Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung am 3. März 2010, TOP 7.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung am 3. März 2010, TOP 7."—  Präsentation transkript:

1 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung am 3. März 2010, TOP 7 Lothar Herstix, MSW, Ref. 312 KMK - AG Europäischer Qualifikationsrahmen

2 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 2Düsseldorf, Grundlagen des EQR 14. Dezember 2004: 32 europäische Staaten beschließen das Maastricht- Kommuniqué. 8.Juli.2005: EU leitet Konsultationsprozess ein. 23. April 2008: Empfehlung des europäischen Parlaments und des Rates zur Einrichtung des EQR

3 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 3Düsseldorf, Ziele des EQR: Schaffung eines gemeinsamen Referenzrahmens zwischen den verschiedenen Qualifikationssystemen – allgemeine, berufliche Bildung und Hochschulbildung Förderung der Transparenz und Vergleichbarkeit der Qualifikationsbescheinigungen in Europa Schaffung einen gemeinsamen europäischen Referenzpunktes in Bezug auf außereuropäische Systeme Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit, Mobilität und sozialen Integration von Arbeitskräften und Lernenden Brückenbildung zwischen formalem, nicht formalem und informellem Lernen Jedoch: Die nationalen Qualifikationssysteme werden durch diese Empfehlung weder ersetzt noch definiert.

4 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 4Düsseldorf,

5 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 5Düsseldorf, Deskriptoren zur Beschreibung der Niveaus des EQR KenntnisseFertigkeitenKompetenzen Niveau 1 grundlegendes Allgemein- wissen grundlegende Fertigkeiten, die zur Ausführung einfacher Aufgaben erforderlich sind Arbeiten oder Lernen unter direkter Anleitung in einem vorstrukturierten Kontext Niveau 4 breites Spektrum an Theorie- und Faktenwissen in einem Arbeits- oder Lernbereich eine Reihe kognitiver und praktischer Fertigkeiten, die erforderlich sind, um Lösungen für spezielle Probleme in einem Arbeits- oder Lernbereich zu finden selbstständiges Tätigwerden innerhalb der Handlungsparameter von Arbeits- oder Lernkontexten, die in der Regel bekannt sind, sich jedoch ändern können Beaufsichtigung der Routinearbeit anderer Personen, wobei eine gewisse Verantwortung für die Bewertung und Verbesserung der Arbeits- oder Lernaktivitäten übernommen wird

6 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 6Düsseldorf, Ziele des DQR: Angemessene Zuordnung von in Deutschland erworbenen Qualifikationen in der EU Berücksichtigung der nationalen Besonderheiten des deutschen Bildungssystems Verbesserung der Chancen für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger auf dem europäischen Arbeitsmarkt Beitrag zur Förderung der Mobilität von Lernenden und Beschäftigten zwischen Deutschland und anderen europäischen Ländern

7 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 7Düsseldorf, Phase 1 des DQR-Prozesses (Mitte 2007 bis Februar 2009) Konstituierung der Bund-Länder-Koordinierungsgruppe DQR und des Arbeitskreises DQR (Auftakttagung März 2007) Konsensbildung über Ziele und Leitlinien, übergeordnete Kompetenzkategorien, Terminologie und Niveaustufen Erarbeitung eines Diskussionsvorschlages für einen Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen: –Einführungstext –DQR-Matrix –Glossar

8 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 8Düsseldorf, Prozessbeteiligte Bund-Länder- Koordinierungsgruppe Arbeitskreis DQR BMBF Freier Zusammenschluss von StudentInnenschaften Kultusminister- konferenz (AK-EQR) Bundesagentur für ArbeitHochschulrektorenkonferenz Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Konzertierte Aktion Weiterbildung – Bundesverband Deutscher Privatschulen Bundesinstitut für BerufsbildungKultusministerkonferenz Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung dbb beamtenbund und tarifunion – Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland Deutscher Gewerkschaftsbund – GEW, IG Metall Wissenschaftsrat Deutscher Industrie- und Handelstag Zentralverband des Deutschen Handwerks

9 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 9Düsseldorf, Die DQR-Matrix:

10 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 10Düsseldorf, Die Spezifika der DQR-Matrix: Zusammenfassende Beschreibung des Niveaus oberhalb der einzelnen Kompetenzsäulen Betonung der (berufsbezogenen) Handlungsorientierung (Lern- und Arbeitsbereiche) Umfassender Kompetenzbegriff – statt Schlussfolgerung aus Wissen und Fertigkeiten Gleichwertigkeit von fachlicher und personaler Kompetenz

11 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 11Düsseldorf, Phase 2 des DQR-Prozesses (bis März 2010) Exemplarische Zuordnung bestehender Abschlüsse zu den Niveaustufen des DQR durch Experten (Gesundheit, Handel, IT, Metall/Elektro) Überprüfung der Handhabbarkeit der DQR-Matrix Rechtsgutachten Prof. Herdegen und Stellungnahme der Schulrechtsreferenten der Länder Studie zur Einbeziehung der Ergebnisse informellen Lernens (Professor Dehnbostel)

12 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 12Düsseldorf, Phase 3 des DQR-Prozesses (bis Ende 2011) Weiterentwicklung des DQR-Entwurfs aufgrund der Expertenvoten Möglichst konsensualer Zuordnungsvorschlag des AK-DQR zu den Niveaustufen des DQR aufgrund der Expertenvoten und des Votums des KMK-Schulausschusses Erstellung eines Handbuchs zur Zuordnung von Qualifikationen in der Breite des deutschen Bildungssystems Vorschlag für rechtliche Konstruktion Vorschlag zur Einbindung nonformalen/informellen Lernens

13 Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht 13Düsseldorf, Phase 4 des DQR-Prozesses (bis Ende 2012) Politische Entscheidung über Umsetzung Ggfs. Verweis auf die Niveaustufen des EQR in allen neuen Qualifikationsnachweisen ab 2012


Herunterladen ppt "Zur Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmens – ein Sachstandsbericht Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung am 3. März 2010, TOP 7."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen