Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

13.9.01PCM, "Kick-off: I-can-EIB"1 Die Windrose ein integrierendes Konzept für offene Wissenslandschaften - eine Selbstreflexion - Claus Möbus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "13.9.01PCM, "Kick-off: I-can-EIB"1 Die Windrose ein integrierendes Konzept für offene Wissenslandschaften - eine Selbstreflexion - Claus Möbus."—  Präsentation transkript:

1 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"1 Die Windrose ein integrierendes Konzept für offene Wissenslandschaften - eine Selbstreflexion - Claus Möbus

2 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"2 Inhalt (1/2) die Abteilung theoretische Positionen der Didaktik anerkannte Qualitätskriterien Definition Tele-Learning Standardisierung e-Learning nach LTSA

3 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"3 Windrose als Sammlung von Use Cases eines IT-Systems (UML) Windrose in I-can-EIB ? Strukturierung der Fachinformationen Consulting zusätzliche Use Cases / Geschäftsprozesse (GPe) Inhalt (2/2)

4 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"4 Themen, Projekte und Ergebnisse der Grün = laufend Rose = anlaufend Gelb = hoffend

5 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"5 Instruktionalismus vs. Konstruktivismus Instruktion + Übungen Lernerführung Modifikation eines mentalen Modells durch gelenkte Erfahrungen Wissen kann teilweise vorspezifiziert werden vereinfachende Beispiele bringen unbestritten Vorteile beim Wissenerwerb es gibt Instruktionsstrategien, die für alle Lerner relevant sind individuelles Lernen kann effektiver als kollaboratives sein Exploration + Hilfen Selbstmanagement aktive Selbstkonstruktion einer mentalen Repräsentation Wissen ist eine individuelle Interpretation der Welt Wissenserwerb muss in authentischen (zT. komplexen) Anwendungskontexten situiert sein es gibt nicht das Konzept des globalen Lerners kollaboratives Lernen dient dazu unterschiedliche Sichten zu entwickeln

6 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"6 anerkannte Qualitätskriterien Aktivierung und Lernerzentriertheit Selbststeuerung und Lernkontrolle Interaktion und Beziehungsaufbau Authentizität, Situiertheit, multiple Perspektiven Strukturiertheit Aufbau und Aufrechterhaltung der Aufmerksamkeit Verständlichkeit Mediendidaktisches Design Darstellungsformen Bildgestaltung Tongestaltung Abstimmung von Bild und Ton

7 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"7 Definition Tele-Learning...is: making connections among persons and resources through communication technologies (tv, video, computer-based) for learning-related purposes (COLLIS, 1996, p.9) COLLIS, B. (1996), Tele-Learning in a digital world: the future of distance learning. London: International Thomson Publications

8 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"8 Pluralität des Tele-Learning...can take place in different ways, in different settings with or without a teacher being involved, within different sorts of instructional organizations, including within a course or without a course being involved at all among different levels and types of learners via a variety of technologies, and through a variety of pedagogies and learning approaches and for a variety of philosophical and strategic motivations (COLLIS, 1996, p.11) COLLIS, B. (1996), Tele-Learning in a digital world: the future of distance learning. London: International Thomson Publications

9 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"9 Standardisierungsaktivitäten LTSC (P1484) LTSC & JTC1/SC36: Close Collaboration ISO/IEC JTC1/SC36 GEM PROMETEUS GESTALT Current, existing Future possibilities Sampling of Organizations

10 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"10 Summary of Five LTSA Abstraction-Implementation Layers 120+ Stakeholder Perspectives/PrioritiesLayer 4 Human-Centered/Pervasive FeaturesLayer 2 Environment Interactions Layer 1 Learner/ Environment Interactions L L L Learner Entity Layer 3 LTSA System Components L CI LP B M PP P A D LE E C LR R IC Q LC L Layer 5 APIs, Codings, & Protocols Requirements Functionality Conceptual Model Semantics APIs Codings Protocols Calling Data Comm. Conv. Formats Layers

11 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"11 Layer 3: System Components [using Yourdon system notation] Processes: Learner Entity, Evaluation, Coach, Delivery Stores: Learner Records, Learning Resources Flows: Behavior, Assessment, Performance/Preferences (past, present, future), Query, Catalog Info, Locator, Learning Content, Multimedia, Interaction Context, Learning Preferences Delivery Evaluation Coach Learning Resources MultimediaBehavior Learning Preferences Learner Records A s s e s s m e n t A s s e s s m e n t L o c a t o rL o c a t o r Learner Entity Query (new) Performance (current) Performance/ Preferences (history) Catalog Info Locator Learning Content Interaction Context

12 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"12 Windrose als Sammlung von Use Cases eines IT-Systems (UML)

13 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"13 Ziele im I-can-EIB - Antrag Projektieren Beraten Simulieren Planen Lernen ??? Informieren I-can-EIB CBR e-Scripts/e-Books XPS Marktplatz Simulator

14 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"14 Das Windrosen-Design in I-can-EIB Fach-Report Consulting Simulatoren View Laie View Bauherr View Architekt (semi-)virtuelle, authentische Lernszenarien View Handwerker View Hersteller Fach-Report View Ingenieur View Content-Provider

15 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"15 Windrose als Sammlung von Use Cases mit Akteuren (zB.:Avataren) wortkarger Experte eiliger Ratsuchender Engine Bauherr Ingenieur Handwerker Hersteller Spieler im Szenario I-can-EIB Fachdidaktiker Architekt

16 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"16 Kerne FAPs (= Frage-Antwort-Paare) des Helpdesks View (akteurorientiert) e-SCRIPT/e-BOOK FAPs, Texte, Bilder, Links Regeln (kausale, diagnostische), Heuristiken Fallberatung Case Based Reasoning Regelbasierte XPS Strukturierung der Fachinformationen

17 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"17 I-can-EIB: Systemarchitektur Content-ProviderView DeveloperI-can-EIB User Webserver Tamino-XML-Datenbank Server / Hyperwave Server Application Server

18 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"18 Online-Consulting Help-Desks (mit Autoren) Dokumentation der Frage-Antwort-Paare (FAPs) Umhüllung der Module mit FAPs => active documents Abstraktionshierarchien der Problem-Lösungen-Paare (=Cases) Case-Based-Reasoning System for Consulting Matching des neuen Falles mit bekannten Fällen Auswahl der Lösungsempfehlung für den bekannten Fall Anpassung der Lösungsempfehlung an den neuen Fall Feedback des Ratsuchenden Erweiterung der Fallsammlung

19 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"19 zusätzliche Use Cases / Geschäftsprozesse(GP) GP Einrichtung eines Autorenplatzes Tools: XML-SPY, Hyper-Wave (?) GP Redaktionsprozess XML, DTD, Tamino-Server GP Animation mit CINEMA 4D GP Peer Reviewing GP begleitende empirische Evaluation GP Glossar, Ontologie GP GUI GP Zertifizierung

20 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"20 Geschäftsprozess: Einrichten des Arbeitsplatzes

21 PCM, "Kick-off: I-can-EIB"21 Geschäftsprozess: Erstellen Von Modulen


Herunterladen ppt "13.9.01PCM, "Kick-off: I-can-EIB"1 Die Windrose ein integrierendes Konzept für offene Wissenslandschaften - eine Selbstreflexion - Claus Möbus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen