Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Andreas Lischka1 3. eLearning Grundlagen 3.1. Was ist eLearning 3.2. Grundformen de Online-Lernens 3.3. Vor- und Nachteile des neuen Instrumentes 3.4.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Andreas Lischka1 3. eLearning Grundlagen 3.1. Was ist eLearning 3.2. Grundformen de Online-Lernens 3.3. Vor- und Nachteile des neuen Instrumentes 3.4."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Andreas Lischka1 3. eLearning Grundlagen 3.1. Was ist eLearning 3.2. Grundformen de Online-Lernens 3.3. Vor- und Nachteile des neuen Instrumentes 3.4. Was ist bei der Einführung von eLearning zu beachten 3.5. Aktuelle Marktforschungsergebnisse zur Akzeptanz von eLearning 3.6. Schnittstellen zwischen eLearning und Wissensmanagement 3.7. Praktische Arbeit an einer WBT- Lösung

2 Dr. Andreas Lischka2 Was ist eLearning? - eLearning kann begriffen werden als Lernen, das mit Informations- und Kommunikations-Technologien unterstützt bzw. ermöglicht wird. - Mehr und mehr etabliert sich "eLearning" als Oberbegriff für alle Formen und Funktionen des technologie-basierten Lernens wie: –Computer Based Training (CBT), –Distance Learning oder –Web Based Training (WBT).

3 Dr. Andreas Lischka3 WerWieWas. Wann und wo Sie wollen! eLearning ist unabhängig von Zeit und Ort. Das hat viele Vorteile: Ihr Lernstoff ist rund um die Uhr verfügbar. Wo Sie wollen! Sie lernen genau dann, wann Sie es brauchen und dort wo Sie gerade sind: Am Arbeitsplatz, auf Reisen oder zu Hause oder...

4 Dr. Andreas Lischka4 Wann, wo und wer? Neben den hohen Ausgaben durch Ausfallzeiten, Reisekosten und Honorarkosten haben traditionelle Fortbildungs-Arten drei weitere Nachteile: Sie sind zeitlich begrenzt. Sie sind räumlich begrenzt. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.

5 Dr. Andreas Lischka5 WerWieWas. Wann und wo Sie wollen! Sie erarbeiten die Inhalte eigenständig und individuell. Sie selbst geben das Tempo vor und nicht der Trainer oder die Gruppe.

6 Dr. Andreas Lischka6 WerWieWas. Wann und wo Sie wollen! Sie können Ihren Lernerfolg selbst überprüfen. Wenn Sie wollen wieder und wieder: Die integrierten Tests sind dauernd verfügbar.

7 Dr. Andreas Lischka7 WerWieWas. Wann und wo Sie wollen! Die Ansprache aller Sinne macht Lernen effektiv. Animierte Grafiken, Audio- und Video-Elemente machen Lernen zu einem Erlebnis. Ob morgens um sieben, kurz vor Feierabend oder am Wochenende zu Hause.

8 Dr. Andreas Lischka8 WerWieWas. Wann und wo Sie wollen! Eine elektronische Lerneinheit ist nicht starr. Sie können sie verbessern. WBTs von Ingenium sind datenbankbasiert. Dadurch lässt sich das Verhalten der Anwender statistisch auswerten: >An welchen Stellen brauchen sie viel Zeit? >Welche Einheiten werden oft wiederholt? >Wo haben die User Probleme? So lassen sich Schwachstellen schnell ausfindig machen.

9 Dr. Andreas Lischka9 Vorteile eines web-basierten Systems. Inhalte können selbst geändert und weiterentwickelt werden. Der Frage und Antwort-Bereich im System gibt Hinweise, welche Bereiche am meisten abgefragt werden. Die Anwendung läuft nicht nur im web, Sie ist Internetbasiert, d.h. alle Medien wie z.B. M-Commerce können perspektivisch genutzt werden. Die Anwendung kann im Intranet abgerufen werden. Der Mitarbeiter entscheidet, wann er auf welches Wissen zugreift. Mehrsprachigkeit ist Möglich WICHTIG: Einstieg in das Thema Wissensmanagement|eLearning

10 Dr. Andreas Lischka10 WerWieWas. Wann und wo Sie wollen! Eine elektronische Lerneinheit ist nicht starr. Sie können sie verbessern. WBTs von Ingenium sind datenbankbasiert. Dadurch lässt sich das Verhalten der Anwender statistisch auswerten: >An welchen Stellen brauchen sie viel Zeit? >Welche Einheiten werden oft wiederholt? >Wo haben die User Probleme? So lassen sich Schwachstellen schnell ausfindig machen.

11 Dr. Andreas Lischka Die Grundformen des Online-Lernens. Open Distance Learning CBT WBT Informations, bzw. Wissensdatenbank Tools: Bibliotheken, Datenbanken, Mediathek, Newsgroups Experte unterstützt die Lernenden Lernangebot richtet sich auf eine Person Teletutoring WBT Virtueller Seminarraum Videokonferenzgestü tzte Gruppensitzungen Vorlesungen anhand Online-Skript Tools: , Chat, Web basierende Kommunikationstool s Der Lernende betreut durch Moderator| Teletutor Lernangebot richtet sich auf Gruppen Teleteaching Vorlesung wird via Videokonferenz in verschiedene Seminarräume übertragen Virtuelles Seminar kann je nach Steuerung der Dozenten Teletutoring oder Teleteaching sein Tools: WEB Klassische Rollenverteilung zwischen Dozent und Seminarteilnehmer Lernangebot richtet sich auf Gruppen

12 Dr. Andreas Lischka12 Grundsätzliche Möglichkeiten für die Unternehmen. LASP Individuelles Lernen der Mitarbeiter Einbettung in ein Lern- und Wissen- Management-System Messung Lernverhalten Beeinflussung bzw. Steuerung des Lernverhaltens Voll funktionsfähige, standardisierte Lösung für Unternehmen Optional anpassbar Content per User LASP: T Internet-Marktplatz Kosten Anpassun g Beschreibung Individuelles Lernen der Mitarbeiter Keine Anpassung an Unternehmens-Wünsche Content per Use/r Ab 250 per Use/r In-House-Lösung Individuelles Lernen der Mitarbeiter Einbettung in ein Lern- und Wissen- Management-System Messung Lernverhalten Beeinflussung bzw. Steuerung des Lernverhaltens Maßanfertigung für Unternehmen Content Ab T für Basis-Funktionalitäten bis 5 Mio.

13 Dr. Andreas Lischka13 Internetrecherche Versuche, für jeden Möglichkeit von eLearning- Applicationen ein Anwendungsbeispiel im Web zu finden Welche Definitionen/Auslegungen von eLearning sind im web zu finden Welche Vor- bzw. Nachteile werden genannt

14 Dr. Andreas Lischka14 3. Vor- und Nachteile des neuen Instrumentes Vorteile von eLearning: - erlaubt Visualisierung von Prozessen - ermöglicht die Ansprache mehrerer Wahrnehmungskanäle - Stichwort Lernertypen - erleichtert die Darbietung neu zu erlernender Inhalte im authentischen Kontext - erlaubt aktiveres Lernen - Stichwort Interaktivität -fördert vernetztes Wissen - Stichwort Hypermedia - erlaubt Lernen ohne Ort- und Zeitbindung - erlaubt beliebig häufiges Wiederholen des Lernstoffs - Stichwort "geduldiger Lehrer" - erlaubt Lernen nach dem eigenen Lerntempo - Stichwort Binnendifferenzierung - erlaubt mehr Eigenverantwortung für den Lernprozess - Stichwort autonomes Lernen Nachteile von eLearning: - bedeutet möglicherweise Isolation - liefert einen der Technik aus - verhindert viele soziale Komponenten, gruppendynamische Lernprozesse - macht Motivation schwer - erlaubt kein traditionelles Lehrer-Schüler-Verhältnis - ist nicht für jeden Bereich einsetzbar - erlaubt keine sofortige didaktische Reaktion des Lehrers -wirft Datenschutz-Bedenken auf Quelle:http://www.q21.de/guide/vorteile.htm

15 Dr. Andreas Lischka15 Ein neues Instrument. LerncharakterInformationscharakter Individualisierungsgrad Telefonkonferenz Zeitschriften Business TV Buch CD-ROM Seminar Persönliches Coaching asynchrones Lernen WBT synchrones Lernen virtuel classrooms

16 Dr. Andreas Lischka16 Trainerkosten Reisekosten Hotelkosten Opportunitätskosten: Ausfall an Arbeitszeit, der reisebedingt ist; Ausfall durch Training während der Arbeitszeit Einsparungs- Potential Einmalige Investitionen IT Laufende Kosten: IT/Lern- Management- System; Pay-per-Use für gelernten Content; Tutoren-Services Investitions- Bedarf Kosten. Eine strukturierte Kosten-Nutzen-Analyse ist bei der Einführung von eLearning-Lösungen notwendig. Lernen und Weiterbildung werden als Thema präsent im Unternehmen eLearning adressiert den einzelnen Mitarbeiter Einstieg in selbst- verantwortliches Lernen und lernende Organisation Einstieg ins Wissens- Management Nicht monetarisierbare Vorteile

17 Dr. Andreas Lischka17 Coaching steigert die Lern-Motivation und den Lernerfolg. Aufgaben eines Teletutors Feedback zu Aufgaben Vereinbaren von Lernzeiten Verteilen von individuellen Aufgaben Verteilen von Gruppen- Aufgaben Beratung bei Weiterbildungs- Entscheidungen Experte für individuelle Fachfragen Betreuung der Chats Hilfe bei technischen Fragen

18 Dr. Andreas Lischka18 eLearning - ein interdisziplinäres Projekt Didaktiker Wie vermittle ich den Lerninhalt, Methodenauswahl Autor Content, Drehbuch, Lernziele, Lerninhalt Web-Designer Umsetzung der Multimedia Objekte, Grafik, Design Consultant Implementierung der eLearning-Lösung Anwendungs- Experte verschiedene Funktionalitäten der eLearning-Plattform Koordinator Projektmanagement, Konzeption Systemadministrator Bereitstellung der technischen Infrastruktur

19 Dr. Andreas Lischka19 Das Ingenium Phasen-Modell. Analyse der Ist-Situation, Kosten/Nutzen- Analyse Erstellen eLearning- Konzept Anpassung Lernlösung Konzept-Entwicklung (Phase1) Realisierung des Piloten Information der MA Evaluation des Textes Pilotprojekt (Phase2) schrittweise Implementierung Information der MA Wirtschaftlichkeits- Kontrolle Weiterentwicklung des Konzeptes Roll-Out (Phase3)

20 Dr. Andreas Lischka20 Meta-Trends eLearning/WM -eLearning bedeutet in erster Linie selbstbestimmtes Lernen. D. h. es gilt, Lernkulturen zu entwickeln. -Die Auswahl der Technik spielt beim Gelingen eines Projektes eine untergeordnete Rolle. -Die didaktische Aufbereitung der Inhalte ist entscheidend für den Erfolg der Anwendung. -Die Einführung von eLearning/WM braucht Dramaturgie. -Beide Themen (eLearning/WM) verschmelzen in der Praxis.


Herunterladen ppt "Dr. Andreas Lischka1 3. eLearning Grundlagen 3.1. Was ist eLearning 3.2. Grundformen de Online-Lernens 3.3. Vor- und Nachteile des neuen Instrumentes 3.4."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen