-FMEA 2B.2.6. Prototypenfertigung, Qualitätsbeurteilung, Prozessänderungen in der Vorserie 2B.2.7. Prototypen / Beurteilung von Vorserienteilen 2B.2.8. Produktvalidierung (DVP & R) 2B.2.9. Prozessablaufplan und Kontrollplan 2B Prozessfähigkeitsstudien 2B Management von nachgeordneten Lieferanten im Serienanlauf 2B Konstruktionsänderung und/oder Produktionsänderung 2B APQP Prozess Checkliste (Lieferant) 2B Mess- und Versuchsinstrumente 2B Qualitätsvorausplanung (Quality Forward Planning - QFP) 2B Bewertung des Produktionsverfahrens (Production Process Review) 2B Verpackung und Etikettierung 2B.3. Bemusterungsverfahren (Production Part Approval Process - PPAP & VDA Versionen) 2B.4. Chargen Rückverfolgbarkeit Struktur & welche Themen sind neu?

21 21 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

22 22 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2B. Serienvorbereitung neuer Produkte 2B.1. Einführung 2B.2. Advanced Product Quality Planning (APQP) - Produktqualitätsvorausplanung) 2B.2.1. APQP Aktivität des Lieferanten 2B.2.2. Produktentwicklungsplan (Ablaufdiagramm) 2B.2.3. The Design Failure Modes Effects Analysis (DFMEA) - (Fehler-Möglichkeits-und Einflussanalysse Konstruktion) 2B.2.4. Critical To Quality (Qualitätskritische Merkmale eines Produktes) - CTQ List 2B.2.5. Die Prozess-FMEA 2B.2.6. Prototypenfertigung, Qualitätsbeurteilung, Prozessänderungen in der Vorserie 2B.2.7. Prototypen / Beurteilung von Vorserienteilen 2B.2.8. Produktvalidierung (DVP & R) 2B.2.9. Prozessablaufplan und Kontrollplan 2B Prozessfähigkeitsstudien 2B Management von nachgeordneten Lieferanten im Serienanlauf 2B Konstruktionsänderung und/oder Produktionsänderung 2B APQP Prozess Checkliste (Lieferant) 2B Mess- und Versuchsinstrumente 2B Qualitätsvorausplanung (Quality Forward Planning - QFP) 2B Bewertung des Produktionsverfahrens (Production Process Review) 2B Verpackung und Etikettierung 2B.3. Bemusterungsverfahren (Production Part Approval Process - PPAP & VDA Versionen) 2B.4. Chargen Rückverfolgbarkeit Struktur & welche Themen sind neu?

23 23 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

24 24 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2B. Serienvorbereitung neuer Produkte 2B.1. Einführung 2B.2. Advanced Product Quality Planning (APQP) - Produktqualitätsvorausplanung) 2B.2.1. APQP Aktivität des Lieferanten 2B.2.2. Produktentwicklungsplan (Ablaufdiagramm) 2B.2.3. The Design Failure Modes Effects Analysis (DFMEA) - (Fehler-Möglichkeits-und Einflussanalysse Konstruktion) 2B.2.4. Critical To Quality (Qualitätskritische Merkmale eines Produktes) - CTQ List 2B.2.5. Die Prozess-FMEA 2B.2.6. Prototypenfertigung, Qualitätsbeurteilung, Prozessänderungen in der Vorserie 2B.2.7. Prototypen / Beurteilung von Vorserienteilen 2B.2.8. Produktvalidierung (DVP & R) 2B.2.9. Prozessablaufplan und Kontrollplan 2B Prozessfähigkeitsstudien 2B Management von nachgeordneten Lieferanten im Serienanlauf 2B Konstruktionsänderung und/oder Produktionsänderung 2B APQP Prozess Checkliste (Lieferant) 2B Mess- und Versuchsinstrumente 2B Qualitätsvorausplanung (Quality Forward Planning - QFP) 2B Bewertung des Produktionsverfahrens (Production Process Review) 2B Verpackung und Etikettierung 2B.3. Bemusterungsverfahren (Production Part Approval Process - PPAP & VDA Versionen) 2B.4. Chargen Rückverfolgbarkeit Struktur & welche Themen sind neu?

25 25 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

26 26 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2C. Serienfertigung 2C.1. Einführung 2C.2. Änderungsantrag des Lieferanten (Permanente Konstruktions- oder Prozessänderung) 2C.3. Concern Management 2C.3.1. Controlled Shipping 2C.3.2. Kostendeckung 2C.3.3. Top Focus 2C.4. Jährliche Revalidierung / Requalifizierung 2C.5. Zutritt zu Lieferanteneinrichtungen 2C.6. Ausfallplan / Notfallplan 2C.7. Qualitätsunterlagen und Aufbewahrung von Produktmustern 2C.8. Sicherheitsteile und als "D" gekennzeichnete Teile und Aufbewahrung von Dokumenten 2C.9. Fertigungsmittel / Werkzeuge 2C.10. Haftung Struktur & welche Themen sind neu?

27 27 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

28 28 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2C. Serienfertigung 2C.1. Einführung 2C.2. Änderungsantrag des Lieferanten (Permanente Konstruktions- oder Prozessänderung) 2C.3. Concern Management 2C.3.1. Controlled Shipping 2C.3.2. Kostendeckung 2C.3.3. Top Focus 2C.4. Jährliche Revalidierung / Requalifizierung 2C.5. Zutritt zu Lieferanteneinrichtungen 2C.6. Ausfallplan / Notfallplan 2C.7. Qualitätsunterlagen und Aufbewahrung von Produktmustern 2C.8. Sicherheitsteile und als "D" gekennzeichnete Teile und Aufbewahrung von Dokumenten 2C.9. Fertigungsmittel / Werkzeuge 2C.10. Haftung Struktur & welche Themen sind neu?

29 29 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

30 30 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2C. Serienfertigung 2C.1. Einführung 2C.2. Änderungsantrag des Lieferanten (Permanente Konstruktions- oder Prozessänderung) 2C.3. Concern Management 2C.3.1. Controlled Shipping 2C.3.2. Kostendeckung 2C.3.3. Top Focus 2C.4. Jährliche Revalidierung / Requalifizierung 2C.5. Zutritt zu Lieferanteneinrichtungen 2C.6. Ausfallplan / Notfallplan 2C.7. Qualitätsunterlagen und Aufbewahrung von Produktmustern 2C.8. Sicherheitsteile und als "D" gekennzeichnete Teile und Aufbewahrung von Dokumenten 2C.9. Fertigungsmittel / Werkzeuge 2C.10. Haftung Struktur & welche Themen sind neu?

31 31 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

32 32 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2C. Serienfertigung 2C.1. Einführung 2C.2. Änderungsantrag des Lieferanten (Permanente Konstruktions- oder Prozessänderung) 2C.3. Concern Management 2C.3.1. Controlled Shipping 2C.3.2. Kostendeckung 2C.3.3. Top Focus 2C.4. Jährliche Revalidierung / Requalifizierung 2C.5. Zutritt zu Lieferanteneinrichtungen 2C.6. Ausfallplan / Notfallplan 2C.7. Qualitätsunterlagen und Aufbewahrung von Produktmustern 2C.8. Sicherheitsteile und als "D" gekennzeichnete Teile und Aufbewahrung von Dokumenten 2C.9. Fertigungsmittel / Werkzeuge 2C.10. Haftung Struktur & welche Themen sind neu?

33 33 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

34 34 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2C. Serienfertigung 2C.1. Einführung 2C.2. Änderungsantrag des Lieferanten (Permanente Konstruktions- oder Prozessänderung) 2C.3. Concern Management 2C.3.1. Controlled Shipping 2C.3.2. Kostendeckung 2C.3.3. Top Focus 2C.4. Jährliche Revalidierung / Requalifizierung 2C.5. Zutritt zu Lieferanteneinrichtungen 2C.6. Ausfallplan / Notfallplan 2C.7. Qualitätsunterlagen und Aufbewahrung von Produktmustern 2C.8. Sicherheitsteile und als "D" gekennzeichnete Teile und Aufbewahrung von Dokumenten 2C.9. Fertigungsmittel / Werkzeuge 2C.10. Haftung Struktur & welche Themen sind neu?

35 35 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

36 36 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2C. Serienfertigung 2C.1. Einführung 2C.2. Änderungsantrag des Lieferanten (Permanente Konstruktions- oder Prozessänderung) 2C.3. Concern Management 2C.3.1. Controlled Shipping 2C.3.2. Kostendeckung 2C.3.3. Top Focus 2C.4. Jährliche Revalidierung / Requalifizierung 2C.5. Zutritt zu Lieferanteneinrichtungen 2C.6. Ausfallplan / Notfallplan 2C.7. Qualitätsunterlagen und Aufbewahrung von Produktmustern 2C.8. Sicherheitsteile und als "D" gekennzeichnete Teile und Aufbewahrung von Dokumenten 2C.9. Fertigungsmittel / Werkzeuge 2C.10. Haftung Struktur & welche Themen sind neu?

37 37 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

38 38 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG 2D. Kontinuierliche Verbesserung und Lieferantenentwicklung 2D.1. Einführung 2D.2. Lieferantenbewertung 2D.3. Lieferantenentwicklung 3 Dokumente und Beschreibung 3A. Danksagung 3B. Dokumententabelle 3C. Glossar 3D. Änderungsverzeichnis Struktur & welche Themen sind neu?

39 39 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?

40 40 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Wo kann ich die Lieferantenrichtlinien finden? Intranet: BOS HQ / Quality / Standards / BOS Standards / Supplier Guidelines Internet: Lieferanten Qualität Downloads/Dokumente Supplier Guidelineswww.bos.de Struktur & welche Themen sind neu?

41 41 August 2010 Supplier Quality Int. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung ausschließlich mit schriftlicher Einwilligung durch BOS GmbH & Co. KG All rights reserved. Transfer and copy solely with prior written consent of BOS GmbH & Co. KG Struktur & welche Themen sind neu?


Herunterladen ppt "BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Einführung BOS Supplier Guidelines v6.1 August 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen