Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Kolloquium Auslegung einer stationären Luftförderanlage für den Kraftwerksbetrieb im Braunkohlenkraftwerk.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Kolloquium Auslegung einer stationären Luftförderanlage für den Kraftwerksbetrieb im Braunkohlenkraftwerk."—  Präsentation transkript:

1 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Kolloquium Auslegung einer stationären Luftförderanlage für den Kraftwerksbetrieb im Braunkohlenkraftwerk Neurath der RWE Power AG Peter Konieczny Matr.-Nr

2 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Inhalt Einleitung Theoretische Berechnung Messung und Simulation Zusammenfassung Folie 2 Konieczny,

3 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Einleitung Konieczny, Folie 3

4 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Entstehung des Braunkohlenstaubes Konieczny, Folie 4 Staubaufkommen durch: Hohe Transportgeschwindigkeit Luftreibung Reibung der Kohlenbrocken aneinander Auf- und Abbewegung durch Tragrollen der Förderbänder Übergabeschurren Spannstation Trichterwagen Tagesbunker

5 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Beseitigung des Staubes Nassreinigung Besenreinigung Blasende Reinigung Saugende Reinigung Konieczny, Folie 5

6 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Aufbau einer Saugförderanlage Konieczny, Folie 6

7 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Staubaufkommen Konieczny, Folie 7

8 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Aufbau des Rohrleitungssystems Konieczny, Folie 8

9 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Strömungstheorie Kontinuitätsgleichung: Mechanische Energiebilanz: Konieczny, Folie 9

10 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Inkompressibel / Kompressibel Konieczny, Folie 10

11 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Mindestluftgeschwindigkeit Konieczny, Folie 11

12 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Strömungsverhältnisse Konieczny, Folie 12

13 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Theoretische Gebläseleistung Konieczny, Folie 13

14 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Messergebnisse Konieczny, Folie 14

15 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Simulation der Messergebnisse Konieczny, Folie 15

16 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Charakteristik der Falschluftansaugung Konieczny, Folie 16

17 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Staubabscheider Konieczny, Folie 17

18 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Gesamtsaugleistung Konieczny, Folie 18

19 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Zusammenfassung Mindestluftgeschwindigkeit: 35 m/s Theoretische Berechnungen werden durch die Messung bestätigt Benötigte Motorleistung (elekt.): 45 kW Verlängerung der DN125-Leitung (Sammelleitung) hat kaum Einfluss auf den Druckverlust Rohrrauigkeit hat geringen Einfluss Konieczny, Folie 19

20 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Kolloquium Auslegung einer stationären Luftförderanlage für den Kraftwerksbetrieb im Braunkohlenkraftwerk."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen