Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Praxistermine 2008 Gruppe 106. – 08. Juni 19. – 22. Juni Gruppe 213. – 15. Juni 03. – 06. Juli Gruppe 320. – 22. Juni 18. – 21. Juli Gruppe 404. – 06.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Praxistermine 2008 Gruppe 106. – 08. Juni 19. – 22. Juni Gruppe 213. – 15. Juni 03. – 06. Juli Gruppe 320. – 22. Juni 18. – 21. Juli Gruppe 404. – 06."—  Präsentation transkript:

1 Praxistermine 2008 Gruppe 106. – 08. Juni 19. – 22. Juni Gruppe 213. – 15. Juni 03. – 06. Juli Gruppe 320. – 22. Juni 18. – 21. Juli Gruppe 404. – 06. Juli 11. – 13. Juli

2 30. April Nachtrag zu Kurt Hahn 2.Das Internationale Jugendprogramm 3.Der Missbrauch des Erlebens

3 Kurt Hahn Es ist Vergewaltigung, Kinder in Meinungen hineinzuzwingen. Aber es ist Verwahrlosung, ihnen nicht zu Erlebnissen zu verhelfen, durch die sie ihrer verborgenen Kräfte gewahr werden können. Verborgene Kräfte sind Herz, Tapferkeit, Einfühlungsvermögen und Empfindsamkeit. Diese gilt es zu entfalten und zu erhalten.

4 Kurt Hahn Leitbegriffe seines pädagogischen Programms Zuversicht in der Anstrengung Bescheidenheit im Erfolg Anmut in der Niederlage Fairness im Zorn Klarheit des Urteils, selbst in der Bitternis verwundeten Stolzes Bereitschaft, sich zu jeder Zeit einzusetzen

5 Sieben Salemer Gesetze 1.Gebt den Kindern Gelegenheit, sich selbst zu entdecken 2.Lasst die Kinder Triumph und Niederlage erleben 3.Gebt den Kindern Gelegenheit zur Selbsthingabe an die gemeinsame Sache 4.Sorgt für Zeiten der Stille 5.Übt die Phantasie 6.Lasst Wettkämpfe eine wichtige, aber keine vorherrschende rolle spielen 7.Erlöst die Söhne und Töchter reicher und mächtiger Eltern von dem entnervenden Gefühl der Privilegiertheit

6 Die Erziehung verläuft nach Kurt Hahn in drei Dimensionen Personale Erziehung Erziehung zur Verantwortung Erziehung zur Bewährung in der Not

7 Personale Erziehung: sie richtet sich auf Selbstkontrolle, Pflichterfüllung, Kräfte- und Fähigkeitsentfaltung, Durchhaltevermögen, Einsehen von Fehlern, rücksichtsvolles Handeln;

8 Erziehung zur Verantwortung sie richtet sich auf die Förderung von Gemeinsinn, Gerechtigkeitsgefühl, Organisationsgeschick, Durchsetzen des als recht Erkannten gegen Strapazen, Gefahren, Langeweile, Hohn und die Wallung des Augenblicks;

9 Erziehung zur Bewährung in der Not Erlebnisräume für konkrete und soziale Tätigkeit, für das Engagement in Rettungs- und Hilfsdiensten und für soziale und humanitäre Einsätze erstellen.

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27 Junge Nationaldemokraten - was tun wir ? Die Jungen Nationaldemokraten sind eine politische Jugendorganisation und legen demzufolge großen Wert auf die politische Tat nach innen und außen. Hierzu gehören unter anderem folgende Aktivitäten: - Überregionale Öffentlichkeitsaktionen (Kundgebungen, Demos...) - Herausgabe verschiedener Schüler- und Jugendmagazine - Bildung geistiger Grundlagen mittels zielgerichteter Schulungen - Gezielte provokante Protestaktionen, um auf gesellschaftliche Mißstände aufmerksam zu machen - öffentliche Plakatier- und Verteilaktionen, Infostände, Korsofahrten und Mahnwachen - Regionale Informations- und Kameradschaftstreffen zur Aufbauhilfe für ortsansässige Kameradinnen und Kameraden. Um das Kameradschaftsbewußtsein unserer Bewegung zu stärken, erstrecken sich unsere Aktivitäten auch auf: - Zeltlager und kulturelle Wochenendveranstaltungen - Fahrten in die deutschen Länder und ins europäische Ausland - Treffen und Aktionen mit europäischen Kameradinnen und Kameraden - Orientierungsmärsche und sportliche Aktivitäten - Ausrichtung traditioneller Feiern und Gedenkveranstaltungen. Mit unserem jugendpolitischen Konzept streben wir Junge Nationaldemokraten die Politisierung der deutschen Jugend an.


Herunterladen ppt "Praxistermine 2008 Gruppe 106. – 08. Juni 19. – 22. Juni Gruppe 213. – 15. Juni 03. – 06. Juli Gruppe 320. – 22. Juni 18. – 21. Juli Gruppe 404. – 06."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen