Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität zu Köln WS 2009/2010 Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Hauptseminar Datenbanken vs. Markup Dozent: Prof. Dr. Manfred.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität zu Köln WS 2009/2010 Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Hauptseminar Datenbanken vs. Markup Dozent: Prof. Dr. Manfred."—  Präsentation transkript:

1 Universität zu Köln WS 2009/2010 Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Hauptseminar Datenbanken vs. Markup Dozent: Prof. Dr. Manfred Thaller Referent: André Streicher Erweiterte Datenmodelle am Beispiel zum Digitalen Register ADB/ NDB

2 Folie 2 von 38 Erweiterte Datenmodelle Wiederholung Aktive Datenbanken Konzept/ Technik der Trigger Event- Condition- Action- Modell Statement- Level- Trigger/ Row- Level Trigger Temporale Datenbanken Punktereignis/ Dauerereignis Gültigkeitszeit/ Transaktionzeit/ bitemporal proaktive/ retroaktive/ gleichzeitige Aktualisierung

3 Folie 3 von 38 Erweiterte Datenmodelle Wiederholung Räumliche Datenbanken mehrdimensionale Objekte => zweidimensional/ dreidimensional geometrische Operationen bereichsspezifische/ entfernungsspezifische Anfragen Räumliche Joins und Überlagerungen Multimedia Datenbanken multimediale Informationstypen inhaltsbasiertes Retrieval automatische Analyse/ manuelle Identifizierung

4 Folie 4 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Aktive Datenbanken Aktive Datenbanken

5 Folie 5 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB

6 Folie 6 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB ARTIKELAUTOR ARTIKEL Band Seitenumfang Identnr. Ausgabe Gesamtumfang Person Beschrieben in Nr Verfasst von Biographie EndseiteAnfangseite Verfasst in

7 Folie 7 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Identnr.VornameNachnamePseudonymGeschlechtGeb.DatumSter.datumKonfession Soz. Stellung 0001Heinrich, Wilhelm, Hermann RühmannHeinz Rühmann M konfessio nslos Franz Theodor SchmitzTheo Lingen M katholisch- Person Artikel Identnr.Anfangs- seite EndseiteSeiten- umfang (Band) Nr (Fremd- schlüssel) Autorkrz. (Fremd- Schlüssel) TKoer

8 Folie 8 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Identnr.Anfangs- seite EndseiteSeiten- umfang (Band) Nr (Fremd- schlüssel) Autorkrz. (Fremd- schlüssel) TKoer Artikel (Band) Nr (Band) Ausgabe (Band) Gesamtumfang Biographie NDB Band

9 Folie 9 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Aktive Datenbanken Mögliche Veränderungen: Hinzufügen eines neuen Artikels innerhalb eines Bandes Auswirkungen: - Änderung des Gesamtumfanges Erneuerung der Ausgabe Auswirkungen: - Mögliche Änderung der Anfangs- und Endseite eines Artikels => Änderung des Seitenumfangs eines Artikels =>Mögliche Änderung des Gesamtumfanges

10 Folie 10 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Aktive Datenbanken Ereignis: Hinzufügen eines neuen Artikels innerhalb eines Bandes R1: CREATE TRIGGER GESAMTUMFANG AFTER INSERT ON ARTIKEL FOR EACH ROW WHEN (NEW.NR IS NOT NULL) UPDATE BAND SET GESAMTUMFANG=GESAMTUMFANG+NEW.SEITENUMFANG WHERE NR=NEW.NR;

11 Folie 11 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Aktive Datenbanken Erneuerung der Ausgabe: R1, wenn neue Artikel (am Ende) hinzugefügt werden (Ereignis) R2:CREATE TRIGGER AUSGABE1 AFTER UPDATE OF ANFANGSSEITE,ENDSEITE ON ARTIKEL FOR EACH ROW WHEN (NEW.ANFANGSSEITE!=OLD.ANFANGSSEITE OR NEW.ENDSEITE!=OLD.ENDSEITE) UPDATE ARTIKEL SET SEITENUMFANG=(NEW.ENDSEITE+1)-NEW.ANFANGSSEITE WHERE IDENTNR=NEW.IDENTNR; => Wenn die Anfangs/ bzw. Endseite verändert wurde (Ereignis) => Zusätzlicher Trigger- Wenn AnfangsseiteA2==EndseiteA1 =>Seitenumfang-1

12 Folie 12 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Aktive Datenbanken Erneuerung der Ausgabe: R2: CREATE TRIGGER AUSGABE2 AFTER UPDATE OF SEITENUMFANG ON ARTIKEL FOR EACH ROW WHEN (NEW.NR IS NOT NULL) UPDATE BAND SET GESAMTUMFANG=GESAMTUMFANG+NEW.SEITENUMFANG- OLD.SEITENUMFANG WHERE NR=NEW.NR; => Wenn Artikel verlängert/ gekürzt werden (Ereignis)

13 Folie 13 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Aktive Datenbanken Erneuerung der Ausgabe: R4: CREATE TRIGGER AUSGABE3 AFTER DELETE ON ARTIKEL FOR EACH ROW WHEN (OLD.NR IS NOT NULL) UPDATE BAND SET GESAMTUMFANG=GESAMTUMFANG-OLD.SEITENUMFANG WHERE NR=OLD.NR; => Wenn Artikel gelöscht werden (Ereignis)

14 Folie 14 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Aktive Datenbanken Erneuerung der Ausgabe: R5: CREATE TRIGGER AUSGABE4 AFTER UPDATE OF AUSGABE ON BAND FOR EACH ROW WHEN (NEW.GESAMTUMFANG !=OLD.GESAMTUMFANG INFORM_ADMIN(OLD.GESAMTUMFANG|NEW.GESAMTUMFANG); => Wenn sich der Gesamtumfang vergrößert hat => Seitenzahlen können verschoben sein

15 Folie 15 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Aktive Datenbanken Bei allen verwendeten Triggern handelt es sich um Row- Level Trigger =>Beispielereignis für Statement-Level Trigger: Alle Anfangsseiten der Artikel des Bands x werden durch das Einfügen von i- Seiten um i- Seiten nach hintern verschoben. UPDATE ARTIKEL SETANFANGSEITE=ANFANGSSEITE+i WHEREBAND=x; => Gesamtumfang kann einmalig um i erhöht werden.

16 Folie 16 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Anwendung auf ADB/ NDB Temporale Datenbanken Temporale Datenbanken

17 Folie 17 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB

18 Folie 18 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Person Tätig in/ als Ort VST VET Beruf/ Tätigkeit Identnr. Art Temporale Datenbanken

19 Folie 19 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Identnr.VornameNachnamePseudonymGeschlechtGeb.DatumSter.datumKonfession Soz. Stellung 0001Heinrich, Wilhelm, Hermann RühmannHeinz Rühmann M konfessio nslos AliceRühle- Gerstel -W jüdisch- Person Identnr.ArtOrtVSTVET 0002SchülerPrag SchülerDresden SchülerPrag Krankenschwester Beruf

20 Folie 20 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB

21 Folie 21 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Person VST VET Identnr. Name Pseudonym Konfession Ehepartner Geb. Datum NachnameVorname Geschlecht Sterbe Datum

22 Folie 22 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB IdentnrVornameNachnamePseudonymGeschlechtGeb. DatumSter. DatumKonfession Ehepartner 0001Heinrich, Wilhelm, Hermann RühmannHeinz Rühmann M evangelis ch Heinrich, Wilhelm, Hermann RühmannHeinz Rühmann M evangelis ch Maria Herbot 0001Heinrich, Wilhelm, Hermann RühmannHeinz Rühmann M konfessio nslos Maria Herbot Person VSTVET

23 Folie 23 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Temporale Datenbanken Eigenschaften der Beispiele: Dauerereignis => Zeitperiode Gültigkeitszeit -> Granularität Jahr retroaktive Aktualisierung

24 Folie 24 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB

25 Folie 25 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Person hat geschaffen Name Entstehungsdatum Werk Identnr. Lebensveränderung Beispiel Punktereignis Popularität

26 Folie 26 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB IdentnrVornameNachnamePseudonymGeschlechtGeb.DatumSter.datumKonfession Popularität 0001Heinrich, Wilhelm, Hermann RühmannHeinz Rühmann M evangelis ch Erfolgreich er Theatersch auspieler 0001Heinrich, Wilhelm, Hermann RühmannHeinz Rühmann M konfessio nslos Kinostar Person Lebensveränderung IdentnrNameEntstehungsdatum 0001Der Nebbich Die Drei von der Tankstelle 1930 Werke

27 Folie 27 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Temporale Datenbanken Eigenschaften des Beispiels: Punktereignis => Zeitserientyp Gültigkeitszeit -> Granularität Jahr retroaktive Aktualisierung Transaktionszeit nur in Verbindung mit Eintragungen von Daten => Rückverfolgung Granularität eingeschränkt durch Archivmaterial Proaktive oder gleichzeitige Aktualisierung unwahrscheinlich

28 Folie 28 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Anwendung auf ADB/ NDB Räumliche Datenbanken Räumliche Datenbanken

29 Folie 29 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Räumliche Datenbanken An dem derzeitigen Material keine Umsetzung möglich Anfügen eines Kartenmaterials an das digitale Register Speicherung von räumlichen Objekten innerhalb der Datenbank Objekte für die Anzeige von Wirkungsstätten und Aufenthaltsorten der Personen- Objekten/ Entität

30 Folie 30 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Ort ausgeübt in x-Koordinate Beruf/ Tätigkeit Ortsname Räumliche Datenbanken y-Koordinate

31 Folie 31 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Identnr.ArtOrt (Fremd schlüssel) VSTVET 0002SchülerPrag SchülerDresden SchülerPrag Krankenschwester Beruf/ Tätigkeit OrtnameX-KoordinateY-Koordniate Dresden304,6207,8 Prag335,9186,7 Ort

32 Folie 32 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Identnr.ArtOrt (Fremd schlüssel) VSTVET 0002SchülerPrag SchülerDresden SchülerPrag Krankenschwester Beruf/ Tätigkeit Verlinkung der Archiv- Bild- Dokumente mit kartographischen Material/ Datenbank

33 Folie 33 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Umkehrschluss- Suche von Personen über die Karte Personen die in Dresden gewirkt haben Kästner, Erich Biographieartikel Kästner, Erich Biographieartikel Rühle- Gerstel, Alice Biographieartikel Rühle- Gerstel, Alice Biographieartikel Strauss, Richard Biographieartikel Strauss, Richard Biographieartikel usw…. usw…. => Bereichsspezifische Anfrage

34 Folie 34 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Räumliche Datenbanken Eher spielerische Funktion => Wer hat an meinem Ort gewirkt?! Problematik: Viele Künstler an verschiedenen Orten im Leben => Großstädte (Berlin, Wien,…) = >1000 Persönlichkeiten

35 Folie 35 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Anwendung auf ADB/ NDB Multimedia Datenbanken Multimedia Datenbanken

36 Folie 36 von 38 Anwendung auf ADB/ NDB Multimedia Datenbanken Digitalisierung der ADB und NDB- Bände: Prozess für inhaltsbasierte Retrieval findet bereits statt Metainformationen über Bilddokumente werden bzw. sind implementiert unbekannt, ob automatische Analysen oder manuelle Identifizierungen stattfinden

37 Folie 37 von 38 Fragen? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?

38 Folie 38 von 38 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Universität zu Köln WS 2009/2010 Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Hauptseminar Datenbanken vs. Markup Dozent: Prof. Dr. Manfred."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen