Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Promotion of Civil Society throughout Education Programs and Public Relations Experiences in Germany and Cameroun Daniela Peulen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Promotion of Civil Society throughout Education Programs and Public Relations Experiences in Germany and Cameroun Daniela Peulen."—  Präsentation transkript:

1 Promotion of Civil Society throughout Education Programs and Public Relations Experiences in Germany and Cameroun Daniela Peulen

2 1.Civil Society – definition 2.Civil Society in Cameroun Frame conditions Decentralisation and Democracy Two examples: - Dynamique Citoyenne - Network of Journalists 3.Civil Society in Germany: Effects of Education and Awareness Raising? Daniela Peulen

3 Shortly about myself: My background as Ex-Pat for the German Development Cooperation: , Rural Projects of gtz and German Dev. Service (today both: GIZ) in Africa: BUF, Benin, Tansania, Malawi Coordination Promotion of Civil Society in Process of Decentralisation in Cameroun … and in Germany: Promotion of North-South-Twinships in North-Rhine-Westphalia Since 2010 Management of Project Education meets Development in NRW Daniela Peulen

4 1.Civil Society – Definition Daniela Peulen the "third sector" of society, distinct from government and business. the aggregate of non-governmental organizations and institutions that manifest interests and will of citizens individuals and organizations in a society which are independent of the government

5 Daniela Peulen 2. Civil Society in Cameroun: Frame conditions

6 2. Civil Society in Cameroun Frame conditions Decentralisation and Democracy Daniela Peulen

7 Direkte Demokratie In der unmittelbaren bzw. direkten Demokratie nimmt das Volk unmittelbar und unvertretbar durch Abstimmungen über Sachfragen am Staatsgeschehen teil. Das ausgeprägteste direktdemokratische System besteht in der Schweiz. Dort hat das Volk auf allen Ebenen direktdemokratische Mitspracherechte, die teils jedoch auch schon als gehandicapt betrachtet wurden.unvertretbarSchweiz In weiten Teilen der 68er- und Alternativbewegungen war statt direkter Demokratie der BegriffBasisdemokratie üblich. Direkte Demokratie oder zumindest die Einführung von mehr plebiszitären Elementen auf Bundes- und Landesebene galten als erklärte Ziele.AlternativbewegungenBasisdemokratie Repräsentative Demokratie In der Repräsentativen Demokratie sind Repräsentanten des Volkes für eine begrenzte Zeit zur Machtausübung autorisiert. Nach Ablauf dieser Periode muss über die Zusammensetzung der Volksvertretung durch Wahl neu entschieden werden. Die Periode beträgt üblicherweise mehrere Jahre. In vielen Staaten hat sich ein Zeitraum von 4 bis 8 Jahren eingebürgert. Repräsentiert wird das Volk nicht nur in den gesetzgebenden Organen (Parlament, Rat) sondern auch in den gesetzesausführenden Organen (Regierung, Verwaltung). Letztere werden gelegentlich nicht vom Volk direkt gewählt, sondern indirekt über Volksvertreter. VolksvertretungVolksvertreter Bei Wahlen als politischer Beteiligungsform geht die Staatsgewalt insoweit vom Volke aus, als dieses die Repräsentanten wählt (Personen oder Parteien), die die politischen Entscheidungen für die Zeit der nächsten Wahlperiode treffen. Beim reinen Verhältniswahlrecht kann der Wähler eine Partei benennen, die seinen politischen Vorstellungen am nächsten kommt. Im Parlament sind die Parteien dann mit der Stärke vertreten, die ihrem Stimmenanteil entspricht. Beim reinen Mehrheitswahlrecht zieht aus jedem Wahlkreis derjenige Bewerber insStaatsgewaltVerhältniswahlrechtParlamentMehrheitswahlrechtWahlkreis

8 2. Civil Society in Cameroun Frame conditions Decentralisation and Democracy Two examples: - Dynamique Citoyenne - Network of Journalists Daniela Peulen

9 National network for independent follow- up of implementation of policies and budget NGO, confessional associations, syndicates 2008: Education infrastructure involving all levels (national to villages)

10 - Journalism in Cameroon Daniela Peulen

11 3. Civil Society in Germany: Effects of Education and Awareness Raising? /1a Daniela Peulen My actual project Education meets Development: a.Working personal experiences gatherend in countries of the global south b.Learn effects c.Promotion of Sustainable Development in our own country

12 3. Civil Society in Germany: Effects of Education and Awareness Raising? /1b Daniela Peulen Intended Impact of Global Education: Raising competences to deal in a responsable manner with the challenges of the globalisation

13 3. Civil Society in Germany: Effects of Education and Awareness Raising? /1c My actual project Education meets Development: Daniela Peulen a.About 500 events per year, mainly in schools b.Reaching about persons per year c.Learn effects: awareness on inter-depencies in the world and on opportunities for action

14 3. Civil Society in Germany: Effects of Education and Awareness Raising? /2 Daniela Peulen Problem: Impact–Monitoring of Change Process in Awareness and Acting of participants

15 3. Civil Society in Germany: Effects of Education and Awareness Raising? /3 Daniela Peulen a.Global Education included into School Curriculae (in some Departments) b.Fair Trade c.German Development Policy

16 Daniela Peulen


Herunterladen ppt "Promotion of Civil Society throughout Education Programs and Public Relations Experiences in Germany and Cameroun Daniela Peulen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen