Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HS Bad Brückenau Projekt Jobraum – Bausteine zur Erhöhung berufsrelevanter Praxiselemente an der Hauptschule Bad Brückenau AWT-Experten 05.03.2008 (Dillingen)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HS Bad Brückenau Projekt Jobraum – Bausteine zur Erhöhung berufsrelevanter Praxiselemente an der Hauptschule Bad Brückenau AWT-Experten 05.03.2008 (Dillingen)"—  Präsentation transkript:

1 HS Bad Brückenau Projekt Jobraum – Bausteine zur Erhöhung berufsrelevanter Praxiselemente an der Hauptschule Bad Brückenau AWT-Experten (Dillingen)

2 HS Bad Brückenau Unsere Schule Bestandsaufnahme Konsequenzen Maßnahmen Organisation Projekt Jobraum Grundlagen Ausblick Zusammenfassung Übersicht

3 HS Bad Brückenau Angebote unserer Hauptschule Regelklassen 5-9 (BRK je 2 Klassen) Mittlere-Reife Klassen 7-10 (je 1 Klasse) Förderangebote Mobiler Dienst (MD) Mobiler sonderpädagogischer Dienst (MSD) Trainingsraumprogramm Verantwortung tragen lernen können dürfen Praxiseinrichtungen (Firma, Jobraum,…) LRS -Förderung

4 HS Bad Brückenau Schwerpunkte der Hauptschule Starker Bezug zur Praxis Fach AWT (Arbeit/Wirtschaft/Technik) Arbeitspraktische Fächer GTB – Gewerblich-technischer Bereich HSB – Hauswirtschaftlich-sozialer Bereich KTB – Kommunikationstechnischer Bereich Betriebserkundungen Betriebspraktika Kooperation mit der Wirtschaft Zusammenarbeit mit der Berufsberatung BRK: Job-Raum

5 HS Bad Brückenau Bestandsaufnahme (Situation vor 3-4 Jahren) Schüler Schule Elternhaus ArbeitsmarktAusbildungs- betriebe Konsequenzen … nicht optimal !

6 HS Bad Brückenau Wirklich keine Ahnung = noch gar keine Orientierung … unrealistische Berufsvorstellungen … wo seine Stärken und Schwächen sind … welche Voraussetzungen nötig sind … welche Alternativen es gibt … wie die Abläufe sind – Bewerbungstermine, … … worauf er achten muss … wie er sich präsentieren kann … Vorgefundene Situation - bei vielen Schülern …keine Ahnung ! Orientierung zu spät ! Wenig oder kein berufsbezogenes Bewusstsein !

7 HS Bad Brückenau Zerstreute Materialien Zerstreute Informationen Beratungen zwischen Tür und Angel Viele einzelne, unkoordinierte Maßnahmen Begriffsvielfalt: GBF, BFZ, AFZ, BIZ, CBW, HWK, IHK, … Keine Beratungskraft (Schullaufbahn, Berufsorientierung,…) Keine klare Vorstellung, viele Unklarheiten bei den Lehrkräften Unterricht mit vielen Störungen … Vorgefundene Situation in der Schule: Erkenntnis: Theoretischer Unterricht reicht nicht !!! Situation war nicht zufrieden stellend Keine guten Voraussetzungen für zielgerichtetes Arbeiten und… Was kam dabei nachhaltig beim Schüler an ?

8 HS Bad Brückenau Große Bandbreite Von Verhätschelung (alles wird nachgetragen…) bis keinerlei Interesse … nicht Können … … nicht Wollen … … und das Elternhaus ?

9 HS Bad Brückenau Große Strukturprobleme … Wenige Ausbildungsplätze Keine günstige Ausbildungssituation … Kaum Chancen für unsere Schüler Arbeitsmarkt

10 HS Bad Brückenau Zitate von Ausbildern … einfache Grundkenntnisse fehlen ! Was für ein Auftreten … ! Wenn ich schon die Kleidung sehe, … ! Wir müssen denen selbst die normalsten Dinge beibringen ! … Erschreckendes Fazit: Nicht ausbildungsreif !

11 HS Bad Brückenau Was wir (anders) machen (müssen)! Grundgedanke – anders gedacht Schüler ist verantwortlich für sein Lernen Sichtweise ändert sich Lehrerrolle ändert sich -Vom Belehrer zum Coach Unterricht ändert sich Kundenorientierung von Abschluss- zur Anschlussorientierung Zentrale Frage ist: Was brauchen unsere Schüler (Kunden) für später? Folgerungen: Gezieltere Vorbereitung auf die Zeit nach der Schule Verantwortung tragen lernen können dürfen Mehr Praxiselemente in die Schule

12 HS Bad Brückenau Unsere Maßnahmen zur Umsetzung anderer Unterricht Adressenarchiv Ordnung in den Materialien Funktionale Einrichtung Zentrale Anlaufstelle Jobraum Training Hilfen bei Bewerbung Hilfen zur Orientierung als Dienstleistung Beratung Betreuung mehr Praxiselemente Projekt JobraumJobraum

13 HS Bad Brückenau Was ist anders im Unterricht? Weniger Störungen >> Trainingsraum-Programm konsequent, verantwortungsbewusst handeln offenere Formen Projektorientiertes Arbeiten Teamarbeit EVA (eigenverantwortliches Arbeiten) Training der Grundkenntnisse und Grundkompetenzen mehr Unterstützen und Fördern Präsentieren von Ergebnissen und sich selbst Teamteaching Unterricht ist ein Angebot Unterricht ist stressfreier Unterricht macht (endlich wieder) Spaß

14 HS Bad Brückenau Organisation des regelmäßigen Praxistages Projekt Jobraum 1 Woche Blockpraktikum kennen lernen (September) Regelmäßiger Praxistag (donnerstags) bis Ostern Intensive Vorbereitung für Prüfungen nach Ostern Wichtiges zum Unterricht: Keine Kürzungen in den Kernfächern ! Keine Kürzungen in den praktischen Fächern !

15 HS Bad Brückenau Was ist vorausgegangen ? Beratungen Betriebserkundungen BIZ-Besuch Tests Telefontraining Bewerbungstraining und Bewerbungen Orientierungspraktika in verschiedenen Berufsfeldern Blockpraktika auch in den Ferien Berichte Auswertungen u.v.m.

16 HS Bad Brückenau Wie wird der regelmäßige Praxistag begleitet? Regelmäßige Besuche durch Lehrkräfte Rückmeldungen durch Betriebe Rückmeldungen durch Schüler und Eltern Begleitung durch soz. päd. Fachkraft Einschätzungen durch Betriebe – Beurteilung Besondere betriebliche Lernaufgaben (Präsentation) Berichte der Schüler nach den Praktikumstagen Praktikumsmappen der Schüler Wissenschaftliche Begleitung und Auswertung durch Uni Bamberg Rechenschaftsbericht an die Regierung von Unterfranken Projektbezogene Arbeiten – Pausenverpflegung (Firma). … Gelingt den Schüler eine erfolgreiche Ausbildung ?

17 HS Bad Brückenau Was sind Grundvoraussetzungen ? Berufsbezogenes Bewusstsein Ich muss mich sehr früh um meine Zukunft kümmern Ich muss zielstrebig darauf hin arbeiten Ich muss mich rechtzeitig informieren Orientierung Was sind meine Wunschberufe? Welche Alternativen habe ich? Wo sind meine Stärken, Interessen, Neigungen …? Wo kann ich Hilfen bekommen? Welche Voraussetzungen brauche ich? Passt mein Profil zum Profil meines Wunschberufes? Einstellung Ich möchte mich gut präsentieren Ich will lernen und an mir arbeiten um mich zu verbessern

18 HS Bad Brückenau Wie wird/kann das Konzept künftig aussehen ? Ausbildungsreife Projekt Jobraum Regelmäßiger Praxistag Job-Checker BFZ-Module+ Blockpraktika Berufsstart Plus GBF Analyse+Orientierungspraktikum Klasse 9 8 7

19 HS Bad Brückenau Verantwortung tragen lernen können dürfen BegleitungUnterstützungVertrauenGeduld… ICH möchte…

20 HS Bad Brückenau aus unserer Situation entstanden auf unsere Situation zugeschnitten sicher nicht einfach übertragbar sicher nicht für alle der Weg … doch nach dem, was wir erfahren, … für unsere Schüler ein erfolgversprechender Weg. Unser Weg ist …

21 HS Bad Brückenau … ich werde nicht alleine gelassen … das gibt mir Sicherheit ! …meine Einstellung, mein Benehmen, mein Auftreten haben sich stark verbessert. … ich arbeite jetzt in der Schule bewusster und zielstrebiger. …sie haben mir schon vieles zugetraut ! …ich freue mich auf das regelmäßige Praktikum und auf meine Ausbildung. Spontane Zitate von Nadja zu … Schule + Praxisorientierung Betrieb + Praktikum sich selbst

22 HS Bad Brückenau Was wir noch sagen wollen ! Danke ! … den Schülern, die uns auf diesen Weg geführt haben und sich unerwartet gut bewähren … den Ausbildungsbetrieben für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, die wertvolle Unterstützung und die positiven Rückmeldungen … dem Schulamt und der Regierung für das Vertrauen und die vielen guten Ratschläge … allen beteiligten Kollegen für das mutige, bereitwillige und engagierte Zusammenarbeiten auf diesen neuen Wegen … … für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "HS Bad Brückenau Projekt Jobraum – Bausteine zur Erhöhung berufsrelevanter Praxiselemente an der Hauptschule Bad Brückenau AWT-Experten 05.03.2008 (Dillingen)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen