Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

11 Feb 2003 Gerhard Beier Der elektronische Dokumentenserver einer multidisziplinären Forschungsorganisation 10.04.03.hist Kongress, Berlin Gerhard Beier.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "11 Feb 2003 Gerhard Beier Der elektronische Dokumentenserver einer multidisziplinären Forschungsorganisation 10.04.03.hist Kongress, Berlin Gerhard Beier."—  Präsentation transkript:

1 11 Feb 2003 Gerhard Beier Der elektronische Dokumentenserver einer multidisziplinären Forschungsorganisation hist Kongress, Berlin Gerhard Beier Heinz Nixdorf Zentrum für Informationsmanagement in der Max-Planck-Gesellschaft

2 Seite 2 10 April 2003 Die Max-Planck-Gesellschaft Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften ist derzeit in 80 Instituten organisiert, die sich vornehmlich der Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften, der Medizin und den Geisteswissenschaften widmen. Die Institute sind frei und unabhängig" in der Wahl und Ausübung ihrer Forschungsverpflichtungen. Forschungsergebnisse müssen veröffentlicht werden.

3 Seite 3 10 April 2003 Motivation zum Aufbau von eDoc Bereitstellung wissenschaftlicher Inhalte für ein globales Wissensnetz (siehe auch MIT DSpace, ETH E-Collection, CERN cds, arXiv, RePeC…) Plattform für neue Formen der wissenschaftlichen Kommunikation und Zusammenarbeit Nachweis der wissenschaftlichen Produktivität der MPG Gegengewicht zu monopolistischen Tendenzen im wissenschaftlichen Verlagswesen

4 Seite 4 10 April 2003 Konzept des eDoc-Servers Globale Struktur, lokale Administration Unterstützung möglichst aller Disziplinen und Anforderungen an wissenschaftliche Information (z.B. umfangreiche Liste von Dokumenttypen) Aufbau als institutionelles Archiv und als Basis für OAI-Service-Providers Forschungsfelder in der MPG

5 Seite 5 10 April 2003 Projekt Vision Schaffung einer Plattform für die Max-Planck- Gesellschaft um wissenschaftliche Informationen zugänglich zu machen und zu verbreiten dauerhaft zu archivieren und zu dokumentieren gemeinsam zu verwalten elektronisch zu publizieren eDoc - als Plattform um alternative Publikationsformen zu erproben und wissenschaftliche Kommunikation zu fördern

6 Seite 6 10 April 2003 Unterschiedliche Plattformen für spezielle Szenarien eDoc Archival die vollständige Dokumentation des offiziellen wissenschaftlichen Outputs eines Instituts eDoc Community schnell und flexibel Dokumente gemeinsam verwalten und zugänglich machen eDoc Primary Sources Verwalten und Zugänglichmachen von forschungsspezifischen aufbereiteten Primärquellen und -daten eDoc Event Documentation Dokumentation von Workshops, Konferenzen, Meetings eDoc ePublication Unterstützung für Reihen und Zeitschriften, die von einem Institut herausgegeben werden eDoc Project Library eine interne Sammlung von relevanten (externen) Resourcen einer Projektgruppe

7 Seite 7 10 April 2003 Share Documents & Material eDoc Community Ein System für verschiedene Aufgaben Langfristiges Archiv der MPG eDoc Archival Instituts collections Instituts collections Instituts collections Publikation des MPG Jahrbuchs Einbindung von Publikationslisten in lokale Websites eDoc Primary Archives OAI Data Provider Overlay Journals eDoc ePublication eDoc Event Documentation

8 Seite 8 10 April 2003 Disziplinspezifische Nutzung Naturwissenschaften (Verwaltung und Zugänglichmachung von bibliografischen Angaben und Volltext z.B. Poster) Geisteswissenschaften (Annotierungssoftware für Bilder) Archimedes Projekt (MPIWG) KHI Florenz - Photothek Bilder digitalisiert (DFG- gefördert)

9 Seite 9 10 April 2003 Publikationstypen - Genre Types Trennung von Medium und Konzept z.B. Artikel werden als solche erfasst unabhängig ob Print oder eJournal Liste von Standard-Genre-Typen forschungs- und institutsspezifische Typen sind ergänzbar Kein Preprint-Genre (nur Status accepted, submitted, published, unpublished) Article, Book, InBook, Issue, Conference Paper, Conference Proceedings, Poster, Talk at Event, Conference Report, Lecture/Courseware, Thesis, PhDThesis, Habilitation, Expert Opinion, Patent, Dataset, Software, Interactive Resource, Series, Journal

10 Seite April 2003 Metadatenmodell Eigenes Metadatenmodell für eDoc Dump-down zu Dublin Core ist möglich Orientierung an bestehenden Schemata und Übernahme der Namenskonventionen Idee: Generalisierung der verschiedenen Anforderungen der Disziplinen Ausbaustufe für eDoc 2: Institute können ihre eigenen Metadaten flexibel hinzufügen (geplant)

11 Seite April 2003 Metadatenmodell genre specific bibliographic information organizational affiliation administrative subject classification document status external research project author editor translator painter.... people subsubunit subunit MPG unit MPG: yes/no refereeing peer-reviewed internally reviewed not refereed pub status audience educational submitted accepted published unpublished expert popular yes/no edoc-wide collection specific free keywords eDoc Document role name versioning metadata on metadata file specific edoc workflow related docs alt. resource references source

12 Seite April 2003 Workflow für eDoc Archival Moderator Approval ProcessSubmission PhaseRelease Depositor (Author) Moderator Authority Institute Director requests to revise doc can reject subm. on formal grounds submits doc & recommends pub Status checks metadata, file format etc. reviews content Organization Quality Review approves & recommends pub status approves & recommends pub status approves public MPG Priv. User releases for pub status for files If implemented

13 Seite April 2003 Organisation erster Prototyp implementiert Juli 2002 (entwickelt im Fritz Haber Institut) Weiterentwicklung durch das ZIM kontinuierliche Verbesserung und Redesign in enger Zusammenarbeit mit Pilotinstituten Kooperation zwischen Instituten und eDoc/ZIM für spezielle Projekte z.B. KHI, Archimedes enge Zusammenarbeit mit den Bibliotheken und IT-Verantwortlichen bei der Einführung von eDoc an den Instituten

14 Seite April 2003 Technik Bewusste Entscheidung für Eigenentwicklung nach eingehendem Studium von eprints, greenstone, cds Software System Datenbank: PostgreSQL (Unicode Unterstützung) Code: Embedded Perl Server: Sun Solaris, Apache, TomCat Interfaces Open XML-Interface (via http) Integration MPG-SFX-Server (Linking von Volltext) OAI Interface für Metadaten-Harvesting Batch-Upload für XML-Daten und Daten aus Endnote, Reference Manager und dem Web-of-Science (ISI) Export nach BibTeX, Endnote, Reference Manager, XML

15 Seite April 2003 Status im April 2003 eDoc Archival implementiert eDoc Primary in Testphase mit Pilotinstituten z.B. MPI für Wissenschaftsgeschichte; Kunsthistorisches Institut in Florenz 80 Institute geben zumindest bibliografische Angaben ein Einige stellen bereits umfangreiche Bestände an Volltexten ins Netz Wahrscheinlich eDoc Community und Primary Sources als nächste Implementierungsstufen

16 Seite April 2003 Herausforderungen für die Zukunft Erarbeitung von MPG-weiten Richtlinien für Publikationen - open access Richtlinien für den Umgang mit Urheber- und Nutzungsrechten Integration des eDoc-Servers in disziplinspezifische Angebote - evtl. Mitwirkung am Aufbau solcher Angebote Weitere Flexibilisierung der Software Umsetzung der skizzierten Nutzungsszenarien

17 Seite April 2003 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Gerhard Beier Heinz Nixdorf Zentrum für Informationsmanagement in der Max-Planck-Gesellschaft


Herunterladen ppt "11 Feb 2003 Gerhard Beier Der elektronische Dokumentenserver einer multidisziplinären Forschungsorganisation 10.04.03.hist Kongress, Berlin Gerhard Beier."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen