Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CCS Carbon Capture and Storage 2.5 CO2-Sequester.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CCS Carbon Capture and Storage 2.5 CO2-Sequester."—  Präsentation transkript:

1 CCS Carbon Capture and Storage 2.5 CO2-Sequester

2 Das Prinzip: CO2 vom Kraftwerk direkt in die Endablagerung ohne Umweg über die Atmosphäre Bildquelle: Lars Strömberg, Vattenfal, A future CO2 free Power Plant for Coal, AKE2004H_01StrömbergAKE2004H_01Strömberg

3 CCS Das neue Zauberwort !!?!! Ernsthaft in Erwägung : CCS = Carbon Capture and Storage

4 0. Zur Einstimmung: GeoEngineering- various proposals to mitigate ClimateChange 1. Einige grundlegende Eigenschaften von CO2 2. CO2 Emissions Quellen: Aufteilung, geographische Schwerpunkte Schicksal des CO2: das Meiste verbleibt im Meer 3. Potential (Übersicht) zur langfristigen CO2- Speicherung.1 CO2 –Sequester in geologischen Formationen.2 CO2- Sequester im Ozean.21 Zur Abspeicherung : Dispersion und Lake.22 Zum Transport: Pipeline, Schiff 4. Technik und Kosten 4.1 Capture : CO2-Abscheidung und Konfektionierung für Transport.11 Post combustion capture.12 Pre combustion capture.13 Oxyfuel.14 Refernzkraftwerk Lippendorf als Planungsbeispiel für Oxyfuel - CCS.15 Kosten 5. Meine erste und noch vorläufige Bewertung der CO2-Sequestrierung – Was denken Sie dazu 2.5 CO2-Sequester

5

6 Quelle:IPCC2002_Regina; Gale: Overview of Sources,Potential.., Folie 2. CO2 Emissions Quellen Aufteilung, geographische Schwerpunkte 2.52

7 Quelle:IPCC2002_Regina; Gale: Overview of Sources,Potential.., Folie 5 22,6 erfasst von Datenbank = Quellstärken

8 Quelle:IPCC2002_Regina; Gale: Overview of Sources,Potential.., Folie 7 Erfasste Emissionsquellen (Quellen –aber nicht Quellstärken!) = Quellstärken = 3,4 [Gt/a] = 2,69 [Gt/a] =1,75 [Gt/a]

9 Quelle: IPCC2002_Regina; Gale: Overview of Sources,Potential.., Folie 9

10

11 Quelle:IPCC2002_Regina; Gale: Overview of Sources,Potential.., Folie 3. Potential (Übersicht) zur langfristigen CO2- Speicherung 3.1 CO2 –Sequester in geologischen Formationen (Öl und Gas-Reservoire (EOR) und unbrauchbare Kohleflöze, Aquifere) 3.2 CO2- Sequester im Ozean (umstritten, wird von vielen grundsätzlich und heftig abgelehnt, trotzdem darf man mal hinschauen ) 2.53

12 Quelle:IPCC2002_Regina; Gale: Overview of Sources,Potential.., Folie 3.1 CO2 –Sequester in geologischen Formationen 2.531

13 Quelle:IPCC2002_Regina; Gale: Overview of Sources,Potential.., Folie 10

14 Quelle:IPCC2002_Regina; Gale: Overview of Sources,Potential.., Folie 36

15 Quelle:IPCC2002_Regina; Ohshumi: OceanStorage., Folie 3.2 CO2 –Sequester im Ozean 2.532

16 Quelle:IPCC2002_Regina; Ohshumi: OceanStorage., Folie 7

17 Quelle:IPCC2002_Regina; Ohshumi: OceanStorage., Folie 13

18 Quelle:IPCC2002_Regina; Ohshumi: OceanStorage., Folie 23 Ein quantitatives Beispiel

19 4. Technik und Kosten 4.1 Capture : CO2-Abscheidung und Konfektionierung für Transport 2.541

20 Einige wichtige zitierte Quellen

21 Link zum Original: Speicher: VGB2004_CCS-ReportonState_ofArt.pdf : Wichtige Quelle (/VGB2004_CCS/) : Quelle: /VGB2004_CCS /

22 Wichtige Quelle (/AKE2004H_01Strömberg/) : Link zum Original: AKE2004H_01StrömbergAKE2004H_01Strömberg

23 Link zum Original: DPG2005_AKE2.1KranzmannDPG2005_AKE2.1Kranzmann Wichtige Quelle (/DPG2005_Kranzmann/) :

24 Die drei wichtigsten Ansätze zur CO2 - Abscheidung

25 The three main options for CO2 capture from power plants Quelle: /VGB2004_CCS/ Fig. 2.1, p

26 Überlegungen von Vattenfall zur CO2 Abscheidung nach dem Oxyfuel Verfahren am Beispiel ihres neuen Braunkohle Kraftwerkes Lippendorf

27 Quelle: Lars Strömberg, Vattenfal, A future CO2 free Power Plant for Coal,Folie 34, AKE2004H_01StrömbergAKE2004H_01Strömberg

28 Quelle: Lars Strömberg, Vattenfal, A future CO2 free Power Plant for Coal,Folie 35, AKE2004H_01StrömbergAKE2004H_01Strömberg

29 Direkter Vergleich 42,7% 34,0% -3,4% Auxiliaries -2,2 % Veränderung: +1,2 % 0 Air Separation -6,8 % -6,8 % 0 CO2 Compression -3,5 % -3,5 % gesamter Aufwand: -8,7 % Punkte

30

31 Costs of NearFuture Solutions for Carbon Capture Efficiency penalty: Coal fired plant: 8-13 %-points, of this ca %-points for compression Gas fired plant: 9-12 %-points, of this ca %-points for compression Cost penalty in the Range of : 1 – 5 [cts/kWh] Quelle: /VGB2004_CCS/, p

32 Meine erste und noch vorläufige Bewertung der CO2-Sequestrierung: 1. Eine große Hoffnung zur Lösung des CO2 - Problems Bei der CO2-Sequestrierung besteht derzeit eine große und begründete Hoffnung, dass es sich um einen technisch- wirtschaftlich machbaren, und um einen ökologisch akzeptablen (geologische Ablageung) bzw. untersuchungswerten (Ozean Sequester), Beitrag zur Lösung des CO2-Problems handeln könnte. 2. Ein riesiger Aufwand Etwa ein Drittel der Energie wird zur Abtrennung, Transport und Einlagerung des CO2 benötigt. Daher kann die CO2-Sequestrierung im Hinblick auf die Sicherstellung der Energieversorgung nur als eine Zwischenlösung angesehen werden, die das Problem der Endlichkeit der fossilen Ressourcen noch verschärft. 3. Spektrum der energiepolitischen Handlungsoptionen wird erweitert Andererseits: CO 2 -Sequestrierung ist ein Mittel um die vorhandenen fossilen Energieträger überhaupt noch einer Klima- unschädlichen Nutzung zuzuführen. In diesem Sinne ermöglicht die CO 2 -Sequestrierung einen langsameren Übergang zur Solarwirtschaft und verschafft eine größere Entscheidungsfreiheit bezüglich der Nutzung der ebenfalls CO 2 -freien Kernenergie. 2.55

33 4a. Industrie hat ein starkes Eigeninteresse CO2 Sequester wird betrieben von Konzernen, Gesellschaften und Institutionen, die ein starkes Eigeninteresse an der weiteren ungestörten Ausbeutung fossiler Lagerstätten und einer Beibehaltung der derzeitigen Struktur der Energiewirtschaft und ihrer Infrastruktur besitzen. Die technisch wirtschaftlichen Prognosen sind günstig: CCS könnte die billigste Technik der CO2 Vermeidung werden und sich bereits aus den Gutschriften des CO2 Emissionshandels finanzieren lassen. 4b. Industrie braucht daher für CCS keine öffentlichen Subventionen Es ist daher gerechtfertigt, dass die freie Wirtschaft die weitere Entwicklung ohne massive Subventionierung durch die öffentliche Forschungsförderung betreibt. 5. Staat sollte sich um die endgültigen Lösungen kümmern Staatliche Gelder sollten sich hingegen auf die Erforschung, Entwicklung und Förderung endgültiger Problemlösungen konzentrieren. Diese ergeben sich nur bei einem technisch- wirtschaftlichen Durchbruch im Bereich Energieeinsparung und regenerativer Energien oder auch Kernfusion. Die Bewertung ist nicht einfach, und ich zweifle noch etwas. Schreiben Sie mir, wenn Sie andere Fakten und Gesichtspunkte stärker gewichten oder andere Schlussfolgerungen ziehen möchten. Was denken Sie insbesondere zu den Punkten 4b und 5 ?? Meine Adresse:


Herunterladen ppt "CCS Carbon Capture and Storage 2.5 CO2-Sequester."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen