Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Mikroskop Präsentiert von Torben,Jannik,Sergej.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Mikroskop Präsentiert von Torben,Jannik,Sergej."—  Präsentation transkript:

1 Das Mikroskop Präsentiert von Torben,Jannik,Sergej

2 Funktion des Mikroskops Das Licht verläuft vom Gegenstand zum Objektiv, wo es gebrochen wird. der Lichtstrahl verläuft weiter durch das Okular, da wird es gebrochen und strahlt weiter ins Auge. Das Auge blickt jetzt ein imaginäres Bild.

3 Wie pflegt man ein Mikroskop Wenn man stetig und achtsam die kleinsten Veränderungen z.B. an den verschiedenen Trieben registriert (z.B. zunehmende Schwergängigkeit), Schmutz und Staub fernhält, reduziert sich die Pflege meist nur auf die optischen Teile. Man muss also nichts auseinander nehmen. Aber genau diese Pflege der optischen Teile verlangt nicht nur ein feinfühliges und überlegtes Handeln sondern auch, das die Pflegemittel wie Tücher, Pinsel usw. Fett - und vor allem Staubfrei sind.

4 Qualitätskriterien eine stabile, dauerhafte Präzisionsmechanik, eine stabile, dauerhafte Präzisionsmechanik, das Auflösungsvermögen und die Abbildungsqualität der Objektive, das Auflösungsvermögen und die Abbildungsqualität der Objektive, die zweckmäßige elektrische Beleuchtung. die zweckmäßige elektrische Beleuchtung. Die Vergrößerung ist kein Qualitätskriterium Die Vergrößerung ist kein Qualitätskriterium

5 Geschichte 1609 Galileo Galilei ( ) entwickelte ein zusammengesetztes Mikroskop, welches aus einer konvexen und einer konkaven Linse bestand. Dieses, von ihm "Occhiolino" genannte Gerät, schenkte er 1612 dem polnischen König Sigismund III Galileo Galilei ( ) entwickelte ein zusammengesetztes Mikroskop, welches aus einer konvexen und einer konkaven Linse bestand. Dieses, von ihm "Occhiolino" genannte Gerät, schenkte er 1612 dem polnischen König Sigismund III Galileo Galilei ( ) baute ebenfalls ein zusammengesetztes Mikroskop im Stile Drebbels, rühmte sich aber nicht dessen Erfindung, sondern verwies auf den Sohn des Bürgermeisters von Alemar, einem gewissen Jacob Meticus (manchmal Metzius oder Metius zitiert).

6 Geschichte2 Erfinder war der holländische Glasschleifer Jansen 1757 erfand der Engländer Dollond die achromatische Linse,die 1815 von Frauenhofer verbessert wurde erfand der Engländer Dollond die achromatische Linse,die 1815 von Frauenhofer verbessert wurde. Durch die Gläser von Schott und Genossen wurde die Deutsche Industrie damals führend in der Welt Durch die Gläser von Schott und Genossen wurde die Deutsche Industrie damals führend in der Welt Das Wissen um die Brechung des Lichts durch Glas ermöglichte es Antonie von Leeuwenhoek im 17.Jahrhundert,Mikroskope zu bauen. Das Wissen um die Brechung des Lichts durch Glas ermöglichte es Antonie von Leeuwenhoek im 17.Jahrhundert,Mikroskope zu bauen. Römer und Grichen haben die Linsen als Brenngläser benutzt Römer und Grichen haben die Linsen als Brenngläser benutzt

7 Mikroskoparten Mikroskoptypen Mikroskoptypen Lichtmikroskop Lichtmikroskop Feldmikroskop Feldmikroskop Stereomikroskop Stereomikroskop Binokularmikroskop Binokularmikroskop Labolux-Mikroskop Labolux-Mikroskop Feldmikroskop(einfach) Feldmikroskop(einfach) Elektronenmikroskop Elektronenmikroskop Russisches Forschungsmikroskop Russisches Forschungsmikroskop Zirkelmikroskop Zirkelmikroskop Wassermikroskop Wassermikroskop Präparatiosmikroskop Präparatiosmikroskop Vollmessingmikroskop von Carl Zeiss entwikelt Vollmessingmikroskop von Carl Zeiss entwikelt Trommelmikroskop Trommelmikroskop Dreibeinmikroskop von Edmund Culpeper eingeführt Dreibeinmikroskop von Edmund Culpeper eingeführt Ultramikroskop entwickelt von Siedentopf und Richocard Zsigmmdy um1902,23Jahre später erhiltensie dafür einen Nobelpreis. Ultramikroskop entwickelt von Siedentopf und Richocard Zsigmmdy um1902,23Jahre später erhiltensie dafür einen Nobelpreis. Laser-Scanmikroskop Laser-Scanmikroskop

8 Wo kann man das Mikroskop erwerben Im Internet Beim Hersteller Im Fachhandel

9 Mikroskope und ihre Bauteile

10 Funktion der Bauteile des Mikroskops 1. Okular: Vergrößerung des Zwischenbildes 2. Tubus: verbindet Okular und Objektiv 3. Revolver: Sammlung der Objektive 4. Objektiv: Vergrößerung des Objekts 5. / 6. Grobtrieb / Feintrieb: Verstellung der Sehschärfe 7. Objekttisch: hält u. a. den Objektträger 8. Kondensorblende: Kontrast und Lichtänderung 9. Kondensor: für angepassten Beleuchtungsstand 10. Lampe: Beleuchtung des Arbeitsplatzes 11. / 12. Stativfuß: Halterung des Mikroskops 1. Okular: Vergrößerung des Zwischenbildes 2. Tubus: verbindet Okular und Objektiv 3. Revolver: Sammlung der Objektive 4. Objektiv: Vergrößerung des Objekts 5. / 6. Grobtrieb / Feintrieb: Verstellung der Sehschärfe 7. Objekttisch: hält u. a. den Objektträger 8. Kondensorblende: Kontrast und Lichtänderung 9. Kondensor: für angepassten Beleuchtungsstand 10. Lampe: Beleuchtung des Arbeitsplatzes 11. / 12. Stativfuß: Halterung des Mikroskops


Herunterladen ppt "Das Mikroskop Präsentiert von Torben,Jannik,Sergej."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen